Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1068-1
Ersterscheinung: 31.10.2019

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt

Übersetzt von Katja Bendels

(36)

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.
"Ich liebe Brittainy C. Cherrys Bücher, ihre Worte und wie tief sie ihre Leser bewegt. Dieses Buch wird euch nicht enttäuschen!" UNDER THE COVERS BOOK BLOG
Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (36)

_Morlas_Books_ _Morlas_Books_

Veröffentlicht am 10.11.2019

Die Geschichte lässt mich nicht mehr los...

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt - Brittainy C. Cherry
.
Die Geschichte lässt mich einfach nicht los…
.
Klappentext:
Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die ... …mehr

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt - Brittainy C. Cherry
.
Die Geschichte lässt mich einfach nicht los…
.
Klappentext:
Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.
.
Ich habe das Buch gleich anschließend an „Wenn Donner und Licht sich berühren“ gelesen und hatte eigentlich keinerlei Erwartungen.
.
Gleich zu Beginn spürte ich das gewisse Etwas und ich wusste, es würde mir noch besser gefallen als sein Vorgänger.
.
Ich konnte das Buch in der Leserunde von Lesejury mitlesen und war oft nah dran bei gewissen Leseabschnitten vorauszulesen.
.
Ich verliebte mich von Anfang an in Grace, die mir leid tat und einfach nicht aus ihrem Schneckenhaus ausbrechen konnte.
Und als ich dann Jackson kennen lernen durfte war ich hin und weg.
Ich vergöttere ihn und solche Protagonisten!
.
Geschichten, die so berührend und emotional sind liebe ich und mich erinnerte das Buch ein wenig an „Wie das Feuer zwischen uns“!
.
Ich war vom Setting der Stadt begeistert und die Story war wundervoll. Dass Jackson seine Dämonen mit gutem Sex bekämpft ist doch einfach nur traumhaft und dass Grace auch mit Dämonen zu kämpfen hat noch viel besser.
Somit hatten beiden traumhaften Sex in ihrer zerstörten Welt!
.
Obwohl die Beiden Regeln zu Beginn ihrer Sexbeziehung aufgestellt haben, beginnen sie diese Regeln langsam zu brechen.
Und eine wunderbare Liebesgeschichte entsteht.
Aber die Geschichte ist noch viel mehr als eine reine Liebesgeschichte.
Man trifft auf Themen wie Vorurteile, Eifersucht, Selbstfindung, Verbitterung, Intoleranz, Ungerechtigkeit usw.
.
Brittany C. Cherry hat dieses Meisterwerk erschaffen und es ist mein zweitliebstes Buch von ihr.
Ich liebe alles an dem Buch und für mich hat es das „All In“ Paket.
.
5 Sterne / 5 Sterne
.
Cover:
Wie bei „Wenn Donner und Licht sich berühren“ ein Meisterwerk! Ich ziehe meinen Hut vor den Designern die dieses Cover erschaffen haben.
Besser geht es für mich nicht.
.
5 Sterne / 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sofiya Sofiya

Veröffentlicht am 09.11.2019

Einfach nur schön

Endlich ist das neue Buch von Brittainy C. Cherry erschienen und natürlich konnte ich nicht anders, als es sofort zu lesen.
Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zum ersten Band. Ich finde sogar ... …mehr

Endlich ist das neue Buch von Brittainy C. Cherry erschienen und natürlich konnte ich nicht anders, als es sofort zu lesen.
Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zum ersten Band. Ich finde sogar die Farben noch schöner als bei dem Ersten.
Aber jetzt zum Inhalt: hier geht es um Grace und Jackson. Jackson ist ein totales Arschloch und weist alle Menschen in der Umgebung ab. Grace dagegen ist das nette und freundliche Mädchen aus der Stadt, das alle kennen und lieben. Sie versucht für alle perfekt zu sein und deren Vorstellungen zu entsprechen. Backenden als totale Gegenteil hassen alle, wie seinen alkoholsüchtigen Vater und versuchen sie aus der Stadt zu vergraulen. Was jedoch Grace und Jackson verbindet ist die Einsamkeit.
Ich finde die Geschichte wirklich toll und gut gemacht. Natürlich sind da ein paar Klischees dabei, aber Brittainy hat die Geschichte so toll geschrieben und zum Leben erweckt, da stören sie nicht weiter. Zuerst dachte ich der Fokus würde mehr auf der Unfruchtbarkeit von Grace liegen, so wie „Was perfekt war“ von Colleen Hoover, aber da habe ich mich getäuscht. Die Geschichte hat sich ganz anders entwickelt, als ich zuerst gedacht habe, aber sie war trotzdem super emotional und wunderschön.
Ich mochte die Charaktere - alle (ja, sogar den Vater von Jackson).
Es ist ein tolles Buch über Selbstfindung und Familie und über das Thea Betrug in der Partnerschaft/Ehe.
Ich fand Grace und Jackson perfekt als Pärchen und ich konnte super gut mit beiden mitfühlen.
Auch der Schreibstil war mal wieder grandios und sehr emotional und einfach nur wunderschön. Aber das kennt man ja bereits von der Autorin.
Insgesamt kann ich das Buch nur jedem empfehlen, der wieder Lust hat eine schöne und gefühlsintensive Story zu lesen. Zwar nichts Neues, aber mindestens genauso so schön.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ginaliest ginaliest

Veröffentlicht am 09.11.2019

Brittainy C. Cherrys Schreibstil ist der Wahnsinn! Die Storyline konnte mich aber nicht ganz überzeugen...

Das Cover von "Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt" gefällt mir als kritische Coverkäuferin ziemlich gut. Das Farbspiel ist wirklich schön und es spricht mich total an.

Da ich nicht Spoilern möchte, ... …mehr

Das Cover von "Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt" gefällt mir als kritische Coverkäuferin ziemlich gut. Das Farbspiel ist wirklich schön und es spricht mich total an.

Da ich nicht Spoilern möchte, fasse ich erstmal den Inhalt zusammen. Das Buch wird aus zwei Sichten erläutert und zwar einmal aus Grace' Sicht und außerdem wird auch Jacksons Blickwinkel erläutert. Grace ist die brave Pastorentochter, welche aus heiterem Himmel von ihrem Mann betrogen wurde. Nun flüchtet sie zurück in ihre Heimatstadt, welche ein kleines Dorf ist, in dem viel geplaudert wird... Dort trifft sie wieder auf Jackson, der das schwarze Schaf der Stadt ist. Jeder hat Vorurteile über ihn und seinen Alkoholkranken Vater. Doch Grace und Jackson finden sich und trotz ihrer Unterschiede helfen sie sich aus ihrer dunklen Zeit..

Ich finde es toll, dass es in dem Buch den Altersunterschied zu anderen Bücher des Genres gibt. Grace ist schon verheiratet und ich finde es sehr interessant, Geschichten aus dieser Perspektive zu lesen. Außerdem hat mich der Schreibstil der Autorin wieder vollkommen überzeugen können! Sie schreibt wirklich berührend! Mich konnte die Geschichte leider trotzdem nicht ganz überzeugen. Die Spannung steigerte sich kaum, sodass es keine ICHKANNDASBUCHJETZTNICHTAUSDERHANDLEGEN-Momente gab. Außerdem hat mich das Ende enttäuscht, da es für mich persönlich zu unrealistisch und bilderbuchhaft war. Ich kann mir nicht erklären wie so viel Hass so plötzlich in Emotionen wie Akzeptanz und sogar Freundschaft werden kann?

Zusammenfassend hat mir das Buch vor allem durch den Schreibstil der Autorin gefallen. Sie hat ziemlich viel aus der Story geholt, die mich eigentlich gar nicht so anspricht. Es ist ein schönes Buch für zwischendurch, obwohl ich etwas mehr von der Autorin erwartet habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BOOKDream BOOKDream

Veröffentlicht am 09.11.2019

Eine schöne Geschichte für zwischendurch

Der Roman „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ Von Brittainy C. Cherry ist am 31.10.2019 in LYX-Verlag erschienen und handelt von Jackson und Grace, die sich selbst verloren haben und zusammen wieder ... …mehr

Der Roman „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ Von Brittainy C. Cherry ist am 31.10.2019 in LYX-Verlag erschienen und handelt von Jackson und Grace, die sich selbst verloren haben und zusammen wieder zu sich finden.


Worum geht es: Grace, die von ihrem Ehemann verlassen wurde, kommt über den Sommer zurück in ihre Heimatstadt und trifft Jackson, der stets unfreundlich wirkt und in der Stadt den Ruf eines Teufels hat. Zwischen den beiden entsteht eine seltsame Freundschaft, aus der vielleicht mehr werden könnte…



Schreibstil: Die Autorin hat einen unglaublich guten und leichten Schreibstil. Die Sprache wirkt lebendig und abwechslungsreich. Man fliegt durch die Seiten, da sie verständlich schreibt und den Leser in ihren Bahn zieht. Brittainy ist wirklich ein Sprachtalent, ihre Worte, die einen berühren und zum nachdenken bringen, sind so harmonisch und Bedacht gewählt.



Charaktere: Grace und auch Jackson sind sehr spezielle und besondere Figuren. Grace hat mich teilweise an mich erinnert, weil sie sehr nah am Wasser gebaut ist und ich bin mir sicher, dass einige Leser sie als nervig abstempeln werden, aber für mich war sie eine Heldin. Sie wirkt vielleicht eher schwach, aber für mich war sie einfach mutig, weil sie ihr Leben selbst in die Hand genommen hat und für ihre Werte einsteht und anderen stets ein gutes Gefühl vermitteln möchte.

Jackson kann man einfach nur mögen und ich wünschte, dass er Grace schon vorher gefunden hätte. Man merkt einfach, dass er ein gutes Herz hat und seine Lebensumstände daran nichts ändern konnten.

Es wurden einige wichtige Themen angesprochen, doch die Emotionen kamen bei mir nicht so ganz an.. Die ganze Zeit über hatte ich spaß beim lesen , aber habe auch auf etwas gewartet, was mich umhaut. So ganz konnte mich diese Geschichte daher nicht begeistern,ganz besonders nach den hohen Erwartungen nach Band eins..

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Akeyna0501 Akeyna0501

Veröffentlicht am 08.11.2019

Superemotional und swhrbschöne Geschichte

ich habe dieses Buch genossen es war ao schön, emotiobal und immer spqnnend. Ichbfand es fing schon spannend an und man wollte dauernd wissen was als nächstes kommt. Eine Wahre Achterbahn der Gefühle. ... …mehr

ich habe dieses Buch genossen es war ao schön, emotiobal und immer spqnnend. Ichbfand es fing schon spannend an und man wollte dauernd wissen was als nächstes kommt. Eine Wahre Achterbahn der Gefühle. Brittany C Cherry ist einfach der Wahnsinn. Sie schreibt flüssig leixht leserlich und immer so gefühlvoll. Eine wahre Achterbahn der Gefühle. Es geht um Grace eine brave kinge Frau die verheiratet ist und von Ihrem Mann betrogen wird. Dann versucht sie sich selbst zu finden in ihrer Heimatstadt Chester. Und Jackson ist ein Bad boy der auch seit frühester Kindheit in Chester wohnt. Auch er hat schwere Schicksalsschläge erfahre und versucht den Sinn des Lebens zu finden. Kann Grace ihm helfen und er Grace auch im Leben weiterzumachen wie jeder es will.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage