Wie die Luft zum Atmen
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0318-8
Ersterscheinung: 13.01.2017

Wie die Luft zum Atmen

Übersetzt von Katja Bendels

(60)

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.
 
„Ein absolutes Meisterwerk!“
Three Girls and a Book Obsession
Band 1 der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Mit leisen ausdrucksvollen Worten schafft die Autorin ein Meisterwerk, das direkt unter die Haut und mitten ins Herz geht. Ein wunderschönes Buch über Liebe, Verlust und Neuanfang.”

Rezensionen aus der Lesejury (60)

TheVanniK TheVanniK

Veröffentlicht am 22.09.2017

Eine Geschichte, die das Herz bewegt

Eine bewegende und emotionale Geschichte darüber, wie das Leben laufen kann. …mehr

Eine bewegende und emotionale Geschichte darüber, wie das Leben laufen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

marcello marcello

Veröffentlicht am 20.09.2017

Tiefgreifend emotional, aber manches Mal auch zu viel des Guten

Brittany C. Cherry hat mit ihrer Romance Elements-Reihe in Deutschland richtig eingeschlagen. Egal, wohin man schaute, überall tauchten euphorische und begeisterte Rezensionen zum ersten Teil „Wie die ... …mehr

Brittany C. Cherry hat mit ihrer Romance Elements-Reihe in Deutschland richtig eingeschlagen. Egal, wohin man schaute, überall tauchten euphorische und begeisterte Rezensionen zum ersten Teil „Wie die Luft zum Atmen auf“. Da dieses Buch genau in mein Beuteschema passt, konnte auch ich natürlich nicht an diesem Buch vorbeigehen, denn meine Lesefreunde im Geiste können ja nicht alle falsch liegen, oder?
Bereits mit der Ausgangslage war für mich klar: dieses Buch wird dich emotional mitnehmen, so oder so. Denn wenn man ein Paar hat, von dem beide ihre erste große Liebe bereits verloren haben und er auch noch seinen Sohn, wie soll es da nicht emotional werden? Neben den ganzen Gefühlen, die wirklich von Seite 1 bis zur letzten Seite erzeugt werden, weiß auch die Sprache zu überzeugen. Sie schwankt zwischen einfach und dennoch stets auf den Punkt und ungeheuer poetisch. Solche Liebesgeschichten mit Erotikanteil haben ja meist eher die Tendenz manchmal plump oder gar vulgär zu erscheinen, aber hier ist die Sprache wirklich einen Handkuss wert.
Abseits von Emotionen und Sprache wissen aber auch die Charaktere zu überzeugen. Tristan und Liz waren für den ersten Moment an perfekt füreinander. Sicherich ist Tristan zu Beginn schwer zu ertragen, aber dennoch ist grundsätzlich der gute Mensch in ihm zu erahnen und wie sie schließlich beide gegenseitig die Persönlichkeiten des anderen ausgraben, das ist schon sehr berührend und authentisch.
Dennoch hatte ich auch meine Momente, wo sich minimal Frust bei mir einstellte. Einmal passiert das relativ zu Anfang, aber es ist schwer ohne große Spoilergefahr genau zu erklären, was mir irgendwann zu viel wurde. Daher sagen wir es so, dass die erste Beziehung, die Liz und Tristan miteinander führten, mir irgendwann schon fast zuwider waren. Das Konzept dahinter gefiel mir nicht und auch dass es solange erzählt wurde. Aber da die Charaktere selbst erkennen, wo der Fehler lag, kann ich letztlich darüber hinwegsehen, denn es musste wohl zu ihrem Heilungsprozess dazugehören.
So einzigartig und individuell die Liebesgeschichte für dieses Genre ist, so stereotyp handeln manche Mal die ganzen Nebenfiguren rundherum. Großer Störfaktor war da für mich Faye, die beste Freundin der Protagonistin. Sie ist zwar eine wahre Freundin, aber ihr Sprechen, ihr Denken, nein, das war mir zu viel. Zudem gibt es die typischen Kleinstadtmuttis, jede Menge Vorurteile und Borniertheit, auch bei den wichtigeren Nebenfiguren und auch Tanner bietet sein ganz eigenes Repertoire an Klischee. Dieses Schema F, das sich hier teilweise über die Nebenfiguren legt, fand ich wirklich schade, denn das hatte die Geschichte zu keinem Zeitpunkt nötig.
Fazit: Brittany C. Cherry erweist sich tatsächlich als eine tolle Erzählerin, die tief berührende Liebesgeschichten zu erfinden weiß. Die Sprache passt sich diesem hohen Niveau an, so dass ein tolles Leseerlebnis entsteht, das von der ersten bis zur letzten Seiten den Leser gefühlsmäßig einzulullen weiß. Doch die perfekte Lektüre ist es leider nicht. Ein Handlungsbogen sagt mir überhaupt nicht zu und neben dem einzigartigen Protagonistenpärchen wird doch zu viel Schema F geboten, was die Geschichte nicht braucht. Aber die Kritikpunkte wiegen für mich nicht schwer, so dass ich begeisterte vier Sterne gebe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabbii Sabbii

Veröffentlicht am 20.09.2017

Fantastisch!!!

