Follow Me Back
 - A.V. Geiger - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1038-4
Ersterscheinung: 30.09.2019

Follow Me Back

Übersetzt von Katrin Reichardt

(96)

Bist du ein Hater oder ein Fan?
Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung ...
"Von Anfang bis Ende ein fesselnder Pageturner!" ANNA TODD
Band 2 der Reihe (TELL ME NO LIES) erscheint am 29. November 2019.

Rezensionen aus der Lesejury (96)

travelingbookpages travelingbookpages

Veröffentlicht am 06.12.2019

Kann Liebe stärker sein als Angst?

Das Buch beginnt stark. Los geht es mit einer Vernehmung von Eric Thorn, einem berühmten Sänger. ⠀
Danach lernen wir Tessa kennen, die ihr Zimmer im Haus ihrer Mutter nicht verlassen kann. Irgendetwas ... …mehr

Das Buch beginnt stark. Los geht es mit einer Vernehmung von Eric Thorn, einem berühmten Sänger. ⠀
Danach lernen wir Tessa kennen, die ihr Zimmer im Haus ihrer Mutter nicht verlassen kann. Irgendetwas bereitet ihr große Angst und Panik. Was das ist erfahren wir nach und nach. Sie ist ein riesiger Fan von Eric und ihr ganzes Leben dreht sich um den Superstar. Ohne es zu wissen lernt Tessa Eric online kennen.⠀

Beide Charakter waren für mich zu Beginn des Buches etwas fremd, sind mir danach aber immer weiter ans Herz gewachsen. Viele Dialoge des Buches spielen sich per Chat zwischen den beiden Protagonisten ab. Diese Dialoge haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Die Entwicklung der beiden und ihrer Gefühle hat mir ziemlich gut gefallen. ⠀

Zwischendurch tauchen immer wieder Kapitel der anfänglichen Vernehmung auf. Das macht das Buch unglaublich spannend und zu einem wahren page-turner. Die Geschichte spitzt sich immer weiter zu und es wird deutlich, dass irgendetwas wirklich schlimmes passieren wird.⠀

Das Buch war richtig gut, spannend, teilweise lustig und eine schöne runde Geschichte...und dann kamen die letzten 10 Seiten. Plötzlich kommt noch eine Vernehmung, der Auftakt zu dem zweiten Teil und für mich total unnötig. ⠀
Ich hatte das Gefühl jemand wollte unbedingt mit Cliffhanger enden und hat so leider das ganze schöne Ende der Geschichte in den Sand gesetzt. ⠀
Da die Seiten aber nur ein kleiner Teil des Ganzen sind, gibt es trotzdem noch 4/5.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Andersleser Andersleser

Veröffentlicht am 03.12.2019

Spannend, besonders, ein Highlight.

Dieses Buch ist wirklich toll! Ich liebe die Geschichte und bin begeistert, dass es irgendwie anders ist, als andere LYX Bücher. Wer lesen möchte, wie die Charaktere irgendwann im Bett landen, der ist ... …mehr

Dieses Buch ist wirklich toll! Ich liebe die Geschichte und bin begeistert, dass es irgendwie anders ist, als andere LYX Bücher. Wer lesen möchte, wie die Charaktere irgendwann im Bett landen, der ist hier an der falschen Adresse, das passiert in diesem Buch nicht. Wer aber eine tolle Geschichte lesen mag, bei der trotzdem Gefühl aufkommt, die einfach nur schön, aber auch spannend und witzig ist, ein Buch, welches man nicht aus der Hand legen kann, für den wird es wohl etwas sein.

Die Autorin hat in diesem Buch das Thema der Angst toll eingearbeitet. Tessa, die ihr Haus, ihr Zimmer, nicht mehr verlässt, unter Agoraphobie - einer Form von Platzangst leidet. Eric, der durch seine Berühmtheit mit Ängsten konfrontiert ist, und der ganze Fankult und was dieser eigentlich anrichten kann, wenn man sich zu sehr in die Liebe zu Stars hineinsteigert. Was es auch mit den Prominenten machen kann. Aber auch Twitter ist in diesem Buch ein großes Thema, wie man schon aus dem Klappentext entnehmen kann.

