Wildfire
 - Hannah Grace - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2056-7
Ersterscheinung: 28.03.2024

Wildfire

Band 2 der Reihe "Maple Hills"
Übersetzt von Richard Betzenbichler, Richard Betzenbichler

(30)

Eine unvergessliche Nacht und ein Sommer, der alles verändert

Aurora Roberts will sich ändern. Sie will nicht länger als das selbstzerstörerische Partygirl gelten – und ein Sommer als Campbetreuerin im Honey Acres soll es ihr ermöglichen. Weit weg von Maple Hills, dem College und allem, was damit zu tun hat, versucht Aurora, sich selbst zu finden. Als sie am ersten Tag des Sommercamps jedoch plötzlich ausgerechnet Eishockeyspieler Russ Callaghan gegenübersteht, geraten ihre guten Vorsätze ins Wanken. Denn Russ und Aurora hatten vor Kurzem einen leidenschaftlichen One-Night-Stand, den beide nicht vergessen können. Doch im Camp sind Beziehungen zwischen den Betreuenden strengstens verboten! Können Russ und Aurora dem Feuer, das seit jener Nacht unaufhörlich zwischen ihnen lodert, wirklich widerstehen? Oder gehen sie das Risiko ein, sich zu verbrennen?

»Hannah Grace schreibt Bücher, die ein Feuer in meinem Herzen entfachen. Berührend, aufregend und zum Verlieben. Ich kann es nicht abwarten, nach Maple Hills zurückzukehren!« LEANDRA.TINKER

Band 2 der MAPLE-HILLS-Reihe von Hannah Grace

Rezensionen aus der Lesejury (30)

Books_by_Hannah Books_by_Hannah

Veröffentlicht am 15.05.2024

Romantische Sommercamp-Geschichte mit Tiefgang

Das Buch "Wildfire" ist der zweite Band der Maple Hills Reihe von Hannah Grace.

In diesem Teil dreht sich alles um Aurora und Russ, die gemeinsam einen Jobs als Betreuer im Sommercamp Honey Acres absolvieren. ... …mehr

Das Buch "Wildfire" ist der zweite Band der Maple Hills Reihe von Hannah Grace.

In diesem Teil dreht sich alles um Aurora und Russ, die gemeinsam einen Jobs als Betreuer im Sommercamp Honey Acres absolvieren. Nachdem sie zuvor eine leidenschaftliche Nacht auf einer Party miteinander verbracht haben, treffen sie im Sommercamp erneut aufeinander, und die Anziehung zwischen ihnen ist spürbar. Allerdings ist das Camp ein Ort, an dem strenge Regeln gelten, und eine Beziehung zwischen Mitarbeitern untersagt ist.

Hannah Grace entführt uns mit ihrem angenehmen Schreibstil erneut in eine mitreißende Geschichte. Das Buch liest sich flüssig, und die Atmosphäre des Sommercamps wird lebendig dargestellt, sodass man förmlich das Lagerfeuer riechen und die Abenteuer spüren kann. Ich fand es besonders ansprechend, wie die Erzählperspektive abwechselnd zwischen den Hauptfiguren Aurora und Russ variiert.

Das Setting des Buches hat mich wirklich begeistert. Die Atmosphäre im Sommercamp war erfrischend anders und hat mir einen ganz neuen Vibe vermittelt.

Die Charaktere sind sehr einfühlsam gestaltet, wobei Russ mich besonders beeindruckt hat. Seine sanfte Mischung aus Zurückhaltung und Offenheit verleiht ihm eine unglaubliche Anziehungskraft und Authentizität. Auch Aurora ist eine faszinierende Persönlichkeit, die mit ihrer Ehrlichkeit und ihrem Charme punktet.

Es war auch schön, alte Bekannte aus dem ersten Band wiederzutreffen, was die Geschichte noch einmal um eine zusätzliche Ebene bereichert hat.

Das Buch behandelt außerdem sensible Themen wie Spielsucht, Alkoholismus und Familienkonflikte, was der Geschichte zusätzliche Tiefe verleiht.

Der Epilog am Ende des Buches hat mich zutiefst berührt und ein paar glückliche Tränen hervorgerufen. Er rundete die Geschichte auf eine wunderbar herzerwärmende Weise ab.

"Wildfire" ist eine süße Geschichte voller Summerfeelings und einer Prise Würze, die ich allen Romance- und Spiceliebhabern wärmstens empfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annis-Buecherstapel Annis-Buecherstapel

Veröffentlicht am 07.05.2024

Niedliche Lovestory in schönem sommerlichen Setting…

Das Cover gefällt mir sehr. Es wirkt niedlich, sommerlich, verspielt und passt so aus meiner Sicht ganz prima zur Geschichte.

Mit Band 1 der Maple-Hills-Reihe hatte ich mich etwas schwer getan, weil ... …mehr

Das Cover gefällt mir sehr. Es wirkt niedlich, sommerlich, verspielt und passt so aus meiner Sicht ganz prima zur Geschichte.

Mit Band 1 der Maple-Hills-Reihe hatte ich mich etwas schwer getan, weil es mir persönlich einfach zu viel spice war, mit zum Teil gewöhnungsbedürftigen Beschreibungen des Ganzen. Trotzdem wollte ich Band 2 noch eine Chance geben und zum Glück.

Es ist eine wirklich niedliche Lovestory in einem wunderbaren sommerlichen Setting.

Durch ein beiderseitiges Missverständnis endet der One Night Stand von Aurora und Russ mit einem unschönen Abschied. Doch schon kurz darauf treffen sie sich in einem Sommercamp als Betreuende wieder. Beiden fällt es schwer, mit der Situation umzugehen, doch sie versuchen das Beste draus zu machen. Ich habe es sehr genossen, wie sie immer wieder aufeinander treffen, sich winden, später dann aber doch anfangen sich zu necken und ich mochte die Vibes zwischen ihnen.

Aurora ist eine recht selbstbewusste junge Frau, leidet aber unter der Beziehung zu ihrem Vater, wenn man es denn so nennen kann. Er ist erfolgreich in der Formel 1 und rund um den Globus unterwegs. Für Aurora und ihre Schwester bleibt da nicht viel Zeit, dafür aber für seine neue Lebensgefährtin und deren Tochter. Aurora hat sich seit der Trennung ihrer Eltern gefragt, was sie falsch macht, als dass er sich im Grunde gar nicht für sie interessiert, doch hat sie bisher keine Antwort darauf gefunden. Während der Zeit im Camp und mit den anderen erkennt sie aber, worauf es ankommt und findet immer mehr zu sich selbst. Ich mochte Aurora sehr. Sie ist super sympathisch und sehr authentisch.

Russ mochte ich auch gleich. Er gehört zum Eishockey-Team und will sich im Sommer-Camp Geld dazu verdienen, denn durch seine Familie erfährt er wenig Unterstützung, aufgrund einer Problematik seines Vaters. Er leidet sehr darunter und hat sich mehr oder weniger von seiner Familie distanziert. Trotzdem versuchen seine Eltern und sein Bruder ihm immer wieder ein schlechtes Gewissen zu machen, so dass er sich beflissen fühlt, doch immer wieder Kontakt zu haben. Er erkennt aber, wie sehr er darunter leidet und wählt einen schwierigen, aber sehr reifen Weg damit umzugehen und ich fand es so schön, wie er sich danach entwickelt hat. Trotzdem braucht es auch bei ihm noch Zeit, um gänzlich zu sich zu finden. Die Zeit im Camp und vor allem Aurora helfen ihm dabei jedoch sehr. Und am Ende ist jeder seines Glückes Schmied.

Alle anderen Figuren haben mir auch gut gefallen, vor allem habe ich mich gefreut den ein oder anderen aus Band 1 wiederzutreffen. Und ganz besonders haben mir diese knuffigen Hunde gefallen. Was für eine schöne Idee.

Die Handlung fand ich insgesamt gelungen. Mich hat es durchweg im Buch gehalten und ich mochte diese niedliche Liebesgeschichte. Beide wurden sehr authentisch mit ihren Sorgen und Ängsten gezeigt und es hat sich Stück für Stück entwickelt. Natürlich gibt es auch spice, aber eben nicht so extrem wie in Band 1. Die gewählten Themen fand ich interessant und gut bearbeitet. Aber besonders Auroras Entscheidung zum Ende hin fand ich wichtig und passend. Das Ende hat mir auch super gefallen. Es war gut dosiert und hat zu den Figuren gepasst.

Der Schreibstil hat mich auch sehr angesprochen. Alles hat sich sehr flüssig und angenehm gelesen. Die Dialoge waren unterhaltsam und authentisch und haben mich einige Male schmunzeln, aber auch emotional kurz innehalten lassen. Die Beschreibungen der Settings und die atmosphärischen Beschreibungen haben mich in die Geschichte gesogen und es hat sich so echt angefühlt. Vielleicht auch ein bisschen nostalgisch. Die spicy Szenen fand ich in Band 2 auch gelungen und die Darstellung der emotionalen Ebene hat mich ebenfalls abgeholt. Ich konnte mich prima in die Figuren hineinversetzen, sie in ihrem Denken und Handeln nachvollziehen und habe mit ihnen mitgefiebert und mitgelitten.

Von mir erhält dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung (5/5 Sterne), weil Aurora und Russ super sympathisch sind, toll zueinander passen und sich ergänzen, weil die Liebesgeschichte wirklich niedlich ist und weil ich diese sommerliche Stimmung wirklich geliebt habe. Kritikpunkte habe ich keine.

Vielen Dank an Hannah Grace, Richard Betzenbichler und den LYX-Verlag für diese Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 01.05.2024

Die Natur der Anziehung

Aurora wollte noch nie eine Beziehung und ist immer für Spaß zu haben. Sie ist laut und steht gerne im Mittelpunkt. Auf einer Unifeier trifft sie auf den ruhigen und schüchternen Russ. Schließlich landen ... …mehr

Aurora wollte noch nie eine Beziehung und ist immer für Spaß zu haben. Sie ist laut und steht gerne im Mittelpunkt. Auf einer Unifeier trifft sie auf den ruhigen und schüchternen Russ. Schließlich landen sie gemeinsam im Bett und danach verschwindet Rory wieder. Als sie sich dann zufällig in einem Feriencamp für Kids wieder treffen, versucht Russ sie zu ignorieren. Er braucht den Job als Betreuer dringend. Als Rory ihn schließlich damit konfrontiert, dass er sie ignoriert, spürt Russ, dass er sie damit verletzt. Beide fangen an immer mehr Zeit miteinander zu verbringen und lernen sich immer besser kennen. Aber die oberste Regel im Camp ist, dass die Betreuer nichts miteinander haben dürfen. Die Anziehung zwischen den beiden ist spürbar. Doch beide haben Geheimnisse und wollen nicht, dass diese ans Licht kommen.

Das Cover und der Titel gefallen mir gut. Sie passen gut zum ersten Band der Reihe. Auch besonders gut gefällt mir, dass die Geschichte aus Auroras und Russ Sicht geschrieben ist. Dadurch kann man sich sehr gut in die beiden Hauptcharakter hineinversetzen.

Ich wollte dieses Buch kaum aus der Hand legen. Es ist eine wundervolle süße und romantische Liebesgeschichte, die mit verständlichen und alltäglichen Problemen zu kämpfen hat. Ich liebe die Charaktere und wie sie miteinander umgehen und für einander da sind. Einzeln sind sie stark. Gemeinsam sind sie noch stärker. Ich hoffe es wird einen dritten Teil geben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ketty Ketty

Veröffentlicht am 24.04.2024

Summerfeelings

Nachdem Aurora und Russ sich auf einer Party kennengelernt haben und eine leidenschaftliche Nacht miteinander verbracht haben, treffen sie sich kurz darauf im Sommercamp Honey Acres wieder, wo beide einen ... …mehr

Nachdem Aurora und Russ sich auf einer Party kennengelernt haben und eine leidenschaftliche Nacht miteinander verbracht haben, treffen sie sich kurz darauf im Sommercamp Honey Acres wieder, wo beide einen Job als Betreuer angenommen haben.
Zwischen den beiden sprühen die Funken, doch im Camp herrschen strenge Regeln. Schaffen die beiden es den Sommer zu überstehen, ohne gefeuert zu werden?
Wie auch in Band 1 konnte mich die Autorin mit ihrem angenehmen Schreibstil überzeugen. Das Buch ist flüssig zu lesen und auch das Sommercamp-Feeling war sehr gut umgesetzt.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und besonders Russ hat es mir hier angetan. Er ist echt super süß und hat die richtige Mischung aus Schüchternheit und Offenheit.
Gut hat mir auch gefallen, dass man die bereits aus Band 1 bekannten Personen wieder getroffen hat. Es gab im Laufe des Buches einige witzige Szenen, aber auch ein paar ernstere Themen. Diese wurden zwar auch besprochen, aber es ging jetzt nicht so tief um dieser Geschichte die Leichtigkeit zu nehmen. Besonders toll fand ich auch hier wieder, dass das große Drama nicht zwischen den Hauptcharakteren abläuft, sondern drum herum und die beiden sich gegenseitig helfen.
Eine süße Geschichte mit Summerfeelings und ein wenig spice.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Larissar Larissar

Veröffentlicht am 13.04.2024

Wildfire

Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir vom Verlag über NetGalley zur Verfügung gestellt worden ist. 

Klappentext:

Eine unvergessliche Nacht und ein Sommer, der alles verändert
Aurora ... …mehr

Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir vom Verlag über NetGalley zur Verfügung gestellt worden ist. 

Klappentext:

Eine unvergessliche Nacht und ein Sommer, der alles verändert
Aurora Roberts will sich ändern. Sie will nicht länger als das selbstzerstörerische Partygirl gelten - und ein Sommer als Campbetreuerin im Honey Acres soll es ihr ermöglichen. Weit weg von Maple Hills, dem College und allem, was damit zu tun hat, versucht Aurora, sich selbst zu finden. Als sie am ersten Tag des Sommercamps jedoch plötzlich ausgerechnet Eishockeyspieler Russ Callaghan gegenübersteht, geraten ihre guten Vorsätze ins Wanken. Denn Russ und Aurora hatten vor Kurzem einen leidenschaftlichen One-Night-Stand, den beide nicht vergessen können. Doch im Camp sind Beziehungen zwischen den Betreuenden strengstens verboten! Können Russ und Aurora dem Feuer, das seit jener Nacht unaufhörlich zwischen ihnen lodert, wirklich widerstehen? Oder gehen sie das Risiko ein, sich zu verbrennen?

SPOILER

Das Cover ist wunderschön und die Farbwahl gefällt mir besonders gut.
Die Illustration auf dem Cover mag ich sehr gern.
Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil.
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und super flüssig.
Beide Protagonisten mochte ich sehr gerne.
Die kommunikation in Buch hat mir sehr gut gefallen.
Aurora mochte ich sehr gern.
Sie ist mir richtig an Herz gewachsen.
Die Geschichte war super spannend und tiefgründig.
Große Empfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage