Dare to Trust
 - April Dawson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
425 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1435-1
Ersterscheinung: 29.01.2021

Dare to Trust

Band 1 der Reihe "Dare-to-Trust-Reihe"

(80)

Weil sich in jedem Herzen etwas Gutes verbirgt
Als der New Yorker Geschäftsmann Hayden Millard nach Jahren seiner ehemaligen Mitschülerin Tori Lancaster gegenübersteht, gerät seine Welt augenblicklich ins Wanken. Schließlich war sie es, die ihm das Leben in der Highschool zur Hölle gemacht hat – auch wenn sie ihn anscheinend nicht wiedererkennt! Als Hayden herausfindet, dass Tori dringend einen Job braucht, bietet er ihr eine Stelle als Assistentin bei seinem Plattenlabel Ever Records an - um ihr endlich heimzuzahlen, was sie ihm einst angetan hat! Doch der in sich gekehrte CEO merkt schon bald, dass sein Herz ganz andere Pläne als Rache hat …
"Diese wundervolle Geschichte zeigt, dass du jederzeit zu dem Menschen werden kannst, der du sein willst – egal, wer du in der Vergangenheit warst oder was du auch durchgemacht hast." NADJABOOKDATING
Band 1 der romantisch-leichten DARE-TO-LOVE-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (80)

Zeilenblatt Zeilenblatt

Veröffentlicht am 07.03.2021

Schöne Message in vorhersehbarer Handlung

Zu Schulzeiten war der Außenseiter Hayden in Tori verliebt, sie war allerdings eine von den beliebten Kids und für ihn unerreichbar. Zudem war Tori maßgeblich daran beteiligt, dass Haydens Schulzeit für ... …mehr

Zu Schulzeiten war der Außenseiter Hayden in Tori verliebt, sie war allerdings eine von den beliebten Kids und für ihn unerreichbar. Zudem war Tori maßgeblich daran beteiligt, dass Haydens Schulzeit für ihn die Hölle war. Als sie sich Jahre später in einem Café wieder treffen, erkennt sie ihn nicht wieder - kein Wunder, denn er hat sich stark verändert und leitet inzwischen ein erfolgreiches Unternehmen. Hayden sieht die Chance sich für seine Demütigungen zu rächen und bietet Tori einen Job an. Als sie die Stelle antritt kommt Haydens Racheplan jedoch schnell ins Wanken.

Die Geschichte hatte Potenzial, das für mich allerdings nicht ausgeschöpft wurde. Relativ schnell war klar, wie die Handlung weitergehen wird. Spannung gab es ab da nur noch bezüglich weniger Themen. Die spannendsten Teile dieses Buches haben dann für mich zu wenig Raum eingenommen. Ich hätte sehr gerne mehr über die Schulzeit der beiden Protagonisten erfahren und auch über Toris Schwestern, die eine zentrale Rolle in ihrer Veränderung spielen. Im Endeffekt wurden so viele interessante Handlungsstränge angeschnitten, aber nicht erzählt (bspw. Lyric, Kyle).
Es fehlte die Tiefe in der Handlung, aber auch bei den Charaktern.

Hayden ist ein sehr netter, hilfsbereiter Mensch, den jeder in seinem Umfeld mag. Seine Vergangenheit hat ihn und seine Werte geprägt. Er und seine Geschwister haben eine tiefe Verbundenheit, sodass seine Familie eine Art Anker für ihn bildet. Er wird als perfekter Mann geschildert, der attraktiv, emotional, erfolgreich und emphatisch ist.
Tori war früher ein reiches Mädchen, die alles haben konnte. Trotzdem musste sie durch die Erkrankung ihres Vaters lernen, dass Geld nicht alle Probleme lösen kann. Nach dessen Tod hat sie sich von anderen Menschen zurückgezogen. Dieser Wandel ist ein interessanter Ansatz, der aus meiner Sicht nur oberflächlich beschrieben wurde. Ihre introvertierte Art konnte ich nicht ganz nachvollziehen.
Beide Hauptcharaktere sind aus meiner Sicht geradlinig geschildert, was mir nicht gut gefallen hat. Alles was ihnen mehr Persönlichkeit hätte geben können wurde nur oberflächlich beleuchtet (Mobbing, Toris Familie, etc.). Die Nebencharaktere, wie z.B. Donna und Jamie haben mir hingegen wirklich gut gefallen. Sie waren glaubwürdiger und haben zentrale Rollen in der Handlung eingenommen.

Die Handlung wird abwechselnd von Tori und Hayden erzählt. Der Schreibstil ist beschreibend, sodass Gefühle und Gedanken der Protagonisten direkt erklärt werden ohne dem Leser die Möglichkeit zu geben, sie in deren Handlung zu interpretieren. Das hat mir persönlich nicht sehr zugesagt - die Emotionen kamen nicht an. Abgesehen davon, war der Schreibstil einfach und flüssig zu lesen.

„Dare to Trust“ war das erste Buch, das ich von April Dawson gelesen habe. Durch den Klappentext konnte ich schon erahnen, in welche Richtung die Handlung gehen wird. Allerdings hatte ich auch mit Überraschungen gerechnet, die diese vorhersehbare Story von der Masse abhebt. Leider wurde ich enttäuscht und die spannendsten Stellen blieben lediglich angedeutete Nebenhandlungen. Auch die Charakter und der Schreibstil waren einfach gehalten.
Aber das Buch versucht eine schöne Message zu vermitteln: Hayden und Tori vermitteln auf eine sehr weiche Art, dass Menschen sich ändern können und von außen nicht gesehen werden kann, was ein Mensch durchmachen musste. Es ist ein Buch, dass für einen schnellen, einfachen Read gemacht ist, aber für mich leider nicht mehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

isabels_buecherwelt isabels_buecherwelt

Veröffentlicht am 05.03.2021

Wunderschön

Allein das Cover ist wunderschön 😍😍 doch auch der Inhalt hat mich komplett überzeugt 😊 ich mochte die Geschichte, die Charaktere. Es war tatsächlich das erste Enemy’s to Lover Buch was ich gelesen habe ... …mehr

Allein das Cover ist wunderschön 😍😍 doch auch der Inhalt hat mich komplett überzeugt 😊 ich mochte die Geschichte, die Charaktere. Es war tatsächlich das erste Enemy’s to Lover Buch was ich gelesen habe und ich habe es geliebt 😊
Den Klappentext poste ich euch mal in die Kommentare 😊
Zu Beginn fiel es mir unglaublich schwer zu verstehen warum und wieso Hayden so fasziniert von Tori ist, doch mit der Zeit hat mich die Geschichte der beiden immer mehr verzaubert und ich habe die Botschaft des Buch verstanden und Lieben gelernt.
Gemeinsam mit den beiden Protas habe ich diese Reise und Entwicklung durchlebt und mit ihnen mitgefiebert 😊
Mir hat das Buch soooooooooooo gut gefallen 😍😍😍😍 ich liebe es so sehr und bin so neugierig auf die nächsten Bände 😊❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sara_bib_li_o_phile_ sara_bib_li_o_phile_

Veröffentlicht am 05.03.2021

Ganz eine tolle Geschichte

🆉🆄🆁 🅶🅴🆂🅲🅷🅸🅲🅷🆃🅴
Tori sucht in New York einen neuen Job. Die Freude ist groß als sie dann einen Job bei dem CEO Hayden als sein persönliche Assistentin in seinem Plattenlabel bekommt. Doch Tori kann sich ... …mehr

🆉🆄🆁 🅶🅴🆂🅲🅷🅸🅲🅷🆃🅴
Tori sucht in New York einen neuen Job. Die Freude ist groß als sie dann einen Job bei dem CEO Hayden als sein persönliche Assistentin in seinem Plattenlabel bekommt. Doch Tori kann sich nicht mehr an Hayden erinnern. Sie hat ihm in der Schule das Leben zur Hölle gemacht, er kann sich aber sehr wohl an sie erinnern und hat ihr den Job nur gegen um sich an ihr zu rächen.

🅼🅴🅸🅽🅴 🅼🅴🅸🅽🆄🅽🅶
Es war mein 3tes Buch der Autorin und ich mag ihren Schreibstil sehr gerne, und auch in diesem Buch flog ich nur so über die Seiten. Schon der Anfang war sehr gut, man erfährt mehr von Haydens schwerer Kindheit. Umso schöner war es zu sehen was er aus seinem Leben gemacht hat. Ich muss sagen das ich Anfangs mit seinem Charakter Schwierigkeiten hatte, das Sprunghafte Verhalten von ihm konnte ich oft nicht nachvollziehen. Tori hingegen mochte ich sehr gerne. Sie hat aus ihrer Vergangenheit gelernt und ihr Leben komplett geändert und ist so zu einem besseren Menschen geworden. Außerdem hatte sie es in der Vergangenheit auch nicht leicht und musste viele Rückschläge ertragen. Ich fand die Geschichte richtig schön und kann sie euch absolut empfehlen. In Band 2 und 3 geht es dann um Haydens Geschwister die ich auch schon sehr interessant fand, daher freu ich mich sehr auf die Geschichten.

🅵🅰🆉🅸🆃
Eine tolle Geschichte die einem zeigt das mann sein Leben zu jeder Zeit ändern kann, und jeder eigene 2te Chance verdient hat.

🅱🅴🆆🅴🆁🆃🆄🅽🅶
Leseempfehlung

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluetenzeilen bluetenzeilen

Veröffentlicht am 04.03.2021

Eine Geschichte, die mich nicht ganz überzeugen konnte

Titel: Dare to Trust
Autor: April Dawson
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 432



Inhalt:

Weil sich in jedem Herzen etwas Gutes verbirgt

Als der New Yorker Geschäftsmann Hayden Millard nach Jahren seiner ... …mehr

Titel: Dare to Trust
Autor: April Dawson
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 432



Inhalt:

Weil sich in jedem Herzen etwas Gutes verbirgt

Als der New Yorker Geschäftsmann Hayden Millard nach Jahren seiner ehemaligen Mitschülerin Tori Lancaster gegenübersteht, gerät seine Welt augenblicklich ins Wanken. Schließlich war sie es, die ihm das Leben in der Highschool zur Hölle gemacht hat - auch wenn sie ihn anscheinend nicht wiedererkennt! Als Hayden herausfindet, dass Tori dringend einen Job braucht, bietet er ihr eine Stelle als Assistentin bei seinem Plattenlabel Ever Records an - um ihr endlich heimzuzahlen, was sie ihm einst angetan hat! Doch der in sich gekehrte CEO merkt schon bald, dass sein Herz ganz andere Pläne als Rache hat ...


Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich unglaublich schön. Ich liebe den hellblauen Hintergrund, aber vor allem die hellen Kreise, die den Lichteinfall gut darstellen. Aber auch, dass sich in dem "Dare" die Skyline von New York wiederfindet ist einfach nur großartig. Es passt sehr gut zur Geschichte und gibt einem gleichzeitig Auskunft darüber wo das Buch spielt.

Hayden ist ein Charakter den ich persönlich sehr mochte. Als wir ihn kennenlernen, ist er jemand der nicht viel hat und gemobbt wird, doch er macht eine Entwicklung durch und hat sich nicht unterkriegen lassen. Er ist ein sehr guter Mensch, der sich um seine Mitmenschen kümmert und den man einfach nur gern haben muss. Trotzdem schlummert auch in ihm eine nicht so gute Seiten, denn als er seine Mobberin Tori trifft und diese für ihn arbeitet, schmiedet er einen Racheplan, was wie ich fand nicht so gut zu ihm gepasst hat. Einerseits ist er ein guter Mensch und auf der anderen Seite macht er es nicht besser.
Komisch fand ich dann allerdings auch wie er am Ende feststellt, dass er schon immer in sie verliebt war. Ich konnte mir einfach schlecht vorstellen, dass er schon in Tori verliebt war als diese ihn noch gemobbt hat, vor allem nach den Dingen, die man im Buch dazu gelesen hat. Und wenn man in jemanden verliebt ist, schmiedet man dann wirklich einen Racheplan um ihn zu verletzen?
Für mich war dieser Teil der Geschichte nicht so gut dargestellt.

Zu Tori konnte ich nicht unbedingt eine Verbindung herstellen. Sie hat sich definitiv verändert und ist nicht mehr das Mädchen, das sie mal war und Hayden gemobbt hat. Sie musste viel kämpfen und gibt nicht so leicht auf. Aber ich fand es auch sehr komisch, dass sie Hayden gar nicht erkannt hat, dafür dann aber seine Mutter. Ebenfalls konnte ich ihre Reaktion sehr gut nachvollziehen. Natürlich war sie wütend, dass Hayden die ganze Zeit wusste, wer sie war, er aber nicht gesagt hat. Trotzdem hätte ich mir später mehr von ihr gewünscht, was ihr Mobbing gegen Hayden anging, da war ich dann doch eher enttäuscht von ihr.

Ebenfalls waren die Nebencharaktere sehr gut dargestellt. So fand ich vor allem Ian und seine Beziehung zu Hayden ganz toll und wurde zu seinem Fan. Aber auch Quinn mochte ich sehr, so dass ich mich schon riesig auf ihre eigene Geschichte freue.

Der Schreibstil von April Dawson hat mir ganz gut gefallen. Am Anfang kam ich sehr leicht in die Geschichte rein. Nur im Mittelteil hatte ich ein paar Probleme, da es mir etwas schwer fiel voran zu kommen, doch das hat sich zum Ende hin gelegt.

Die "Dare-to-Love"- Reihe:
1. Dare to Trust
2. Dare to Dream (erscheint am 30.07.2021)
3. Dare to Stay (erscheint am 28.01.2021)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Akantha Akantha

Veröffentlicht am 04.03.2021

Eine Liebe mit Vergangenheit – und leider einem hastigen Ende

„Dare to Trust“ ist der Start von April Dawsons neuer Trilogie aus dem LYX Verlag. Im Mittelpunkt stehen die drei Millard Geschwister, Hayden, Quinn und Dorian, deren Geschichten jeweils ein Band der Reihe ... …mehr

„Dare to Trust“ ist der Start von April Dawsons neuer Trilogie aus dem LYX Verlag. Im Mittelpunkt stehen die drei Millard Geschwister, Hayden, Quinn und Dorian, deren Geschichten jeweils ein Band der Reihe erzählt.

Es beginnt mit Hayden, der ein erfolgreiches Musik Label leitet. Eines Tages begegnet er seiner Highschool-Liebe Tori, die ihm aber auch gleichzeitig seine Jugend zu einem Albtraum gemacht hat. Als sie ihn nicht wiederkennt, scheint es der perfekte Racheplan, sie als seine Assistentin einzustellen und ihr dabei alles heimzuzahlen. Doch neben dem Hass ist auch die Anziehung von damals noch lebendig.

Das Cover ist wieder wunderschön geworden. Mir gefallen die hellen Pastellfarben, das erweckt einen ruhigen und friedlichen Eindruck. Die einzelnen, verschwommenen Lichtpunkte fangen trotzdem noch etwas des Großstadtflairs ein, ohne aufdringlich zu wirken. Absolut gelungen ist aber vor allem die Skyline, die durch den Titel hindurchblitzt. Das erinnert ein bisschen an April Dawsons „Up All Night“ – Reihe, ist aber unterschiedlich genug, um für sich selbst zu stehen.

Im Schreibstil der Autorin habe ich mich direkt wieder wohlgefühlt – das ist wie ein Nachhausekommen. Nach wenigen Zeilen fühlte ich mich schon in der Geschichte angekommen, sodass ich mich Seite um Seite weitertragen lassen konnte. Ohne Anstrengung, aber doch voller Gefühl breitet sich die Geschichte von Tori und insbesondere Hayden vor den Leser:innen aus.

Direkt zu Beginn erhalten die Leser:innen einen sehr tiefen Einblick in Haydens Vergangenheit. Eine harte Kindheit und Jugend gipfelten in einem schrecklichen Ereignis und doch ist etwas Gutes daraus entstanden. Seine Geschwister Quinn und Dorian bedeuten Hayden viel. Er ist ein Familienmensch, aber auch jemand der sehr viel und hart arbeitet. Während der Erzählung macht er jedoch eine tolle, nachvollziehbare Entwicklung durch.

Auch bei Tori scheint etwas Furchtbares vorgefallen zu sein, denn es fällt ihr schwer sich auf andere Menschen einzulassen oder gar Vertrauen zu ihnen zu fassen. Gleichzeitig will sie sich selbst und ihrer Umgebung etwas beweisen: dass sie nicht der Mensch ist, der sie einmal war.

Sehr früh im Buch war ich positiv überrascht, dass die Geschichte doch viel tiefer geht, als es den ersten Anschein hat. Haydens Vergangenheit wird unter anderem durch kurze Rückblenden sehr viel mehr in den Vordergrund gerückt als erwartet. Das hat mir sehr gut gefallen, bleibt April Dawson eben nicht bewusst vage, sondern traut sich, auch furchtbare Dinge zu schildern.

Mir ist außerdem aufgefallen, wie gut das Buch in den ersten rund zwei Dritteln geplottet ist. Die Handlung und wichtige Schlüsselszenen verteilen sich gleichmäßig auf den ganzen Roman, für mich gab es keine Längen und, wenn überhaupt, nur wenige unwichtige Szenen. Dies ändert sich leider im letzten Drittel. Hier gibt es viele Lösungen, die für mein Empfinden einfach zu leicht waren, Themen, die eher hastig zu einem Ende geführt wurden und mehrere Handlungsstränge deren Sinn ich rückblickend hinterfrage.

Zusammenfassend komme ich zu 4 von 5 Sternen. Die Charaktere, sowie deren Geschichte in Vergangenheit und Gegenwart war für mich die meiste Zeit stimmig. Mit Haydens Vergangenheit hat April Dawson einen mutigen Schritt gewagt und sich meiner Meinung nach gut weiterentwickelt. In den letzten Kapiteln war für mich das meiste leider sehr hastig und teilweise fadenscheinig zu einem Ende gebracht.

„Dare to stay“ (ET 30.07.2021) werde ich auf jeden Fall auch noch lesen, da mir Quinn sehr sympathisch ist und ich mich auf ihre Geschichte freue. Ob es für mich auch noch mit dem dritten Band, „Dare to dream“ (ET 28.01.20222) weitergeht, wird sich dann zeigen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

April Dawson

April Dawson - Autor
© Olivier Favre

April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.

Mehr erfahren
Alle Verlage