Belles of London - Die Nähe, die uns trennt
 - Mimi Matthews - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Historische Liebesromane
924 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-248-2
Ersterscheinung: 29.04.2022

Belles of London - Die Nähe, die uns trennt

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Belles of London"
Gelesen von Sandra Voss
Übersetzt von Stephanie Pannen

(7)

Eine Liebe gegen alle Vorurteile!

Evelyn Maltravers sieht ihre einzige Chance, die Aufmerksamkeit heiratswilliger Gentlemen auf sich zu ziehen, darin, mit ihren Fähigkeiten als Reiterin aufzufallen. Sie sucht den Schneider auf, der auch einige berühmte Londoner Kurtisanen mit spektakulären Reit-Outfits versehen hat. Ahmad Malik besitzt ein besonderes Talent, die Schönheit jeder Frau zu betonen. Schon bald keimen zarte Gefühle zwischen ihnen auf. Doch als Sohn einer indischen Mutter hat Malik es nicht leicht, in der englischen Gesellschaft Fuß zu fassen. Kann Evelyns Traum, die Standesunterschiede und Vorurteile der Gesellschaft gegen alle Widerstände zu überwinden, wirklich wahr werden?

Teil 1 der BELLES OF LONDON

Rezensionen aus der Lesejury (7)

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 15.05.2022

Schöne Geschichte

Belles of London - Die Nähe, die uns trennt

von Mimi Matthews

Ein schöner, ruhiger Auftaktband.
Das Cover ist unglaublich ansprechend gestaltet, absolut traumhaft!
Die Geschichte selbst ist durchdacht ... …mehr

Belles of London - Die Nähe, die uns trennt

von Mimi Matthews

Ein schöner, ruhiger Auftaktband.
Das Cover ist unglaublich ansprechend gestaltet, absolut traumhaft!
Die Geschichte selbst ist durchdacht und eine schöne Beschäftigung für einen netten Nachmittag. Verfasst in einem fliessend und locker leicht zu lesenen Schreibstil. Ein bisschen fehlte es mir persönlich etwas an Spannung und Überraschung, denn manche Ereignisse waren doch sehr vorhersehbar. Aber es muss auch nicht jedes Buch einen mordsmäßigen Spannungsbogen haben, mitunter kann und darf man auch die ruhigen und leisen Töne genießen.
Denn so konnte ich eine unterhaltsame, ruhige Zeit mit Achmet, und Evelyn verbringen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 02.05.2022

Verbotene Liebe

„Belles of London – Die Nähe, die uns trennt“ von Mimi Matthews ist der Auftakt zu ihrer Belles of London Reihe.
Auf Evelyn Matravers ruhen nach dem Skandal um ihre wunderschöne ältere Schwester alle Hoffnungen ... …mehr

„Belles of London – Die Nähe, die uns trennt“ von Mimi Matthews ist der Auftakt zu ihrer Belles of London Reihe.
Auf Evelyn Matravers ruhen nach dem Skandal um ihre wunderschöne ältere Schwester alle Hoffnungen ihrer Familie, um den finanziellen Ruin abzuwenden. Evie muss in London unbedingt eine gute Partie machen, aber sie weiß auch, dass sie mit ihrem unspektakulären Aussehen in den Ballsälen keine Chance hat. Die versierte Reiterin möchte lieber auf dem Rücken ihres Pferdes beeindrucken und so gibt sie bei Ahmad Malik, dem talentierten Schneider der berüchtigten Reitkostüme der Londoner Kurtisanen, eine neue Garderobe in Auftrag. Beim Maßnehmen und den intimen Anproben keimen bald verbotene Gefühle zwischen beiden auf.

Die historische Lovestory hebt sich von anderen Geschichten ihrer Art ab und thematisiert einige wichtige kontroverse Aspekte der damaligen Zeit. Die umstrittene britische Kolonialherrschaft und ihre Auswirkungen finden sich vor allem im Schicksal von Ahmad und seiner Familie wieder. Die Autorin verknüpft die historischen Fakten gekonnt mit ihrer zarten Lovestory und bleibt dabei authentisch. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig und ich mag die langsame Entwicklung und Annäherung der Charaktere. Die Autorin nimmt sich dafür ungewöhnlich viel Zeit, aber es wird trotzdem nicht langweilig.
Evie hat ein Ziel vor Augen und ist fest entschlossen, dieses mit allen Mitteln zu erreichen. Als Frau hat sie nicht viele Möglichkeiten und muss sich den strengen Vorgaben der Gesellschaft unterordnen oder untergehen. Die Liebe zu Ahmad wächst langsam und unaufhörlich. Aber will Evie tatsächlich alles riskieren?
Ahmad hat sich mit seinem Schicksal als Außenseiter abgefunden, der nirgends dazugehören kann. Er kämpft für seinen geschäftlichen Erfolg, der ihm wenigstens ein gewisses Ansehen einbringen kann. Seine starken Gefühle für Evie will er unterdrücken, denn er kennt die harte Realität.
Diese Lovestory punktet eher mit leisen Tönen und ist trotzdem absolut intensiv und berührend. Man fiebert mit Evie und Ahmad mit und wünscht ihnen eine Happy End gegen alle Widerstände, denn das haben sie sich verdient. Zu den äußerst interessanten Nebenfiguren werden wir wohl in den nächsten Bänden mehr erfahren, auf die ich schon sehr gespannt bin.

Mein Fazit:
Emotional, bewegend und wunderschön. Ich gebe eine ganz klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 13.05.2022

Der Schneider und seine Muse

Um ihren jüngeren Schwestern eine sichere Zukunft zu ermöglichen, muss Evelyn eine gute Partie machen. Aber dafür muss sie erstmal die Aufmerksamkeit der Gentlemen erregen und hofft, dass ihre Reitkünste ... …mehr

Um ihren jüngeren Schwestern eine sichere Zukunft zu ermöglichen, muss Evelyn eine gute Partie machen. Aber dafür muss sie erstmal die Aufmerksamkeit der Gentlemen erregen und hofft, dass ihre Reitkünste überzeugen können. Aber um zu glänzen wie die berühmten Londoner Kurtisanen braucht sie das perfekte Reitkostüm.

Ich konnte nicht so ganz nachvollziehen, wie die Mode der Kurtisanen helfen soll, einen Ehemann zu finden, denn ich meinte, dass man da doch eher ein falsches Bild von Evelyns Absichten bekommen würde. Aber Evelyn ist ziemlich überzeugt von ihrem Plan, und auch ihre verzweifelte Lage lässt sie schnell handeln.

Ahmad träumt davon, sein eigenes Geschäft aufzubauen; noch arbeitet er meist halb versteckt bei einem englischen Schneider, hat aber auch schon einige treue Kunden. Als junger Migrant ohne besondere Mittel hatte er es noch nie leicht im Leben und trotz seines Talents muss er sich noch mehr anstrengen, um Erfolge zu erzielen. Während er die Annäherungsversuche der meisten Frauen stets ablehnt, ist er schnell fasziniert von Evelyns Entschlossenheit und Ehrlichkeit, die vielen anderen seiner Kundinnen fehlt. Er möchte ihr gern viele Kleider nähen, weil sie ihn einfach inspiriert - aber auch, weil sie so noch etwas mehr Zeit miteinander verbringen können.

Aber ein Schneider wie Ahmad wäre natürlich nicht die Lösung für Evelyns Probleme, beide können es sich nicht leisten, Gefühle zuzulassen, aber der Schneider und seine Muse kommen sich näher, als es angemessen wäre. Ich mochte die Liebesgeschichte der beiden, aber auch die Darstellung von wichtigen Themen wie Rassismus und Feminismus. Zum Beispiel hält man Evelyn und ihre Freundinnen oft für Blaustrümpfe, was man in dieser modernen Zeit weniger beleidigend findet, da man sich darunter einfach gebildete, fortschrittliche Frauen vorstellt, aber für Evelyn hätte es bedeutet, eine Außenseiterin zu sein und weniger Chancen zu haben, einen geeigneten Ehemann zu finden. Ich habe Evelyn und auch Ahmad sehr gerne dabei begleitet, als sie ihren Platz in der Gesellschaft gefunden haben.

Fazit
In "Belles of London - Die Nähe, die uns trennt" hat mir die Geschichte vom indischen Schneider und seiner Muse, die einen Ehemann sucht, sehr gut gefallen und war schon genau die Liebesgeschichte, die ich auch erwartet hätte. Ich fand es etwas vorhersehbar, aber das hat mich auch nicht gestört. Ich freue mich auf mehr aus der Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

celinelouiseclaire celinelouiseclaire

Veröffentlicht am 12.05.2022

Mal was anderes

Das Aussehen des Covers ist wunderbar feminin und romantisch.

An einem Fenster steht eine junge Frau in einem atemberaubenden schönen Kleid.

An der Aufmachung des Covers kann man circa auch erkennen ... …mehr

Das Aussehen des Covers ist wunderbar feminin und romantisch.

An einem Fenster steht eine junge Frau in einem atemberaubenden schönen Kleid.

An der Aufmachung des Covers kann man circa auch erkennen in welcher Zeit das Buch spielt.

Der Schreibstil des Buches ist ganz wunderbar.

Man verliert sich völlig in Dialogen und in der Zeit.

Die Beschreibung von Ortschaften und Gegebenheiten war wirklich perfekt
umgesetzt.

Allgemein lässt sich das Buch toll lesen und ich kam beim Lesen schnell voran.

In dem Buch geht es um Evelyn.

Ein ganz wunderbare authentische junge Frau, welche ich schnell ins Herz schließen konnte.

Ich mochte ihre erfrischende Art und Weise mit den verschiedensten Dingen umzugehen

Es ist ein wunderschönes Buch weil auch mal andere Aspekte im Vordergrund stehen, was mir sehr gefallen hat.

Die Liebesgeschichte war gut ausgearbeitet und es war auch mal schön zulesen, das der Held kein Adliger war, wie sonst immer.

Das war erfrischend und einfach gut.

4 von 5 ⭐

Danke für das Rezensionsexemplar ‎
‎LYX 💫🤍

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Katharina_ Katharina_

Veröffentlicht am 09.05.2022

Unterhaltsam

Das Cover passt ausgesprochen gut zur Geschichte und natürlich auch perfekt zum Genre, man kann eigentlich gleich erkennen, worum es wohl gehen wird.

Der Schreibstil von Mimi Matthews hat mir gut gefallen, ... …mehr

Das Cover passt ausgesprochen gut zur Geschichte und natürlich auch perfekt zum Genre, man kann eigentlich gleich erkennen, worum es wohl gehen wird.

Der Schreibstil von Mimi Matthews hat mir gut gefallen, denn er ist flüssig, sehr leicht zu lesen und eher ein bisschen ruhiger. Ich bin wirklich gut und schnell in die Geschichte rein gekommmen und habe gerne die Geschichte rund um Ahmad und Evelyn verfolgt. Besonders die Diskussionen zwischen den beiden am Anfang fand ich ziemlich unterhaltsam, aber auch die Themen, die nebenbei wieder angesprochen wurden. Es gan dann im letzten viertel noch mal einen Moment, der mir persönlich etwas zu dramatisch war, aber das ist glaube ich einfach Geschmackssache. Ansonsten hat es mir persönlich gut gefallne, dass das Buch etwas ruhiger gehalten war.

Die Charaktere konnte man ziemlich gut kennenlernen und auch wenn beiden ziemlich schnell klar war, dass sie sich ausgesprochen gut finden, haben sie sich Zeit gelassen - wenn auch nicht immer so ganz freiwillig. Einen Pluspunkt bekommt Mimi Matthews von mir schon mal, weil Die Themen Reiten und Pferde gut dargestellt wurden, wenn auch nicht zu häufig. Ich habe das hin und her zwischen Ahmad und Evelyn gerne verfolgt und so kam es mir auch nie vor, dass sich das Buch gezogen hat, obwohl es schon Momente gab, in denen nicht besonders viel passiert ist.

Insgesamt also ein schönes und ruhiges Buch, das mich gut unterhalten konnte. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil. Das Buch kann ich denjenigen empfehlen, die gerne historische Romane lesen, oder ein Buch suchen, mit dem sie anfangen könnten. Ich bin jetzt schon gespannt, was sich Mimi Matthews noch so ausdenken wird, denn lesen werde ich es bestimmt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Mimi Matthews

Mimi Matthews - Autor
© Berkley Jove (TR) 2021

Mimi Matthews ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin, die neben viktorianischen Liebesromanen auch Sachbücher über diese faszinierende Zeit schreibt. In ihrem "anderen" Leben ist Mimi Anwältin. Sie lebt mit ihrer Familie, einem Sheltie und zwei siamesischen Katzen in Kalifornien. Sie ist begeisterte Reiterin und seit Kurzem wieder stolze Besitzerin einer jungen Andalusier-Stute.

Mehr erfahren

Sprecher

Sandra Voss

Sandra Voss - Sprecher
© Thomas Pritschet

Mit den üblichen 16.215 Wörtern die eine Frau am Tag spricht, ist sie noch nie ausgekommen. Sandra Voss hat über 15 Jahre die Fans von klassischer Musik geweckt: Sie hat beim bundesweiten Sender Klassik Radio die Frühsendung moderiert und redaktionell geleitet. Heute schläft sie aus, spricht aber nach wie vor gern und viel. Am allerliebsten Hörbücher, die Bandbreite geht von New Adult bis zu Thriller. Außerdem synchronisiert Sandra Voss auch Fernsehformate, unter anderem für Arte und …

Mehr erfahren
Alle Verlage