Troublemaker
 - Avery Flynn - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
296 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1192-3
Ersterscheinung: 29.05.2020

Troublemaker

Band 2 der Reihe "Harbor City"
Übersetzt von Kristiana Dorn-Ruhl

(41)

Kann er wirklich lieben oder ist alles nur ein Spiel für ihn?
Unverschämt attraktiv, unanständig reich und in der Regel unwiderstehlich – Hudson Carlyle hat alles und kann jede Frau haben. Doch als er Felicia Hartigan trifft, muss er feststellen, dass sein Charme bei ihr nicht zieht: Sie lässt ihn eiskalt abblitzen! Fasziniert von der widerspenstigen Wissenschaftlerin versucht er, so viel wie möglich über sie herauszufinden, und merkt schnell, dass Felicia schon seit Jahren für einen anderen schwärmt. Er macht ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Hudson verspricht Felicia Hilfe dabei, den Mann ihrer Träume zu erobern - und tut währenddessen alles, um selbst ihr Herz zu gewinnen. Doch schnell muss er feststellen, dass er das erste Mal in seinem Leben echte Gefühle für eine Frau entwickelt ...
"Ein sexy und wunderbar unterhaltsamer Liebesroman, der jedem, der ihn liest, ein Lächeln ins Gesicht zaubert!" SPICY READS 
Band 2 der charmanten und prickelnden HARBOR-CITY-Serie von Bestseller-Autorin Avery Flynn

Rezensionen aus der Lesejury (41)

Aprikosa Aprikosa

Veröffentlicht am 05.04.2021

Hudson's Geschichte, 2. Band der Reihe

Nach "Heartbreaker" war ich gespannt auf Hudson's Geschichte.
Hudson Carlyle ist reich und attraktiv und keine Frau kann ihm widerstehen. Außer Felicia Hattigan. Diese hat nur Augen für ihren besten Freund ... …mehr

Nach "Heartbreaker" war ich gespannt auf Hudson's Geschichte.
Hudson Carlyle ist reich und attraktiv und keine Frau kann ihm widerstehen. Außer Felicia Hattigan. Diese hat nur Augen für ihren besten Freund Tyler, für den sie schon seit ihrer Kindheit schwärmt. Hudson möchte ihr nahe sein und schlägt ihr vor ihr zu helfen bei Tyler zu landen. Auch wenn er wirklich hofft, dass sie dieses Ziel nicht erreicht.

Der zweite Teil der Reihe hat mir gut gefallen. Nachdem der erste mich absolut überwältigt hat waren meine Erwartungen hoch. Der Band kommt nicht an den Vorgänger heran, ist aber auch gut.
Felicia isr Wissenschaftlerin mit dem Fachgebiet Ameisen. Das war schon mal besonders. Es kommt definitiv keine Langeweile auf, denn die Handlung geht schnell voran. Das hat mir sehr gefallen, denn der Spannungsbogen ist hier wirklich gut und es wird sich auf die Geschichte fokussiert. Der flüssige Schreibstil ist wunderbar und sehr angenehm
Die Story hat mir gut gefallen und ich bin schon gespannt auf den nächsten Band der Reihe, in dem es um Tyler und Everly geht, deren Geschichte schon sehr charmant eingeleitet wurde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherpinguin_ buecherpinguin_

Veröffentlicht am 09.01.2021

Jahreshighlight!!!

Hudson ist attraktiv, unanständig reich und eigentlich auch unwiderstehlich, doch es gibt jemanden die ihm widerstehen kann. Felicia lässt ihn einfach abblitzen. Und plötzlich ist er begeistert, er will ... …mehr

Hudson ist attraktiv, unanständig reich und eigentlich auch unwiderstehlich, doch es gibt jemanden die ihm widerstehen kann. Felicia lässt ihn einfach abblitzen. Und plötzlich ist er begeistert, er will so viel wie möglich über sie herausfinden, dabei findet er heraus, dass sie seit Jahren für einen Mann schwärmt. Hudson macht ihm ein Angebot welches sie nicht ablehnen kann: Er verspricht ihr Hilfe um endlich an ihren Schwarm ran zu kommen, währenddessen tut er alles um sie selbst zu erobern. Nach einiger Zeit muss er feststellen, dass er das erste Mal in seinem Leben echte Gefühle für eine Frau entwickelt...

Die Geschichte von Hudson und Felicia hat mir am besten aus der Reihe gefallen. Ich mag Hudson sehr. Er hat einen tollen Charakter, ist ehrlich und trotz seines Reichtum sehr bodenständig. Felicia war irgendwie schwierig. Sie ist schüchtern und kommt nicht aus sich heraus, was ich schade finde, weil ich denke, dass sie durchaus einen starken Charakter hat. Außer das ich Felicia nicht mag, mag ich alles an diesem Buch. Die Handlung gefällt mir, Hudson gefällt mir, die Aufmachung und das Ende gefallen mir. Der Schreibstil ist auch hier, nicht aus der Ich-Perspektive sondern der Erzähler-Perspektive, bei diesem Band mochte ich das mehr als bei dem ersten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booklife Booklife

Veröffentlicht am 03.01.2021

Gute Fortsetzung, aber nichts besonderes

Ich bin wirklich erstaunt, wie es dazu kommen konnte, dass Ameisen so eine wichtige Rolle in diesem Buch spielen.... Das ist aber natürlich nicht das Einzige, was mich an diesem Buch beeindruckt hat. Da ... …mehr

Ich bin wirklich erstaunt, wie es dazu kommen konnte, dass Ameisen so eine wichtige Rolle in diesem Buch spielen.... Das ist aber natürlich nicht das Einzige, was mich an diesem Buch beeindruckt hat. Da ich mich selber für die Wissenschaft interessiere, hat es mich sehr gefreut, dass die Protagonistin aus diesem Bereich kommt. Dass das Buch in der Er-/Sie- Erzählung geschrieben ist, habe ich schon nach den ersten paar Seiten wieder vergessen, weil der Schreibstil so schön locker und humorvoll ist. Und Hudson... hinter ihm steht viel mehr als ich anfangs vermutet hatte. Er hat sich nicht wie vermutet als ein Playboy entpuppt, sondern als herzlicher Mensch, der das Wohl seiner Liebsten über sein eigenes stellt, was mich sehr beeindruckt hat. Im Vergleich zu dem ersten Teil hat mir aber noch irgendwas gefehlt.

Inhalt:
Ehe Hudson Carlyle sich versieht, ist er nun  nicht mehr nur ein Verkuppler, sondern auch ein Dating-Ratgeber. Als die Wissenschaftlerin Felicia Hartin, die am liebsten in großen T-shirts und Jeans gekleidet ist, verzweifelt versucht die Aucmerksamkeit ihres Schwarmes zu erlangen, bietet Hudson ihr seine Hilfe an. Auch wenn Felicia anfangs ehrgeizig ihren Plan verfolgt, muss sie sich bald fragen, für wen ihr Herz wirklich schlägt...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xThelittleRose xThelittleRose

Veröffentlicht am 03.11.2020

Eine tolle Fortsetzung. Ich mag die Reihe echt gerne!

Hudson Carlyle ist ein Problemlöser. Durch seine durchtriebene, aber gleichzeitig charmante Art schafft er es relativ einfach die Menschen in seinem Umfeld zu beeinflussen. Als es nun darum geht seinen ... …mehr

Hudson Carlyle ist ein Problemlöser. Durch seine durchtriebene, aber gleichzeitig charmante Art schafft er es relativ einfach die Menschen in seinem Umfeld zu beeinflussen. Als es nun darum geht seinen Bruder wieder mit seinem ehemals besten Freund zu versöhnen, ist Hudson der erste Ansprechpartner für seine Mutter. Und wie könnte er ihr diesen Gefallen abschlagen, wo sie doch noch immer unter dem Tod ihres Mannes, seines Vaters, leidet? Bei einer Spendenaktion im Naturkundemuseum, welche er aufsucht, um Sawyer und Tyler im Auge zu behalten, lenkt eine kleine, unscheinbare Wissenschaftlerin seine Aufmerksamkeit auf sich. Hudson kann selbst nicht genau benennen, woran es liegt. Als sie ihn dann auch noch abblitzen lässt, was ihm bisher noch nie passiert ist, ist sein Eifer vollends geweckt. Er beschließt sie besser kennenlernen zu wollen und für sich zu gewinnen. Doch schnell findet er heraus, dass sie bereits seit Jahren für einen anderen Mann schwärmt. Und dass ausgerechnet für den, der seinem Bruder das Leben schwer macht. Hudson beschließt zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Er bietet Felicia an, dass er ihr mit Tyler helfen wird, im Austausch dafür soll sie ihm wiederum mit seinem Bruder und Tyler helfen. Doch was Hudson nicht hat kommen sehen, ist, dass er sich schnell selbst für die liebenswerte Ameisenforscherin interessieren und sich wenig Schlimmeres vorstellen können wird, als dass sie wirklich mit Tyler zusammenkommen könnte. Wie kann er aus dieser Misere nur wieder herauskommen?

Charaktere:
Felicia mochte ich als Protagonistin sehr, sehr gerne! Ich fand richtig toll, dass sie nicht so eine 0815 Protagonistin war. Dadurch, dass ich dieses Genre relativ oft lese, werden mir manche Charaktertypen langsam ein bisschen überdrüssig. Deswegen ist es schön, mal eine Protagonistin zu haben, die ein bisschen anders wirkt. Ich fand ihre Liebe zu Ameisen bzw. allgemein zu Biologie sehr unterhaltsam. Auch die Mischung aus ihrem gleichzeitig taffen, selbstbewussten aber auch manchmal zurückhaltenden, schüchternen Verhalten hat mir gut gefallen. Für mich war das sehr nachvollziehbar und authentisch, schließlich haben wir alle Menschen, mit denen wir sehr offen umgehen können, wiederum gibt es Situationen, in denen wir doch eher ein bisschen unsicher sind.

Hudson war als Protagonist auch in Ordnung. Manchmal war er mir ein bisschen zu, mh aufgesetzt? Ich weiß nicht ganz, wie ich es beschreiben soll. Ich mochte nicht so gerne seine: „ich kann jeden um den Finger wickeln“-Haltung. Gleichzeitig war er mir auch ein bisschen zu dramatisch mit seinem: „keiner versteht mich“, immerhin hätte er nur zu seiner Leidenschaft stehen müssen. Ich glaube, wenn ich Hudson ein bisschen authentischer gefunden hätte, dann wäre es auch ein fünf Sterne Buch für mich gewesen. Aber alles in allen war er schon okay. Jetzt kein Charakter der mich total genervt hat oder so.

Schreibstil/Spannungsbogen:
Der Schreibstil hat mir, wie schon beim ersten Teil, wieder sehr gut gefallen. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen und freue mich bereits riesig auf den dritten Band, auch wenn Tyler für mich bisher nicht gerade der sympathischste Charakter war. Ich bin gespannt, ob er mich in seiner eigenen Geschichte noch überzeugen kann. Was die Spannung angeht: war in Ordnung. Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich intensiv mitgefiebert hätte, aber ich war definitiv auch nicht gelangweilt. Ich fand es vor allem sehr humorvoll und angenehm geschrieben. Einfach ein Buch, was man richtig gut Zwischendurch lesen kann und dabei sehr gut unterhalten wird.

Fazit
Eine tolle Fortsetzung der Harbor City Trilogie. Während ich Hudson nur in Ordnung fand, war Felicia eine wirklich klasse Protagonistin. An ihr hatte ich beim Lesen sehr, sehr viel Freude. Aber ich erinnere mich auch vage daran, dass ich im ersten Teil die Protagonistin auch schon spannender fand. Ich glaube die Männer in dieser Reihe sollen einfach so ein bisschen diese eigentlich unnahbaren Typen, die nicht für Beziehungen gemacht sind, darstellen. Was ich allerdings gut fand war, dass Hudson durch seine geheime Leidenschaft nochmal ein bisschen mehr Farbe bekommen hat. Dadurch war er eben nicht nur dieser Fäden-ziehende, attraktive Mann, sondern hatte nochmal etwas mehr Tiefe. Ich hätte mir nur gewünscht, dass wir davon noch ein bisschen mehr mitbekommen hätten. Der Schreibstil war wie gesagt auch wieder wirklich gut und vor allem unterhaltsam. Ich finde wirklich toll, dass die Frauen in der Reihe sehr taff und energisch sind. Sowas lese ich persönlich ja super gerne. Die Protagonistin vom dritten Teil wurde hier auch bereits eingeführt und ist wieder ein richtiges Powerhouse. Ich bin sooo, sooo gespannt auf den dritten Teil. Große Empfehlung für die Reihe bisher!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HotSummer HotSummer

Veröffentlicht am 08.09.2020

Hätte spannender sein können

Auf den 2. Teil der Reihe war ich schon sehr gespannt, da Hudson schon im ersten Teil auf sich aufmerksam gemacht hat.
Ich muss sagen, dass ich den Titel nicht so ganz nachvollziehen kann. Vielleicht übersetze ... …mehr

Auf den 2. Teil der Reihe war ich schon sehr gespannt, da Hudson schon im ersten Teil auf sich aufmerksam gemacht hat.
Ich muss sagen, dass ich den Titel nicht so ganz nachvollziehen kann. Vielleicht übersetze ich es auch falsch, aber ich sehe Hudson nach der Lektüre nicht als Unruhestifter oder etwas ähnlichem.
Der Schreibstil ist gewohnt gut, aber so richtig konnte mich die Geschichte nicht für sich einnehmen. So genau kann ich nicht sagen, woran es genau lag. Es haben einfach keine Funken gesprüht, obwohl ich sowohl Hudson als auch Felicia sehr mochte.
Die Handlung schreitet voran und es ist spannend zu sehen, wie sich vor allem Felicia entwickelt hat.
Der Konflikt der beiden war mir etwas zu einfach ehrlich gesagt. Ich konnte Hudson Gedanken vollkommen verstehen und weiß nicht wie Felicia da nicht dran denkt? Naja. Den Spitznamen Fünkchen fand ich allerdings total niedlich.

Eine gute Fortsetzung, die etwas spannender hätte sein können damit sie zu einem genialen Pageturner wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Avery Flynn

Avery Flynn - Autor
© Annie Ray

Avery Flynn ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin und schreibt über Männer, denen die Welt gehört, und Frauen, die sie in die Knie zwingen. Sie liebt ihre drei Kinder und ihren Eishockey fanatischen Ehemann. Weitere Informationen unter: www.averyflynn.com

Mehr erfahren
Alle Verlage