Tatsächlich ... Vampir
 - Lynsay Sands - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Romantische Fantasy
400 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0192-4
Ersterscheinung: 12.08.2016

Tatsächlich ... Vampir

Übersetzt von Ralph Sander

(5)

Dem Unsterblichen Justin Bricker liegt die Damenwelt zu Füßen. Keine Frau hat es bisher geschafft, sich seinem Charisma zu entziehen, doch als er auf Holly Bosley trifft, ist alles anders: Denn anstatt sich ihm an den Hals zu werfen, rennt diese erst einmal davon, stürzt und wird lebensgefährlich verletzt. Um sie zu retten, muss er sie wandeln, nur um dann zu erfahren, dass sie bereits verheiratet ist. Doch Justin ist entschlossen, für seine Gefährtin zu kämpfen, auch wenn es bedeutet, alle Regeln zu brechen ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (5)

julemaus94 julemaus94

Veröffentlicht am 17.07.2017

Warum nur, Justin?!

Leider hat mich dieses Buch doch sehr enttäuscht und ich musste so oft denken:"Warum nur, Justin?!"

Dabei habe ich ihn in den letzten Büchern wirklich lieb gewonnen. Er war immer der irre witzige, charmante ... …mehr

Leider hat mich dieses Buch doch sehr enttäuscht und ich musste so oft denken:"Warum nur, Justin?!"

Dabei habe ich ihn in den letzten Büchern wirklich lieb gewonnen. Er war immer der irre witzige, charmante Typ, der mit den Frauen umgehen konnte und immer sympatisch wirkte, wo die männlichen Hauptfiguren versagten.

Und endlich bekommt er seine Chance, die Traumfrau fürs Leben für sich zu gewinnen, sogar unter erschwerten Bedingungen (sie ist verheiratet)- und man denkt sich, das sollte ihm doch gar nicht schwer fallen.

Aber nein, er versaut es noch mehr, als alle anderen vor ihm zusammengenommen!!!!

Noch nie war mir ein Mann in Lynsay Sands Vampirromanen unsympatischer und machohafter erschienen. Obwohl ich der Fairness halber wohl sagen muss, dass mir Holly, seine zukünftige Angebetete, auch nicht viel besser gefallen hat.
Beide Figuren blieben irgendwie blass, auch die Handlung kam nicht wirklich in Schwung und das, obwohl das Buch eine ungewöhnlich hohe Seitenanzahl hatte (genug Platz also, um eine spannende Story zu entwickeln).

Natürlich hat das Buch wieder den üblichen Sands-Charme und Witz. Er ist nur diesmal eher auf die Nebenfiguren verteilt. Vor allem Dante und Tomasso erschienen mir wie echte Traummänner.

Aber die beiden werden ihr Glück wohl noch in den Folgebänden finden, die ich dank ihnen wohl auch noch lesen werde!
Nur hoffentlich wird Bricker (falls er dann noch eine Rolle spielt) dann zu seiner alten Form zurück gefunden haben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lyjana Lyjana

Veröffentlicht am 15.10.2016

Rezension zu Tatsächlich Vampir

Autor: Lynsay Sands

Titel: Tatsächlich Vampir

Originaltitel: About a Vampire

Gattung: Roman

Erscheinungsdatum: 12.08.2016

Verlag: Lyx Egmot

ISBN: 978-3-7363-0192-4

Preis: 9,99€

Seitenzahl: ca. ... …mehr

Autor: Lynsay Sands

Titel: Tatsächlich Vampir

Originaltitel: About a Vampire

Gattung: Roman

Erscheinungsdatum: 12.08.2016

Verlag: Lyx Egmot

ISBN: 978-3-7363-0192-4

Preis: 9,99€

Seitenzahl: ca. 400


Inhalt:

Justin Bricker ist ein Vampir und bekannter Frauenheld. Doch auch er ist auf der Suche nach seiner Lebensgefährtin, also die Eine, die er weder lesen noch kontrollieren kann. Während einer nebeligen Nacht passiert Holly Bosley genau das, was sie niemals hatte erleben wollen. Bei ihrem Job in einem Krematorium muss sie entsetzt beobachten, wie zwei fremde Männer einige Leichen verbrennen. Bei ihrer halsbrecherischen Flucht stürzt Holly schwer, doch Justin verwendet seine einzige ihm zustehende Wandlung um sie zu retten. Bricker denkt, dass Holly seine langersehnte Lebensgefährtin ist, doch diese ist bereits verheiratet und würde ihr Ehegelübde niemals brechen.


