Kaleidra - Wer die Liebe entfesselt
 - Kira Licht - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
559 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0118-1
Ersterscheinung: 29.10.2021

Kaleidra - Wer die Liebe entfesselt

Band 3
Band 3 der Reihe "Kaleidra-Trilogie"

(39)

Das packende Finale der Urban-Fantasy-Trilogie: Spannend bis zur letzten Seite
Nachdem Emilia und Ben aus Kaleidra zurück sind, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Die Hohepriesterin Ishtar ist wie vom Erdboden verschluckt, und die Crux greifen unter der Herrschaft der Quecks die Menschen an. Städte werden ins Chaos gestürzt, und auch Rom bleibt nicht unversehrt. Emilia und ihre Freunde versuchen händeringend, einen Ausweg zu finden. Und dann ist da auch noch die Sache mit Emilias wahrer Herkunft, die sie nicht loslässt. Zusammen mit alten und neuen Verbündeten will sie der Sache auf den Grund gehen. Schließlich offenbart sich ihr ein gut gehütetes Geheimnis, das nicht nur das Schicksal aller Alchemisten, sondern auch die Zukunft der gesamten Menschheit verändern könnte …

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (39)

Ivonnes-Buecherregal Ivonnes-Buecherregal

Veröffentlicht am 07.11.2021

Ein gelungener Abschluss!

Endlich erfahren wir wie die Reise von Emilia und Ben endet. Auf den Abschluss der Kaleidra Reihe war ich wirklich sehr gespannt.

Zum Glück geht es auch hier nahtlos zum Cliffhanger von Teil zwei weiter. ... …mehr

Endlich erfahren wir wie die Reise von Emilia und Ben endet. Auf den Abschluss der Kaleidra Reihe war ich wirklich sehr gespannt.

Zum Glück geht es auch hier nahtlos zum Cliffhanger von Teil zwei weiter. Das heißt man bangt erst einmal um Ben, der die Reise zu Kaleidra nicht so gut überstanden hat. Es geht also temporeich los.
Wir erleben eine unglaublich spannende Reise. Schließlich geht es nicht nur darum die Alchemisten zu retten, die ganze Menschheit ist das des Quecksilberordens in Gefahr.

Dabei erleben wir, wie sowohl Ben wie auch Emilia sich immer weiterentwickeln. Dabei hatte Emilia es anfangs ja wirklich schwer. Doch man merkt das sie langsam ihren Platz findet und mit den Geschehnissen immer besser umgehen kann. Dabei beweist sie sehr viel Verstand aber auch viel Herz. Trotzdem bleibt sie sich selber treu.
Auch Bens Entwicklung ist toll. Anfangs wirke er oft verschlossen, fast schon etwas mürrisch. In diesem Teil öffnet er sich immer mehr und steht zu seinen Gefühlen für Emilia. Dadurch wird die Bindung der beiden auch immer intensiver. Es macht viel Freude die beiden dabei zu begleiten.

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Besonders Larkin ist mir da sehr ans Herz gewachsen. Ich bin sehr froh das er in diesem Teil wieder mehr Handlung bekommt.
Doch wir lernen auch neue Charaktere kennen, die dafür sorgen das die Handlungen langsam zusammenführen.
Der Leser bekommt neue Erkenntnisse, manche wirklich überraschend, andere haben sich vielleicht schon angedeutet. In jedem Fall bleibt wenig Zeit zum Durchatmen.
Neben einigen sehr actionreichen Szenen, erfahren wir auch mehr über die Herkunft von Emilia. Dort gab es für mich eine Überraschung.

Die Handlung dieser drei Bücher ist wirklich sehr komplex. Alles hat sich zwei Bände lang hochgeschaukelt um nun hier in einem Knall zu enden.
Ich bin froh das es neben den ganzen Problemen und Sorgen auch immer mal Momente gab, in denen man auflachen konnte oder Herzklopfen bekommen hat. Eine wirklich gelungene Mischung.
Vielleicht hätte man die ein oder andere Szene etwas mehr ausbauen können. Aber bei einer so komplexen Thematik ist es glaube ich sehr schwer alle zufrieden zu stellen.

