Ruthless Vows
 - Rebecca Ross - Hardcover
Coverdownload (300 DPI)

24,00

inkl. MwSt.

LYX
Hardcover
Romantische Fantasy
576 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2293-6
Ersterscheinung: 25.06.2024

Ruthless Vows

Deutsche Ausgabe
Band 2 der Reihe "Letters of Enchantment"
Übersetzt von Ulrike Gerstner

(62)

Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Sobald die Farbschnitt-Ausgabe ausverkauft ist, liefern wir die Ausgabe ohne Farbschnitt aus.

KEIN GOTT

KEIN KRIEG

KEIN MONSTER

KANN SIE ENTZWEIEN

Zwei Wochen ist es her, seit Iris von der Front zurückgekehrt ist. Zwei Wochen, seit ihr Herz in tausend Stücke zerbrach, weil sie den Mann, den sie liebt, während Dacres Angriff zurücklassen musste. Verzweifelt wartet sie auf ein Lebenszeichen von Roman und versucht, ihn über die magische Verbindung ihrer Schreibmaschinen zu erreichen. Doch als endlich der lang ersehnte Brief von ihm ankommt, bestätigt sich Iris' größte Angst! Roman steht unter Dacres Einfluss, der all seine Erinnerungen an Iris ausgelöscht hat. So beginnt erneut eine geheime Brieffreundschaft zwischen den beiden. Wird es Iris gelingen, Roman an ihre Liebe und den Schwur zu erinnern, den sie sich einst gaben?

»Herzzerreißend, romantisch, ergreifend – RUTHLESS VOWS ist der fesselnde Abschluss der Reihe, in dem zwischen Liebe und Krieg alles auf dem Spiel steht. Iris‘ und Romans Geschichte wird euch berühren und nie wieder loslassen!« ACEDIMSKI

Der epische Abschlussband der LETTERS OF ENCHANTMENT-Dilogie

Rezensionen aus der Lesejury (62)

TraumfaengerMaedchen TraumfaengerMaedchen

Veröffentlicht am 21.07.2024

Zweites Jahreshighlight 2024

Ich weiß gar nicht, wo ich bei dieser Rezension anfangen soll.
Ich bin immer noch überwältigt.
Kleine Spoilerwarnung an dieser Stelle. Ich gehe nur oberflächlich auf manche Themen ein, aber unten kommt ... …mehr

Ich weiß gar nicht, wo ich bei dieser Rezension anfangen soll.
Ich bin immer noch überwältigt.
Kleine Spoilerwarnung an dieser Stelle. Ich gehe nur oberflächlich auf manche Themen ein, aber unten kommt ein großer Spoiler über das Ende.

Ich fange mal beim Einfachsten an. Der Schreibstil hat mir natürlich mal wieder so gut gefallen.
In Divine Rivals war ich schon absolut begeistert und bei diesem Buch war es nicht anders. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es war fesselnd geschrieben mit detaillierten Beschreibungen. Ich konnte mich mal wieder richtig in diese Welt hineinversetzen, als wäre ich selbst dort. Auch Emotionen, Gedankenstränge und Gefühle sind so geschrieben, dass ich das Gefühl hatte sie nicht nur nachvollziehen können, sondern auch selbst fühlen können.
Insgesamt habe ich bei dieser Dilogie das Gefühl, dass nicht nur die Briefe einen Zauber innehaben, sondern auch der Schreibstil. Er wirkt so zauberhaft, fast schon magisch geschrieben.

Wenn ich eins liebe bei diesen Büchern, dann sind das vor allem die Protagonist*innen und Nebencharaktere.
Iris, die sich mal wieder nicht unterkriegen lässt und alles tut, damit ihre Geliebten sicher sind. Sie ist nicht nur eine tolle Journalistin, sondern auch so mutig und voller Kampfgeist. Gerade am Ende hat sie dies mehr als bewiesen.
Roman hat in diesem Buch eine große Veränderung durchmachen müssen, aber auch er hat gezeigt, dass er alles für seine geliebte Iris tun würde. Niemals hätte er so gekämpft und sich gegen alles gewehrt, wenn Iris nicht dagewesen wäre.
Beide zusammen haben eine unheimlich starke Bindung, die aus ihnen ein einzigartiges Paar macht. Ihre Liebe hat alles überwunden und wird auch in Zukunft alles überwinden können. Angefangen damit, dass beide aus unterschiedlichen sozialen Schichten kommen, als auch ihre Rivalität in der Oath Gazette bis hin zu dem Krieg und Romans Erinnerungsverlust.

Die Handlung an sich war teilweise pure Folter. Gerade der Teil, in dem Roman seine Erinnerungen nicht hat. Ich habe so mit Iris mitgelitten und gehofft, dass er am besten auf der nächsten Seite seine Erinnerungen wiederbekommt.
Ich habe es sehr spannend gefunden, dass Roman erst keine Erinnerungen hatte. Ich habe bisher nur eine Reihe mit diesem Trope gelesen, und daher war es für mich sehr spannend.
Die Art und Weise, wie Roman seine Erinnerungen wiederbekommt, beziehungsweise wie der Prozess dahin ist, fand ich fantastisch. Man konnte super mitfiebern und hat so viel über beide auch nochmal erfahren.
Auch das Fortschreiten der Geschichte gefiel mir sehr gut. Die Handlung hat an keiner Stelle gelitten und war durchgehend spannend. Immer wieder gab es kleine Wendepunkte und Spannungsbögen, die dieses Buch wirklich besonders für mich gemacht haben.

*großer Spoiler*

Ich hatte wirklich gehofft, wenn nicht sogar gebettet, dass es keine Verluste gibt. Leider wurden meine Vermutungen bestätigt.
Das Verlust von Forest und Sarah hat mir einen Teil der Seele genommen. Ich musste so weinen. Forest war Iris letztes Familienmitglied und hat in Sarah jemanden gefunden, die genauso einsam war wie er. Die Beiden hätten ebenfalls ein Happy End haben sollen.
Der Brief, den Forest ihr hinterlässt und wie Iris die letzte Ruhestätte von ihm auswählt, waren so schöne und emotionale Szenen.


Allzu viel möchte ich an dieser Stelle nicht mehr sagen, da ich sonst zu viel spoilern würde.

Insgesamt kann ich jedem, der vor allem Divine Rivals geliebt hat, auch dieses Buch empfehlen. Es war nochmal viel spannender und die Liebesgeschichte epischer.
Das Buch steckt voller Gefühle und Emotionen. Es war teilweise eine Bergfahrt und ich konnte mir nicht immer die Tränen verkneifen.
Das Buch bekommt von mir auf jeden Fall 5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CallieWonderwood CallieWonderwood

Veröffentlicht am 21.07.2024

Tiefe Sehnsucht und starke Verbindung zweier Liebenden mitten im Krieg - Ruthless Vows - Rebecca Ross

Für mich war der Auftakt der Dilogie ein großartiges, unvergessliches Jahreshighlight. Allein schon wegen dessen Ende konnte ich das Erscheinen von diesem Buch kaum abwarten.
Denn schließlich wurde Roman ... …mehr

Für mich war der Auftakt der Dilogie ein großartiges, unvergessliches Jahreshighlight. Allein schon wegen dessen Ende konnte ich das Erscheinen von diesem Buch kaum abwarten.
Denn schließlich wurde Roman von dem Gott Dacre geheilt, mit in die Unterwelt genommen und es wurden ihm alle Erinnerungen genommen. Mein Leserherz hat emotional einiges mitgemacht, all die wunderbaren Momente mit Iris sind vorest ausgelöscht und sie bangt zunächst darum, ob Roman überhaupt überlebt hat.
Roman sieht in Dacre seinen Retter, der ihm nun die Aufgabe gibt als Berichterstatter die wirkliche Seite des Krieges zu zeigen.
Dabei ist ihm noch nicht bewusst, dass Dacre ganz gezielt das Volk angreift, sie dann heilt, um sie daraufhin zu manipulieren und auf seine Seite zu ziehen.
Anfangs ist Roman irriert von den Briefen einer gewissen Elizabeth, geht aber darauf ein und ein heimlicher gefährlicher Briefwechsel entsteht.
Absolut fantastisch und sehr bewunderswert fand ich Iris pure Entschlossenheit durch ihre Schreibmaschinen wieder eine Verbindung zu Roman aufzubauen, ihn und seine Erinnerungen zurückzuholen. Auch wenn sie selbst dabei mit dem Schmerz der Situation klarkommen muss.
Daneben reist Iris mit Attie nach kurzer Zeit schon wieder ins Kriegsgebiet um ihre Arbeit als Reporterin fortzusetzten. Neu dabei an ihrer Seite ist der Kurier Tobias, der die verfassten Artikel nach Oath bringt und die Mädels zu Reisezwecken und bei Gefahr in seinem Roadster fährt.
Wie auch schon der erste Band war "Ruthless Vows" für mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle, oft eine sehr düstere und melancholische Stimmung und sehr traurige Momente. Mir hat das Buch super gut gefallen, nur im direkten Vergleich mochte ich "Divine Rivals" lieber, weil es dort öfters süße und wunderschöne Szenen von der Liebesgeschichte gab.
Dies ist hier durch die räumliche Trennung weniger vorhanden gewesen. Mehr im Vordergrund stand das Ziel irgendeinen Weg zu finden den Krieg zu beeinflussen und gleichzeitig die tiefe Sehnsucht und unfassbar starke Verbindung zueinander.
So einzigartig wortgewandt und voller Emotionen schreibt Rebecca Ross diesen zweiten Band mit einem Krieg zwischen Götter und Liebenden und ihren magischen Schreibmaschinen.
Vieles an dem Verlauf der Handlung hatte ich nicht so erwartet, es war aber genau richtig und das Buch hat mich sehr begeistert.
Fazit : Gelungener zweiter Band, in dem Iris und Roman erneut um ihre Liebe in einer Welt voller Krieg kämpfen müssen und ihre Schreibmaschinen ihre starke Verbindung zueinander unterstützen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DarkDragon_Reads DarkDragon_Reads

Veröffentlicht am 21.07.2024

Wow einfach nur Wow

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. In Band 1 hatte ich ein zwei Kritikpunkte, welche Band 2 jetzt aufgelöst hat. Mir hatte das Worldbuilding gefehlt und auch mehr Infos zu den Göttern. Das war in Band ... …mehr

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. In Band 1 hatte ich ein zwei Kritikpunkte, welche Band 2 jetzt aufgelöst hat. Mir hatte das Worldbuilding gefehlt und auch mehr Infos zu den Göttern. Das war in Band 2 nicht so. Man hat sowohl über die Welt, als auch über die Götter sehr viel erfahren. Die Liebesgeschichte wurde weiter vertieft und hat mich mehr als einmal zum weinen gebracht.
Alles in allem ein würdiges Ende der Dilogie und ich kann es nur weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

vivi_nne vivi_nne

Veröffentlicht am 21.07.2024

Von Briefen und Kriegen

„Ruthless Vows“ setzt nach den Geschehnissen des ersten Bandes an und lässt den einem sofort wieder in die spannende Welt von Iris und Roman eintauchen. Trotz der kurzen Zeit, die seit dem Ende des ersten ... …mehr

„Ruthless Vows“ setzt nach den Geschehnissen des ersten Bandes an und lässt den einem sofort wieder in die spannende Welt von Iris und Roman eintauchen. Trotz der kurzen Zeit, die seit dem Ende des ersten Bandes vergangen ist, bleibt die Handlung packend und fesselnd.

Im zweiten Band rückt der Krieg zunehmend in den Vordergrund, was der Geschichte eine düstere und intensivere Note verleiht, während die Liebesgeschichte zwischen Iris und Roman etwas in den Hintergrund tritt, wird ihre Beziehung dafür umso intensiver. Das Vertrauen zwischen den beiden Protagonisten ist absolut großartig und verleiht ihrer Beziehung eine besondere Stärke. Der Briefkontakt zwischen ihnen, der bereits im ersten Band eine wichtige Rolle spielte, ist wieder wunderbar poetisch und berührend, jedoch für beide auch äußerst gefährlich.

Ein weiteres Highlight des Buches ist, dass man endlich mehr über Enva erfährt und auch Einblicke in den Krieg aus der Perspektive von Dacre bekommt, was die Handlung noch facettenreicher macht.

Iris bleibt eine selbstlose, freundliche und unabhängige Protagonistin, die man einfach lieben muss. Roman, der ruhig und überlegt handelt, beeindruckt durch seine Echtheit und seine weisen Entscheidungen. Beide Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und ihre Entwicklungen im Verlauf des Buches sind nachvollziehbar und tiefgehend.

Der Schreibstil ist von Anfang an ausdrucksstark und sensibel. Er schafft es, die Emotionen und die Spannung der Geschichte perfekt zu transportieren, was „Ruthless Vows“ zu einem absoluten Wohlfühlbuch macht.

Das Ende ist vollkommen richtig gewählt – es ist bewegend, hat mich Tränen vergießen lassen und bleibt mir vermutlich ewig in Erinnerung. Ich liebe es und kann dieses Buch wärmstens empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sami sami

Veröffentlicht am 21.07.2024

Phänomenal

Ruthless Vows von Rebecca Ross war wie Band 1 einfach phänomenal!!!
Ich finde die beiden Bücher sollte man nicht unabhängig voneinander lesen, da die Fortsetzung sonst sehr schwer zu verstehen und nachvollziehbar ... …mehr

Ruthless Vows von Rebecca Ross war wie Band 1 einfach phänomenal!!!
Ich finde die beiden Bücher sollte man nicht unabhängig voneinander lesen, da die Fortsetzung sonst sehr schwer zu verstehen und nachvollziehbar ist.

Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und war wie gebannt.
Es war einfach Mega spannend und ich kann garnicht in Worte fassen, wie gut es war.
Von Seite zu Seite wird die Handlung immer besser und spannender.
Iris und Roman sind mir so ans Herz gewachsen und waren so tolle Charaktere.

Mich hat das Buch auf jeden Fall überzeugt und die Reihe ist auf jeden Fall empfehlenswert.
Selten war ich nach dem lesen so begeistert.
Das Buch war fesselnd, herzergreifend und super spannend.

Ich kann Ruthless Vows sowie Divine Rivals sehr empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Rebecca Ross

Rebecca Ross - Autor
© Rachel G. White

Rebecca Ross ist NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin von Fantasy-Romanen für Jugendliche und Erwachsene. Wenn sie nicht gerade schreibt, ist sie in ihrem Garten zu finden, wo sie Wildblumen sät und neue Buchideen erntet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Australian Shepherd im Nordosten von Georgia.

Mehr erfahren
Alle Verlage