Diese Buch ist einfach genjal.

Ich habe dach bich regelrecht aufgesogen.
Bei Jeder Seite, Zeile und Wort habe ich mitgefühlt.
Ich hätte fast geweint, habe gelacht und erschüttert, in Panik und dann ... …mehr

Diese Buch ist einfach genjal.

Ich habe dach bich regelrecht aufgesogen.
Bei Jeder Seite, Zeile und Wort habe ich mitgefühlt.
Ich hätte fast geweint, habe gelacht und erschüttert, in Panik und dann wieder voller Hoffnung.
Diese Buch bietet einfach alles was man nur haben kann an gefühlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lila_Buecherwelten Lila_Buecherwelten

Veröffentlicht am 08.09.2017

Schönes und berührende Buch

Meine Meinung:
Ich liebe New Adults mit Tiefgang. Bücher, in denen es um die Liebe geht, aber nicht auf die herkömmliche Weise. Auch bei „Wie die Luft zum Atmen“ geht die Geschichte richtig an die Substanz, ... …mehr

Meine Meinung:
Ich liebe New Adults mit Tiefgang. Bücher, in denen es um die Liebe geht, aber nicht auf die herkömmliche Weise. Auch bei „Wie die Luft zum Atmen“ geht die Geschichte richtig an die Substanz, berührt den Leser wirklich und bleibt nachhaltig im Gedächtnis. Die echten Emotionen – gerade weil es sich hier um die düsteren, finsteren und vernichtenden Gefühle handelt – treffen einfach mitten ins Herz.
Der Schmerz der beiden Protagonisten wirkt auf mich völlig nachvollziehbar und authentisch und hat mich echt berührt.

Was ich nicht ganz so perfekt fand, waren die Veränderungen in dem Verhältnis zwischen Liz und Tristan. Die Übergänge von einem Stadium ins nächste kamen irgendwie zu plötzlich und ich konnte sie nicht so ganz einordnen.
Wenn man sich allerdings an die Veränderungen gewöhnt hat, liest sich die Geschichte sehr sehr sehr schön.

Das Ende war nochmal richtig spannend und überraschend – allerdings mir persönlich auch eine Schippe zu viel des Guten. Da hätte es etwas weniger Action und Drama auch getan, wenn man mich fragt. Was aber keiner tut. ?

Fazit:
Ein wirklich schönes und berührendes Buch voller Tiefgang, das mich nur mit ein paar kleineren Dingen nicht überzeugen konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sunnywonderbookland Sunnywonderbookland

Veröffentlicht am 24.08.2017

Sehr emotional

Autorin: Brittany C. Cherry
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 368
Preis: 14,00 Euro
erschienen am 15. Januar 2017


Inhalt

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die ... …mehr

Autorin: Brittany C. Cherry
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 368
Preis: 14,00 Euro
erschienen am 15. Januar 2017


Inhalt

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen


Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.



Meine Meinung

Tristan und Liz haben beide die wichtigsten Menschen in ihrem Leben verloren. Doch Liz hat zumindest noch ihre kleine Tochter, die ihr Kraft gibt. Tristan hingegen hat niemanden mehr und schottet sich in seiner Wut und Trauer vollkommen ab.
Nach ihrem ersten Zusammentreffen ist Liz schockiert von ihm. Da sie aber den gleichen Schmerz in seinen Augen sieht, geht sie immer wieder auf ihn zu, obwohl er sie immer wieder von sich stößt und langsam kommen sie beide immer Näher und lernen langsam mit ihrer Trauer umzugehen.
Liz ist ein herzensguter Mensch und sie macht alles für ihre Tochter und ihre Freunde. Nur mit großer Anstrengung schafft sie es, zur Arbeit zu gehen und ihr Leben weiterzuleben.
Tristan ist auch ein liebevoller Mensch, der nach dem Tod seiner Frau und seines Sohnes nur noch aus Trauer und Wut besteht. Deshalb wird er auch von allen als Monster bezeichnet und nur Liz kann hinter seine Fassade sehen und sieht den echten Tristan.
Die Geschichte wird grötenteils aus der Sicht von Liz erzählt, doch alle vier bis fünft Kapitel bekommt man auch einen Einblick in Tristan und kann ihn so auch besser verstehen. Es war sehr spannend und sehr emotional beide bei ihrem Trauerprozess zu folgen und man war an einigen Stellen zu Tränen gerührt. Man konnte die Emotionen grade zu spüren und das liegt definitiv an dem wunderbaren Schreibstil der Autorin.
Das Buch enthält viele sehr überraschende Wendungen, von denen ich einige nicht ganz plausibel und weit hergeholt finde. Doch das Ende hat es nochmal ordentlich in sich und ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, auch wenn es schon 2.00 Uhr am morgen war.
Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kann sich gut in beide Personen hineinversetzen.


Fazit

Es ist ein sehr gutes Buch, dass mich aber nicht an allen Stellen überzeugen konnte. Manche Geschehnisse waren einfach zu unlogisch, aber dafür war ich von dem Schreibstil der Autorin mehr als begeistert und auch die Charaktere waren sehr authentisch. An vielen Stellen war ich zu Tränen gerührt.
Insgesamt 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage