Lilienopfer. Dein Tod gehört mir
 - Leo Born - eBook
Coverdownload (300 DPI)

6,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Krimis
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0609-4
Ersterscheinung: 25.02.2022

Lilienopfer. Dein Tod gehört mir

Der erste Fall für Jakob Diehl
Band 1 der Reihe "Ein Jack-Diehl-Thriller"

(31)

Neue Reihe, neuer Ermittler – aber unverwechselbar Leo Born!

Die Reihe: Kriminalhauptkommissar Jack Diehl kämpft gegen das Böse – und kennt doch selbst nur zu genau die menschlichen Abgründe. Aber auch ein brillanter Ermittler ist immer nur so gut wie sein Team, davon ist Jack überzeugt. Insbesondere sein Partner Robert, die Profilerin Viola und die Tatortfotografin Berenice helfen ihm immer wieder, bei den Ermittlungen keine rote Linie zu überschreiten ... Denn: Wie weit darf ein Polizist gehen, um einen Täter zu überführen? Dieser Frage muss sich Kommissar Diehl in der neuen Thriller-Reihe von Leo Born stellen!

Der erste Band: Eine grausame Mordserie erschüttert Frankfurt: Die Opfer sind Frauen, ihre nackten Leichen schmückt der Täter mit blutgetränkten weißen Lilien. Die Taten haben eine verblüffende Ähnlichkeit mit einer fünf Jahre alte Mordserie, deren brutaler Täter von der Boulevardpresse „Lilienmörder“ genannt wurde. Aber der Serienmörder befindet sich hinter Gittern! Handelt es sich jetzt um einen Trittbrettfahrer? Kommissar Jack Diehl vom LKA Hessen rollt den Fall, der damals den Grundstein seiner Karriere bildete, erneut auf. Doch alle Hinweise laufen ins Leere – und es werden weitere Frauen grausam ermordet aufgefunden! Schließlich stößt die Profilerin Viola Hendrick auf Ungereimtheiten und gerät selbst ins Visier des Killers …

Stimmen unserer Leser und Leserinnen:

»Spannungsgeladen, temporeich und super gut konstruiert.« (HOPE23506, Lesejury)

»Leo Born versteht es, mit seiner Geschichte, mit seinem Schreibstil Spannung aufzubauen, die mich nicht mehr losgelassen hat. Bis fast zum Schluss hatte ich keine Ahnung, wer sich hinter dem Täter verbirgt, und was sein Antrieb war.« (LUCYCA, Lesejury)

»Teilweise hält man beim Lesen regelrecht den Atem an.« (LABELLOPRINCESS, Lesejury)

eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung!

Rezensionen aus der Lesejury (31)

elenas_littlebookworld elenas_littlebookworld

Veröffentlicht am 18.07.2024

Perfekter Thriller

Normalerweise bin ich kein allzu großer Fan vieler Perspektivwechsel. Doch bei "Lilienopfer" störte mich dies keineswegs. Denn sämtliche Charaktere wirkten vielschichtig, authentisch, hatten ihre Ecken ... …mehr

Normalerweise bin ich kein allzu großer Fan vieler Perspektivwechsel. Doch bei "Lilienopfer" störte mich dies keineswegs. Denn sämtliche Charaktere wirkten vielschichtig, authentisch, hatten ihre Ecken und Kanten - Jack, mit seinen Cowboystiefeln und der Vorliebe für Johnny Cash Songs, sein Vorgesetzter Robert, der selten den Chef raushängen lässt und Jack ein guter Freund ist (die Dialoge zwischen den beiden gefielen mir besonders gut), Profilerin Viola, die manchmal etwas bissig und streng wirkt, aber in ihrem Job ein richtiges Ass ist und die junge sympathische Tatortfotografin Berenice, die Jack den Kopf verdreht. Dieses tolle Ermittlerteam war mir sogleich ans Herz gewachsen. Aber auch die zwielichtigen Charaktere fand ich grandios, insbesondere den schmierigen Anwalt mit Spitznamen Piccolo konnte ich mir richtig gut vorstellen.

Zwischendurch gab es auch Einblicke in die Kindheit des Täters. Die Erinnerungen an das Lilienhaus sorgten für eine gewisse Beklemmung, da die Atmosphäre beinahe etwas unheimliches an sich hatte. Für Nervenkitzel sorgte zudem die Jagd nach dem neuen Lilienmörder. Oder saß der ehemalige Lilienmörder zu Unrecht hinter Gittern? Ging bei den damaligen Erklärungen alles mit rechten Dingen zu? Spannung von Anfang bis zum dramatischen Ende. Der erste Fall für Jack und sein Team konnte mich so richtig fesseln und ich freue mich jetzt schon auf weitere Bände mit dem sympathischen Cowboy.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich außerdem die sehr angenehme Stimme von Gordon Piedesack, der allen Figuren ihren ganz eigenen, unverwechselbaren Charakter verlieh.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Glueck_hoch_drei_ Glueck_hoch_drei_

Veröffentlicht am 06.06.2023

Klasse

23/23
Lilienopfer - Leo Born

Der erste Fall für Jack Diehl.
Grausame Morde erschüttern das Ermittlerteam. Nackte Frauenleichen, umgeben von in Blut getränkten Lilien und weiteren grausamen Details. Jack ... …mehr

23/23
Lilienopfer - Leo Born

Der erste Fall für Jack Diehl.
Grausame Morde erschüttern das Ermittlerteam. Nackte Frauenleichen, umgeben von in Blut getränkten Lilien und weiteren grausamen Details. Jack kommen die Morde bekannt vor, es gab vor fünf Jahren eine Mordserie mit verblüffenden Ähnlichkeiten doch der damalige Täter, gennannt der Lilienmörder, sitzt nach wie vor im Gefängnis.
Profilerin Viola Hendriks fallen im laufe der Ermittlungen immer wieder Ungereimtheiten auf, auch in Verbindung zu den alten Fällen, von denen aber die Kollegen, allen voran Jack, nichts hören wollen.
Ausserdem gibt es eine neue Tatortfotografin die für Jack nicht uninteressant ist.
Weiter will ich zur Story gar nichts sagen, spoilert zu sehr.
Die Prontagonisten finde ich ganz toll beschrieben, ich war tatsächlich erst bisschen skeptisch da ich ja bisher ein absoluter Mara Billinsky Fan war! Muss aber zugeben das Jack ein sehr sympathischer Kerl ist, ebenso wie Mara entspricht er keinem typischen Klischee und das macht ihn sowieso interessant.
Auch sind es nicht zu viele, schön übersichtlich!
Teil 2 ist schon geladen und ich freue mich drauf!
Von mir gibt's eine vorbehaltlose Empfehlung und
🔪🔪🔪🔪🔪/5 volle Punkt

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

melange melange

Veröffentlicht am 01.01.2023

Justizirrtum?

Zum Inhalt:
Der Polizist Jack und die Fallanalytikerin Viola sind alarmiert, als in Frankfurt mit Lilien in Szene gesetzte Frauenleichen auftauchen. Dieses Szenario gleicht einer Mordserie vor einigen ... …mehr

Zum Inhalt:
Der Polizist Jack und die Fallanalytikerin Viola sind alarmiert, als in Frankfurt mit Lilien in Szene gesetzte Frauenleichen auftauchen. Dieses Szenario gleicht einer Mordserie vor einigen Jahren, bei dem sie gemeinsam den "Lilienmörder" Curt Weinert zur Strecke gebracht haben. Gibt es jetzt einen Nachfolger, der sich zugegebenermaßen sehr gut auskennt oder sind bei der damaligen Ermittlung Fehler aufgetreten oder - noch schlimmer - ist Curt Weinert ein unschuldiges Opfer von Polizeiwillkür?

Mein Eindruck:
Es gibt nicht viele Autoren, die geübte Krimileser trotz einer geringen Anzahl an Figuren sehr lange Zeit in die Irre führen können, aber Leo Born gehört eindeutig zu dieser Gruppe. Immer wenn man meint, dass die Handlung jetzt eindeutig in eine Richtung weist, zieht Born kaltlächelnd ein Umleitungs-Schild aus der Tasche. Bei seinem Personal ist Born nicht besonders experimentierfreudig: Wie Mara Billinsky – Borns Protagonistin der „Krähen“-Reihe – hat Jack ein schwieriges Verhältnis zu seinem Vater, eine Art von Beziehung zu einer sehr präsentablen Person in seinem beruflichen Umfeld, wohnt gewöhnungsbedürftig und verhält sich absolut unkonventionell mit einer Vorliebe für einen abgedrehten, fahrbaren Untersatz. Glücklicherweise gibt es noch eine Gemeinsamkeit: Die Vorliebe für einen schrägen Humor, die das Umfeld zum Verzweifeln bringt, die Leserschaft jedoch absolut begeistert. Da also dieser erste Teil einer Reihe viele Wendungen und eine spannende Geschichte beinhaltet und das Personal schön schräg und dennoch effektiv arbeitet, wünscht man sich gerne eine weitere Story aus dem Diehl-Kosmos.

Mein Fazit:
Leo Born liefert ab, - auch mit einer männlichen Hauptfigur

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hope23506 Hope23506

Veröffentlicht am 19.04.2022

Grandioser erster Teil


INHALT:
Eine grausame Mordserie erschüttet die Großstadt Frankfurt. Die Opfer sind Frauen und der Täter schmückt ihre nackten Leichen mit blutgetränkten Lilienblättern. Sofort fällt auf, dass die Taten ... …mehr


INHALT:
Eine grausame Mordserie erschüttet die Großstadt Frankfurt. Die Opfer sind Frauen und der Täter schmückt ihre nackten Leichen mit blutgetränkten Lilienblättern. Sofort fällt auf, dass die Taten eine verblüffende Ähnlichkeit mit einer alten Mordserie haben, die vor fünf Jahren für Angst und Schrecken sorgte. Aber der Täter von damals wurde gefasst und sitzt im Gefängnis. Kommissar Diehl rollt auch den alten Fall wieder auf, doch alle Vermutungen und Bemühungen laufen ins Leere und das Morden geht immer weiter. Profilerin Viola kommt Ungereimtheiten auf die Spur und gerät selbst ins Visier des Täters.
MEINE MEINUNG:
"Lilienopfer" ist der Auftakt einer neuen Reihe von Leo Born. Wie gewohnt von ihm, wirft er den Leser gleich in das Geschehen und man befindet sich mitten im Grauen und mitten in der Spannung. Mich hat das Buch von der ersten Seite an fesseln können. Der Schreibstil liest sich enorm flüssig und spannend und ich konnte es kaum aus den Händen legen. Wir lernen im Laufe der Storie die Protagonisten sehr gut kennen und verfolgen den Fall aus erster Reihe. Die Charaktere haven alle ihre Ecken und Kanten und bereichern die Geschichte ungemein, auch, weil sie dadurch so interessant für den Leser sind. Die Spannung, die auf der ersten Seite aufgebaut wird, lässt bis zum Ende des Buches nicht nach. Wir haben ein sehr hohes Tempo, dem ich mich nicht entziehen konnte. Immer wieder gibt es auch kleine Rückblicke an das Lilienhaus. Es wird aber nicht zu viel verraten und bleibt spannend und rätselhaft. Mir hat dieser Auftakt unheimlich gut gefallen und ich werde die Reihe mit grosser Neugier verfolgen.
FAZIT:
Spannungsgeladen, temporeich und super gut konstruiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Paradies Paradies

Veröffentlicht am 16.03.2022

Ein sehr gelungener Start einer neuen Reihe



Ein Anruf beim LKA löst die Alarmglocken aus. Derjenige teilt einen Leichenfundort mit. Kriminaloberkommissar Jack Diehl und die Tatortfotografin Berenice Silva Benevidas sind schockiert, als sie eintreffen. ... …mehr



Ein Anruf beim LKA löst die Alarmglocken aus. Derjenige teilt einen Leichenfundort mit. Kriminaloberkommissar Jack Diehl und die Tatortfotografin Berenice Silva Benevidas sind schockiert, als sie eintreffen. Eine junge Frau wurde äußerst brutal misshandelt und ist bizarr inmitten Lilien drapiert. Es gibt einen Hinweis, dass die nächste Tat in wenigen Tagen bevorsteht. Sie ermitteln in alle Richtungen und die Zeit läuft ihnen davon. Weitere schwer misshandelte und tote Frauen werden gefunden. Sie haben es mit einem äußerst wütenden Täter zu tun. Die einzige Spur führt zu dem Serientäter Curt Weinert, der aber im Gefängnis sitzt. Gibt es einen Nachahmer?

Ich bin schon so oft über die Krähenreihe von Leo Born gestoßen, aber mitten in einer Reihe wollte ich nicht anfangen zu lesen. So kam es mir gerade recht, dass der Autor eine neue Serie beginnt. Und sie ist gleich von Anfang an sehr spannend.
Der Kriminaloberkommissar Jack, der Dienststellenleiter Robert, sowie die Fallanalytikerin Viola und die Tatortfotografin Berenice stehen vor einem Rätsel. Vor 5 Jahren wurde der Lilienmörder verhaftet und sitzt hinter Gittern. Wer aber ist in seine Fußstapfen getreten?
Der Fall gestaltet sich sehr schwierig. Jack ist ein Ermittler mit Ecken und Kanten. Cowboystiefel, karierte Hemden, sowie seine Leidenschaft zu Jonny Cash passen zu ihm. Viola ist eine leidenschaftliche Profilerin und Berenice muss sich gleich im Team behaupten. Ich finde die Charaktere sehr ausgereift, authentisch und passen durch die unterschiedlichen Persönlichkeiten gut zueinander. Ich bin auf die weitere Entwicklung neugierig.
Unglaublich spannend ist es von Anfang an und lässt nicht nach. Es geht mitunter auch ganz schön zur Sache.
Abwechselnd gibt es kleine Rückblicke ins Lilienhaus des Täters, ohne zu viel zu verraten.
Ich ahnte zwar bald wer dahinterstecken könnte, das hat aber meiner Lesefreude keinen Abbruch getan.

Fazit: Ein sehr spannender Start einer neuen Reihe, die mich gefesselt und gepackt hat. Der Plot ist gut durchdacht und das Buch lässt sich flüssig lesen. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Leo Born

Leo Born - Autor
© Olivier Favre

Leo Born ist das Pseudonym eines deutschen Krimi- und Thriller-Autors. Vom großen Erfolg seiner seit 2017 veröffentlichten Mara-Billinsky-Reihe ist der Autor noch immer selbst überrascht. Denn spannenderweise wollte Leo Born gar keine Thriller schreiben – und auch keine Reihe. Aber dann trat »Die Krähe« in sein Autorenleben und veränderte alles. Mit Mara Billinsky hat Leo Born eine Ermittlerfigur geschaffen, die niemanden mehr einfach so loslässt. Die rasanten Thriller sind so …

Mehr erfahren
Alle Verlage