Follow Me Back
 - A.V. Geiger - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0997-5
Ersterscheinung: 30.09.2019

Follow Me Back

Band 1 der Reihe "Follow Me Back"
Übersetzt von Katrin Reichardt

(152)

Bist du ein Hater oder ein Fan?
Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung ...
"Von Anfang bis Ende ein fesselnder Pageturner!" ANNA TODD
Band 2 der Reihe (TELL ME NO LIES) erscheint am 29. November 2019.

Rezensionen aus der Lesejury (152)

franzi2503 franzi2503

Veröffentlicht am 14.01.2021

New Adult gepaart mit Thriller und Spannung

Klappentext:
Bist du ein Hater oder ein Fan?

Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit ... …mehr

Klappentext:
Bist du ein Hater oder ein Fan?

Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung ...

Meine Meinung:
Follow me Back verbindet New Adult mit Thriller, was ich wirklich interessant fand. Die Handlung ist spannend und vor allem zum Ende hin konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es gab viele Plot-Twists und ich war vom Ausgang dann doch überrascht.
Die Kapitel wurden regelmäßig durch Protokolle einer polizeilichen Vernehmung unterbrochen, die in der Zukunft stattfinden würde. Dies erhöhte die Spannung zusätzlich und man erfuhr Stück für Stück mehr darüber was passiert ist. Der Fluss der Geschichte wurde dadurch jedoch nicht unterbrochen.
Gut gefallen hat mir außerdem, dass die Schattenseiten des Berühmtseins aufgezeigt wurden. Die Thematik wurde meiner Meinung nach erschreckend realistisch dargestellt.

Die Protagonisten, Tessa und Eric, fand ich zwar beide sympathisch, ich hatte jedoch teilweise Probleme mich in sie hineinzuversetzen, da die Geschichte nicht aus der Ich-Perspektive erzählt wurde und ich somit ihre Gefühle nur schwer nachempfinden konnte. Gerade bei Tessa, die unter einer psychischen Erkrankung leidet, wäre ein Einblick in ihre Gefühlswelt sicherlich hilfreich gewesen, um ihre Handlungen besser nachempfinden zu können.

Der Schreibstil war angenehm leicht und die Chatverläufe zwischendrin gefielen mir gut. Die Sichtweise wechselte, sodass der Fokus abwechselnd auf beiden Protagonisten lag. Grundsätzlich finde ich Perspektivwechsel spannend, hier waren sie jedoch nicht immer eindeutig erkennbar und teilweise wurde auch innerhalb eines Kapitels mehrfach die Perspektive gewechselt.

Fazit:
Alles in allem war "Follow me Back" ein wirklich spannendes Buch, das definitiv kein typischer New Adult Roman ist. Die Geschichte endet jedoch mit einem recht fiesen Cliffhanger also alle, die dann sofort weiterlesen müssen, sollten Band 2 bereithalten ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisfis3 Lisfis3

Veröffentlicht am 21.12.2020

Lisa's Rezension

Das Buch hat mehrere fremdwörter insich die aber auch immer gut erklärt sind man kann viel über angst daraus lesen die dann aber überwunden wird fand nur das ende komisch

Mehrere Kapitel
+polizei Protokoll ... …mehr

Das Buch hat mehrere fremdwörter insich die aber auch immer gut erklärt sind man kann viel über angst daraus lesen die dann aber überwunden wird fand nur das ende komisch

Mehrere Kapitel
+polizei Protokoll

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laura_granger Laura_granger

Veröffentlicht am 13.12.2020

Ein solides Buch für zwischendurch, das jedoch mehr Gefühle und Gedanken vertragen würde. Jedoch mit spannender Thrillerelementen.

Follow me back von A.V.Geiger handelt von dem Fangirl Tessa Hart. Ihr einzigste Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitteraccount. Auf diesem tauscht sie sich mit anderen Fans über den Popstar Eric Thorn aus. ... …mehr

Follow me back von A.V.Geiger handelt von dem Fangirl Tessa Hart. Ihr einzigste Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitteraccount. Auf diesem tauscht sie sich mit anderen Fans über den Popstar Eric Thorn aus.
Dabei ist Eric ein Mensch, mit dem sie schon länger schreibt.
Erics Gefühle für Tessa entwickeln sich immer stärker und er weiß, das er ihr seine Gefühle sagen muss.
Doch kurz vor ihrem ersten Treffen, gibt es eine schockierende Wendung.

Der Schreibstil war sehr bildhaft. Ich hatte zu jeder Situation ein Bild im Kopf und war direkt am Ort des Geschehens.
Dabei wurde nicht zu sehr ins Detail gegangen und es blieb noch Raum für eigene Ideen.
Die Gefühle kamen, jedoch nicht ganz rüber. Mir fehlten genauere Beschreibungen und Erklärungen, auch bei Meinunsgänderungen.
Diese waren teilweise einfach da, ohne zu wissen, warum die Meinung sich ändert.
Der Verlauf der Geschichte, wurde durch Ermittlerprotokolle unterbrochen. Diese waren sehr spannend und gaben einem auch Information, zu der Handlung passen.
Dadurch das sie die normale Handlung unterbrochen, sorgten sie mit den verschiedenen Sichtweisen für Schwierigkeiten. Die Sichtwechsel waren teilweise leider nicht klar erkennbar.

