Still Broken
 - April Dawson - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
New Adult
315 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0911-1
Ersterscheinung: 26.10.2018

Still Broken

(123)

Eine Liebe, die jede Träne wert ist ...

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ...

Der neue Roman von Bestseller-Autorin April Dawson

Rezensionen aus der Lesejury (123)

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 22.02.2021

300 Seiten voller Klischees,aber auch Gefühl,Drama und Spannung - ich liebe es <3

Oft werden die New Adult mit den gleichen Klischees versehen und so kommt es, das man manchmal das Gefühl hat, dasselbe Buch schon einmal in der Hand gehabt zu haben. Auch hie verliebt sich Norah unsterblich ... …mehr

Oft werden die New Adult mit den gleichen Klischees versehen und so kommt es, das man manchmal das Gefühl hat, dasselbe Buch schon einmal in der Hand gehabt zu haben. Auch hie verliebt sich Norah unsterblich in den größten Bad Boy des Colleges - Max. Jedoch alles was dahinter steckt und was ihre gemeinsame Zeit an Ereignissen mit sich bringt, erinnert an kein anderes Buch und das macht es schon wieder besonders :)

Norah und Max habe ich sofort in mein Herz geschlossen, beide sind unglaublich sympathisch und harmonieren so toll miteinander, das man ihnen nur das Beste wünscht, aber wie sollte es anders sein, wird ihr junges Glück überschattet mit viel Drama - harte Schicksalsschläge, Geheimnisse und Lügen werden aufgedeckt, Flucht und vieles mehr. Aber natürlich gibt es auch liebevolle Szenen, die romantischer und leidenschaftlicher nicht hätten sein können und die man den beiden von Herzen gönnt. Doch leider kämpft immer etwas oder jemand gegen die beiden....

Da sind Spannung und Herzschmerz vorprogrammiert. Den Schreibstil von April Dawson empfand ich als sehr angenehm, dadurch kam ich super flüssig durch das Geschehen und ihre geschriebenen Worte fesselten mich unglaublich an das Buch. Was mir besonders gefallen hat ,war das Gefühl, was sie mit eingebracht hat. An zwei Stellen sind mir Tränen in die Augen geschossen und das kommt nicht so oft vor.

Ein wirklich tolles Buch, was ich wärmstens empfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 18.12.2020

NA mit unerwartetem Verlauf, leider jedoch nicht unbedingt überzeugend

Das war nicht ganz das, was ich erwartet habe.
Irgendwie aber auch ganz interessant – mal was anderes.
Ich bin total unschlüssig.
Nicht zuletzt wegen der vielen unterschiedlichen Meinungen aus der Community ... …mehr

Das war nicht ganz das, was ich erwartet habe.
Irgendwie aber auch ganz interessant – mal was anderes.
Ich bin total unschlüssig.
Nicht zuletzt wegen der vielen unterschiedlichen Meinungen aus der Community stand „Still Broken“ von April Dawson auch so lange ungelesen in meinem Regal.
Aber jede Geschichte hat seine Chance verdient.

Die Story lässt sich leicht lesen, durch den einfachen und flüssigen Schreibstil.
Hauptsächlich erlebt man die Story aus der Perspektive von Norah.

Zu Beginn war ich auch wirklich begeistert.
Ja, typisches New Adult, und natürlich wurden auch die klassischen Klischees bedient: geheimnisvoller Aufreißer-Bad-Boy, und ein Mädchen, für das er sein Leben verändert …
Eigentlich das, was ich gerne lesen.

Norah und Max fand ich als Pärchen zwar ganz süß.
Leider bin ich mit ihnen jedoch nicht so ganz warm geworden.
Sie bleiben mir insgesamt zu blass und gesichtslos.

Trotz des guten Beginns, fand ich die Handlung in der ersten Hälfte nicht so packend.
Doch gab es einige unerwartete Wendungen, die durchaus fesselnd und vielversprechend waren.

Die überraschendste und weitreichendste kam ca. ab der Hälfte und ging mit einem Zeitsprung einher.
Die Story schlug eine Richtung ein, die ich nicht habe kommen sehen, und nahm auch mehr Fahrt auf.
Ehrlicherweise muss ich jedoch gestehen, dass ich das Buch wohl nicht gelesen hätte, wenn ich gewusst hätte, welchen Lauf sie nimmt ...
Es war im Bereich NA definitiv etwas, was man nicht so oft findet.
Ich fand es allerdings auch ein bisschen weit hergeholt und abenteuerlich …

Für mich war es ein NA-Roman mit einem unerwartet-interessanten Verlauf,
der mich aber leider nicht ganz überzeugen konnte …

3 von 5 Sterne ...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

borntobemee borntobemee

Veröffentlicht am 26.08.2020

leider enttäuschend... Achtung, Spoiler!

:SPOILER:
Bevor ich diese Rezension verfasse, möchte ich ganz klar ausdrücken, dass es nur persönliche Empfindungen sind, die lediglich meine persönliche Meinung wiederspiegeln. Ich möchte niemanden verletzen ... …mehr

:SPOILER:
Bevor ich diese Rezension verfasse, möchte ich ganz klar ausdrücken, dass es nur persönliche Empfindungen sind, die lediglich meine persönliche Meinung wiederspiegeln. Ich möchte niemanden verletzen und natürlich auch niemandem vorschreiben, wie er das Buch finden soll, wie gesagt, ich schildere hier lediglich meine persönliche Meinung! :-)

Mir hat Still Broken leider überhaupt nicht gefallen... ob es daran lag, dass ich es mir sehr viel besser vorgestellt hatte oder ob es einfach nicht so ganz meins war - weiß ich nicht. Ich empfand die Figuren jedoch leider als sehr unstimmig, zum Beispiel empfand ich ihre Reaktionen oftmals nicht der Situation angepasst, wie zum Beispiel als Todesdrohungen ausgesprochen werden, Austin jedoch die Liebe seines Lebens anlächelt etc.
oder auch der große Mafiaboss, der am Ende heult wie ein Baby.

Was die Handlung angeht, waren mir viel zu viele Themen dabei, sodass es manchmal so wirkte, als habe man noch schnell versuch, etwas einzubauen.
Auch habe ich nicht wirklich verstanden, wieso die Mafia noch thematisiert wird, denn meiner Meinung nach hat dieser Teil der Geschichte nicht wirklich etwas mit den eigentlichen organisierten Verbrechen der Mafia (Drogenhandel, Schutzgelderpressung, illegale Schadstoffbeseitigung etc.) zu tun...
Dazu kommt leider auch noch, dass für mich keine logische Handlungszusammenhänge erkennbar waren und alles etwas an den Haaren herbeigezogen wirkte.

Die Namenänderung, versuchte Vergewaltigung, Tod mehrerer Menschen und dann schließlich noch die Mafia - das war für mich einfach ein bisschen zu viel des Guten (bzw. Bösen angesichts der Themen)

Von mir gibt es daher wirklich nur sehr sehr wenige Sterne - und die eigentlich auch nur fürs Buchcover...

Ich wünsche allen, die es lesen werden jedoch natürlich ganz viel Freude und lasst euch bitte nicht allzu sehr von meiner Meinung leiten, die anderen Rezensionen sind ja durchaus positiver! :-)

Ganz liebe Grüße


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookwhispering bookwhispering

Veröffentlicht am 20.08.2020

Cover Kauf

Meinung zum Buch
Das Cover ist ein Traum. Ich würde sogar sagen ein Highlight meines Jahres 2018.
Jedoch konnte mich der Inhalt nicht überzeugen.

Der Schreibstil der Autorin war gut und auch der Einstieg ... …mehr

Meinung zum Buch
Das Cover ist ein Traum. Ich würde sogar sagen ein Highlight meines Jahres 2018.
Jedoch konnte mich der Inhalt nicht überzeugen.

Der Schreibstil der Autorin war gut und auch der Einstieg in die Geschichte war vielversprechend. Damit lag ich dann aber komplett daneben.
Die Protagonisten konnten mich nicht fesseln. Norah war mir leider viel zu naiv und auch Max der als "Bad-Boy" bezeichnet wurde, war leider das absolute Gegenteil. Bereits nach ein paar Kapiteln sagte er ihr, dass er sie liebe obwohl er doch ständig jemand anderes hatte. Was hat Norah was die anderen nicht haben? Genau das habe ich mir auch gedacht und keine Antwort gefunden..
Beim Lesen kamen bei mir keine Gefühle auf und auch die Spannung blieb aus. Ich hätte mir mehr Tiefgang gewünscht...
Die Geschichte war an vielen Stellen sehr bizarr und verwirrend (Beispiele werde ich nicht geben, da ich nicht spoilern will). Durch viele Andeutungen war vieles vorhersehbar und an einigen Stellen nervte es regelrecht weiter zu lesen.
Nach einem Zeitsprung von 3 Jahren findet man eine ganz neue Norah vor, welche sich nach einer "dramatischen" Trennung, sofort wieder in Max seine Arme wirft. Wie unrealistisch die Story ist, wird vorallem hier sichtbar.
Spannung kam erst zum Ende auf. Jedoch blieb es, so leid es mir tut, lächerlich.

