Midnight Blue
 - L. J. Shen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
444 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0992-0
Ersterscheinung: 30.08.2019

Midnight Blue

Übersetzt von Patricia Woitynek

(68)

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm – wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören
Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird – vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

"Ein wunderschönes, herzzerreißendes Must-Read." HELENA HUNTING
Nach den SINNERS OF SAINT – der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen

Rezensionen aus der Lesejury (68)

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 23.09.2019

Es hat mich total mitgerissen

Rockstargeschichten. Das sind für mich Handlungen über zerbrochene Künstlerseelen, deren Abgrund gerade den tiefsten Punkt erreicht oder bald erreichen wird und ich hoffe – nein, ich erwarte – die ... …mehr

Rockstargeschichten. Das sind für mich Handlungen über zerbrochene Künstlerseelen, deren Abgrund gerade den tiefsten Punkt erreicht oder bald erreichen wird und ich hoffe – nein, ich erwarte – die Rettung durch ein Happy End. Doch nicht jede Seele kann gerettet werden und was passiert eigentlich, wenn man eben solch eine gar nicht mehr besitzt?

Man leiht sich eine andere…

Indigo Bellamy ist ein Freigeist. Mit ihren selbst genähten Kleidern im chicken Hippiestyle, ihren eisblauen Haaren und ihrem einzigartigen Auftreten ist sie ganz anders, als die üblichen Babysitter für Alex Winslow. Doch, wie wir sicher alle ahnen können, ist die vorlaute 21 Jährige mit der Entschlossenheit eines sturen Mulis genau das, was der kaputte Rockstar jetzt braucht. Jemand, der ihm in den Hintern tritt, anstatt rein kriechen zu wollen und der trotzdem eine Bodenständigkeit mit sich bringt, die Winslow in seinem Leben voller Ruhm, Luxus und Verrat schon lange vermisst.

Die Frage ist nur, ob der Antrieb ihren Bruder samt Frau und Söhnchen retten zu wollen, Indigo reicht, um sich Alex verqueren Spielchen entgegenstellen zu können, oder ob sie kapituliert. Denn irgendwie wächst ihr dieser egozentrische und seltsam handelnde Kerl auf eine Art ans Herz, der sie sich nicht entziehen kann, auch wenn Indie durchaus bewusst ist, dass er nach Ablauf der drei Monate das Weite suchen wird. Man weiß nie, wann Alex es ernst meint und wann er wieder – ganz der große Star – ausflippt und alles nieder walzt, was ihm im Weg steht.

Wann sich richtige Gefühle entwickeln, können wir Leser von außen sehr gut betrachten, doch das schlimme Drama drumherum und die echt fiesen Geheimnisse zerstören alles. Ich wusste bis zum Schluss nicht, ob das ein gutes Ende nehmen wird.

Was mir wahnsinnig gefallen hat, waren die tiefgehenden Gespräche, die zwischen Indie und Alex eine Nähe sonders gleichen erschufen. Die Andeutungen über den kleinen Prinzen waren so zauberhaft eingearbeitet, das der Schmerz mir die Tränen in die Augen trieb. Die Autorin hat auch den roten Faden nicht verloren und das Buch von Antoine de Saint-Exupéry immer wieder erwähnt, genauso wie die Farbe blau eine wichtige Rolle spielt. Die Gespräche der Hauptcharaktere über die Vergangenheit und ihre wahren Wesen ohne jegliche Masken haben mich total vereinnahmt und mitgerissen. Ich hab so gelitten.

Die Nebencharaktere haben es mir nicht leicht gemacht, denn sie tun viele wirre und negative Dinge, eigentlich aus einem guten Grund und dennoch einfach nur grundlegend falsch. Ich mochte, wie sie am Schluss auftraten, aber zum Anfang bis Mittelteil hin, wollte ich jedem eine ordentliche Meinung rein drücken.

Die Schreibweise von L. J. Shen hat mich beeindruckt. Durch ihre erste Reihe hatte ich mich auf speziellere und härtere Charaktere eingestellt, was ich zum Teil auch bekam, aber auch ihre tief verborgene sanftmütige Ader wurde mir nach und nach aufgedeckt und ich lernte sie zu lieben, so wie Indigo Alex nach und nach verfiel und sich nicht dagegen wehren konnte – auch wenn er leider manchmal ein Scheusal vom Feinsten war. Ich liebe es zwischen den Zeilen zu lesen und die Botschaften dahinter zu erkennen und ich liebe die Songtexte des grummeligen Kerls. Ich mag die authentische Darstellung eines Süchtigen, der noch nicht ganz dazu bereit ist, clean zu werden, auch wenn das oftmals schockierend und einfach nur grausam war, und ich konnte durch den leichten Schreibstil nur so über die Seiten fliegen.

Mich hat das Buch mit seinen vielen dramatischen Momenten absolut mitgerissen und die Gefühle berührten mich intensiv. Wer Fan von Rockstars ist, bekommt hier die volle, ungeschönte Breitseite und entdeckt am Ende vielleicht…. wer weiß.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 22.09.2019

Ein kaputter Rockstar und seine Zuflucht...

Indie lebt mit ihrem Bruder, dessen Frau und dessen Kind in einer Zweizimmerwohnung in LA in einer schlechten Gegend. Doch nicht nur hier steht Verbesserungsbedarf. Ihr Neffe ist sehr krank und braucht ... …mehr

Indie lebt mit ihrem Bruder, dessen Frau und dessen Kind in einer Zweizimmerwohnung in LA in einer schlechten Gegend. Doch nicht nur hier steht Verbesserungsbedarf. Ihr Neffe ist sehr krank und braucht dringend eine OP und das Essen muss auch rationiert werden. Schließlich bekommt Indie die Chance ihre Familie zu helfen. Das Einzige was sie hierfür tuen muss, ist den Rockstar Alex von Drogen und Alkohol fernzuhalten. Hierfür muss sie ihn auf Schritt und Tritt überwachen. Alex gefällt das gar nicht und versucht alles Mögliche um Indie abzuschrecken. Doch Indie ist nicht so leicht abzuschrecken. Alex leben gleicht einem Scherbenhaufen und damit es mit seiner Karriere nicht auch noch bergab geht, muss er unbedingt ein neues Album rausbringen, dass auch noch gut ist. Doch seine letzten Musen waren der Koks und der Alkohol und seitdem bleibt sein Notizblock leer. Bis er Indie und ihr Leben als Muse ausnutzt, jeden Tag um Mitternacht im Hotelflur. Erst ist sie nur seine Muse, doch sie fühlen sich voneinander angezogen, weshalb es schnell noch mehr wird. Allerdings ist für beide klar, dass dies nur begrenzt ist. Denn Alex will immer noch seine Exverlobte zurück, auf die sie in Paris treffen werden.

Das Cover vom EBook gefällt mir nicht ganz so gut, wie das Cover vom Taschenbuch. Ich mag lieber die Schlichtheit als nur einen heißen Mann oder männlichen Körperteil als Cover. Die Geschichte wird von Indie‘s und Alex‘ Sicht erzählt. Man erhält einen sehr guten Einblick in die doch unterschiedliche kaputte Welt der beiden Charaktere.

Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und so habe ich es auch in einem Rutsch durchgelesen. Nicht nur die Leidenschaft der beiden ist faszinierend, sondern vor allem das kaputte Leben der beiden und wie unterschiedlich sich das auf die Charaktere auswirkt. Es geht vor allem um den Kampf weiterzumachen. Dieses Buch macht einen nachdenklich im eigenen Verhalten und will dieses verbessern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xfairytalewriter xfairytalewriter

Veröffentlicht am 21.09.2019

Absolut Verliebt!

Ich habe dieses Buch angefangen, da einerseits den Schreibstil der Autorin sehr liebe und auf der anderen Seite immer gerne Geschichten über Musiker lese. Aber wie süchtig es mich machen würde, habe ... …mehr

Ich habe dieses Buch angefangen, da einerseits den Schreibstil der Autorin sehr liebe und auf der anderen Seite immer gerne Geschichten über Musiker lese. Aber wie süchtig es mich machen würde, habe ich wirklich nicht erwartet.

Indie und Alex sind eines dieser Paare, die mit meinen Gefühlen gespielt haben und ich jede Sekunde davon geliebt habe. Beides sind interessante und komplexe Charaktere für mich gewesen, die ihre positiven und negativen Seiten haben. Ich fand es sehr gut wie die Autorin mit der Sucht von Alex umgegangen ist, die Schwierigkeiten und wie komplex es ist! Indie hat nicht nur eine schwierige Vergangenheit, sondern hat noch nicht wirklich ihren Platz in der Welt gefunden.

Ich fand es wirklich krass welche Überraschungen diese Geschichte hatte. Die Auflösung des Ganzen habe ich wirklich nicht erwartet und hat mich noch einmal richtig mitgerissen.

Einer meiner Lieblingsparts war, als Alex sich erst einmal um mich selbst gekümmert hat bevor er erneut um Indie kämpft. Das ihm bewusst geworden ist, dass er erst sich selber helfen muss und das wirklich wollen muss, bevor er sie zurückgewinnen kann. Und die langsame Entwicklung der beiden. Am Anfang wollte er sie überhaupt nicht, war nicht an ihrer interessiert bis die Moment auf dem Hotelflur alles verändert haben. Die Songzeilen die eingebaut wurden waren echt wunderschön. Und diese kleinen Momente, wenn die beiden immer bis 3 gezählt haben, machten es für mich rundum zu einem meiner Lieblingsbücher.

Hier und da fand ich einige Charaktere am Anfang nicht wirklich sympatisch, aber darüber kann ich hinweg sehen, da die Story an sich mir sehr gut gefiel.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Janette Janette

Veröffentlicht am 20.09.2019

Alex und Indie - eine Liebe, die sich langsam entwickelt

Inhalt:

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm - wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: ... …mehr

Inhalt:

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm - wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird - vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

Meine Meinung:

Midnight Blue ist eine schöne Liebesgeschichte zwischen einem gefallen Rockstar, der versucht wieder aufzustehen, und einer jungen Frau, als sein Babysitter.
Dies war bisher mein erster Roman von der Autorin und er hat mir gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte lässt sich gut lesen. Als Leser kann man gut in die Story abtauchen und den Alltag vergessen. Es wird sowohl aus der Sicht von Indigo als auch aus der Sicht von Alex geschrieben, so dass der Leser die Chance bekommt, die Geschichte aus beiden Blickwinkeln mitzuerleben.
Die Charakter haben mir zum Anfang sehr gut gefallen. Alex, der starke Rockstar, der sein Comeback vor sich hat aber nur auf eines aus ist, auf Rache, weil seine Ex-Freundin in verlassen hat und Indigo, ein schüchtern wirkendes Mädchen, das versucht über ihren Schatten zu springen und dem Rockstar die Stirn bietet. Sie kann es sich nicht erlauben, bei dem Job zu versagen, weil sie auf das Geld angewiesen ist.
Man lernt sie, ihre Stärken und Schwächen immer besser kennen, wobei es bei Alex schwer ist als bei Indigo. Im Laufe des Roman wird der Charakter von Alex immer ausgeprägter und nimmt viel Platz ein, während Indigos Charakter immer ruhiger und defensiver wird. Zum Ende hin dreht es viel mehr um Alex und seine Gefühle, während Indigo mit ihren Gefühlen und Empfindungen schon ziemlich vernachlässigt wird. Dies gefiel mir leider nicht so gut, weil gerade zum Ende hin, hätte ich doch schon gerne mehr Einblick in ihre Gefühlswelt habt. Auch fand ich das Ende ziemlich plötzlich.
Die Story selbst ist eigentlich ziemlich vorhersehbar, mit ein paar kleinen Überraschungen weiß man schon, auf was es im Endeffekt hinaus laufen wird. Doch Alex und Indigos Geschichte ist auch voll von Kinstern, Schmetterlingen und Gefühlsschwankungen.

Dieser Roman ist passend für die kalten und nassen Herbsttage, die sich nun immer mehren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dielesebrille dielesebrille

Veröffentlicht am 20.09.2019

Emotionale Rockstar-Romance

Midnight Blue
Autorin: L.J.Shen
Seitenzahl: 449
Verlag: Lyx
Erschienen: August 2019
Genre: Liebe

An dieser Stelle bedanke ich mich bei "Netgalley" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Klappentext:

Alex ... …mehr

Midnight Blue
Autorin: L.J.Shen
Seitenzahl: 449
Verlag: Lyx
Erschienen: August 2019
Genre: Liebe

An dieser Stelle bedanke ich mich bei "Netgalley" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Klappentext:

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm - wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird - vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

Meine Meinung:

Musik, heiße Boys und Liebe. Diese Mischung ist es, die Rockstar-Romance ausmacht. Ich glaube, diese Bücher muss man einfach mögen oder nicht. Wer mit der Musikszene nicht viel anfangen kann, der fühlt sich beim Lesen mitunter nicht zu 100% wohl. Ich persönlich bin jetzt auch nicht unbedingt der riesengroße Fan davon, aber trotzdem komme ich oftmals nicht an diesen Geschichten vorbei. Und irgendwie hatte mich der Klappentext von "Midnight Blue" gereizt und neugierig gemacht, also musste es jetzt nun doch bei mir einziehen.

Protagonistin des Buches ist die junge Indigo "Indie" Bellamy, die es im Leben nicht unbedingt leicht hat. Ihre Familie wurde von schweren Schicksalsschlägen erschüttert und sie halten sich mit Mühe und Not über Wasser. Daher kommt ihr das Jobangebot, einen berühmten Rockstar zu betreuen, gerade recht. Doch es hat keiner gesagt, dass es einfach werden würde. Und auch wenn sie sich über kurz oder lang näher kommen, so kann keiner die Vergangenheit ungeschehen machen und es wird sich zeigen, ob sie damit umgehen können oder vielleicht auch nicht...

Indie gefiel mir persönlich sehr gut. Ich finde, sie sticht aus der Masse der "Normalos" raus und ist einfach ganz besonders und speziell. Sie ist gerade dadurch sehr sympathisch und man mag sie einfach. Ich habe es bewundert, wie aufopferungsvoll sie ist, insbesondere im Bereich ihrer Familie und wie sie versucht, ihre Gesamtsituation zu verbessern. Was auch einer der Hauptgründe ist, warum sie schlussendlich den Job bei Alex Winslow annimmt. Und egal wie schwer es auch manchmal ist, gibt sie nicht auf und lässt jede noch so unangenehme Situation über sich ergehen. Ich habe sie wirklich bewundert und sie ist als Charakter dieses Buches wirklich sehr gelungen.
Alex Winslow ist indessen eigentlich das genaue Gegenteil. Er hat ziemlich viel Mist gebaut, ist abgerutscht und versucht jetzt, irgendwie wieder auf die Beine zu kommen. Doch richtig motiviert ist er nicht, zumal er immer noch seiner Ex hinterhertrauert. Er ist einem irgendwie von Anfang an unsympathisch und ich habe mich echt gefragt, ob sich mein Bild von ihm noch ändern würde.
Und ich muss sagen, dass er mir dann zwischendurch auch besser gefiel, auch, wenn mir seine Methoden manchmal fragwürdig erscheinen, insbesondere im Bezug auf Indie.

Die Entwicklung zwischen den Beiden fand ich spannend und ich mochte den verbalen Schlagabtausch zwischen ihnen. Sie waren wie Feuer und Wasser und prallten dementsprechend oft aufeinander. Aber es gab eben auch emotionale Szenen, Momente, in denen sie sich einander öffnen. Ich finde, die Autorin hat besonders in der Gefühlsebene wirklich viel aus dieser Geschichte herausgeholt und ich glaube, gerade das hat mich so gefesselt.
Besonders gefallen haben mir auch die Songtexte, die im Verlauf des Buches von Alex entwickelt werden, weil sie mich irgendwie angesprochen haben. Auch die Verknüpfungen zu dem Buch "Der Kleine Prinz" fand ich wirklich toll und es hat einfach auch gepasst.
Auch wenn ich normalerweise nicht so der Rockstar-Romance-Typ bin, hat mir das Buch gefallen und ich war sehr gespannt, wie es mit Indie und Alex ausgehen würde. Die Autorin hat eindrucksvoll gezeigt, dass es eben nicht nur Eitel Sonnenschein gibt und insbesondere in den letzten Kapiteln wird es nochmal extrem emotional und dramatisch und selbst ich war erschrocken, was hier alles ans Licht kam. Damit hätte ich so nie gerechnet.

Neben einer emotionalen und tiefgründigen Geschichte punktet das Buch mit einem flüssigen Schreibstil und teilweise auch humorvollen Elementen, da die Charaktere eben sehr schlagfertig sind. Eine schöne Leseunterhaltung für zwischendurch und eine Empfehlung insbesondere für die Musikliebhaber unter den Lesern.

Fazit:
★★★★☆
Wer Rockstar-Romance gerne liest, der wird hier definitiv an der richtigen Stelle sein und sollte sich dieses Buch ruhig gönnen. Ich fand die Geschichte sehr schön und vergebe dafür 4 von 5 Sternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage