Die Rebellinnen von Oxford - Furchtlos
 - Evie Dunmore - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Historische Liebesromane
934 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-216-1
Ersterscheinung: 23.12.2022

Die Rebellinnen von Oxford - Furchtlos

Ungekürzt
Teil 3 der Serie "Oxford Rebels"
Gelesen von Maximiliane Häcke
Übersetzt von Corinna Wieja

(47)

Um wirklich zu lieben, muss sie erst ihre inneren Fesseln abstreifen 

Hattie Greenfield hat ihr behütetes Leben satt. Selbst ihr Kunststudium scheint sie nicht weiterzubringen. Doch wegen eines kleinen Fehltritts mit dem berüchtigten Lucian Blackstone vor dem Altar zu stehen, war auch nicht ihr Plan. Nun hat sie einen düsteren Schotten am Hals, der sie offenbar eiskalt manipuliert hat. Obwohl Hattie die Anziehungskraft zwischen ihnen nicht leugnen kann, leistet sie ihm und ihren verräterischen Gefühlen entschlossen Widerstand. Als Lucian sie jedoch mit nach Schottland nimmt, wird ihr klar, dass er viel mehr ist als der skrupellose Geschäftsmann, den die Welt in ihm sieht – und sie muss sich entscheiden, ob sie ihrem Ehemann ihr Herz anvertrauen kann. 

Teil 3 der REBELLINNEN VON OXFORD

Rezensionen aus der Lesejury (47)

kristin_maciver kristin_maciver

Veröffentlicht am 11.01.2023

Um zu lieben, muss sie ihre Fesseln abstreifen 💕

Im London des 19. Jahrhunderts besucht die kunstvernarrte Hattie die private Sammlung des berühmt-berüchtigten Schotten Lucian Blackstone. Was in Hatties Vorstellung eine Gruppenführung sein sollte, wird ... …mehr

Im London des 19. Jahrhunderts besucht die kunstvernarrte Hattie die private Sammlung des berühmt-berüchtigten Schotten Lucian Blackstone. Was in Hatties Vorstellung eine Gruppenführung sein sollte, wird zum prekären Einzelbesuch mit dem düsteren Hausherrn. Hattie flieht und will Lucian nie wieder sehen. Doch er hat andere Pläne und setzt listig alles in Bewegung, um Hattie zu heiraten. Nicht aus Romantik, versteht sich, sondern um ihren einflussreichen Vater zu seinem Geschäftspartner zu machen 🫢

Hattie ist entsetzt von Lucians Machenschaften. Er wirkt genauso skrupellos, wie man es ihm nachsagt. Doch ist er das wirklich? Auf einer Reise nach Schottland, die das frisch vermählte Ehepaar nicht nur zu einem Bergbaudorf, sondern in Lucians tragische Vergangenheit führt, beginnt Hattie zu zweifeln. Sie lernt eine andere Seite an ihm und auch an sich kennen und muss sich fragen, ob je etwas so war, wie es schien.

„Furchtlos“ hat mir ebenso gefallen wie „Verwegen“ und „Unerschrocken“. Hattie ist ein tollpatschiger Charakter, der trotzdem nicht dumm dargestellt wird, und Lucian ist in der Rolle des Bad Boys angenehm einfallsreich. In den Dialogen fliegen die Funken (größten Respekt an @evietheauthor) und das Setting in Schottland ist eine erfrischende Alternative zu den vorherigen Bänden. Lediglich die Wendung am Ende habe ich als zu überraschend empfunden. Alles in allem aber ein sehr empfehlenswertes Buch, bei dem ich viel gelacht habe. Ich kann es kaum erwarten, bis Band 4 erscheint! ✨

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gypsy Gypsy

Veröffentlicht am 31.07.2022

Ein guter Einblick in die Geschichte um 1880 mit einer wunderschönen Liebesgeschichte.

Furchtlos ist nicht der, der keine Angst hat, sondern der, der sich seiner Angst stellt.

Inhalt:
Sie fordern, was ihnen zusteht – im Leben und in der Liebe!

Hattie Greenfield hat ihr behütetes Leben ... …mehr

Furchtlos ist nicht der, der keine Angst hat, sondern der, der sich seiner Angst stellt.

Inhalt:
Sie fordern, was ihnen zusteht – im Leben und in der Liebe!

Hattie Greenfield hat ihr behütetes Leben satt, selbst ihr Kunststudium scheint sie nicht weiterzubringen. Doch mit dem berüchtigten Banker Lucian Blackstone vor dem Altar zu stehen, war auch nicht der Plan. Nun hat sie nicht nur einen mürrischen Schotten am Hals und womöglich die Chance verspielt, es in der Kunstwelt zu etwas zu bringen – auch ihr Kampf für Frauenrechte steht auf dem Spiel. Aber als sie mit Lucian nach Schottland reist, wird ihr klar, dass ihre Träume doch wahr werden könnten, wenn sie bereit ist, ihr Herz aufs Spiel zu setzen …

Meinung:
Evie Dunmore hat einen flüssigen und interessanten Schreibstil, der mich gleich wieder in die Geschichte um Hattie und Lucien hat fallen lassen. Ich konnte mir jede Szene so bildlich vor meinen Augen vorstellen, als wäre ich mittendrin.
Das Leben ist nicht leicht und das einer Frau schon gar nicht um 1880, aber auch das der Männer damals nicht. Doch wenn es nicht nur die äußeren sondern auch die inneren Umstände sind, kann die Liebe vielleicht weiterhelfen.
Hattie ist sehr unsicher, wenn es um ihrer Intelligenz oder Fähigkeiten geht.
Lucien hat viel durchlebt und braucht ganz dringend jemand, der ihm ein wenig Licht und Liebe schenkt.
Ich habe mich bei diesem Buch sehr unterhalten gefühlt.

Fazit:
Ein guter Einblick in die Geschichte um 1880 mit einer wunderschönen Liebesgeschichte.

Informationen:
Band 3 der REBELLINNEN VON OXFORD

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franziska19 Franziska19

Veröffentlicht am 16.05.2022

Wundervoll

Ich liebe die Bücher von Evie Dunmore. Anders kann ich meine Begeisterung kaum in einem prägnanten Satz ausdrücken: Tolle Charaktere, eine prickelnde Spannung die zwischen beiden ensteht, eine mitreißender ... …mehr

Ich liebe die Bücher von Evie Dunmore. Anders kann ich meine Begeisterung kaum in einem prägnanten Satz ausdrücken: Tolle Charaktere, eine prickelnde Spannung die zwischen beiden ensteht, eine mitreißender Plot, ein gelungener Spannungsbogen, ein flüssiger Schreibstil, eingebettet in eine sehr gelungene historische Atmosphäre - zusammenfassend kann man sagen, dass das Buch einfach zum Verschlingen ist. Ich habe es innerhalb von 3 Tagen ausgelesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Viel zu schnell war die Geschichte ausgelesen, aber es war definitiv nicht das letzte Mal, dass ich dieses Buch verschlungen habe. Die Rebellinnen von Oxford-Reihe bekommt definitiv einen Highlight-Platz in meinem Bücherregal!

Harriet Greenfield, Tochter des Unternehmers Julien Greenfield studiert Kunst und Kunstgeschichte in Oxford. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Lucie, Annabelle und Catriona setzt sie sich für Frauenrechte und das Frauenwahlrecht ein und mischt damit ihre gesellschaftliche Schicht ordentlich auf. Aufgrund ihrer Kunstbegeisterin begibt sie sich zu einer Ausstellung von Mr Blackstone, doch wird ihr Auftauchen falsch bewertet, sodass Mr Blackstone von einem frivolen Angebot Hatties ausgeht. Nach diesem Kuss scheint er von ihr wie besessen und wählt sie sich mit einer List als seine zukünftige Ehefrau aus. Nach der Hochzeit beginnt ein zähes Ringen zwischen Stolz, angestrebten Lebenszielen und einer fast magischen, körperlichen Anziehungskraft, bei der beide Lernen die eigenen Vorstellungen zu verwerfen, dem anderen zu vertrauen, aber ihn auch wieder freizugeben, um eine gemeinsame Zukunft aufbauen zu können. Dazu wird das Leben der englischen Bergmannsfamilien sehr illustriert dargestellt und einiges über das Eheleben von Frauen zur damaligen Zeit berichtet.
Für mich eindeutig ein grandioser historischer Roman.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MimisLandbuecherei MimisLandbuecherei

Veröffentlicht am 04.03.2022

Ein wundervoller historischer Liebesroman

Klappentext:

Um wirklich zu lieben, muss sie erst ihre inneren Fesseln abstreifen

Hattie Greenfield hat ihr behütetes Leben satt. Selbst ihr Kunststudium scheint sie nicht weiterzubringen. Doch wegen ... …mehr

Klappentext:

Um wirklich zu lieben, muss sie erst ihre inneren Fesseln abstreifen

Hattie Greenfield hat ihr behütetes Leben satt. Selbst ihr Kunststudium scheint sie nicht weiterzubringen. Doch wegen eines kleinen Fehltritts mit dem berüchtigten Lucian Blackstone vor dem Altar zu stehen, war auch nicht ihr Plan. Nun hat sie einen düsteren Schotten am Hals, der sie offenbar eiskalt manipuliert hat. Obwohl Hattie die Anziehungskraft zwischen ihnen nicht leugnen kann, leistet sie ihm und ihren verräterischen Gefühlen entschlossen Widerstand. Als Lucian sie jedoch mit nach Schottland nimmt, wird ihr klar, dass er viel mehr ist als der skrupellose Geschäftsmann, den die Welt in ihm sieht - und sie muss sich entscheiden, ob sie ihrem Ehemann ihr Herz anvertrauen kann.

"Einer der besten historischen Liebesromane, die ich je gelesen habe. Scharfsinnig, zutiefst romantisch und zum Nachdenken anregend." FULLY BOOKED

Band 3 der REBELLINNEN VON OXFORD

Quelle: LYX

Meine Meinung zum Buch

Cover

Ein sehr schönes Cover. Eine junge Frau mit roten Haaren scheint auf ein Herrenhaus zuzulaufen. Dies lässt sich nur erahnen, da die Frau in Großaufnahme in Rückansicht zu sehen ist. Sie trägt ein grünes Kleid und ein pinkes Tuch weht hinter ihr her, sie lacht fröhlich. Der Titel ist in weiß im unteren Drittel des Covers eingefügt. Der Autorinnen-Name steht oben rechts in pink.

Inhalt

Hattie ist eine rebellische junge Frau, die sich gern ab und an den Konventionen ihrer Zeit entzieht. Da sie eine Rechtsschreibschwäche hat, wird sie von allen als entzückend bezeichnet, was gleichgestellt mit dumm zu interpretieren ist. An den Gesprächen der Familie nimmt sie nur still teil, sind doch eh alle der Meinung, dass sie nichts von dem versteht, was gesprochen wird. Aber Hattie ist absolut nicht dumm, sie ist eine überaus intelligente junge Frau und interessiert sich nicht nur für Ihr Kunststudium und die Malerei, sondern auch für Politik und engagiert sich in der Frauenrechtsbewegung. Als sie bei einem nicht gestatteten Ausflug auf Mr. Blackstone trifft und es durch ein Missverständnis zu einem Kuss kommt, fühlt sie sich gleich zu dem nicht standesgemäßen Mann hingezogen. Das Verbotene reizt Hattie und die Gedanken an die unfreiwillige Berührung dieses Mannes verfolgt sie in Ihren Träumen. Als es dann über Umwege dazu kommt, dass Hattie gezwungen ist genau diesen Mann zu heiraten, bricht für sie eine Welt zusammen. Diese Heirat mit einem Mann, der sich nicht an die Gepflogenheiten der Gesellschaft hält, ist für das junge Mädchen ein Graus und trotzdem übt genau dieser Mann eine unheimliche Anziehung auf sie aus. Nach der Hochzeit stellt sie schnell fest, dass Lucian Blackstone mit der Heirat mehr bezweckt hat, als Hatties Ehre zu retten. Er will sich durch diese Verbindung einen Platz in der feinen Gesellschaft sichern und im Ansehen aufsteigen. Da Frauen zur damaligen Zeit dem Willen Ihres Ehemannes ausgeliefert sind, schien es für Hattie keinen Ausweg aus ihrer bedrückenden Lage zu geben. Ihre Freundin Lucie gibt ihr den Tipp nach Frankreich zu fliehen und als sie dies tatsächlich in die Tat umsetzen will, fängt Lucian sie ab und zwingt sie mit Ihm nach Schottland zu reisen. Hier lernt sie den undurchsichtigen Mr. Blackstone von einer ganz anderen Seite kennen und erhält Einblicke in die unzumutbaren Zustände rund um die Kinder, Frauen und Männer, die in den Gruben nach Kohle graben müssen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Wird sie Ihr Herz für den sturen Schotten öffnen können und wird er ihr seine düsteren Geheimnisse anvertrauen?  

Schreibstil

Die Rebellinnen von Oxford - Furchtlos ist ein Roman, der mich von der ersten Seite an neugierig gemacht hat. Die Funken zwischen Hattie und Lucian Blackstone sprühen schon auf den ersten Seiten und es ist so spannend über die 539 Seiten mitzuerleben, wie sich Ihre Verbindung entwickelt. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und wirken authentisch. Die Gegensätze der beiden Protagonisten sind gleichzeitig die Magnete, die sie aneinander binden und dafür sorgen, dass sie sich gegenseitig ergänzen. Der Roman hat ein wenig von "Die Schöne und das Biest" und ist Lovestory, historischer Frauen- und Menschenrechtsroman. Wunderschön fand ich die Entwicklung von Hattie, die sich darum bemüht, nicht nur die Meinung von anderen hinzunehmen, sondern sich darin zu üben, sich eigene Gedanken und Meinungen zu bilden. Im Laufe der Geschichte lernt sie sich und ihre Bedürfnisse auch auf sexueller Ebene immer besser kennen - was für Frauen ihres Standes zur damaligen Zeit äußerst schwierig war - und so ist das Ende mit einem hinausgezögerten Happy End absolut stimmig.  

Kurzer Hinweis: Die Autorin hat sich den Liebesszenen ausgiebig gewidmet und diese sind offen und teilweise detailliert beschrieben. Für mich kein Problem, ich fand die Schreibweise passend und ästhetisch.

Fazit

Ein wundervoller historischer Liebesroman, der nie langweilig wird und die Ungerechtigkeiten zwischen Männern und Frauen der damaligen Zeit beleuchtet, die teilweise heute immer noch aktuell sind. 

5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecher_Panda Buecher_Panda

Veröffentlicht am 03.03.2022

Absolute Leseliebe!

"Die Rebellionen von Oxford - Furchtlos" ist der dritte Band von Evie Dunmores Oxford Rebels Reihe und erzählt die Geschichte von Hattie Greenfield und Lucian Blackstone.

Evie Dunmores Schreibstil war ... …mehr

"Die Rebellionen von Oxford - Furchtlos" ist der dritte Band von Evie Dunmores Oxford Rebels Reihe und erzählt die Geschichte von Hattie Greenfield und Lucian Blackstone.

Evie Dunmores Schreibstil war wie gewohnt fantastisch! Sie schreibt flüssig, beherzt und schafft es immer wieder, mich in ihre Geschichten zu ziehen.

Ich war sehr neugierig auf Hatties Geschichte! Ich konnte mir Hatties Geschichte, die wohl die wohlerzogendste und zurückhaltend aus der Gruppe der Frauenrechtschaftlerinnen ist, einfach nicht vorstellen. Hattie konnte mich mit ihrer toughen Art, ihrer Abenteuerlust und ihre kleinenrebellischen Phasen, die genau das Gegenteil zu ihrer eigentlichen Erziehung steht sowie ihrer freundlichen Persönlichkeit für sich einnehmen.

Lucien ist ein wirklich faszinierender Charakter, den ich von der ersten Seite an schon sehr mochte! In der Gesellschaft wird er auch als eine Art Teufel angesehen, besonders von jenen, denen er Geld verleiht. Aber er ist alles andere als teuflisch! Er will Gerechtigkeit und ist sozial sehr engagiert und ein wirklich lieber Kerl - zumindest zu Hattie.

Lucien und Hatties Geschichte gehört zum Trope "Marriage of Convenience" und wurde meiner Meinung nach super umgesetzt! Die beiden scheinen zunächst wie Tag und Nacht, aber passen einfach perfekt zusammen und ich habe es sehr genossen, sie auf ihrer Reise zu begleiten. Ich war von der ersten Seite der Geschichte gefesselt und konnte mein Nase gar nicht mehr aus dem Buch nehmen! Das Setting hat mir diesmal auch wieder sehr gut gefallen. Diesmal geht die Reise nicht nur nach London, sondern auch nach Schottland! Und zwar nicht nach Edinburgh, Glasgow oder den Highlands, sondern weiter ins Moorgebiet und das war für mich eine willkommene Abwechslung war. Die angeknüpfte Geschichtsstunde zu den MinenarbeiterInnen fand ich sehr lehrreich.

Einen kleinen Kritikpunkt hab ich allerdings auch und zwar: Mir hat etwas der stärkere Bezug zu der Frauenbewegung gefehlt.

"Die Rebellinnen von Oxford - Furchtlos" bekommt von mir 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung!

Vielen Dank an den Lyx Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Evie Dunmore

Evie Dunmore - Autor
© 2018

Evie Dunmore lebt in Berlin. Ihr Debüt als Autorin ist inspiriert vom Zauber der Stadt Oxford, ihrer Faszination für Pionierinnen der Geschichte und ihrer Liebe zu allem Viktorianischen. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Wandern in den schottischen Highlands oder auf der Jagd nach Schnäppchen in Tartanshops. Weitere Informationen unter eviedunmore.com

Mehr erfahren

Sprecherin

Maximiliane Häcke

Maximiliane Häcke - Sprecher
© Urban Ruths

Maximiliane Häcke wurde 1988 geboren und spricht und schauspielert seitdem sie sechs Jahre alt ist. Sie spielte z. B. im Kölner Tatort und leiht dem KIKAninchen bei KIKA ihre Stimme. Sie synchronisierte außerdem u. a. die Hauptrolle der Adèle in Blau ist eine warme Farbe (Goldene Palme 2013).

Mehr erfahren
Alle Verlage