Für mich war diese Geschichte schon während der Leseprobe etwas besonderes und das hat sich im Buch weiterhin so gehalten. Es war wie eine Mischung verschiedener Genres. Ein bisschen Liebe und Freundschaft, ein bisschen Spannung und Krimi. Ich kann es selbst kaum beschreiben. So wechselt nicht nur die Perspektive der Protagonisten und deren Twitter Konversation miteinander, es tauchen auch immer wieder Einschübe aus einem Verhör der beiden auf, was es noch ein wenig mysteriöser macht und noch mehr Raum für Spekulation lässt. Das ganze Buch aber auf einer Ebene irgendwie noch besser macht.

Eins ist sicher, die Autorin hat sich so ihre Gedanken gemacht. Nicht nur um die Geschichte, sondern auch um die Charaktere, sie sind gut geworden. Ich kann verstehen, was bei ihnen passiert. Gleichzeitig scheint sie ein Händchen dafür zu haben, den Leser miträtseln zu lassen, denn es gibt hier einiges an Material für verschiedenste Theorien, bei denen auch die verrücktesten nicht komisch oder abwegig erscheinen. Ich würde meinen, dass ein solches Buch für eine Verfilmung wie gemacht wäre, denn ich hatte beim Lesen durchgehend diesen Film, den es gar nicht gibt, im Kopf.

Dieses Buch kann ich nur empfehlen, ob ihr Twitter kennt und nutzt, oder nicht. Zu verstehen ist es für jeden, aber es zeigt deutlich Gefahren auf, setzt sich toll mit dem Thema Angst auseinander und wirft ein anderes Licht auf die Prominenz. Denn es ist nicht unbedingt alles so wie es scheint.
Um es mit einem Zitat von Seite 84 zu sagen:
❭❭ Jeder, den du triffst, kämpft einen Kampf ❬❬


_______

Veröffentlicht am 30.9. 19

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Apathy Apathy

Veröffentlicht am 30.11.2019

Ers langatmig, dann interessant und spannend

Auf das Buch bin ich bereits in der Vorschau aufmerksam geworden, aber auch durch die positiven Meinungen. Es soll sich nicht unbedingt nur um eine New Adult Geschichte handeln. Davon wollte ich mich selber ... …mehr

Auf das Buch bin ich bereits in der Vorschau aufmerksam geworden, aber auch durch die positiven Meinungen. Es soll sich nicht unbedingt nur um eine New Adult Geschichte handeln. Davon wollte ich mich selber überzeugen.

Zu allererst stößt man auf ein Polizeivernehmungsprotokoll. Aber dennoch findet man nicht heraus, was passiert ist. Daraufhin wird die Neugierde geweckt, die Geschichte zu ergründen.

In der Geschichte geht es um Tessa, die das Haus nicht mehr verlassen kann, da in der vergangenen Zeit etwas vorgefallen ist. Aber was genau passiert ist, erfährt man erst viel später. Ihr bleibt, damit sie Kontakt zur Außenwelt hat, nur ihr Twitter-Account. Sie ist ein großer Fan des Popstars Eric Thorn.

In der Geschichte lernt man auch Eric kennen. Dabei merkt man, dass er sich gar nicht so wohlfühlt als Popstar und sich für seinen Erfolg eigentlich verkaufen muss. Er würde lieber ein Stück weit normal sein. Um auch mal hinter die Fassade zu blicken, sucht er den Austausch zu einem Fan.

Die Geschichte zog sich anfangs eher etwas. Für mich war es fast schon zu viel Teenie- und Fangehabe gewesen. Aber vielleicht kann ich es in meinem Alter einfach nicht mehr nachvollziehen. Aber die Twitter-Nachrichten waren sehr interessant zu lesen. Man bekommt einen kleinen Einblick, wie sich Tessa und Eric immer näher kommen, aber alles wird jedoch nicht offenbart. Die Zuneigung zwischen den beiden wird immer mehr, aber das konnte mir die Autorin nicht so gut herüberbringen, da es zwischendurch auch einige Zeitpsrünge gab.

Auch wurde ich mit Tessa nicht so ganz warm. Irgendwie bekommt man wenig von ihren Gefühlen mit. Nach einer Weile kann man sich etwas in sie hineinversetzen, wenn man den ganzen Zusammenhang versteht.

Von Eric allerdings hat man einen guten Einblick in sein Handeln und auch in seine Gefühlswelt. Ich konnte ihn gut verstehen.

Der Schreibstil ist recht angenehm und leicht zu lesen. Aber das Emotionale fehlte ich hier mehr oder weniger. Aber durch die Protokolle und die Twitter-Nachrichten war die Geschichte dennoch sehr interessant zu lesen.

Die Geschichte nimmt erst im letzten Drittel richtig an Fahrt auf, als zum ersten Treffen zwischen Tessa und Eric kommen soll. Dann passiert auf einmal so viel und auch unerwartete Szenen werden eingespeist. So langsam wird immer klarer, was die ganzen Vernehmungsprotokolle für eine Bedeutung haben. Die Autorin konnte mich damit gut hinters Licht führen.

Die Geschichte besticht außerdem dadurch, dass es nicht nur um eine reine Liebesgeschichte handelt, sondern diese auch viele Thrill-Elemente enthält. Man könnte sagen, es ist eine Love-Thrill-Story.

Am Ende denkt man, jetzt ist alles geklärt, aber dann wird wieder etwas Schockierendes eingebaut. So endet das Buch mit einem gemeinen Cliffhanger. Daher denke ich, dass ich auch den Folgeband lesen werde.

In "Follow me back" werden Themen, wie mordernes Social-Media-Leben, Fan-Besessenheit, Traumata und Angstzustände, beleuchtet. Die Handlung ist daher vielfältig gestaltet.

Fazit:
Die Geschichte ist anfangs langatmig und zu teeniehaft. Erst im letzten Drittel konnte mich die Story einnehmen. Die Autorin hat gute Ideen, wie mit den Polizeiprotokollen und auch den Twitter-Nachrichten, die jedoch an manchen Stellen zu kurz kamen. Die ganz großen Gefühle zwischen Tessa und Eric konnten die Autorin mir zwar nicht vermitteln, aber dennoch war die Geschichte interessant zu lesen. Es passiert viel drumherum, dass es schon fast in einen Thriller übergeht. Die Handlung ist vielfältig und gibt Einblick in verschiedene Thematiken.

Bewertung: 3+ / 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 30.11.2019

Sympathischer Popstar trifft nerviges Fan Girl - hab mir mehr erhofft.

Der Klappentext von "Follow me back" hat mich wirklich begeistert,daher lag das Buch gar nicht lange auf meinem SUB,als ich danach griff.Jedoch wurde meine Vorfreude auf dieses Buch ziemlich schnell gedämpft.

Inhalt:

Bist ... …mehr

Der Klappentext von "Follow me back" hat mich wirklich begeistert,daher lag das Buch gar nicht lange auf meinem SUB,als ich danach griff.Jedoch wurde meine Vorfreude auf dieses Buch ziemlich schnell gedämpft.

Inhalt:

Bist du ein Hater oder ein Fan?

Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung ...

Meinung:

Es hat lange gebraucht,bis ich mich in die Geschichte von Tessa und Eric eingefunden habe...zu Beginn ist das Buch so langsam vor sich hergetrottet,so das ich gar keine große Lust verspürte,weiter zu lesen.Zur Mitte hin änderte es sich ein wenig und ich wollte dann zumindest wissen,welches Problem sich hinter Tessas Angst,ihr Zimmer zu verlassen,steckt. Der Schreibstil ist streckenweise sehr langatmig und auch langweilig,es fehlten mir hier "richtige" Höhen und Tiefen,wenn man dann zu Stellen im Buch kam,die dann mal aufregender wurden,kam man recht flüssig durch den lockeren Schreibstil,der zum Ende hin dann auch spannend wurde.Die Verhöre die man zwischendurch lesen durfte,hat das Buch etwas aufgelockert und brachte nochmal ein bisschen Pepp und Neugierde ins Buch,da man zu bestimmten Zeitpunkten noch nicht genau wusste,worüber Eric bzw Tessa mit den Ermittlern reden.Dasselbe gilt für die Twitter Nachrichten,die Eric und Tessa ausgetauscht haben.

Eric mochte ich eigentlich sehr gerne.Seine Gedanken und Handlungen wirkten authentisch,besonders wenn man das Leben als Popstar satt hat und so unter Druck gesetzt wird,wie er.Mit Tessa hingegen hatte ich so meine Probleme.Sympathie empfinde ich für sie nicht wirklich,sie ging mir teilweise mit ihrem Verhalten wirklich auf den Keks und vieles wirkte auf mich sehr übertrieben.

Auch wenn es einige Kritikpunkte gibt,möchte ich den zweiten Teil auf jeden Fall lesen,da dieses Buch einen fiesen Cliffhanger hat und ich trotzdem wissen möchte,wie es weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vivian Vivian

Veröffentlicht am 25.11.2019

Growing up

Dies ist das erste Buch, dass ich von A.V. Geiger lese. Doch der Klappentext hat mich sofort dazu gedrängt heraus zu finden was die Ursache für Tessas soziale Distanzierung ist und ob sie den Sprung schafft ... …mehr

Dies ist das erste Buch, dass ich von A.V. Geiger lese. Doch der Klappentext hat mich sofort dazu gedrängt heraus zu finden was die Ursache für Tessas soziale Distanzierung ist und ob sie den Sprung schafft und ihrem Zimmer entfliehen kann.
Tessa ist eine introvertierte junge Frau, die von einem einschneidenden Erlebnis dazu getrieben wurde, sich von der Außenwelt abzugrenzen. Lediglich ihre Therapeutin und ihr Twitter Account bilden ihr soziales Umfeld.
Eric, ein junger musikalisch begabter Mann hat traurigerweise den Spaß an seinem Job verloren, da er es leid ist mehr für seinen Körper als für seine Musik gefeiert zu werden.
In jungen Jahren vom Plattenlabel unter Vertrag genommen fühlt der arme sich furchtbar unter Druck gesetzt und zurecht gebogen. Dabei möchte er einfach nur er selbst sein. Eric fühlt sich offensichtlich furchtbar allein. Ich kann mir vorstellen, dass es Künstlern die in der Öffentlichkeit stehen, mitunter oft eben genau so geht. Unter dem Druck des Erfolgs kann man sich sicherlich schnell verlieren und das Gefühl haben unterzugehen. Ohne, dass da jemand ist, der einen wieder an die Oberfläche zieht. Natürlich weiß Eric, dass er Tessa täuscht, doch er spürt auch wie gut sie füreinander sorgen. Mit dem Ende und diesem miiieeesen Cliffhanger war aber definitiv nicht zu rechnen. Die Ereignisse haben sich so schnell überschlagen, dass man fast schon Schwierigkeiten hatte noch mitzukommen. Dennoch hat mir dieser Plot Twist sehr gut gefallen.
Meiner Meinung nach bringt die Autorin die Gefühle der Protagonisten sehr gut rüber. Besonders mit Eric habe ich extrem mitgefühlt. Ich hätte ihn am liebsten mal fest in den Arm genommen! Auch Tessas Psychose durchlebt man durch ihre Augen sehr bewusst. Ich habe dieses Buch flüssig und so ziemlich in einem Rutsch durch gelesen. Die Fortsetzung habe ich mir sofort bestellt und kann kaum erwarten zu erfahren wie es zwischen Eric und Tessa weiter geht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

A.V. Geiger

A.V. Geiger - Autor
© James DeSalvo

A.V. Geiger lebt mit ihrer Familie in New Jersey. Sie begann ihre Autorenkarriere mit dem Schreiben von Fanfiction und veröffentlich ihre Geschichten heute sehr erfolgreich auf Wattpad. Für ihren Debütroman konnte sie aus ihren Erfahrungen aus den Bereichen Fankultur und Social Media schöpfen.

Mehr erfahren
Alle Verlage