More Than This
 - April Dawson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
377 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1292-0
Ersterscheinung: 30.04.2020

More Than This

(50)

Würdest du für die Liebe alles riskieren, auch wenn es dich eure Freundschaft kosten könnte?
Landschaftsarchitektin Grace hatte noch nie wirklich Glück in der Liebe. Und dass alle in ihr und ihrem besten Freund Zayn das perfekte Paar sehen, macht die Sache nicht besser. Denn so nahe sie sich auch stehen, der Draufgänger und die schüchterne Romantikerin könnten unterschiedlicher nicht sein. Dennoch fällt es Grace zunehmend schwerer, das prickelnde Knistern zwischen ihnen zu ignorieren. Aber kann sie es wirklich wagen, Zayn ihre Gefühle zu gestehen, wenn es sie ihre Freundschaft kosten könnte? 
"Auch im finalen Teil ihrer Reihe zeigt uns April Dawson, dass zwei Menschen, die zusammengehören, immer zueinanderfinden werden – sei es auf direktem Weg oder über Umwege. Und genau das gibt mir Hoffnung!" JANAS.BOOKLOVE
Band 3 der romantisch-leichten UP-ALL-NIGHT-Reihe von Bestseller-Autorin April Dawson

Rezensionen aus der Lesejury (50)

Lindiii Lindiii

Veröffentlicht am 24.05.2020

More Than This

Auf das Buch bin ich aufmerksam geworden, weil es mir in Social Media öfter präsentiert wurde und ich das Cover wirklich schön fand. Außerdem hat mich die Inhaltsangabe neugierig gemacht und ich hab mich ... …mehr

Auf das Buch bin ich aufmerksam geworden, weil es mir in Social Media öfter präsentiert wurde und ich das Cover wirklich schön fand. Außerdem hat mich die Inhaltsangabe neugierig gemacht und ich hab mich daraufhin entschlossen es zu lesen.
Ich hab nicht wirklich mitbekommen, dass es sich bei dem Buch um den Dritten Teil einer Reihe gehandelt hat, was ich aber in diesem Zusammenhang ganz gut fand. Ich hatte nicht das Gefühl irgendwas verpasst zu haben und es war bzw. ist völlig in Ordnung diesen Teil als alleinstehendes Buch zu lesen.

So wirklich warm geworden bin ich allerdings weder mit Grace noch mit Zayn. Die beiden verbindet eine kurze, aber durchaus tiefe Freundschaft und irgendwie kam das an vielen Stellen so überhaupt nicht rüber. Irgendwie hatten sie auf mich eher den Eindruck gemacht sich erst vor einer Woche kennengelernt zu haben. Nicht nur Zayn sondern auch die anderen Freunde von Grace waren für mich irgendwie eher oberflächlich gehalten. Ich konnte irgendwie keine Verbindung zu Grace oder Zayn aufbauen.

Grace sucht krankhaft nach dem perfekten Partner und vergisst in ihrer Suche irgendwie auf das wesentliche zu achten. Und Zayn ist ein Playboy, der nichts anbrennen lässt und doch irgendein Geheimnis mit sich herumträgt, dass er selbst seinen Freunden nicht anvertrauen kann oder will. Aber letztlich finden die beiden zueinander und auf einmal ist alles toll. Irgendwann kommt dann doch nochmal eine Spannungskurve, aber auch die fand ich nicht wirklich prickelnd.

Allgemein fand ich es sehr langatmig und teilweise einfach etwas oberflächlich. Ich konnte mich nicht wirklich damit identifizieren oder darauf einlassen. Manchmal hab ich mich sogar etwas gelangweilt und hatte dann mühe mich wirklich zu ‚überreden‘ weiter zu lesen.

Anhand von diesem Teil würde ich mich jetzt allerdings nicht dazu entscheiden auch noch die anderen beiden Bände zu lesen. Dazu hat es mich einfach nicht genug gefesselt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

emilyx29 emilyx29

Veröffentlicht am 24.05.2020

Schwächster Teil der Reihe

Cover:
Ich finde die Cover der Reihe schön und vor allem passen sie alle zueinander. Auf dem Cover sieht man die Häuser von New York, weil die Geschichte halt dort spielt. Das Cover ist nicht zu übertrieben ... …mehr

Cover:
Ich finde die Cover der Reihe schön und vor allem passen sie alle zueinander. Auf dem Cover sieht man die Häuser von New York, weil die Geschichte halt dort spielt. Das Cover ist nicht zu übertrieben gestaltet und hat so etwas schlichtes an sich.
Schreibstil:
Ich brauchte erstmal ein wenig, um wieder mit dem Schreibstil der Autorin warm zu werden. Nach einer Zeit flogen die Seiten nur so dahin und es war flüssig zu lesen.
Charaktere:
Grace kennt man schon aus den vorherigen Büchern, aber man bekommt nicht wirklich was von ihr mit. Ich wusste schon, dass sie eine schüchterne Person ist und das hat sich auch bestätigt. Jedoch hat sie innerhalb des Buches eine Entwicklung durchlebt, die mich sehr überrascht hat. Was mich etwas gestört hat war, dass sie an manchen stellen etwas zu viel nachgedacht hat, anstatt einfach zu machen.
Zayn kennt man ebenfalls schon aus den vorherigen Büchern, aber man hat so gut wie nichts von ihm mitbekommen. Er war immer nur der Frauenheld und mehr hat man auch nicht über ihn erfahren. Doch man lernt ihn in diesem Buch anders kennen, die man in den anderen Büchern nie gedacht hätte. Obwohl Zayn so tut als würde es ihm immer gut gehen, weiß man schon seit Anfang an, dass das eigentlich nicht stimmt.
Ich fand es toll, dass man auch noch von den Protagonisten aus den anderen Büchern liest und so sieht, was aus ihnen in der zwischen Zeit geworden ist.
Handlung:
Ich fand die ersten 100 Seiten langweilig, weshalb ich eigentlich keine Lust hatte weiterzulesen. So langsam nahm das Buch dann aber fahrt an und das Lesen hat mir wieder Spaß gemacht. Jedoch gab es manche Handlungen, die mich richtig genervt haben, was ich aber nicht sagen kann, ohne zu spoilern. Vieles konnte man vorhersehen und so war auch keine wirkliche Spannung in dem Buch. Den “Plot Twist“ fand ich unnötig und man hätte ihn wirklich weglassen oder anders umsetzten können. Zwar kannten die beiden sich schon lange, aber trotzdem lief es irgendwie zu schnell zwischen ihnen, was mich ein bisschen stutzen lies. Was ich besonders toll fand, waren die letzten Kapitel, die aus der Sicht der anderen geschrieben wurde, wo man nochmal sehen kann, was in den nächsten Jahren passiert ist.
Fazit:
Es war ein toller Abschluss der Reihe, aber ich habe mir deutlich mehr erhofft, deshalb bekommt das Buch 3,5-4/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 23.05.2020

Der romantischste Teil der Reihe

Würdest du für die Liebe alles riskieren, auch wenn es dich eure Freundschaft kosten könnte?
Landschaftsarchitektin Grace hatte noch nie wirklich Glück in der Liebe. Und dass alle in ihr und ihrem besten ... …mehr

Würdest du für die Liebe alles riskieren, auch wenn es dich eure Freundschaft kosten könnte?
Landschaftsarchitektin Grace hatte noch nie wirklich Glück in der Liebe. Und dass alle in ihr und ihrem besten Freund Zayn das perfekte Paar sehen, macht die Sache nicht besser. Denn so nahe sie sich auch stehen, der Draufgänger und die schüchterne Romantikerin könnten unterschiedlicher nicht sein. Dennoch fällt es Grace zunehmend schwerer, das prickelnde Knistern zwischen ihnen zu ignorieren. Aber kann sie es wirklich wagen, Zayn ihre Gefühle zu gestehen, wenn es sie ihre Freundschaft kosten könnte?

Dies ist der zweite Tag der "Up all night"-Reihe von April Dawson. Da die Geschichten in sich abgeschlossen sind kann man die Bücher ohne Probleme unabhängig voneinander lesen.

Wie auch bei den anderen Covern sehen wir die Skyline von Manhattan, darüber den Titel und großen Buchstaben. Dieses Mal ist das Cover eher in Violetten und gelben Farben gehalten. Mir gefällts!

Die Liebesgeschichte von Zayn und Grace fand ich toll! Die Autorin hatxes geschafft die Freundschaft der beiden langsam auf ein neues Niveau zu heben. Es war sehr authentisch und man hat beim Lesen selbst Herzklopfen bekommen. Das fand ich wirklich toll! Die Romantik kommt auch nicht zu kurz. Grace liebt Jane Austen und das merkt man. Dieses Buch ist eine tolle, leichte Lektüre die mir ein paar schöne Wohlfühlstunden beschert hat! Ich musste einige male Lachen und hab gebetet dass sich die beiden endlich ihre Gefühle gestehen. Als dies endlich der Fall war, war ich sehr auf das kommende Drama gespannt, wenn irgendwas kommt doch immer noch. ;) Was dann aber kam hat mich wirklich enttäuscht weil es erzwungen gewirkt hat! Es hat überhaupt nicht zu Zayn oder ihrer bisherigen Beziehung gepasst! Ich kann seine Angst zwar durchaus verstehen, aber diese Reaktion war total überzogen! Da hätte mir ein anderes "Problem" besser gefallen.
Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Es war toll die anderen Figuren wieder zu treffen. Im allgemeinen gefällt mir die Gruppendynamik sehr gut und ich finde die Freundschaften super gelungen. Den ersten Teil habe ich leider verpasst, aber auch diesen werde ich noch lesen!

Von mir gibts definitiv eine Leseempfehlung, auch wenn mich der sinnlose Streit sehr gestört hat. Ich vergebe 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Haihappen_Uhaha Haihappen_Uhaha

Veröffentlicht am 23.05.2020

More than friends

Die Covergestaltung der Trilogie finde ich wirklich gelungen. Sehr romantisch, verträumt.

