Chicago Devils - Die Einzige für mich
 - Brenda Rothert - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
277 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1089-6
Ersterscheinung: 01.08.2019

Chicago Devils - Die Einzige für mich

Übersetzt von Michaela Link

(57)

Eine Liebe, die nicht sein darf ...
Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben – solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...
"Von Brenda Rotherts Büchern kriege ich nicht genug!" KELLYS BOOK BLOG
Band 1 der Sports-Romance-Reihe "Chicago Devils" von Bestseller-Autorin Brenda Rothert


  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (57)

Lina-Tweety Lina-Tweety

Veröffentlicht am 18.09.2019

Da ist noch Luft nach oben

Nachdem ich die Leseprobe durch hatte, wusste ich, das ist ein Buch für mich. Sportromance und düstere Geheimnisse, die auf nichts Gutes schließen lassen. Allerdings gab es zwischendurch immer wieder Dinge, ... …mehr

Nachdem ich die Leseprobe durch hatte, wusste ich, das ist ein Buch für mich. Sportromance und düstere Geheimnisse, die auf nichts Gutes schließen lassen. Allerdings gab es zwischendurch immer wieder Dinge, die mich gestört haben. Manchmal ging es viel zu schnell, manchmal zog es sich wie Kaugummi. Irgendwie war es nicht ausgeglichen. Es gab aber auch tolle Momente, die voller Leidenschaft, Spannung und ein bisschen Drama waren. Auch ein paar Charaktere sind mir ans Herz gewachsen. Das Positive und Negative hielt sich im Großen und Ganzen die Waage.
Die Idee an sich war gut, nur an der Umsetzung muss noch gefeilt werden.
Ich freue mich dennoch auf den nächsten Teil, da ich Potenzial in der Geschichte und ihrem Hintergrund sehe.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an den LYX-Verlag, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 16.09.2019

Süße, gefühlvolle und emotional-ergreifende Liebesgeschichte

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Eine Liebe, die nicht sein darf ...

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Eine Liebe, die nicht sein darf ...

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben - solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen...

Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Mia und Anton geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Antons Onkel Dix und seine Spielerkollegen, hier freue ich mich jetzt schon sehr auf deren Geschichten.

Mia und Anton sind zwei tolle und sympathische Charaktere, denen man ihr Glück einfach gönnt. Mia hat so einiges in ihrem Leben erlebt und ihre Stärke ist bewundernswert, auch wenn man sie so manches Mal schütteln möchte, weil sie keine Hilfe annehmen möchte. Anton ist sehr fürsorglich, Mia gegenüber sehr geduldig und geht auf ihre Wünsche ein. Er ist ein toller Mann mit dem Herzen auf dem rechten Fleck und einfach zum Dahinschmelzen. Für besonderen Humor sorgt Onkel Dix mit seinen Sprüchen, aber Mia gibt ihm ordentlich Kontra mit ihrer Schlagfertigkeit. Eishockey spielt keine große Rolle, wer hierauf wert legt, wird enttäuscht sein, mich hat es nicht gestört. Was ich jedoch enttäuschend fand war, dass eine Straftat keine (harten) juristischen Konsequenzen nach sich gezogen hat, was ich mehr als schade fand. Zudem war die Geschichte vieeel zu kurz, ich habe nur ungern Abschied von den Charakteren genommen und hätte ihnen (und mir) eine längere Geschichte von Herzen gegönnt.

So gibt es für wunderschöne und gefühlvolle Lesestunden wunderbare 4,5 von 5 Sternen (aufgerundet auf 5 Sterne bei Portalen ohne halbe Sterne) und eine Leseempfehlung für alle die starke Frauen und dem netten Typen von nebenan sowie einer guten Prise Humor nicht widerstehen können.

Fazit:
Eine wunderschöne und gefühlvolle Liebesgeschichte für alle die starke Frauen und dem netten Typen von nebenan sowie einer guten Prise Humor nicht widerstehen können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sioux Sioux

Veröffentlicht am 13.09.2019

Gut für Zwischendurch

Kommen wir nun aber zum Klappentext:
Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür … für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf ... …mehr

Kommen wir nun aber zum Klappentext:
Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür … für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben – solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen …

Der Schreibstil:
Ich war sofort im Buch drin. Es ließ sich super leicht und flüssig lesen. Ein bisschen hat mir allerdings gefehlt, dass ich richtig in die Geschichte hineingezogen werde. Es fühlte sich eher an, als würde ich durch ein Guckloch die Protagonisten agieren sehen. Man könnte es auch mit einer Theaterbühne vergleichen. Der relativ flotte Einstieg hat dies noch verstärkt.

Die Charaktere:
Mia ist für mich eine sehr typische Figur. Eine Frau, die schon viel durchgemacht hat, es leider ja immer noch macht, und gleichzeitig innere Stärke zeigt. Noch dazu ist sie unheimlich freundlich und liebenswert und aufopferungsvoll. Obwohl sie selbst mit so wenig auskommen muss, gibt sie die wenigen Mittel, die wenige Liebe, die sie hat, wie selbstverständlich an andere weiter.
Das sind alles sehr schöne Charakterzüge und ich habe sie für ihre Stärke bewundert, gleichzeitig war sie für mich so aber auch nicht neu und damit nicht ganz so interessant. Sie war einfach etwas zu gut. (Immerhin ist sie einem Ehemann treu, der sie schlägt und emotional runtermacht. Wie stark ist das?)

Anton dagegen fand ich wirklich interessant. Er war so ganz anders, als man es von einem Sportler erwarten würde. Er übt sich in Geduld, die Sticheleien seiner Kumpels und seines Onkels können ihm nichts und er kämpft ohne Druck und harte Bandagen für Mia. Gleichzeitig ist er aber auch bereit, für sie durchs Feuer zu treten. Ich mochte ihn echt gerne. Er war sympathisch, süß und hat Mia wirklich verdient.

Alles in allem sind die Charakter allerdings etwas kurz geraten, was vollkommen normal bei der Kürze der Geschichte ist.

Zur Geschichte allgemein:
Die Handlung verlief für mich Phasenweise ab. Man merkte richtig, wie die Protagonisten eins nach dem anderen bewältigen, durchstehen und in die Zukunft blicken. So gibt es auch immer wieder Phasen, in der Liebesgeschichte gar nicht unbedingt im Mittelpunkt steht. Die Geschichte hat auf so kurzen Raum noch viel mehr zu bieten. Es wird emotional, herzzerreißend und inhaltlich einfach etwas mehr, als man erwarten würde. Dadurch wird die Spannung vermehrt und die Liebesgeschichte verlagert sich in ein größeres Setting. Mir hat die Handlung um den Großvater und den Onkel sehr gefallen. Es bewies einfach, dass es wichtigeres im Leben gibt und das man anderes einfach nur durchstehen muss.
Gleichzeitig hat die Geschichte mit Mias Ex natürlich auch ihre dunklen Seiten. Ich konnte teilweise nicht fassen, was dieser Typ dort veranstaltete. Wenn ich daran denke, dass das durchaus Realität einiger Frauen ist… Grausam.
Aber genau der Eindruck ensteht. Alles ist authentisch und realistisch erzählt. Nichts übertrieben, nichts künstlich in die Länge gezogen. Ich denke diese Natürlichkeit ist eine Stärke der Geschichte.
Einzig gefehlt hat mir ein kleines bisschen die Funken, das Knistern und Verliebtsein zwischen den Protagonisten gefehlt. Es wurde so selbstverständlich dargestellt, dass man als Leser gar nicht in die Schwärmphase kam.

Fazit:
Ein gutes Buch für Zwischendurch. Für mich persönlich etwas zu kurz in allem gehalten. Es wirkte schon so, als würde ich durch ein Bullauge alles beobachten. Trotzdem hat es mir viel geboten.

4 von 5 Sterne von mir.

Vielen Dank an Netgalley.de und den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Liebe Grüße

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wolkenschloss wolkenschloss

Veröffentlicht am 09.09.2019

Nette Geschichte für zwischendurch

Anton Petrov ist Eishockeyprofi und bekannt dafür, dass er nichts tut, jedenfalls nichts Unvernünftiges. Er schläft immer genug, isst nur gesund und trainiert viel. Außerdem lebt er auch ansonsten sehr ... …mehr

Anton Petrov ist Eishockeyprofi und bekannt dafür, dass er nichts tut, jedenfalls nichts Unvernünftiges. Er schläft immer genug, isst nur gesund und trainiert viel. Außerdem lebt er auch ansonsten sehr enthaltsam. Ihm ist egal, dass alle denken, dass er freiwillig wie ein Mönch lebt. Es gibt eigentlich nur eine Frau, die er begehrt, das ist allerdings die Frau seines Teamkollegen. Mia hat jedoch so schon genug Probleme und braucht nicht auch noch Anton. Antons Zwillingsbruder ist übrigens das absolute Gegenteil von Anton!
Ich mochte die Idee der Geschichte sehr, diese Zwickmühle in die die Protagonisten gebracht wurden. Auch Anton und Mia waren mir sympathisch und es war interessant mal einen Eishockeyspieler in einem Buch zu erleben, der sich nicht auf jede Frau stürzt und erst umdenkt, wenn die eine richtige dabei ist sondern auch ansonsten eher zurückhaltend ist. Mia habe ich oft nicht so richtig verstanden, aber mochte sie grundsätzlich schon. Der Schreibstil war angenehm zu lesen, leicht und verständlich, auch wenn ich jetzt nicht unbedingt durch die Seiten geflogen bin, war es ein solides Buch, was ich durchaus für zwischendurch empfehlen kann!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SamyM89 SamyM89

Veröffentlicht am 08.09.2019

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, wirklich toll gemacht. Geschichte lässt sich super lesen und flüssig

Die Geschichte hat mich vollkommen gefesselt, ich konnte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen. Deswegen hab ich das Buch auch in 2 Stunden durchgelesen. Eigentlich war die Geschichte so garnicht meins, ... …mehr

Die Geschichte hat mich vollkommen gefesselt, ich konnte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen. Deswegen hab ich das Buch auch in 2 Stunden durchgelesen. Eigentlich war die Geschichte so garnicht meins, Eishocky ist nicht mein Sport. Da sich die Geschichte aber so interessant angehört hat musste ich einfach die Geschichte lesen. Es kommt aber viel weniger Eishocky drin vor als ich mir vorher gedacht hatte. Stört mich jetzt weniger doch ich wette es gibt auch welche die gern mehr Eishocky hätten. Da ist jeder anders. Doch egal. Das Buch ist einfach toll geschrieben und ich muss sagen es macht spaß das Buch aus beiden Sichten zu lesen. So erfährt man einiges aus beiden Leben.

Die beiden Charaktere haben mir gut gefallen. Mia tut mir Leid und ich muss sagen das ihr Ehemann einfach garnicht geht, doch genau das ist es ja wieso sich Mia und dann Anton so nahe kommen. Klar er steht schon auf sie aber ich mag seinen Codex, er ist eben auch noch ein richtiger Gentelman. Beide zusammen machen etwas durch, er versteckt seine Gefühle nicht und trotzdem ist er für Mia ein Freund. Ich mochte Anton direkt. Wie kann man so einen süßen Kerl nicht mögen. Dazu fand ich aber auch die anderen Charaktere im Buch nicht schlecht gemacht. Im Dezember erscheint schon Band 02 der Reihe und ich freue mich richtig drauf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Brenda Rothert

Brenda Rothert lebt in Illinois, wo sie lange als Journalistin arbeitete. 2013 hängte sie ihren Job endgültig an den Nagel, um sich ganz dem Schreiben von Liebesromanen zu widmen. Sie liebt Cola Light, Schokolade, gemütliche Wochenenden und Happy Ends. http://brendarothert.com/ https://www.facebook.com/authorbrendarothert/ Twitter: @BrendaRothert

Mehr erfahren
Alle Verlage