Nothing Like Us
 - Kim Nina Ocker - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
530 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0565-6
Ersterscheinung: 06.07.2017

Nothing Like Us

Band 1 der Reihe "Upper East Side-Reihe"

(66)

Sie kam nach New York, um ihren Traum zu leben.
Doch dort findet sie so viel mehr …


Die 19-jährige Lena Winter kann ihr Glück kaum fassen: Sie hat einen Praktikumsplatz in der Küche des WEST Hotel & Residences ergattert – eines der größten und angesehensten 5-Sterne-Hotels in New York. Doch statt den Köchen und Pâttisieren bei der Arbeit zuzuschauen oder gar zur Hand zu gehen, muss sie an ihrem ersten Tag im Hotel den Hof fegen und Wäschekammern aufräumen. Das hatte sie sich eigentlich anders vorgestellt. Zumal ihr dann auch noch ein anderer Praktikant zur Seite gestellt wird, der zwar unverschämt attraktiv ist, dessen überhebliche Art sie aber vom ersten Moment an in den Wahnsinn treibt. Was sie nicht ahnt: Der Mann, den sie soeben zum Bodenfegen verdonnert hat, ist niemand anders als Sander West, der Sohn und Erbe des milliardenschweren Besitzers der WEST-Hotelkette. Doch Sander ist so fasziniert von der schlagfertigen und ehrgeizigen jungen Frau, dass er das Missverständnis nicht aufklärt. Schon bald knistert es heftig zwischen den beiden. Aber was geschieht, wenn Lena die Wahrheit erfährt?

Band 1 der Upper-East-Side-Reihe!





  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (66)

s_buecherland s_buecherland

Veröffentlicht am 11.12.2018

Kims Schreibstil und Protagonisten ist einfach mega!

Das Cover sah für mich aus nach einem Thriller, aber der Klappentext klang nach der großen Liebe. Und diese fand ich in diesem Buch.
Lena Winter ist für mich eine Protagonistin, die mit beiden Beinen ... …mehr

Das Cover sah für mich aus nach einem Thriller, aber der Klappentext klang nach der großen Liebe. Und diese fand ich in diesem Buch.
Lena Winter ist für mich eine Protagonistin, die mit beiden Beinen im Leben steht. Die hart für ihr Praktikum gekämpft hat und nun auch kämpft, um es zu behalten. Mir hat sie sofort gefallen, denn unterbuttern lässt sie sich nicht und das findet man in den meisten Menschen nur noch selten, vor allem in Büchern. Ist das euch schon mal aufgefallen?
Sandro, meine Liebe. du bist ein Mensch der für mich bitte existieren soll. Ich würde mit dir Bockwürstchen essen und dein Auto sprayen, auch wenn ich keine Ahnung davon habe.
Das ganze Buch ist toll, denn jede Seite versprüht ihren eigenen Charme und das hat mir gefallen. Die Freunde von Lena gefallen mir auch, aber ich denke manchmal hätte ne Kopfnuss gut getan.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hayley99 Hayley99

Veröffentlicht am 16.06.2018

Spannende Story, die einen nicht mehr loslässt!!!❤❤❤

Lena verlässt ihre Familie in Deutschland, um ein Praktikum in New York in einem der angesagtesten Hotels anzutreten. Dort sollte sie eine Ausbildung in der Patisserie machen, dich gleich an ihrem ersten ... …mehr

Lena verlässt ihre Familie in Deutschland, um ein Praktikum in New York in einem der angesagtesten Hotels anzutreten. Dort sollte sie eine Ausbildung in der Patisserie machen, dich gleich an ihrem ersten Arbeitstag wird sie nur zum Aufräumen von Wäschekammern degradiert, so hatte sich Lena ihre Zeit in NY nicht vorgestellt. Doch dann trifft sie auf einen Typen namens Sander, der ziemlich attraktiv ist aber leider ist er ihr zu überheblich und arrogant. Lena sieht in ihm nur einen verwöhnten Schnösel, der nie arbeiten will und beschließt, dass sie ihn von nun an herumkommandieren wird. Sander ist eigentlich der Sohn des Hotelchefs und somit ein Millionenerbe, von dieser Tatsache ahnt Lena noch nichts, als sie Sander ihr Herz auf dem Silbertablett serviert.?❤?


Die Handlung ist einfallsreich und erfrischend. Stil und Sprache der Autorin sind sehr sympathisch und einfach verständlich, man konnte die Emotionen richtig fühlen! Alle Charaktere waren mir sympathisch, nur Sanders Vater scheint ein richtiger Idiot zu sein, ich hoffe das er im zweiten Teil einen Dämpfer bekommt bezüglich seines Verhaltens gegenüber seines Sohnes. Mein liebster Charakter ist Lena, weil sie für ihre Träume bis zuletzt kämpft und sogar die Liebe zu Sander verleugnen will nur um ihn zu beschützen. ❤

Ich hoffe auf ein Wiedersehen mit allen Caharkteren in Band 2 auch das Carla sich ihre neu gewonnene Freundlichkeit beibehält!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sumchi95 sumchi95

Veröffentlicht am 20.05.2018

positive Überraschung

Das Buch "nothing like us" ist eine unfassbar tolle Geschichte und eine wahre Freude und eine mehr als positive Überraschung in diesem Genre, welches mich bisher leider eher weniger überzeugen konnte. ... …mehr

Das Buch "nothing like us" ist eine unfassbar tolle Geschichte und eine wahre Freude und eine mehr als positive Überraschung in diesem Genre, welches mich bisher leider eher weniger überzeugen konnte. Ich wusste bevor ich die ersten Seiten gelesen habe, recht wenig bis gar nichts über die Geschichte, erwartete allerdings mal wieder eine etwas oberflächliche Geschichte, mit leicht naiven Charakteren und eine eher seichte Lektüre. Doch dieses Buch konnte mich wirklich positiv überraschen, zum einen weil die Charaktere keines Falls naiv oder dumm sind, sondern sehr tiefgründig und realitätsnah gezeichnet. Auch die Handlung hat Facetten von Humor, bei denen man schmunzeln kann,als auch tiefgründige Passagen, die dem Leser Gänsehaut zaubern. 
Für mich eine tolle Lektüre, die zum Träumen und zu Emotionalitäten einlädt

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenflut Zeilenflut

Veröffentlicht am 11.03.2018

"Nothing like us" ist voller Gefühle und Träume

Zusammenfassung:
Lena hat ein einjähriges Praktikum in der Küche des noblen WEST Hotel & Residences ergattert. Eines der besten Hotels am Platz.
Sie will dort ihrem Traum ein Patissier zu werden, näher ... …mehr

Zusammenfassung:
Lena hat ein einjähriges Praktikum in der Küche des noblen WEST Hotel & Residences ergattert. Eines der besten Hotels am Platz.
Sie will dort ihrem Traum ein Patissier zu werden, näher kommen.
Doch statt in der Küche zu arbeiten, soll Sie den Hof kehren und die Wäschekammer aufräumen. Dort verdonnert Sie Sander dazu, ihr beim Aufräumen zu helfen. Sie denkt, er wäre ein Praktikant, so wie sie. Doch weit gefehlt. Er ist der Sohn und Erbe des milliardenschweren Besitzers der WEST-Hotelkette.

Meine Gedanken:
Das Cover ist sehr schlicht, aber ich finde es trotzdem richtig schön. Es passt zur Story. Es sieht aus wie diese "Nicht Stören" Schilder in den Hotels. Und da die Story in einem Hotel spielt, ist es einfach perfekt.
Und auch das Cover des zweiten Bandes - Like you and me - passt perfekt dazu.
„Nothing like us“ ist der erste Teil der Upper-East-Side Reihe von Kim Nina Ocker. Mir ist leider noch nicht bekannt, ob es eine Dilogie sein wird, oder eine längere Reihe sein wird. Der zweite Band heißt auf jeden Fall "Like you and me".

Der Roman ist in der ersten Person aus der Sicht von Lena geschrieben. Hin und wieder dürfen wir aber auch in den Kopf von Sander schauen. Kim Nina Ocker hat einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. Sie transportiert die Emotionen richtig schön!
Mich hat schon länger kein Buch mehr zum Heulen gebracht, "Nothing like us" hat es aber geschafft.

Lena kommt aus Hannover. Für ihren großen Traum Patissier zu werden zieht sie für ein Einjähriges Praktikum nach New York. Dort hat Sie ein bezahltes Praktikum im Luxushotel WEST ergattert.
Lena ist extrem zielstrebig, scheint für alles einen Plan zu haben und weiß genau, was sie will.
Doch für die Liebe, welche sich langsam in ihr Herz schleicht und ihr Leben durcheinander bringt, hat sie keinen Plan.
Sander verdreht ihr den Kopf, er scheint immer ihre Nähe zu suchen und taucht immer wieder plötzlich in ihrer Nähe auf. Zeitgleich hält er sie aber auch auf Abstand. Sie kann ihn und seine Absichten einfach nicht durchschauen.... Sie kann ihn aber auch nicht vergessen.
Sander ist der uneheliche Sohn des milliardenschweren Besitzers der WEST-Hotelkette und der Erbe eben dieser Hotelkette.
Als Lena ihn zum Aufräumen der Wäschekammer verdonnert ist er sprachlos und amüsiert. Alle Angestellten sind immer respektvoll und zuvorkommend, geben ihm gegenüber niemals ein Wiederwort. Und haben schon gar nicht ein so freches Mundwerk, wie Lena. Dass Sie nicht weiß, wer er ist, ist ihm direkt klar. Aber er findet es überaus Charmant und genießt es regelrecht, dass jemand wieder normal mit ihm spricht.
Sander will dieses Leben eigentlich gar nicht, er will lieber an Autos schrauben, oder noch besser, Autos lackieren. Aber er hat sich in sein Schicksal ergeben und lebt das reiche, wohlhabende Leben, das ihm eigentlich gar nicht gefällt.
Aus diesem Grund hält sich Sander von Lena fern. Sie hat Träume, und er hat seine Träume bereits aufgegeben.
Fazit:
"Nothing Like us" ist voller Gefühle und Träume.
Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und ich freue mich schon riesig darauf, "Like you and me" zu lesen.
Ihr steht auf Gefühle, auf Tränen und auf das Träumen? Kann holt euch direkt "Nothing like us"! <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Phil09 Phil09

Veröffentlicht am 14.02.2018

Nothing Like Us

Das Cover sowie der Klappentext des Buchs gefielen mir auf den ersten Blick und so waren meine Erwartungen dementsprechend hoch. Und glücklicherweise wurden diese auch nicht enttäuscht. Die Autorin Kim ... …mehr

Das Cover sowie der Klappentext des Buchs gefielen mir auf den ersten Blick und so waren meine Erwartungen dementsprechend hoch. Und glücklicherweise wurden diese auch nicht enttäuscht. Die Autorin Kim Nina Ockers nimmt uns in ihrem Buch mit auf eine Geschichte im Stil von „Manhattan Love Story“. Unsere Protagonistin erhofft sich mit einem Praktikum in der Küche in einem der besten Hotels von New York ihrem Traumberuf einen Schritt näher zu kommen. Jedoch hat sie nicht mit dem charismatischen Sander gerechnet und so beginnt ein romantisches Abenteuer.

Die Charaktere im Buch sind äußerst sympathisch und mit Tiefgang dargestellt. Der Schreibstil lässt das Buch nur so dahin fließen.

Alles in allem bekommt der Leser eine äußerst witzige und romantische Geschichte, über deren Fortsetzung ich mich freuen würde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kim Nina Ocker

Kim Nina Ocker - Autor
© Tarik Güven

Kim Nina Ocker, geboren 1993, wuchs in Nordrhein-Westfalen auf und lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von Hannover. Ihre ersten literarischen Meisterwerke bestanden aus bereits existierenden Geschichten, bei denen sie lediglich die Protagonistin in »Kim« umbenannte. Leider war die Welt noch nicht bereit für diese Sternstunde der Kreativität, und so musste der große schriftstellerische Durchbruch noch ein wenig warten. Zehn Jahre später veröffentlichte Kim schließlich ihren …

Mehr erfahren
Alle Verlage