Handlung: Grace und Zayne sind in der selben Clique und befreundet. Beide wünschen sich insgeheim die große Liebe ... …mehr

Die Covergestaltung der Trilogie finde ich wirklich gelungen. Sehr romantisch, verträumt.

Handlung: Grace und Zayne sind in der selben Clique und befreundet. Beide wünschen sich insgeheim die große Liebe zu finden, obwohl Zayne das niemals zugeben würde. Schließlich hat er einen Ruf als Playboy zu verlieren. Doch als die Freundschaft zu Grace wächst, vertraut er sich ihr an. Und schon bald kann Grace Zayne und die neue Seite an ihm nicht mehr vergessen.

Meinung: Das Buch lässt sich wie die Vorgänger einfach und gut lesen. Einfache Sprache, die jedem geläufig ist. Es war schön wieder die alten Bekannten aus den Bänden davor zu treffen und deren Weg weiterzuverfolgen, fast sogar interessanter als die eigentliche Hauptstory. Denn diese hatte nicht wirklich aufregende Höhepunkte oder atemberaubende Überraschungen. Im Gegenteil, es plätschert so vor sich hin. Grace scheint wirklich blind zu sein und begreift oft die einfachsten Sachen, die vor ihrer Nase sind nicht. So gestaltet sie den Garten von Zaynes Familie und weiß es nicht mal. Da kam mir dann öfters der Gedanke, wie unlogisch doch diese "Friends" Sache zwischen den beiden ist. Sie sind höchstens gute Bekannte, die sich regelmäßig mit einem Haufen anderer Leute in einer Bar treffen. Was mich auch nicht überzeugen konnte, war der plötzliche Sinneswandel von "wir sind nur Freunde" und "ich hab Schmetterlinge im Bauch". Plötzlich sieht sie ihn mit anderen Augen, obwohl sich eig. nichts geändert hat, warum?? Doch auch wenn ich das alles ignoriere, kam einfach keine Spannung auf. Es reiht sich eine öde Szene nach der anderen, in denen die beiden einfach nur etwas quatschen, Filme gucken und um die Häuser ziehen. Durchbrochen wird das nur minimal mit Einblicken in Zaynes Elternhaus. Dieser interessante Aspekt bliebt mir persönlich zu blass, obwohl genau dieser der Story die Tiefe verleihen könnte.

Fazit: Eine nette, schnelle Liebesgeschichte, die etwas blass an mir vorübergegangen ist und wohl schnell wieder vergessen sein wird. Sehr schade, da mir die anderen 2 Bücher unreinlich gut gefallen haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_myhappyplace_ _myhappyplace_

Veröffentlicht am 23.05.2020

Perfekte Abschluss einer Trilogie

Das Cover ist wie bereits bei „Up all Night“ und „Next to you“ einfach ein Traum aus Pastelltönen und Aprils Schreibstil hat mich völlig eingenommen, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin. ... …mehr

Das Cover ist wie bereits bei „Up all Night“ und „Next to you“ einfach ein Traum aus Pastelltönen und Aprils Schreibstil hat mich völlig eingenommen, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Grace und Zayn erzählt, was es mir als Leserin leicht macht, mich in die beiden Charaktere reinzuversetzen und die Achterbahn der Gefühle mit ihnen zu durchleben.

Grace ist eine loyale, bodenständige und warmherzige Freundin, die sich nichts mehr wünscht als die grosse Liebe zu finden. Da alle ihre Freunde nun vergeben sind, wird sie fast täglich daran erinnert, was ihr fehlt. Aber sie ist überhaupt nicht neidisch auf ihre Freunde, sondern gönnt ihnen ihr Glück. Sie und Zayn sind die einzigen Singles in der Truppe, aber das könnte niemals passen, oder?

Zayn scheint das genaue Gegenteil von Grace zu sein. Bereits in den vorherigen Büchern, hat man mitbekommen, dass er ein kleiner Playboy ist, der nur auf ein Abenteuer aus ist. Doch das ist weit gefehlt. Zayn kann durchaus anders und ich habe einen charmanten, tiefgründigen und ja sogar eher schüchternen Zayn wahrnehmen können.

Die beiden zusammen sind supersüss und total ineinander verliebt. Man hat richtig gespürt, dass sie ihre Freundschaft nicht aufs Spiel setzen wollten und deshalb die Gefühle füreinander zunächst einmal ignoriert haben. Aber irgendwann kam dann der Moment an dem das nicht mehr möglich war und dann schien es, als ob nichts mehr die zwei trennen könnte, bis etwas unerwartetes passierte…

„More Than This“ bildet den Abschluss einer grossartigen Reihe. Hier heisst es nun Abschied nehmen von einer wundervollen Geschichte, einem tollen Setting und noch tolleren Protagonisten. Wer gerne in einer Welt voller Liebe, Freundschaft, Loyalität und Humor eintauschen möchte, aber auch etwas Herzschmerz, Tränen und Glück ertragen kann, muss diese Reihe unbedingt lesen. Ein klares Must-Read und eine absolute Leseempfelung! Danke April!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

April Dawson

April Dawson - Autor
© Olivier Favre

April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.

Mehr erfahren
Alle Verlage