Cover:

Ein blaues, helles und freundliches Cover, das sich perfekt an die vorherigen Bücher der Reihe anschmiegt. Das sommerliche Getränk mit dem Fledermaus-Strohhalm zeigt die humorvolle Seite des Inhaltes und macht definitiv Lust darauf das Buch zu beginnen.


Charaktere:

Justin Bricker ist bereist über einhundert Jahre alt und ein Vampir. Als selbsternannter Casanova behauptet er das er jede Frau ins Bett bekommen kann. Hier und da ist Justin in meinen Augen ein wenig übereifrig, dennoch ist er auch klug, charmant, witzig und wahnsinnig sexy.

Holly Bosley ist eine unglaublich sture und eigensinnige Frau, die bis zum bitteren Ende an ihrem Ehegelübde festhält. Holly hatte keine typische Kindheit, doch ich fand von Anfang an, dass sich ihre Ehe mehr wie eine perfekt gespielte Schauspielerei angehört hat und eher weniger wie eine „richtige“ Ehe.


Fazit:

Auch im nun schon 22. Band der Argenau-Reihe schafft Lynsay Sands es mich wieder zu begeistern. Dazu kommt noch eine überraschende Wendung, jede Menge Humor und eine schönes Happyend. Auf Justins Story habe ich mich schon sehr lange gefreut und wurde auch nicht eine einzige Sekunde lang enttäuscht.


Von mir gibt es fünf von fünf Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buechereckenliebe buechereckenliebe

Veröffentlicht am 12.10.2016

Eine nette Reihe für Zwischnedurch, mit dem mittlerweile 22. Band!

,,Justin Bricker ist ein Unsterblicher und ein Frauenheld. Keine Frau kann ihm widerstehen, dachte er zumindest immer, bis er Holly Bosley traf. Ihre erste Begegnung war die reinste Katastrophe. Sie rannte ... …mehr

,,Justin Bricker ist ein Unsterblicher und ein Frauenheld. Keine Frau kann ihm widerstehen, dachte er zumindest immer, bis er Holly Bosley traf. Ihre erste Begegnung war die reinste Katastrophe. Sie rannte von ihm davon, stürzte in eine Schere und wurde lebensgefährlich verletzt. Justins einzige Chance seine potenzielle Lebensgefährtin zu retten ist sie zu wandeln. Das ist allerdings nicht die einzige Katastrophe, denn Holly ist verheiratet und Bricker darf keinen Anspruch auf sie erheben. Er gibt jedoch nicht auf und versucht alles möglich um sie für sich zu gewinnen, tritt jedoch wieder und wieder in ein neues Fettnäpfchen. Wird es Justin gelingen ihr Herz für sich zu gewinnen?"(buechereckenliebe.wordpress.de)

Ich liebe Lynsay Sands Bücher auch wenn die Qualität der Geschichten immer sehr schwankt. Dieser Band war wie immer gut zu lesen, ein toller Schreibstil, unglaublich sympathische Charaktere. Leider war es ansonsten eher mau. Keine Spannung, keine Aktion. 400 Seiten einfach nur Justin Brickers Versuche lesen seine potenzielle Lebensgefährtin davon zu überzeugen, dass er der Richtige für sie ist.