Die Charaktere waren sehr unterschiedlich.
Eric war ein Popstar, der nicht ganz in seinem Beruf aufgeht. Er wirkte auf mich, sehr auf Tessa versteift und hatte auch nicht wirklich eine wechselnde Meinung.
Tessa im Gegensatz wechselte ihre Meinung zu oft. Das wirkte auf mich nicht ganz passend. Denn wirklich erklären konnte ich mir diese Änderungen nicht.
Die Gefühle und Gedanken waren mir bei Tessa auch zu wenig da. Was dafür sorgte, dass ich mich fragte, wieso sie nun so handelt und nicht anders.

Ein solides Buch für zwischendurch, das jedoch mehr Gefühle und Gedanken vertragen würde. Jedoch mit spannender Thrillerelementen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BookDreamer BookDreamer

Veröffentlicht am 30.10.2020

Spannung trotz Schwachstellen

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nach den ersten Seiten schon ein wenig enttäuscht war.

Zum einen konnte ich mich leider kaum mit der Protagonistin identifizieren. Tessa leidet nämlich an einer Phobie, ... …mehr

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nach den ersten Seiten schon ein wenig enttäuscht war.

Zum einen konnte ich mich leider kaum mit der Protagonistin identifizieren. Tessa leidet nämlich an einer Phobie, die sie in ihrem Zimmer gefangen hält. Aufgrund der Langeweile und der fehlenden sozialen Kontakte startet Tessa einen Twitter-Fan-Account für DEN Popstar, Eric Thorn. Wie bereits erwähnt, fand ich es sehr schwer Tessas Gedankengänge nachvollziehen, da ich für so ein extremes Fangirling, das sie betreibt kaum Verständnis aufbringen kann.

Zum anderen lag meine Enttäuschung daran, dass das Buch doch relativ verwirrend gewirkt hat. Extreme Zeitsprünge, schneller Perspektivwechsel, Unwissenheit über das Geschlecht eines wichtigen Nebencharakters, … Diese Verwirrung hat sich leider auch erst ganz zum Ende hin gelegt. Natürlich ist es Sinn und Zweck, um die Aufmerksamkeit des Lesers zu erhalten, aber zum Teil musste man dann auch zurückblättern, um sicher zu gehen, dass man jetzt die richtigen Informationen hat.

Überrascht wurde ich dann doch noch, denn die eigentlich geplante Liebesschnulze entwickelte sich mehr und mehr zum Thriller. Zumindest für mein Empfinden. Die Spannung hat dem Roman aber wirklich geholfen, mich zu catchen.

Einen letzten Kritikpunkt muss ich noch loswerden: Die Beziehung zwischen Eric und Tessa entwickelt sich über ihre Twitter-Accounts. Durch die extremen Zeitsprünge hat der Leser jedoch keine Chance diese tiefe und enorme Verbindung, die die beiden fühlen, nachzuvollziehen. Da hätte ich mir beispielsweise auch mehr Fokus auf den Nachrichtenaustausch der beiden gewünscht. So war es für mich als Leser schwer nachzuempfinden, wie die beiden ohne einander je gesehen zu haben, solche extremen Gefühle entwickeln konnten.

Alles in allem war es trotz meiner extremen Kritik ein sehr ordentlicher Roman, der sich flüssig an einem Nachmittag durchlesen lässt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 22.10.2020

Albern

Tessa Hart ist ein Fan von Eric Thorn. Nach einem traumatischen Erlebnis verlässt sie nicht mehr ihr Zimmer, ihr einziger Kontakt zu anderen Menschen besteht über ihren Twitter-Account „TessaHeartsEric“. ... …mehr

Tessa Hart ist ein Fan von Eric Thorn. Nach einem traumatischen Erlebnis verlässt sie nicht mehr ihr Zimmer, ihr einziger Kontakt zu anderen Menschen besteht über ihren Twitter-Account „TessaHeartsEric“. Als sie einen neuen Follower bekommt, ahnt sie nicht, dass sich hinter dem Nutzernamen tatsächlich Eric verbirgt. Und so tauschen sie private Gedanken und Geschehen aus bis es zu einem Zwischenfall kommt, der die Wahrheit ans Licht bringt. Gibt es eine Chance für Tessa und Eric?

Ehrlich? Ich fand die Geschichte wirklich albern. Klar, es ist die Phantasie eines jeden Fans, den geliebten Star wirklich kennenzulernen – man verliebt sich, rosa Elefanten, alles schön. Noch mal ehrlich? Ich fand es wirklich albern. Tessa benimmt sich wie eine 12jährige, die ihren Star aus der Ferne anhimmelt, Bilder von ihm auf ihrem Handy sammelt, während Eric ein Superstar ist, der mit seiner Berühmtheit hadert, von allem genervt ist, vor allem von den ihn anhimmelnden Mädchen. Und diese beiden fangen dann an, sich Nachrichten zu schreiben, die sie beide ein bisschen heilen.

Und am Ende sind sie verliebt, obwohl sie sich noch nie gesehen haben. Ja, ich weiß, das passiert, aber – ich wiederhole mich gerne – ich fand es albern. Okay, vielleicht bin ich einfach zu alt für so eine Geschichte, mir sind diese Fan-Fictions suspekt, aber hier fand ich es wirklich seltsam. Vor allem fragte ich mich, wie aus den beiden überhaupt ein Paar werden soll – und am Schluss fand ich es eben doof.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

A.V. Geiger

A.V. Geiger - Autor
© James DeSalvo

A.V. Geiger lebt mit ihrer Familie in New Jersey. Sie begann ihre Autorenkarriere mit dem Schreiben von Fanfiction und veröffentlich ihre Geschichten heute sehr erfolgreich auf Wattpad. Für ihren Debütroman konnte sie aus ihren Erfahrungen aus den Bereichen Fankultur und Social Media schöpfen.

Mehr erfahren
Alle Verlage