Ich bin auf jeden Fall glücklich mit dem Ende und ich denke der Epilog war dann noch einmal ein sehr passender Abschluss.
Für mich auf jeden Fall eine sehr tolle Reihe. Ich hatte viel Freude beim Lesen und bin schon sehr gespannt auf die neuen Bücher von Kira.
„Kaleidra- Wer die Liebe entfesselt“ bekommt von mir 5 von 5 Lesekatzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KathieMarie KathieMarie

Veröffentlicht am 01.11.2021

Geheimnisse in ihrer aufregendsten und schönsten Form

Nachdem die Welt nun augenscheinlich vor ihrem kaum noch abzuwenden Ende steht, heißt es für Emilia: Jetzt erst recht! Professor Avalanche überschüttet die Großstädte der Welt mit Unheil und Verderben, ... …mehr

Nachdem die Welt nun augenscheinlich vor ihrem kaum noch abzuwenden Ende steht, heißt es für Emilia: Jetzt erst recht! Professor Avalanche überschüttet die Großstädte der Welt mit Unheil und Verderben, mit dem klaren Ziel die alleinige Macht an sich zu reißen. Mitten im Zentrum dieses Wirbelsturms steht Emilia, an ihrer Seite ihrer Verbündeten und Freunde erster Stunde. Viele ungelöste Rätsel und Herausforderungen gilt es zu bestreiten. Während sich jedoch alle auf Professor Avalanche konzentrieren, wächst eine weitaus größere Gefahr heran, die erst bemerkt wird, als es eigentlich schon zu spät ist.

Allgemein zum Inhalt muss ich sagen, dass mir der Einstieg sehr gefallen hat, der natürlich auch durch den Cliffhanger des vorherigen Bandes begünstigt wurde. Er ist nicht zu rasant und bringt gleichzeitig aber genug Spannung mit, um sofort wieder von der Handlung eingenommen zu werden. Nach diesem Einstieg beginnt für mich erst einmal eine kleine Durststrecke, in der es nur wenig „Action“ gibt. Auch wenn es mich an dieser Stelle ein klein wenig Anstrengung gekostet hat weiter zu lesen, muss ich auch zugeben, dass dieser ruhigere Teil mehr oder weniger notwendig war, um Liegengebliebenes, wie die Beziehungen der Charaktere untereinander, aufzuarbeiten - was meiner Meinung nach nicht ganz zu 100%, aber zu sehr großen Teilen, gelungen ist.
Nach dem ersten Drittel fängt der Spannungsbogen erst richtig an zu wachsen, vor allem weil jetzt nach und nach damit begonnen wird Fragen zu beantworten, die dem ein oder anderen schon seit dem ersten Band unter den Nägeln brennen. Dass man dem Höhepunkt immer näher kommt merkt man nicht daran, dass die Spannung steigt, denn die ist spätestens ab dem letzten Drittel konstant hoch, sondern daran, dass die Geheimnisse, die aufgedeckt werden, sich häufen und immer größer und brisanter werden.
Der krasseste Wendepunkt ist, als die, aus Kaleidra entflohene, Ishtar wieder die Bildfläche betritt und das mit einem ordentlichen Paukenschlag.

Über die Charaktere muss man nicht wirklich etwas sagen, sowohl die gute, als auch die böse Seite, wenn man sie so nennen kann, sind mit starken Charakteren besetzt, die auf ihre Weise alle bewundernswert gestaltet sind.
Zu Emilia möchte ich noch sagen, dass ich es sehr gut finde, wie sie über die Reihe hinweg an ihren Aufgaben wächst und sich weiterentwickelt, was aber vor allem in diesem Band zu bemerken ist. Sie gewinnt an innerer Stärke, Mut und Selbstständigkeit, während um sie herum die Welt zusammenzubrechen droht.
Auch Ishtar, die man in diesem Band erst richtig kennenlernt, ist ein faszinierender Charakter. Ihren Machthunger kann man förmlich aus jedem ihrer Worte hören und gleichzeitig auch die seit Jahrtausende schwelende Wut und Sehnsucht und das Verlangen nach Rache. In sich ist ihr Charakter schlüssig und ebenso einfach wie genial aufgebaut. Sie hat von der Macht gekostet und wollte immer mehr, hat sie sich mit Gewalt genommen und hatte dennoch bei all ihrer Macht, wie jeder, einen Schwachpunkt. Also ist auch sie weit davon entfernt auf ihre Art perfekt zu sein und solche Charaktere schätze ich besonders. Nicht weil es heißt, dass sie besiegt werden können, sondern dass sie authentisch sind.
Zum Rest ist eigentlich nicht viel zu sagen. Seit dem ersten Band harmonieren unsere Helden sehr gut miteinander, sie sind viele unterschiedliche Charaktere, sodass es mich wundert, dass es nicht öfter zu Reibereien und Meinungsverschiedenheiten kommt. Besonders gefällt mir auch, dass Emilia sich wieder, wenn auch nur zu einem kleinen Teil, ihrem „früheren“ Leben zuwendet und ihre Freunde wieder in ihr Leben mit einbezieht.

Der Stil des Geschrieben ist einfach gehalten und leicht zu verstehen. An manchen Stellen kommt es, durch gegebene Umstände, zu erheblichen Irritationen, die einen dann auch mal innehalten und die Textstelle wiederholen lassen. Ansonsten finde ich es genial gemacht, wie so viele Stränge am Ende in einem Punkt zusammenlaufen. Auch die Kreativität und das Einfallsreichtum ist hier an dieser Stelle einmal zu loben, denn Rätsel und Problemlösungen sind wirklich genial konstruiert. Die ganze Welt, die mit Kaleidra erschaffen worden ist, ist schlüssig aufgebaut und mit Liebe zum Detail ausgearbeitet. Das immense Vorwissen auf der chemisch-biologischen Ebene ist zu bemerken und auch sehr gut eingesetzt. Eine wunderbare Welt wurde geschaffen, die Magie und Wissenschaft vereint.

Die Welt wird untergehen, aber du bist noch nicht bereit aufzugeben? Die Antworten auf zahllose Geheimnisse brennen unter deinen Fingernägeln? Du bist bereit die Liebe zu entfesseln und die Welt zu verändern? Dann ist dieser Kampf nicht nur Emilias, sondern auch dein Kampf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 31.10.2021

Fantastisches Finale

„Kaleidra – Wer die Liebe entfesselt“ ist der dritte und abschließende Band der mitreißenden Kaleidra Trilogie von Kira Licht.
Ben und Emilia sind aus Kaleidra zurück und die Welt um sie herum versinkt ... …mehr

„Kaleidra – Wer die Liebe entfesselt“ ist der dritte und abschließende Band der mitreißenden Kaleidra Trilogie von Kira Licht.
Ben und Emilia sind aus Kaleidra zurück und die Welt um sie herum versinkt im Chaos. Die Crux greifen plötzlich unschuldige Menschen an und der Quecksilberorden mit Professor Avalanche an der Spitze setzt die übrigen Alchimisten weiter unter Druck. Ein neuer unberechenbarer Spieler um die Weltherrschaft ist die Hohepriesterin Ishtar, die alles bisher vorgefallene tatsächlich noch in den Schatten stellt. Das Schicksal der Welt liegt in den Händen Emilias und der verbliebenen loyalen Alchimisten, die allesamt vor schwierige Entscheidungen auf Leben und Tod gestellt werden.

Die Handlung setzt nahtlos an den zweiten Band an, den man vorher unbedingt gelesen haben sollte. Kira Licht steigt mit einem rasanten Tempo ins das Finale der Trilogie ein und lässt auch im Laufe des letzten Buches in keiner Weise nach.
Emilia hat im Vergleich zu ihren ahnungslosen Anfängen als Alchimistin eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht, die immer noch nicht abgeschlossen ist. Sie entdeckt immer mehr verborgene Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit, die ein Schlüssel für die Zukunft der Alchimisten und der Menschheit insgesamt sein könnten.
Auch Ben erkennt man im Vergleich zum Anfang fast nicht wieder. Der starke Fechtmeister des Goldordens lässt immer mehr Gefühle zu und ist bereit, sich für seine Liebe gegen die bestehenden Regeln aufzulehnen.
Ich habe die meisten Charaktere in dieser Reihe ab dem ersten Band ins Herz geschlossen und die ganze Zeit mit ihnen mitgefiebert. Kira Licht verleiht ihren Figuren, und seien es nur kleine Nebencharaktere, immer so viel Tiefe und Facettenreichtum, dass sie der Story unglaublich viel Leben und Individualität verleihen. Und natürlich bleibt immer noch genug Raum für Spannung, Action, Abenteuer und die große Frage, ob Emilia tatsächlich die Welt retten kann.
Alle komplexen Handlungsfäden werden geschickt verknüpft und zu einem schlüssigen und gelungenen Abschluss gebracht. Der unvergleichliche Humor und amüsante Schlagabtausche kommen bei dieser Weltrettungsmission zum Glück auch nicht zu kurz. Und bis zum Schluss ist man vor unerwarteten Twists nicht geschützt, was den großen Reiz dieser fantastischen Reihe ausmacht.

Mein Fazit:
Das furiose Finale hat mich in allen Punkten überzeugt und bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

secrecy_library secrecy_library

Veröffentlicht am 31.10.2021

Beste Fantasiereihe seit Langem und dazu ist dieser Band der krönende Abschluss!

Achtung, erster Absatz könnte ein kleiner Spoiler sein!!

Der Beginn des dritten Bandes ist perfekt platziert - es geht direkt dort weiter, wo es aufgehört hat. Viele Großstädte werden durch Crux angegriffen, ... …mehr

Achtung, erster Absatz könnte ein kleiner Spoiler sein!!

Der Beginn des dritten Bandes ist perfekt platziert - es geht direkt dort weiter, wo es aufgehört hat. Viele Großstädte werden durch Crux angegriffen, die Menschen sind ahnungslos, was um sie herum geschieht.

Erstmal zur Geschichte an sich - wie man sich denken kann, kann der dritte Band nur nach Band 1 + 2 gelesen werden, da sonst ziemlich viele Informationen fehlen würden, auch wenn das eine oder andere in den ersten zwei Kapitel ein wenig aufgefrischt wird. (Für die, die die ersten beiden Bände schon kennen - es wird z.B. kurz nochmal der Schlüsselkasten definiert) Weiters kann man sich ein Abschlussband voller Überraschungen erwarten, denn die Spannung zieht sich durch die ganze Geschichte. Kleine Fragen werden beantwortet, nur um wieder größere Fragen entstehen zu lassen.
Ich bin förmlich durchs Buch geflogen und kann nur sagen, dass ich von Kira Lichts Schreibstil mehr als begeistert bin! Er steckt voller Ideenreichtum und sie weiß einfach ganz genau, wie sie den/die Leser/in zu ködern hat, damit diese nicht mehr aufhören können.

Um zu den Charakteren zu kommen - Emilia und Ben, ich habe die beiden einfach schon in Band 1 so ins Herz geschlossen und obwohl man sie schon durch die beiden ersten Bände kennt, so überraschen sie einen trotzdem mit ihren Reaktionen und kleinen Veränderungen. Dadurch wirken sie so lebhaft und echt, dass ich fast das Gefühl hatte, reale Personen vor mir zu haben.
Das Gleiche kann über jeden einzelnen Charakter des Buches gesagt werden - authentisch, lebhaft, hin und wieder humorvoll. Man hat das Gefühl, dass sie zum Greifen nahe sind. Das gilt für beide Seiten - gut und böse. Obwohl man nicht immer hundertprozentig eine Grenze zwischen Gut und Böse zeichnen kann - und erst recht nicht verallgemeinern.

Zu der Welt, in der alles spielt - es wurde einfach alles faszinierend gut miteinander verwoben. Damit meine ich die Welt der Alchemisten und ihre Geheimnisse mit der "normalen" Welt der Menschen. Ich bin einfach nicht mehr aus dem Staunen und Mitfiebern rausgekommen.

Ob das Buch eine Leseempfehlung wert ist? Auf jeden Fall! Für mich war die Buchreihe ein Jahreshighlight und gehört eindeutig weiterempfohlen!
Also - Alchemiefans und Fantasy-Freunde - ran ans Lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Apathy Apathy

Veröffentlicht am 30.10.2021

Fantastischer Abschluss der Reihe

Achtung!...evtl. Spoiler, da Band 3 einer Reihe.

Band 3 durfte ich wie Band 1 und Band 2 ebenso in einer Leserunde lesen. Es war sehr schön, wieder in die Geschichte einzusteigen und nachdem gemeinen ... …mehr

Achtung!...evtl. Spoiler, da Band 3 einer Reihe.

Band 3 durfte ich wie Band 1 und Band 2 ebenso in einer Leserunde lesen. Es war sehr schön, wieder in die Geschichte einzusteigen und nachdem gemeinen Cliffhanger am Ende des zweiten Bandes war ich schon neugierig, wie die Welt nun gerettet werden kann.

Nachdem Emilia und Ben aus Kaleidra zurück sind, stehen viele Großstädte am Abgrund. Viele Alchemisten wurden zu Crux verwandelt. Avalanche verfolgt weiter seine gefährliche Mission. Aber auch Ishtar ist noch irgendwo da draußen. Können Emilia, Ben und die anderen die Welt retten bevor sie ganz untergeht? Wie geht es außerdem mit Emilia und Ben weiter?

Der Band beginnt da, wo Band 2 aufgehört hat. Es geht somit temporeich weiter. Man wird regelrecht von der einen Gefahr in die andere gezogen. Ich war sogleich wieder in der Geschichte gefangen. Man bekommt kaum eine Atempause.

Zudem wird man durch den erfrischenden und lockeren durch die Geschichte geleitet. Der Humor kommt auch wieder zum Vorschein, der immer wieder für eine Erfrischung sorgt und mich zum Schmunzeln bringt. Es wird außerdem vieles spannungsvoll und intensiv beschrieben.

Emilia und Ben sind einfach toll und stark zusammen. Ihre Bindung wird immer intensiver und Ben steht nun auch zu seinen Gefühlen. Emilia beweist hier und da wieder ihre Stärke in gefährlichen Situationen. Aber ist auch um das Wohlergehen ihrer Mitmenschen bedacht. Ben möchte außerdem etwas tun und stellt sich den Gefahren. Die Entwicklung von Ben und Emilia hat mir sehr gut gefallen.

Obwohl es der Abschlussband der Reihe ist, kommen einige neue Nebencharaktere hinzu, die für den Verlauf der einzelnen Handlungen dienlich sind. Dann gibt es auch ein Wiedersehen mit Charakteren, die zuvor schon mal eine Rolle gespielt haben. Das hat mir sehr gut gefallen.
Mit den Goldalchemisten hat man in diesem Band wieder mehr zu tun. So bekommt man wieder Larkins charmante und witzige Art zu spüren. Er verleiht der Geschichte auch eine spritzige Nuance.

In der Geschichte passiert vieles Knall auf Fall. Es muss vieles aufgelöst werden. So begeben sich manchmal die Protagonisten auf eigene Faust in Gefahr. Aber für den Verlauf der Handlung und um die Widersacher aufzuhalten muss es etwas getan werden. Es kommt daher zu vielen spannungsvollen Momenten. Zwischendurch darf aber auch noch etwas Zeit für Romantik bleiben.
Zeitweise denkt man gar nicht, dass bis zum Ende alles aufgelöst werden kann und vielleicht noch Fragen offen bleiben. Aber die Autorin hat dies auch gut untergebracht. Manches wird am Ende doch vielleicht etwas schnell abgehandelt, aber dennoch ist es gut gelöst.
Dabei lauern auch einige Überraschungen, die ich so nicht erwartet hätte. Es kommt daher zu actionreichen Szenen und unvorsehbaren Wendungen. Man kommt Emilias Herkunft auf die Spur, die sehr überraschend ist.
Auch wenn Emilia am Ende fast sogar etwas skrupellos wirkt und man es vielleicht nicht im Einklang mit ihrem Charakter bringen kann, ist es aber die beste und einzige Lösung, die es geben konnte. Mir hat daher die Auflösung wunderbar gefallen.

Der Epilog zum Abschluss der Reihe war noch einmal sehr schön zu lesen. Es spiegelt nochmals einige Charaktere, den Humor sowie die Ausgelassenheit wider.

Auch der Abschlussband besticht daher wieder durch Ideenreichtum, Spannung und Komplexität, die immer wieder zum Lesen anregen und sodas man die Geschichte kaum aus der Hand legen möchte. Es gibt zudem magische Momente, die immer wieder in die Handlung eingebaut werden. Somit hat mir der Abschlussband fast schon am besten gefallen, da er rasant erzählt ist und mir die Charaktere nochmals mehr ans Herz gewachsen sind.

Insgesamt ist es eine wirklich tolle Reihe, die mich in ihren Bann ziehen konnte.

Fazit:
Der Abschlussband geht da weiter, wo Band 2 aufgehört hat. Es passieren viele spannende Handlungen, die kaum zu einer Atempause anhalten. Durch den tollen lockeren und erfrischenden Schreibstil wird man rasant durch die Geschehnisse geleitet. Außerdem darf der Humor und etwas Romantik an den richtigen Stellen nicht fehlen. Die Charaktere geben den Handlungen einen erfrischenden Touch und sind einfach toll zusammen. Am Ende wird es actionreich und man wird mit unvorsehbaren Wendungen überrascht. Die Autorin hat eine sehr gute Auflösung geschaffen und es sind keine Fragen mehr offen geblieben.

Fazit zur Buchreihe insgesamt:
Eine tolle Reihe, die mit Ideenreichtum, Spannung und Humor gespickt ist. Außerdem wurde eine außergewöhnliche Welt und einzigartige Charaktere geschaffen, die den Verlauf der Handlungen immer wieder spannungsvoll und erfrischend machen. Den lockeren und humorvollen Schreibstil, der einen regelrecht durch die Seiten fliegen lässt, muss man zudem hervorheben.

Bewertung: 5 / 5

Vielen Dank an die Lesejury und dem ONE-Verlag für die Bereitstellung des Leserundenexemplars.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Picture People

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren
Alle Verlage