Fazit
"Still broken" von April Dawson hat mich leider enttäuscht und ich kann es nicht weiterempfehlen. Durch den guten Schreibstil und dem schönen Cover bekommt es 2 Lesezeichen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 31.07.2020

hat mich positiv überrascht

*Inhalt*
Nachdem Norah eine Mitbewohnerin für ihre Wohnung gefunden hat, kann das Collegeleben endlich los gehen. Gleich am ersten Abend trifft sie auf Max, ein Bad Boy, wie er im Buche steht. Als sich ... …mehr

*Inhalt*
Nachdem Norah eine Mitbewohnerin für ihre Wohnung gefunden hat, kann das Collegeleben endlich los gehen. Gleich am ersten Abend trifft sie auf Max, ein Bad Boy, wie er im Buche steht. Als sich dann noch herausstellt, dass Max der Bruder ihrer neuen Mitbewohnerin ist und dann noch ihr Betreuer bei der Studentenzeitung, weiß sie, dass sie ihm wohl nicht aus dem Weg gehen kann. Vor allem ihre Gefühle, machen ihr da einen Strich durch die Rechnung, denn sie fühlt sich zu ihm hingezogen. Doch schnell wird klar, dass hinter Max' Fassade mehr steckt, als sie gedacht hat...

*Meine Meinung*
Dieses Buch hat mich komplett begeistert. Wie sich die Handlung entwickelt hat, hat mich wirklich positiv überrascht und konnte mich überzeugen.

Die Handlung beginnt anfangs sehr interessant und vielleicht auch ein bisschen klischeebehaftet: liebes Mädchen von nebenan trifft auf Bad Boy, der ihr böse Blicke zuwirft. Anschließend entwickelt sich die Handlung auch so, wie es in der Konstellation erwartet wird. Doch dann nimmt das Ganze eine komplett unerwartete Wendung und entwickelt sich ganz anders. Ich hatte anfangs also gedacht, dass diese Geschichte, die üblichen Klischees bedient und wurde dann positiv von der Handlungsentwicklung überrascht, sodass mich die Geschichte auf viele verschiedene Arten gefesselt und berührt hat.
Die Handlung entwickelte sich zu einer unfassbar spannend, interessanten und fesselnden Geschichte, bei der ich auch aufgrund von dramatischeren Momenten, emotional mitgerissen wurde und mit den Protagonisten mitgefiebert habe.
Es steckt so viel mehr zwischen den Seiten, als es anfangs den Anschein hatte und war einfach mal was ganz anderes.

Norah und Max haben mir wirklich gut gefallen. Anfangs hatte ich mit den Augen gerollt, weil sie wirklich etwas klischeebehaftet waren. Doch sie sind mir dann schnell ans Herz gewachsen und vor allem Norah, aus deren Perspektive die Geschichte geschrieben war, war mir wirklich sympathisch. Beide hatten Entwicklungspotenzial, was das Ganze sehr interessant machte. Sie haben wunderbar miteinander harmoniert und haben eine tolle Dynamik. Ich konnte mich gut in Norah hineinversetzen, mit ihr mitfiebern und mich in sie einfühlen.

Der Schreibstil war einfach und flüssig gehalten, sodass ich gut voran gekommen bin. Die Autorin hat es hier geschafft, die Gefühle und Emotionen greifbar werden zu lassen, sodass mich die Geschichte auch berührt hat. Die Atmosphäre hat mir ebenfalls gut gefallen. Aufgrund der Handlungsentwicklung hat sie sich im Laufe der Geschichte ebenfalls gewandelt, was mir gut gefallen hat. Sie hat dazu beigetragen, dass ich komplett in die Geschichte eintauchen und komplett in ihr versinken konnte.

Insgesamt konnte mich das Buch also komplett begeistern und überraschen. Die Autorin schafft es hier mit Klischees zu brechen und mich abzuholen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

April Dawson

April Dawson - Autor
© Olivier Favre

April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.

Mehr erfahren
Alle Verlage