Ich hab mich trotzdem gefreut über ein weiteres Buch dieser Reihe und werde auch jedes Weitere lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ILoveBooks ILoveBooks

Veröffentlicht am 15.09.2016

4,5 Sterne für Justin und Holly - und eine Portion Humor

Am Anfang fragt man sich, wie soll das enden? Justin vergibt die eine ihm zustehende Wandlung an Holly, seine Lebensgefährtin, nur um dann festzustellen, dass sie verheiratet ist. Dabei ist für ihn sofort ... …mehr

Am Anfang fragt man sich, wie soll das enden? Justin vergibt die eine ihm zustehende Wandlung an Holly, seine Lebensgefährtin, nur um dann festzustellen, dass sie verheiratet ist. Dabei ist für ihn sofort klar, dass es nicht lange dauern wird, bis sie ihm in die Arme sinkt. Er kann den Lebensgefährten-Sex kaum abwarten.
Aber Holly hält an ihrer Ehe zu James fest und sieht in dem Lebensgefährten-Dasein keinen Grund, daran was zu ändern. Sie hat schließlich ein Gelübde abgelegt, das sie nicht auf die leichte Schulter nimmt.
Aber irgendwann wird dann auch Justin klar, dass er um Holly kämpfen und werben muss und dass es eben nicht ausreicht, auf eben besagten Sex zu hoffen.

Ich hatte immer die Frage im Hinterkopf, wie Lynsay Sands das Dilemma lösen wird. Den ein oder anderen Gedanken hatte ich zwar, auf die tatsächliche Lösung kam ich aber nicht. Im Nachhinein ist sie aber eigentlich gar nicht mehr so überraschend, finde ich. Ich kann mit der Lösung sehr gut leben, auch wenn mir das am Ende dann viel zu schnell kam. Da hätte die ein oder andere Seite sicher nicht geschadet. Das Ende hat mich auch nur überzeugt, weil ich davon überzeugt bin, dass die Nanos sich nicht irren.

Auch wenn es Justin, wie gesagt, nicht abwarten kann, Holly die Leidenschaft unter Lebensgefährten zu demonstrieren, halten sich die Liebesszenen in Grenzen. Aber das ist auch gut so, da mehr davon die Geschichte auch gar nicht zugelassen hat.

Eine tragende Nebenrolle spielt Gia Notte. Sie ist Holly eine gute Freundin geworden. Ich mochte sie. Gia ist ein Gegenpol gegenüber den Zwillingen Dante und Tomasso bzw. Anders und Decker. In dieser Geschichte ist ihr die Rolle der guten Seele zugedacht.

Tante Marguerite hat zwar nur einen kleinen Auftritt, aber was es an ihr mangeln könnte, macht Lucian Argeneau wett. Er ist zwar nicht permanent anwesend, aber er schafft auch, aus dem Hintergrund noch Einfluss zu nehmen.

Tatsächlich … Vampir hat eine Menge Portion Humor zu bieten. Und die Erkenntnis, dass Rache eben nicht ganz so süß ist, wenn man der Betroffene ist.

Ich habe hin und her überlegt, wie viele Sterne Tatsächlich … Vampir bekommt und habe mich schlussendlich für 4,5 Sterne entschieden. Es kommt nicht an 5 Sterne heran, ich möchte das Buch aber auch gegenüber Ein Vampir zur rechten Zeit abgrenzen, das damals von mir 4 Sterne bekommen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wiechmann8052 wiechmann8052

Veröffentlicht am 15.09.2016

Humorvoll und sexy wie immer Plus...

Lynsay Sands hat es wieder geschafft neue Elemente in ihrer Fortsetzung der Serie zu schreiben. Altbekannt ist: Unsterblicher sucht Lebensgefährtin und muss sich an die Regeln halten.
Wen findet er und ... …mehr

Lynsay Sands hat es wieder geschafft neue Elemente in ihrer Fortsetzung der Serie zu schreiben. Altbekannt ist: Unsterblicher sucht Lebensgefährtin und muss sich an die Regeln halten.
Wen findet er und wie?
Sie ist verheiratet oh Graus
Viel Spaß

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Lynsay Sands

Lynsay Sands - Autor
© David Ramage

Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat zahlreiche zeitgenössische und historische Romane verfasst. Sie studierte Psychologie, liest gern Horror- und Liebesromane und ist der Ansicht, dass ein wenig Humor "in allen Lebenslagen hilft". Mit der Argeneau-Serie gelang ihr der große internationale Durchbruch.

Mehr erfahren
Alle Verlage