Wenn Donner und Licht sich berühren
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
375 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0830-5
Ersterscheinung: 29.04.2019

Wenn Donner und Licht sich berühren

Übersetzt von Katja Bendels

(180)

Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke – wo es vielleicht schon zu spät ist.
"Ein absolutes Meisterwerk!" AFTER DARK BOOK LOVERS
Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (180)

WriteMeANovel WriteMeANovel

Veröffentlicht am 12.09.2019

Emotionales highlight Buch

Jasmine - Jazz, ist eine beliebte Schülerin, Elliot der stotternde Außenseiter, beide verbindet die Liebe zur Jazz Musik. Elliot und Jazz freunden sich an und verlieben sich nach und nach. Doch dann ... …mehr

Jasmine - Jazz, ist eine beliebte Schülerin, Elliot der stotternde Außenseiter, beide verbindet die Liebe zur Jazz Musik. Elliot und Jazz freunden sich an und verlieben sich nach und nach. Doch dann zieht Jasmine um und beide verändern sich im Lauf der Zeit, bis sie eines Tages wieder aufeinander treffen..

Bei diesem Buch muss man gar nichts im Voraus wissen und liest am besten keine Inhaltsangaben, sondern lässt sich einfach auf die Geschichte ein. Ich war gleich in der Geschichte drin und war Feuer und Flamme für die Geschichte und hab immer weitergelesen und war in 2 Tagen durch. Den
Schreibstil fand ich sehr toll zum Lesen und die Orte und Personen waren so real und detailliert als wären es reale Leute. Ich mochte Ray, Jazz Stiefvater gerne und hasste Jazz Mutter, was für eine schreckliche und gefühlskalte Person. Bei ihr konnte ich nur den Kopf schütteln und fragte mich wie Jasmin das nur aushalten konnte. Es gab eine krasse Stelle die einem den Atem stocken lies, da sie Stelle wirklich krass war. Beim Lesen hatte ich immer wieder Tränen in den Augen, teils weil es traurig war oder ich mitgefühlt habe, aber auch weil es manchmal so schön war. Das Buch lässt einen lachen, weinen, mitfühlen, so viele unterschiedliche Gefühle kommen während des Lesens auf, sodass ich es einfach lieben musste.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

karinlovesbooks karinlovesbooks

Veröffentlicht am 12.09.2019

Ein absolutes Meisterwerk

„Wenn Donner und Licht sich berühren“ war mein zweites Buch von Brittainy C. Cherry.

Ich weiß, ich bin total spät dran mit all diesen Büchern aber ich hatte davor einfach keinen Reiz für ihre ... …mehr

„Wenn Donner und Licht sich berühren“ war mein zweites Buch von Brittainy C. Cherry.

Ich weiß, ich bin total spät dran mit all diesen Büchern aber ich hatte davor einfach keinen Reiz für ihre Bücher verspürt. Ich hatte mit total schnulzigen Büchern gerechnet – was sie ja auch sind – aber ich hätte nie gedacht, dass ich diese Frau einmal ebenso vergöttern würde wie alle anderen.

Erst einmal finde ich dieses Cover einfach unfassbar schön. Es passt mit den Wolken einfach perfekt zum Titel und die Farbkombination ist einfach himmlisch.
Generell mag ich die Titel der Brittainy C. Cherry Bücher. Sie haben ihren eigenen Touch und sind schon alleine deshalb etwas Besonderes.

Ich war anfangs skeptisch bei diesem Buch, da der Klappentext hinten nicht wirklich aussagt, worum es in der Geschichte geht, aber durch dieses Buch habe ich gelernt, dieser Autorin einfach zu vertrauen. Ich brauche keinen Klappentext bei ihr – nicht mehr.

Brittainy hat einen traumhaften Schreibstil. Emotional, berührend, herzzerreißend, liebevoll, einzigartig und einfach anbetungswürdig. Ich liebe ihn einfach. Die Autorin schafft es mich auf Ebenen zu berühren die ich vorher nur selten gekannt habe.
Es hat mich sofort ab den ersten paar Seiten gepackt und richtig in das Buch hineingesogen. Nicht ich habe das Buch verschlungen, das Buch hat mich verschlungen. Ich konnte meine Tränen nicht zurückhalten und brauchte haufenweise Taschentücher.

Jasmine und Elliott waren tolle Protagonisten. Ich mochte die Chemie zwischen den Beiden, wie sie einerseits so unterschiedlich waren und andererseits so wunderbar miteinander harmoniert haben.
Beide Charaktere haben sich innerhalb kürzester Zeit einen festen Platz in meinem Herzen gesichert. Sie waren so vielschichtig und einzigartig.

Der Musikaspekt hat dem Ganzen noch eine besondere Note gegeben, die das ganze irgendwie noch berührender und emotionaler gemacht hat (wenn das überhaupt möglich ist). Selbst die Nebencharaktere sind mir so extrem ans Herz gewachsen, dass es richtig weh getan hat, als das Buch zu Ende war und ich all diese tollen Menschen hinter mir lassen musste.

Dieses Buch war voller Schockmomente & Überraschungen.

Selbst, als sich Elliott im Laufe der Geschichte verändert hat, fand ich ihn toll. Wenn nicht sogar noch toller als davor. Und wie Jasmine mit ihm umgegangen ist. Hach…ich bin einfach dahingeschmolzen bei den Beiden.

Ich danke der Autorin aus tiefstem Herzen für dieses wundervolle Buch und verneige mich im Geiste vor ihr.
Das Buch ist eines meiner absoluten Jahreshighlights geworden und ich kann es jedem absolut ans Herz legen, der gefühlvolle und emotionale Bücher liebt.

Vielen auf Instagram etc. hat das Buch ja leider nicht so gut gefallen. Ich kann mir vorstellen warum, aber ich fand es einfach grandios. Ein Meisterwerk der Sonderklasse. Ich kann es kaum erwarten bis endlich der zweite Band der Reihe erscheint. Ich durfte ja schon mal ein bisschen reinlesen und ich hab es jetzt schon total geliebt und kann es deswegen noch weniger erwarten endlich dieses Buch in den Händen halten zu dürfen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wortkunstzauberei wortkunstzauberei

Veröffentlicht am 09.09.2019

Eine berührende Liebesgeschichte

Wenn Donner und Licht sich berühren, hat mir gut gefallen, aber vom Hocker hat es mich nicht gerissen. Ja, das Cover ist wunderschön, ebenso wie der Schreibstil der Autorin. Ihre Art zu schreiben, hat ... …mehr

Wenn Donner und Licht sich berühren, hat mir gut gefallen, aber vom Hocker hat es mich nicht gerissen. Ja, das Cover ist wunderschön, ebenso wie der Schreibstil der Autorin. Ihre Art zu schreiben, hat mir nicht selten eine Gänsehaut verpasst, aber mir persönlich hat leider eine Triggerwarnung gefehlt, die es bei dem Hörbuch nicht gab. Und das Buch hatte leider einige Szenen, die mich fast dazu gebracht haben, es abzubrechen, dennoch wollte ich unbedingt wissen, wie es zwischen Jasmine und Elliot weitergeht, denn die Beziehung der beiden war herzzerreißend schön. Elliot war mein liebster Charakter, selbst nachdem er sich so sehr verändert hat, aber genau das hat ihn so besonders gemacht. Das Ende des Buches war einfach nur perfekt gewählt und hat mein gebrochenes Herz liebevoll wieder zusammengesetzt. Kein Highlight, aber auch keine verschwendete Zeit es gehört zu haben. Es hat mich einige Stunden auf der Arbeit auf jeden Fall sehr gut unterhalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lulu2305 Lulu2305

Veröffentlicht am 09.09.2019

Wunderbar und schrecklich traurig zuleich

Mein erster Roman im September und ein Buch, auf das ich mich schon sehr gefreut hatte: "Wenn Donner und Licht sich berühren". Im Vorfeld hatte ich schon viel darüber gelesen und ich hatte positive wie ... …mehr

Mein erster Roman im September und ein Buch, auf das ich mich schon sehr gefreut hatte: "Wenn Donner und Licht sich berühren". Im Vorfeld hatte ich schon viel darüber gelesen und ich hatte positive wie negative Rezensionen gelesen und ebenso verschiedene Meinungen dazu. Ich selbst muss sagen, dass ich die Geschichte von Jasmine und Elliott großartig fand! Großartig und gleichzeitig schrecklich. Highschooljahre sind wirklich nicht immer leicht und Mobbing ist und bleibt ein Thema, dass wohl in Zeiten des Social Media immer größer werden wird. Aus Mobbing kann schnell mehr werden und wie im Roman in Hass und Gewalt umschlagen. Zu viele gucken weg und ignorieren was passiert. Umso besser sind Menschen, denen nicht egal ist, was in ihren Mitmenschen vorgeht. Elliott und Jasmine sind besondere Menschen, sie verbindet die Liebe zur Musik und beide tragen ein Päckchen mit sich herum, dass sie vielleicht nur miteinander richtig schultern können. Ich finde, dass der Roman viele ernste Themen aufgreift und die Konflikte gut löst. Freundschaft, Liebe und Familie sind das, was im Leben zählt. Man kann alleine durchs Leben gehen, aber es gibt Situationen, die man nur gemeinsam bewältigen kann! Ich bin überzeugt von Brittainy C. Cherrys Roman und gebe ihm 5 von 5 Sternen ✨!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KittyCatina KittyCatina

Veröffentlicht am 04.09.2019

Romantisch, dramatisch, tiefgründig, Cherry

Als die sechzehnjährige Jasmine Elliot das erste Mal Saxophon spielen hört, ist sie sofort verliebt in seine Musik und umso besser sie den schüchternen Jungen mit den wunderschönen braunen Augen kennenlernt, ... …mehr

Als die sechzehnjährige Jasmine Elliot das erste Mal Saxophon spielen hört, ist sie sofort verliebt in seine Musik und umso besser sie den schüchternen Jungen mit den wunderschönen braunen Augen kennenlernt, umso mehr verliebt sie sich in ihn. Doch gerade, als sie beide zusammen am glücklichsten sind, muss sie New Orleans gegen ihren Willen verlassen und Elliot ausgerechnet dann im Stich lassen, als er sie am meisten braucht.
Sechs Jahre später kehrt Jasmine zurück, das Leben hat sie verändert. Doch auch Elliot ist ein anderer Mensch. Die Narben der Vergangenheit haben ihn kalt und hart gemacht.

Mir fehlen die Worte und doch will ich mein Bestes geben, um diesem grandiosen Buch gerecht zu werden. Dass Brittainy C. Cherry tiefgründige und emotionale Geschichten schreiben kann, steht zwar außer Frage, aber dieses hier hat mich einfach nur umgehauen.

Dabei ist der Schreibstil der Autorin wieder grandios, leicht und schnell zu lesen und dennoch tiefgründig und niveauvoll. Gespickt ist dieses Buch von vorn bis hinten mit unzähligen ergreifend und bewegend schönen Sätzen, womit sie mir einmal mehr bewiesen hat, dass sie die Queen der poetischen Sprache ist. Jedenfalls habe ich die Geschichte einfach nur so aufgesaugt.

Denn auch diese ist wunderschön, tiefgründig und von der ersten bis zur letzten Seite packend und mitreißend. Die Kombination aus Liebesgeschichte und Musik war meiner Meinung nach einfach super und auch, wenn die Leidenschaft der beiden Protagonisten im zweiten Teil der Geschichte nicht mehr allzu viel Platz einnahm, war diese Liebe zur Musik jederzeit spürbar und anwesend. Aber nicht nur Liebe und Musik spielen in diesem Roman eine große Rolle, sondern auch Mobbing, Gewalt und Tod. Diese Themen bringen zu der sehr romantischen Liebesgeschichte noch die richtige Portion Spannung und Drama mit ins Spiel. Zusammen ergibt dies eine wahnsinnig emotionale Liebesgeschichte zwischen vom Schicksal gebeutelten jungen Menschen, die mich in ihren Bann gezogen hat, die mich fassungslos gemacht hat, demütig und nachdenklich, die mich zum Weinen gebracht hat, aber auch zum Lachen und vor allem mein Herz berührt hat.

Und auch die Charakterzeichnungen und deren Entwicklungen haben mir richtig gut gefallen. Vor allem mochte ich aber an ihnen, dass sie anders waren, kein Mainstream, wie üblich, sondern Charaktere mit einzigartigen Persönlichkeiten. Elliot ist ein schüchterner Junge mit Liebe zum Jazz, der gemobbt wird und dennoch stark ist und für andere eintritt. Jasmine dagegen ist, obwohl sie von ihrer Mutter gedrillt wird und so gut wie kein eigenes Leben hat, aufgeschlossen und selbstbewusst. Beide sind zwar gegensätzlich, passen aber auch sehr gut zusammen. Dazu gibt es noch Nebencharaktere wie Ray, TJ und Elliots Mutter, die extrem liebenswert sind, aber auch Jasmines Mutter, die schlimmer nicht hätte sein können.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass dieser Roman wieder ein typischer Cherry war, nur noch besser und noch emotionaler, wenn das überhaupt möglich ist. Mich hat sie jedenfalls wieder absolut überzeugt und ich freue mich schon auf ihre nächste Geschichte, von der ich sicher bin, dass auch sie mich begeistern wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage