Deine Worte in meiner Seele
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
384 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1052-0
Ersterscheinung: 29.03.2019

Deine Worte in meiner Seele

Übersetzt von Barbara Först

(119)

Unsere Liebe verboten zu nennen war einfach. Doch die Gefühle zwischen Daniel und mir waren mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, endlich wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Vielleicht war sie verboten. Dennoch war sie wundervoll. Sie war wie wir. Und deshalb werde ich es nie bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe.
"Ich war auf der Suche nach einer großen Liebesgeschichte, doch dieser Roman war so viel mehr!" MARYSE’S BOOK BLOG
Dieser Roman ist bei LYX bereits als Taschenbuch-Ausgabe unter dem Titel VERLIEBT IN MR DANIELS erschienen

Rezensionen aus der Lesejury (119)

carinas_bookish_world carinas_bookish_world

Veröffentlicht am 03.08.2020

Viel viel mehr als der Klappentext verspricht

Der Klappentext von “Deine Worte in meiner Seele” kann die Handlung gar nicht richtig beschreiben. Die Handlung ist so viel mehr als der Klappentext verrät. Es keine einfach Lehrer-Schüler-Beziehung, es ... …mehr

Der Klappentext von “Deine Worte in meiner Seele” kann die Handlung gar nicht richtig beschreiben. Die Handlung ist so viel mehr als der Klappentext verrät. Es keine einfach Lehrer-Schüler-Beziehung, es geht auch noch um viel mehr Themen, welchen an Tiefgründigkeit nichts fehlt. Das Buch ist das erste Buch was ich von Brittany C. Cherry gelesen habe und ich war positiv überrascht. Ich habe allein vom Klappentext nicht so ein tolles Buch erwartet. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich flüssig und schnell lesen, aber man wird definitiv emotional abgeholt und an manchen Stellen auch überrumpelt. Besonders gut gefallen haben mir die Songtexte am Anfang jedes Kapitels, welche von der Band des Protagonisten stammen.
Als Ashlyn nach einem großen Schicksalsschlag ihre Heimatstadt verlässt und zu ihrem Vater zieht, trifft sie auf der Fahrt einen Jungen Mann mit strahlend blauen Augen. Sie wird direkt in seinen Bann gezogen und geht am ersten Abend in der neuen Stadt direkt auf eins seiner Konzerte. Sie verbringen eine wunderschöne Nacht miteinander, aber was sie nicht wissen ist, dass Daniel Ashlyns neuer Englischlehrer ist. An dieser Stelle war ich sehr verwirrt. Ashlyn ist 19 und Daniel 22. Ich habe nicht ganz verstanden, wie er mit 22 schon fertiger Lehrer sein konnte, aber vielleicht läuft das in der USA anders. Das ganze tut der Geschichte aber keinen Abbruch. Ashlyn muss noch ihre Vergangenheit und den schweren Schicksalsschlag verarbeiten, weshalb sie zu beginn auch nicht wirklich gut drauf ist. Man merkt aber direkt, dass die ein sehr großes Herz hat und sehr emotional ist. Auch Daniels leben ist nicht ohne Schicksalsschläge ausgekommen, welche er noch nicht ganz verarbeitet hat. Er stürzt sich zur Verarbeitung gerne in die Arbeit und in die Liebe zur Musik und verarbeitet seine Gefühle in den Liedtexten, welche an Shakespeare angelehnt sind. Ich mochte beide Charaktere sehr gerne, obwohl mir Ashlyn manchmal ein wenig zu “kindisch” reagiert hat. Vor allem die Beziehung zwischen Ashlyn und ihren Stiefgeschwistern hat mir sehr gut gefallen, da aus den anfänglichen Abneigungen eine wunderschöne Freundschaft entstand. Obwohl die Handlung so düster und emotional ist, hat die Autorin hier eine schöne Balance finden können, sodass das Buch einen zwar emotional aufgewühlt hat, aber einen trotzdem mit schönen Szenen aufgeheitert hat. Es geht um viele Themen, wie beispielsweise Tod und Trauer, Selbstzweifel, Drogen und Krankheiten, aber auch um die Familie, Freundschaften und die Liebe. Das Buch hat auch eine schöne Message nämlich, dass es immer Aspekte gibt warum das Leben lebenswert ist. Das Ende kam mir leider zu schnell. Es passierte sehr viel in einer sehr kurzen Zeit und es wurde alles irgendwie nur abgehandelt. Mir kam das Ende zu leicht und zu plötzlich, allerdings war das Ende sehr emotional und hat mich mit einem relativ guten Gefühl zurückgelassen, obwohl ich kurz vorher noch mit den Tränen kämpfen musste. Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibliothekarin1 Bibliothekarin1

Veröffentlicht am 21.07.2020

Eine sehr emotionale Geschichte

Ich mag die Bücher der Autorin sehr gerne und deswegen habe ich dieses Buch blind gekauft. Außerdem hat mir der Mann auf dem Cover gut, so wie auch schon auf den anderen Büchern immer wieder attraktive ... …mehr

Ich mag die Bücher der Autorin sehr gerne und deswegen habe ich dieses Buch blind gekauft. Außerdem hat mir der Mann auf dem Cover gut, so wie auch schon auf den anderen Büchern immer wieder attraktive Männer auf den Covern abgebildet sind.

Ashlyn’s Leben hat eine traurige Wendung genommen, durch den Verlust ihrer Zwillingsschwester Gabby hat sie den Boden unter den Füßen verloren und muss komplett von vorne anfangen. Ihre Schwester hat jedoch Briefe hinterlassen, die sie nur erhält wenn sie bestimmte Dinge erledigt. Alle Dinge sind auf einer Liste festgehalten und es sind alles Sachen die dafür sorgen sollen, dass sie aus sich raus kommt und Spaß hat. Jeder Brief bedeutet also ein neues Erlebnis und nochmal Kontakt zu ihrer Schwester, es bedeutet aber auch über sich hinaus zu wachsen.

Unter anderem muss sie auf der Theke tanzen und bei der Umsetzung lernt sie Daniel kennen, man merkt sofort eine Verbindung zwischen den beiden, denn sie haben beide einen geliebten Menschen verloren. Wer Daniel aber wirklich ist merkt sie erst am ersten Schultag, denn er ist ihr Englischlehrer.

Die Liebe der beiden ist verboten und doch nähern sie sich einander an, das böse Ende ist also vorprogrammiert, denkt man beim Lesen erst doch es kommt etwas anders.

Fazit:

Ich hatte beim Lesen gemischte Gefühle, zum einen weil es erst mal keine neue Thematik ist aber auf der anderen Seite weil es so viele emotionale Momente gab, die die Geschichte so besonders machen. Vor allem die Liste und die Briefe ihrer Schwester haben mich begeistert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

campinos campinos

Veröffentlicht am 13.07.2020

Noch etwas unausgereift

Ashlyn hatte einen großen Verlust. Als Folge muss sie den Wohnort wechseln und soll bei ihrem Vater leben. Zum Glück gibt es ihre beiden Stiefgeschwister, die man sofort ins Herz schließt, und den Sänger ... …mehr

Ashlyn hatte einen großen Verlust. Als Folge muss sie den Wohnort wechseln und soll bei ihrem Vater leben. Zum Glück gibt es ihre beiden Stiefgeschwister, die man sofort ins Herz schließt, und den Sänger Daniel. Doch leider entpuppt sich dieser als ihr Lehrer. Aber Gefühle kann man nicht steuern.

Das Thema Lehrer- Schüler- Beziehung ist schon etwas altbacken. Leider schafft es die Autorin bei diesem Buch nicht etwas besonderes daraus zu machen. Die Personen sind fast alle eher langweilig. Einzig der Stiefbruder Ryan ist wirklich toll. Ich hätte gerne mehr von ihm gelesen. Er hat Humor in die Geschichte gebracht und Ernsthaftigkeit.

Wort des Buchs: feixend. Ganz im Ernst, wer benutzt dieses Wort? Zumal es nicht immer richtig benutzt wurde, meiner Meinung nach. Da war wohl eher grinsend gemeint. Das liegt aber dann am Übersetzer, dass immer wieder das gleiche Wort verwendet wird und dann auch noch teils unpassend.

Für mich war das Ende nicht schlüssig bzw. zu konstruiert. Außerdem fand ich doof, dass sie so unvorsichtig wurden. So wie sie sich verhalten haben, war klar, dass es raus kommt. Und das Gespräch zwischen Daniel und Jake hätte mich doch sehr interessiert. Man erfährt nur das Ergebnis, aber wie es zu Stande kommt, wäre viel interessanter gewesen.

Fazit: Die anderen Bücher der Autorin haben mir deutlich besser gefallen. Hier wirken die Personen nicht ausgereift und das Thema ist insgesamt schwierig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thanis_littleBookWorld Thanis_littleBookWorld

Veröffentlicht am 10.07.2020

So unendlich traurig!

*Inhalt:*

Seit Ashlyn Jennigs Zwillingsschwester Gabby gestorben ist, ist ihre Welt auseinandergebrochen. Alles ist für sie nur grau und traurig. Und wenn das auch noch nicht genug ist, schickt Ashlyns ... …mehr

*Inhalt:*

Seit Ashlyn Jennigs Zwillingsschwester Gabby gestorben ist, ist ihre Welt auseinandergebrochen. Alles ist für sie nur grau und traurig. Und wenn das auch noch nicht genug ist, schickt Ashlyns überfordernde und trauernde Mutter sie auch noch zu ihrem leiblichen Vater, den sie nicht wirklich kennt. Doch als sie in einer kleinen Bar Daniel über dem Weg läuft, spürt sie wieder etwas und ihre kleine Welt hat etwas mehr Farbe. Daniel geht es genauso. Doch als sie am nächsten Tag ihn wieder sieht, scheint es ihr Glück zu zerstören. Denn Mr. Daniels ist ihr neuer Englischlehrer!

*Meine Meinung:*

Die Geschichte fängt schon am Anfang unendlich traurig und heftig an, sodass ich schon in den ersten dreißig Seiten angefangen habe zu weinen. Mehr als ein Mal bin ich Tränen ausgebrochen. Brittainy C. Cherry hat schon wieder geschafft mein Herz leiden zu lassen. Obwohl der Anfang etwas krass und viel war, kam man super und ohne Probleme in die Story von Daniel und Ashlyn hinein. Die Geschichte hat mich die ganze Zeit gefesselt. Ich bin nie abgeschweift und habe alles sehr detailgetreu aufgenommen. Auch das Poetische hat mir sehr gefallen, wie die Zitate. Und das Ende war dann noch das Krönchen der wunderbaren und gefühlvollen Geschichte.

Ashlyn, wie auch Daniel sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ashlyn Jenning hat mich sehr mit ihrem anständigem und erwachsenem Benehmen überzeugen können. Sie war am Anfang etwas zickig gegenüber ihrem Vater, doch das hatte man verstanden. Wie auch alle ihre anderen Handlungen. Man hat auch gemerkt, wie sehr sie um ihre Schwester trauert, doch sie hat sich nicht eingeschlossen und dann wochenlang mit niemanden geredet. Eine sehr starke Protagonistin. Der Lehrer Mr. Daniels, der mit vollem Namen Daniel Daniels heißt, ist ein sehr sympathischer und schlauer Protagonist. Ich bin sehr überzeugt davon, dass er einen tollen Lehrer abgibt, der seine Gefühle nur ungern versteckt. Er ist sehr korrekt und hat selber wichtige Menschen im seinem Leben verloren. Dennoch ist er sehr leidenschaftlich und höflich. Ich konnte mich auf Anhieb mit ihm verstehen.

Das Cover hat etwas besonderes an sich. Dennoch ist die Stimmung auf dem Cover für mich etwas düster und deprimiert. Was wohl an den dunklen Farben liegt. Es ist etwas schlicht, aber eigentlich recht hübsch.Trotzdem kein Eyecatcher.

Brittainy C. Cherrys Schreibstil hat mir von der ersten Seite sehr gefallen. Er war recht locker und ich konnte mich gut in die ganze Geschichte reinfallen lassen.

*Fazit:*

Geniales Buch, das sehr emotional ist. Mit sehr viel Drama. Ein sehr besonderes Buch, mit liebenswürdigen Charakteren!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kindleverliebt Kindleverliebt

Veröffentlicht am 07.07.2020

Emotional

Ein sehr emotionales Buch bei dem man Tränen vergießen kann. …mehr

Ein sehr emotionales Buch bei dem man Tränen vergießen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage