YOU – Du wirst mich lieben
 - Caroline Kepnes - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Thriller
511 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1081-0
Ersterscheinung: 21.12.2018

YOU – Du wirst mich lieben

Übersetzt von Katrin Reichardt

(42)

DER ROMAN ZUR NETFLIX-ERFOLGSSERIE

Joe Goldberg ist gut aussehend, charmant – und bereit, sich endlich zu verlieben. Als die angehende Autorin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der er arbeitet, ist er augenblicklich von ihr hingerissen. Er weiß, dass er sie wiedersehen muss, und tut, was jeder in seiner Situation tun würde: Er googelt ihren Namen und findet alles über sie heraus, was er kann,um ihr „zufällig“ ein zweites Mal zu begegnen.Beide spüren die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht – es ist die perfekte Liebesgeschichte.
… oder?
Denn Joe ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Und auch hinter Becks unschuldigem Lächeln verbirgt sich mehr als gedacht. Bald schon gerät ihre Beziehung außer Kontrolle – und die Abgründe, die sich dabei auftun, haben tödliche Konsequenzen …

»Ihr braucht dieses Buch. Caroline Kepnes ist gerade zu meiner Lieblingsautorin geworden.« COLLEEN HOOVER

Rezensionen aus der Lesejury (42)

Bastilkarton Bastilkarton

Veröffentlicht am 28.04.2019

Abgebrochen- kranke Liebesgeschichte

Beck kommt eines Tages in die Buchhandlung von Joe, woraufhin dieser sich direkt unsterblich in sie verliebt. Sie bezahlt mit Kreditkarte auf der ihr Name steht, und das ist die "Einladung" für Joe ihr ... …mehr

Beck kommt eines Tages in die Buchhandlung von Joe, woraufhin dieser sich direkt unsterblich in sie verliebt. Sie bezahlt mit Kreditkarte auf der ihr Name steht, und das ist die "Einladung" für Joe ihr hinterherzuspionieren. Er verwandelt sich in einen waschechten Stalker, treibt Beck geradezu in seine Arme und schreckt dafür auch nicht vor illegalen Methoden zurück.

Cover/Schreibstil:
Das Cover passt nun mal perfekt zu der Netflix Serie. Ich kannte das Buch bisher nicht, doch da ich ein großer Fan des LYX-Verlages bin, hat die Neuauflage direkt mein Interesse geweckt. Penn Badgley, der Schauspieler von Joe in der Netflix Serie und auch auf dem Cover abgedruckt, ist mir bereits aus Gossip Girl bekannt, dementsprechend wollte ich Buch und Serie aus Prinzip schon eine Chance geben.
Der Schreibstil war in Ordnung. Es ist aus der Sicht von Joe geschrieben und seine Gedanken sind oft sehr parataktisch, was mich manchmal tatsächlich etwas genervt und mich in meinem Lesefluss gestört hat. Andererseits waren seine Gedanken sehr authentisch geschrieben.

Handlung:
Wie bereits in der Überschrift erkennbar, habe ich das Buch abgebrochen und das aus mehreren Gründen. Einerseits hat mich das Buch wahnsinnig gefesselt. ich wollte stets unbedingt wissen, wie es weitergeht, da diese toxische Liebesgeschichte so besonders war. Ich habe bisher keine Geschichte in dieser Art gelesen und fand es "aufregend" oder "anders" in die Gedankenwelt eines Stalkers abzutauchen. Doch andererseits waren seine Gedanken echt krank und teilweise wirklich verstörend und versaut. Es war ebenso gruselig und einfach heftig, zu welchen Waffen er gegriffen hat, um sein Ziel, also Beck, zu erreichen. Und irgendwann war mir das einfach zu viel. Ich konnte es nicht weiter ertragen, da es sich immer weiter gesteigert hat, ich brauchte einfach eine Pause von der ganzen Handlung. Und auch Beck fand ich etwas komisch, ihre Art war streckenweise ebenso verstörend wie ich finde.

Charaktere:
Joe ist nun mal ein Stalker, der vor nichts zurückschreckt und wirklich abstoßende und verstörende Dinge gemacht hat. Nach außen hin wirkte er ja nett und freundlich, aber innerlich... meine Güte, seine Gedankenwelt hat mich teilweise angewidert, mir Angst gemacht, trotzdem wirkte alles erschreckend schlüssig. An sich war es spannend, in seine Gedankenwelt einzutauchen. Auch Beck konnte mich nicht wirklich überzeugen. Sie mag nett sein, aber auch sie verbirgt Abgründe in ihrem Inneren. Auch ihr Verhalten fand ich manchmal etwas verstörend und wenig nachvollziehbar. Auch die Nebencharaktere haben mich oftmals genervt.

Fazit:
Das Buch konnte mich leider nicht überzeugen, weswegen ich es nach der Hälfte abgebrochen habe. Wirklich schade, denn der LYX Verlag enttäuscht mich eigentlich nie und ganz grundsätzlich war es auch spannend und interessant, in die Gedankenwelt von Joe abzutauchen. Doch die Umsetzung hat mich eher verstört als fasziniert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 22.04.2019

Krank

Das Cover ist echt genial und es passt sehr gut zur Story. Die Farben sind meiner Meinung nach super gewählt und auf den Titel abgestimmt.
Puh, der Schreibstil ist auch toll, man findet immer wieder gut ... …mehr

Das Cover ist echt genial und es passt sehr gut zur Story. Die Farben sind meiner Meinung nach super gewählt und auf den Titel abgestimmt.
Puh, der Schreibstil ist auch toll, man findet immer wieder gut in die Geschichte rein und bei vielen Szenen kann man einfach nur den Kopf schütteln aber das Gefühl kommt sehr gut beim Leser an.
Also die Story ist schon wirklich nichts für schaffe Nerven obwohl ich am Anfang gedacht wird, so schlimm wird es nicht.
Die Geschichte passt sehr gut zu der heutigen Zeit und er macht mir auch Angst. Es führt einem auf jeden Fall vor Augen, was man alles öffentlich macht und ob man da nicht noch mal drüber nachdenken sollte. Genau Fazit ist das das Buch einen zum Nachdenken anregt und ich kann es nur weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisasbuechereck Lisasbuechereck

Veröffentlicht am 12.04.2019

Einfach Grandios

Joe Goldberg ist der Interessanteste,
Gruseligste und Kränkste Charakter der mir je begegnet ist. Dieses Buch zu Lesen war Spannend und beängstigend zu gleich. Man wird von der ersten Seite an gefesselt. ... …mehr

Joe Goldberg ist der Interessanteste,
Gruseligste und Kränkste Charakter der mir je begegnet ist. Dieses Buch zu Lesen war Spannend und beängstigend zu gleich. Man wird von der ersten Seite an gefesselt. Wenn ich nicht hätte Arbeiten müssen, dann hätte ich es nicht mehr weg gelegt. Es war mal was ganz neues, ein Buch aus der Sicht des „Bösen“ zu Lesen. Doch ich muss sagen Joe hatte etwas. Eigentlich wäre er ein toller Freund, wenn nicht der Kranke Teil wäre. Seinen Gedankengängen zu Folgen war Krass. Er hat ein Karussell im Kopf. In dem einen Moment ist er völlig Normal, doch dann hat er auf einmal Gedanken die einen umhauen. Es war super Interessant. Doch auch Beck hat ihre dunkle Seite. Klar sie ist das Opfer aber ohne war sie auch nicht. Eigentlich das Perfekte Paar xD Mir fällt es echt schwer das Buch zu beschreiben, daher kann ich euch nur sagen: LEST ES!!! Ich gebe dem Buch 5 Sterne, die mehr wie nur verdient sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JuliaKendall JuliaKendall

Veröffentlicht am 11.04.2019

Packend! Da bin ich aus meiner Compfortzone rausgegangen und wurde nicht enttäuscht!

Inhalt:

Als Guinevere die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, clever und so sexy. Für Joe besteht kein Zweifel: Sie ist perfekt ... …mehr

Inhalt:

Als Guinevere die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, clever und so sexy. Für Joe besteht kein Zweifel: Sie ist perfekt für ihn. Natürlich googelt er sofort ihren Namen und such sie auf Facebook. Doch dabei bleibt es nicht. Joe ist besessen von Beck, er beginnt, sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus. Und als er ihr schließlich "zufällig" das Leben rettet, kann Beck gar nicht anders, als sich in den seltsamen, aber irgendwie süßen Typen zu verlieben, der so perfekt zu ihr zu passen scheint ...
_________________________________________________________________________________________________________________________

Meine Meinung:

Ich bin sprachlos!
Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und ich hätte am liebsten das ganze Buch in einem Rutsch gelesen. Joe Goldbergs Charakter kommt sehr gut zur Geltung und man bekommt als Leser einen direkten Einblick in seine Gedankenwelt. Ich war schockiert, welche Gedanken Joe hat und wie er seine Handlungen rechtfertigt. Sehr oft blieb mir die Luft weg, wenn er ein Opfer tötete und entsorgte und dabei nie ertappt wurde. Auch das Ende hat mich fast schon verstört, da er Beck, von der er ja bis über alle Maßen besessen war, einsperrte und schließlich - als sie versuchte zu flüchten - einfach tötete. Die Begründung: Er hat gestgestellt, dass SIE in Wahrheit die Verrückte ist und nicht gesund für IHN ist.

Die Thematik des Buches hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Für Joe war es so einfach über Social Media und ein paar Diebstähle alle Informationen über Beck zu bekommen, die er haben wollte. Er konnte ihr gesamtes Leben ausspionieren und über sie auch Informationen über ihre Freunde und Bekannte sammeln. Diese Tatsache inspiriert mich dazu, künftig Aufmerksamer auf die Welt zu gehen und mich selbst der Öffentlichkeit weniger zu präsentieren.

Die Story war voller Spannung, Leidenschaft und Wahnsinn. Die Charaktere haben sich im Laufe der Zeit entwickelt und man war von Anfang an in der Story drin. Ein solches Meisterwerk bekommt 5 von 5 Sterne! Ich bin begeistert und werde mich nicht nur auf die Serie freuen, sondern auch auf den zweiten Teil, der angekündigt wurde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SamIrrelevant SamIrrelevant

Veröffentlicht am 01.04.2019

Schockierend, aber langweilig

Klappentext

Joe Goldberg ist gut aussehend, charmant – und bereit, sich endlich zu verlieben. Als die angehende Autorin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der er arbeitet, ist er augenblicklich ... …mehr

Klappentext

Joe Goldberg ist gut aussehend, charmant – und bereit, sich endlich zu verlieben. Als die angehende Autorin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der er arbeitet, ist er augenblicklich von ihr hingerissen. Er weiß, dass er sie wiedersehen muss, und tut, was jeder in seiner Situation tun würde: Er googelt ihren Namen und findet alles über sie heraus, was er kann,um ihr „zufällig“ ein zweites Mal zu begegnen.Beide spüren die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht – es ist die perfekte Liebesgeschichte.
… oder?
Denn Joe ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Und auch hinter Becks unschuldigem Lächeln verbirgt sich mehr als gedacht. Bald schon gerät ihre Beziehung außer Kontrolle – und die Abgründe, die sich dabei auftun, haben tödliche Konsequenzen…


Das Cover
Auf den ersten Blick wirkt es wie ein normaler Liebesroman. Man sieht ein Teil von Ihr und ihn. Aber sein Blick, und vielleicht auch das Wissen um was in dem Buch geht, lässt bei mir eine Alarmglocke läuten. Sein Blick ist äußerst fesselnd. Praktisch, den auf dem Cover sind die Schauspieler zu der Netflix- Serie You zu sehen.
Es gefällt mir, aber mir gefiel auch das ursprüngliche Cover.

Meine Meinung

Auf das Buch bin ich durch die gleichnamige Serie auf Netflix gekommen. Tatsächlich habe ich die Serie noch nicht gesehen, weil ich grundsätzlich erst das Buch lese bevor ich mir den Film/ die Serie anschaue.

Joe Goldberg wirkt eigentlich ganz normal. Er arbeitet in einem Buchladen, wo er die angehende Autorin Guinerver Beck (genannt Beck) kennenlernt.
Das erschreckende an ihm, waren seine Gefühle. Denn er hatte sie immer unter Kontrolle. Er legte sich die Tatsachen immer so zurecht, dass sie ihm passten. Das ihre Abneigung nur vorgespielt ist zB. Und er macht das so einleuchtend, dass man es selber glauben möchte.
Man bekommt immer wieder Häppchenweise Einblicke in seine Vergangenheit, wodurch einem Stück für Stück klar wird wie er so werden konnte. Mit Sicherheit hatte er vorher schon Tendenzen, aber durch die Sachen aus seiner Vergangenheit wurde er immer mehr zu dem was er schließlich wurde.

Beck war mir beim Lesen immer sehr unsympathisch. Ich konnte nachvollziehen was er in ihr sah, aber ich konnte sie trotzdem nicht leiden. Sie schimpft sich eine Autorin, aber schreiben tut sie eigentlich kaum. Sie läuft einfach nur Männern hinterher und wartet. Beck ist eine Person, die Aufmerksamkeit will, aber auch die Spannung. Sie hatte wenig Persönlichkeit und war charakterlich schwach.

Es ist erstaunlich wie Joe ihr hinterher spionieren konnte. In kurzer Zeit hatte er alle Informationen die er brauchte. Er knackte ihren Email Account und verfolgte Tag und Nacht ihre Nachrichten. Er wusste immer Bescheid. Saß vor ihrer Tür, folgte ihr. Und niemand bemerkte ihn.
Es ist erschreckend, wie leicht man jemanden stalken kann ohne das dieser das mitbekommt.

Da Beck sich aber nicht sofort für Joe entscheidet, ist er nicht der einzige in ihrem Leben. Sie hat noch einige, manche unerwartet, Verehrer die um sie herumschleichen. Und die ein Dorn im Auge von Joe sind.
Für sie scheinen die Begegnungen immer rein zufällig, aber er plant alles voraus. Er weiß die Dinge bevor sie ihm diese erzählt.

Das ganze fand ich so erschreckend, dass ich die Kapitel nur Häppchenweise gelesen habe. Weil mir das ganze, gerade am Anfang, doch irgendwo Angst machte.
Schließlich spionierte er sie komplett aus, beobachtete sie durch das Fenster, drang unbemerkt in ihre Wohnung ein.
Das alles war äußerst schockierend.
Die Spannungskurve ging steil bergauf, aber gegen der Hälfte des Buches gab es so eine unglaubliche Länge und danach flaute die Stimmung merklich ab.
Ich hatte das Gefühl er verlor immer mehr die Kontrolle über die Situation.
Das ganze wuchs einfach über seinen Kopf, dass ist nachvollziehbar, aber auch langweilig.
Es gab einen Punkt an dem ich die Handlung nicht mehr ernst nehmen konnte. Es wurde teilweise so absurd. Sie Sachen liefen alle viel zu einfach, dafür das er oft unüberlegt handelte, war nie etwas auf ihn zurückzuführen. Das kaufe ich der Story aber nicht ab.

Der Spannungsabfall und die unsympathische Beck haben das Buch zum Schluss einfach nur lang gemacht. Ich war neugierig, ob er sie am Ende bekommt oder nicht. Und natürlich, ob sie ihm freiwillig folgt.

Fazit

Ein Buch das einen schockt, aber auf eine andere Art als man es erwartet.
Der Einblick in die Gedanken von Joe waren interessant, aber Beck ging mir schon nach kurzer Zeit tierisch auf die Nerven. Man darf hier auch keinen rasanten Thriller erwarten, sondern eher eine lange Beobachtung und Kalkulation. Denn viel aufregendes passiert nicht. Der Puls ging eigentlich nur bei den erotischen Szenen hoch und nicht bei den Action geladenen.
Für mich ein Thriller der seine Wirkung verfehlt. 3/5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Caroline Kepnes

Caroline Kepnes - Autor
© Kathleen Szmit

Caroline Kepnes wurde in Cape Cod geboren. Sie hat bereits mehrere Kurzgeschichten veröffentlicht und Drehbücher fürs Fernsehen geschrieben. Außerdem arbeitet sie als Journalistin für Entertainment Weekly. Sie hat einen Abschluss von der Brown University in Kulturwissenschaften und lebt seit einigen Jahren in Los Angeles.

Mehr erfahren
Alle Verlage