Auf ewig dein
 - Eva Völler - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
379 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0048-1
Ersterscheinung: 21.07.2017

Auf ewig dein

Time School
Band 1

(107)

Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch brenzlige Situation bestehen. Von der Gründung einer eigenen Zeitwächter-Schule hatte sie sich eigentlich ein etwas ruhigeres Leben versprochen. Aber ihre frisch rekrutierten Schüler sind ausgesprochen eigensinnig, und schon beim ersten größeren Einsatz am Hofe von Heinrich dem Achten geht alles Mögliche schief. Und dann taucht plötzlich völlig unerwarteter Besuch aus der Zukunft bei Anna auf, der ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt …
 
Die neuen Abenteuer der Helden aus der beliebten Zeitenzauber-Trilogie

Rezensionen aus der Lesejury (107)

Maike-96 Maike-96

Veröffentlicht am 07.05.2020

Amüsante und spannende Zeitreisen

Band 1 des Spin-Off zur „Zeitenzauber“-Trilogie
Das Buch ist sowohl für Neueinsteiger als auch für Fans von „Zeitenzauber“ geeignet.

Der Schreibstil konnte mich wieder begeistern.
Es war schön Anna und ... …mehr

Band 1 des Spin-Off zur „Zeitenzauber“-Trilogie
Das Buch ist sowohl für Neueinsteiger als auch für Fans von „Zeitenzauber“ geeignet.

Der Schreibstil konnte mich wieder begeistern.
Es war schön Anna und Sebastiano wieder zutreffen, die nun erwachsener sind und deren Beziehung auch noch mehr gefestigt ist. Die beiden sind ein tolles Team, das sich super ergänzt, und sie sind gute Lehrer für ihr Schützlinge ihrer Time School Fatima, Ole und Jerry. Alle haben ein gute Chemie zusammen, wobei es auch zu vielen verbalen Auseinandersetzungen, die sehr amüsant sind. Zu noch mehr lustigen Momenten und Missverständnisse kommt es, weil die Schüler aus anderen Jahrhunderten stammen.
Ich fand die Zeitreisen ins 16. Jahrhundert an den Hof von Heinrich VIII. wieder sehr spannend, auch wenn sich manchmal die Handlung etwas im Kreis gedreht hat. Eva Völler schafft es, die Wortwahl in Gesprächen der Zeitepoche anzupassen, u.a. durch den universalen Übersetzer, der die Zeitreisende daran hindert, Uneingeweihte etwas aus der Zukunft zu verraten oder in ihrer Hörweite moderne Wörter/Errungenschaften zu erwähnen.
Es gibt viel Action und einige Überraschungen, die die Geschichte auch eine andere Richtung gibt. Auch wenn man mit dem Ende von diesem Band nicht die gesamte Geschichte rund um die Time School abgeschlossen ist, ist die Handlung in sich abgeschlossen.

Fazit: 4⭐️
Bisher gefällt mir aber „Zeitenzauber“ etwas besser.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CreamPuff CreamPuff

Veröffentlicht am 29.03.2020

Wunderschöner Auftakt der Trilogie!

Eva Völler hat schon wieder eine zauberhafte Reihe geschaffen. Ihre Charaktere und der geschichtliche Teil machen dieses Buch zu etwas ganz besonderem! Ein wirklich lesenswerter Auftakt.

Darum geht es:
Zeitreisen ... …mehr

Eva Völler hat schon wieder eine zauberhafte Reihe geschaffen. Ihre Charaktere und der geschichtliche Teil machen dieses Buch zu etwas ganz besonderem! Ein wirklich lesenswerter Auftakt.

Darum geht es:
Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch brenzlige Situation bestehen. Von der Gründung einer eigenen Zeitwächter-Schule hatte sie sich eigentlich ein etwas ruhigeres Leben versprochen. Aber ihre frisch rekrutierten Schüler sind ausgesprochen eigensinnig, und schon beim ersten größeren Einsatz am Hofe von Heinrich dem Achten geht alles Mögliche schief. Und dann taucht plötzlich völlig unerwarteter Besuch aus der Zukunft bei Anna auf, der ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt ...

Anna ist eine wirklich zauberhafte Protagonistin. Allerdings ist sie in dieser Spin-of Reihe leider immer auf einen Retter angewiesen. Sie schafft nichts ohne Sebastiano und andere Helfer. In der vorigen Trilogie wurde sie als starke unabhängige Frau dargestellt und in diesem Buch ist davon nichts mehr zu sehen.
Totz allem ist sie sehr sympathisch, ebenso wie die anderen Charaktere. Vor allem Ole und Fatima waren süß zusammen.

Ich vergebe 4 1/2 Sterne, denn ich habe es wirklich genossen, diese Reihe zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michelle_Louise Michelle_Louise

Veröffentlicht am 18.12.2019

Auf ewig dein - Time School

Inhalt: Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon ... …mehr

Inhalt: Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch brenzlige Situation bestehen. Von der Gründung einer eigenen Zeitwächter-Schule hatte sie sich eigentlich ein etwas ruhigeres Leben versprochen. Aber ihre frisch rekrutierten Schüler sind ausgesprochen eigensinnig, und schon beim ersten größeren Einsatz am Hofe von Heinrich dem Achten geht alles Mögliche schief. Und dann taucht plötzlich völlig unerwarteter Besuch aus der Zukunft bei Anna auf, der ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt …

Cover: Das Buch ist sicher vielen bekannt, denn das hübsche Cover ist momentan überall zusehen. Es macht sich ausgezeichnet im Regal.

Meinung zum Buch: Ich habe nicht die erste Reihe von Eva Völler gelesen, somit hatte ich Sorge, dass ich den Anschluss dieser Spin-off Reihe nicht bekommen würde. Ich hatte, aber überhaupt keine Probleme beim Einstieg in die Geschichte., da Eva Völler nochmal einige wichtige Dinge über die vorherige Trilogie genannt hat.

Mir hat die Geschichte gut gefallen. Die Zeitreisen waren spannend und die darauffolgenden Begegnungen mit den jeweiligen Menschen aus einer bestimmten Zeit amüsant und informativ.
Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen. Ich habe immer gerne weiter gelesen, was auch daranlag, dass immer etwas neues passiert ist.
Aus diesem Grund sind manche Szenen meines Erachtens tu kurz geraten.

Die Charaktere sind sehr interessant, sowohl Anna und Sebastiano, aber nochmehr Ole und Fatima und Walter.
Alle haben andere Charakterzüge und sind kreativ umgesetzt wurden (Ich hoffe in den nächsten Teil nochmehr über sie zu erfahren).
Fazit: Das Buch ist ein tolles, leichtes Fantasybuch. Es hat mir Spaß gemacht das Buch zulesen und freue mich auf die nächsten Teile.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 06.07.2019

Anna und Sebastiano sind zurück

Lange Zeit war es ruhig um Anna und Sebastiano. Nach der Zeitenzauber Trilogie hatte ich befürchtet, es ist Schluss mit dem süßen Pärchen und ihren Abenteuern in die Vergangenheit.
Eva Völler hat sich ... …mehr

Lange Zeit war es ruhig um Anna und Sebastiano. Nach der Zeitenzauber Trilogie hatte ich befürchtet, es ist Schluss mit dem süßen Pärchen und ihren Abenteuern in die Vergangenheit.
Eva Völler hat sich zum Glück erbarmt und eine Fortsetzung geschrieben, „Time School“ ist entstanden.

Diese Trilogie steht eigenständig, man muss nicht zwingend die drei Zeitenzauber Bücher gelesen haben, es gibt immer mal Rückblicke, so dass man gut einsteigen kann.
Zwischen den beiden Trilogien gibt es zwei Prequels über Fatima und Ole, die Schüler der Time School, „Der Anfang“ und „Fatimas Flucht“.
Die orientalische Schönheit und der nordische Haudegen passen prima in die Geschichten von Anna und Sebastiano.

"Auf ewig dein" erzählt vom ersten gemeinsamen Abenteuer ins Jahr 1540, wo es ein Mordkomplott zu verhindern gilt. Heinrich der 8. schwebt in Gefahr, somit auch die gesamte Zukunft aller Beteiligten. Wie immer hüllt sich José in Schweigen, er ist einer der Alten und schon sehr lange auf der Welt. Er sorgt für die Aufträge, hat die Goldvorräte und steuert die Zeitmaschine. An seiner Seite steht der Physiker Jerry, ebenfalls aus der Vergangenheit „entführt“, aus dem Jahr 1813. Mittlerweile lebt er bereits seit 3 Jahren im Palazzo bei Anna und Sebastiano.

In dem klassischen Patrizierhaus in Venedig finden Besprechungen statt, Schulunterricht, Kampfproben, Sprache und Tanz. Für das leibliche Wohl sorgt die seltsame Renata. Sie spricht so gut wie nie, bereitet hervorragende Mahlzeiten zu und kichert vor sich hin.
Für Spannung und Ungewissheit sorgt der Narr Barnaby am Hof von Heinrich. Welche Rolle er spielt, weiß keiner so richtig, ob man ihm trauen kann noch weniger. Er sorgt auf jeden Fall für gute Unterhaltung.

Das Wiederlesen der Zeitenzauber Charaktere hat mir großen Spaß gemacht. Es ist ein Vergnügen gewesen, den Zeitreisenden zu folgen und mit ihnen den Gefahren zu trotzen. Die Dialoge sind spritzig und voller Humor. Obwohl es eher ein Jugendbuch ist, habe ich mich mit meinen über 40 Jahren großartig unterhalten gefühlt. Ich freue mich außerdem riesig, dass Teil 2 und 3 bereits in meinem Besitz ist. Weiter so liebe Eva Völler.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zariiiiie Zariiiiie

Veröffentlicht am 26.03.2019

Guter Auftakt!

In Eva Völler Time School Auftakt "Auf ewig Dein" geht es im wesentlichen um Anna und Sebastian, die eine Zeitreiseschule betreiben und in das ein oder andere Zeitgeschehen verwickelt werden.

Ich habe ... …mehr

In Eva Völler Time School Auftakt "Auf ewig Dein" geht es im wesentlichen um Anna und Sebastian, die eine Zeitreiseschule betreiben und in das ein oder andere Zeitgeschehen verwickelt werden.

Ich habe die Zeitenzauber Trilogie im Vorhinein nicht gelesen und ich finde auch nicht das man dies unbedingt getan haben muss, denn ich kam sehr gut mit der Geschichte zurecht, weil Anspielungen gut erklärt wurden. Die Handlung war stimmig, gut zu verstehen und auch spannend. Aber es war nich ganz sooo gut wie ichs erwartet hatte, was daran lag das mich die Handlung nicht komplett von sich überzeugen konnte, die Charaktere dafür aber umso mehr. Die Geschichte hat Witz und sympatische Charaktere, zudem auch einen flüssigen Schreibstil, was einen durch die Seiten fliegen lässt.
Was mir am besten gefiel waren die Erwähnungen von Filmen, Serien und Büchern und die damit verbundenen Anekdoten.
Alles in allem ein gelungener Reihen Auftakt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren
Alle Verlage