Wie die Erde um die Sonne
 - Brittainy C. Cherry - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
327 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0570-0
Ersterscheinung: 27.07.2018

Wie die Erde um die Sonne

Übersetzt von Katja Bendels

(68)

Eine Liebe wie nicht von dieser Welt

Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.
Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.
Sein Geist wurde zu meiner Seele.
Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.

"Dieses Buch hat mich lachen und weinen lassen. Dieses Buch hat mein herz gestohlen! Wie die Erde um die Sonne erzählt eine unvergessliche Geschichte von Liebe, Verlust, Familie, Freundschaft und der einen besonderen Person, die ein Hoffnungsschimmer ist, auch wenn die Welt um sie herum in Dunkelheit liegt!" Steamy Reads Blog

Band 4 der Romance-Elements-Reihe von Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (68)

Sunnywonderbookland Sunnywonderbookland

Veröffentlicht am 16.08.2018

Emotional und mitreißend

Autorin: Brittainy C. Cherry
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 336
Preis: 12,90 Euro/ 9,99 Euro
erschienen am 27. Juli 2018


Inhalt



Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.

Und doch hatten wir zusammen ... …mehr

Autorin: Brittainy C. Cherry
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 336
Preis: 12,90 Euro/ 9,99 Euro
erschienen am 27. Juli 2018


Inhalt



Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.

Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.

Sein Geist wurde zu meiner Seele.

Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.


Meine Meinung


Lucy ist ein lebhafter Mensch, der kein Blatt vor den Mund nimmt und ihr Leben liebt und genießt. Eines Tages trifft sie den grüblerischen Graham und sie versucht ihn zum lache zu bringen, was ihr aber nicht gelingt.
Was sie aber nicht weiß, ist dass ihre Schwester, zu der sie seit Jahren kein Kontakt mehr hat mit ihm verheiratet ist und ein Kind mit ihm erwartet. Als sie ihn und ihr Kind verlässt, braucht Graham dringend Hilfe und wendet sich an Lucy, die nur zu gerne einspringt.
Das Leben ist für beide nicht einfach und doch entsteht nach und nach eine Bindungen zwischen den beiden, die immer tiefer geht.
Eine wundervolle und emotionale Geschichte, die mich von der ersten Seite an begeistern konnte. Lucy und Graham passen einfach perfekt zusammen, obwohl sie das komplette Gegenteil voneinander sind. Lucy ist lebensfroh, freundlich, begeistert, verrückt und Graham grummelig, ein Einzelgänger, kann keine Gefühle zeigen und ist oft gereizt. Beide sind so unterschiedlich, aber die Chemie stimmt einfach zwischen den beiden und es war schön zu lesen, wie Lucy und seine Tochter es schaffen, dass Graham endlich Gefühle zulässt und mit seiner Vergangenheit abschließt.
Auch der Schreibstil konnte einen wieder in seinen Bann ziehe und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.


Fazit


Das Buch auf alle Fälle ein wunderbarer Abschluss der Romance Elementes Reihe. Die Autorin schafft es wieder mit einer außergewöhnlichen und emotionalen Geschichte zu punkten und man kann das Buch kaum aus der Hand legen.
Insgesamt 5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

GROSSSTADTHELDIN GROSSSTADTHELDIN

Veröffentlicht am 16.08.2018

Eine ganz besondere Liebesgeschichte, die vor allem durch den bittersüßen Schreibstil und ungeahnte Wendungen überzeugt.

Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:

Da ich schon die ersten drei Bände der Romance Elements Reihe begeistert gelesen hatte, war es selbstverständlich, dass ich auch den vierten Band der Reihe lesen ... …mehr

Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:

Da ich schon die ersten drei Bände der Romance Elements Reihe begeistert gelesen hatte, war es selbstverständlich, dass ich auch den vierten Band der Reihe lesen wollte.
Als ich dann » Wie die Erde um die Sonne « vom LYX-Verlag als Rezensionsexemplar bekam war meine Freude unermesslich groß! Ein riesiges Dankeschön nochmal an den Verlag!

Handlungsüberblick:

Es war ihr Schicksal, bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu leben, während ihre Herzen bei den Sternen schwebten und ihre Füße fest auf dem Boden standen. Begleitet Lucy und Graham auf dem Weg dorthin!

Mein Bucheindruck:

Das Cover passt perfekt zu den drei Vorgängern. Trotz allem finde ich den Mann auf dem Cover nicht so ansprechend, wie die anderen drei.

Mein Leseeindruck:

Ich habe das Buch gemeinsam mit einer anderen Buchbloggerin (Lisa von Love & Life) gelesen, somit habe ich ganz besondere Lese-Erinnerungen an dieses Buch. Der Austausch mit ihr hat mir großen Spaß gemacht.

Brittainy C. Cherry erzählt in diesem Buch eine ganz einzigartige Liebesgeschichte, zwischen zwei Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Die Lektüre war ein Auf und Ab der Gefühle. Von Traurigkeit, über Wut bis hin zum Hingerissen sein, war alles mit dabei! Das Buch blieb bis zur letzten Seite spannend und voller unvorhersehbarer Wendungen. Lisa und mir viel es oft schwer, die von uns gesteckten Leseabschnitte einzuhalten und nicht einfach weiterzulesen, so spannend war das Buch.

In dem Buch gibt es erstaunlich viele Personen, die mir überhaupt nicht sympathisch waren, die aber zum Glück nur eine untergeordnete Rolle spielten.
Auch der Protagonist war mir auf den ersten Seiten noch unsympathisch. Er entwickelt sich aber schon nach wenigen Kapiteln in eine überaus positive Richtung. Ich war super froh, dass er sein Potenzial bis zum Ende des Buches voll ausschöpfte.

Mein Eindruck vom Schreibstil:

Der bittersüße Schreibstil von Brittainy C. Cherry hatte es mir schon bei den ersten drei Bänden der Romance Elements Reihe angetan.

Ich bin ein absoluter Brittainy C. Cherry Fan. Brittainy berührte mich auch mit dieser Geschichte wieder sehr. Sie schaffte es, mich mit dem Buch gleichzeitig zu Tränen zu rühren und mir einen Glücksschauer zu bescheren! Das ist wirklich einmalig!

Ich habe so unheimlich viele tolle Stellen mit Post-Its markiert. Aber der letzte Satz sticht aus allen davon hervor. Ich hätte mir keinen besseren letzten Satz für diese Geschichte wünschen können!

Mein Abschlussfazit:

Eine ganz besondere Liebesgeschichte, die vor allem durch den bittersüßen Schreibstil und ungeahnte Wendungen überzeugt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathaflauschi Kathaflauschi

Veröffentlicht am 15.08.2018

Eine tolle Abschluss der Reihe

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Hach, die Autorin Brittainy C. Cherry hat es wieder geschafft, mich zum lachen als auch zum weinen zu bringen. Mit dieser Geschichte habe ich wieder ... …mehr

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Hach, die Autorin Brittainy C. Cherry hat es wieder geschafft, mich zum lachen als auch zum weinen zu bringen. Mit dieser Geschichte habe ich wieder eine Gefühls Achterbahn erlebt, die unvergesslich ist. Es ist der vierte Band der Reihe, dabei ist jedes Buch in sich abgeschlossen. Es macht also nichts, wen man sie durcheinander liest oder ob man jetzt nur zwei der vier Bücher liest. Bisher fehlt mir immer noch der erste Teil der Reihe, dass ich aber definitiv noch lesen werde und eins muss ich sagen, jedes Buch von ihr war bisher unglaublich gefühlvoll.

Man lernt auch gleich schon Lucy kennen, die im Prolog noch sehr jung ist. Sobald das Buch aber erst richtig los geht, merkt man schnell das sie flippig, immer am lächeln und verrückt ist. Sie wird auch gerne als Hippiebraut bezeichnet, was ich recht amüsant fand und der Geschichte einen Lebensfrohen touch verleiht. Lucy hat sich dadurch auch schnell in mein Herz geschlichen, den sie wollte auch ihre Schwester Mari beschützen und erkennt schnell, wer nichts gutes im Sinn hat.

Dann tritt Graham in ihr Leben, der zu Anfang düster und verschlossen ist. Durch seine Vergangenheit die ihn geprägt hat, lässt er keine Gefühle mehr zu. Er ist Schriftsteller und jeder seiner Bücher endet ohne Happy End. Auch im wahren Leben sieht er kein Happy Ende. Er ist mit der ältesten Schwester von Lucy verheiratet, die auch so ihre Geheimnisse mit sich trägt. Durch Lucy lernt er endlich, sein Leben zu leben und Gefühle zu zulassen. Dabei erfährt man auch einiges über seine Vergangenheit, dank den Rückblicken die aus seiner Sicht erzählt werden. Man kann im nach hinein sogar gut nachvollziehen, weshalb er so in sich gekehrt ist.

Am Anfang können sich die beiden, aufgrund ihrer unterschiedlichen Art, nicht wirklich leiden. Aber als Leser merkt man schon, das sich da was anbahnt, da Lucy im späteren Verlauf eine große Hilfe für Graham sein wird. Durch Grahams Tochter kommen sie sich immer näher, seelisch und emotional. Graham öffnet sich auch immer mehr Lucy gegenüber und beiden lernen sich umso besser kennen. Ab da beginnt das förmliche Knistern der beiden und man selbst hofft und bangt einfach mit.

Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist auch hier wieder wunderbar leicht zu lesen und einfach gefühlvoll. Man liest die Geschichte aus abwechselnder Sicht von Lucy und Graham. Dabei ist die Geschichte keineswegs zu langatmig, denn es kommen immer wieder neue Überraschungen und Wendungen auf den Leser zu. Ich konnte das Buch keine Sekunde aus der Hand legen und hatte es innerhalb weniger Stunden durch. Es war einfach wieder eine tolle Geschichte, bei der man aufs Happy Ende hofft. Sollte in wieder Lust haben, eine Geschichte voller Emotionen zu lesen, greife ich dabei auf diese Bücher zurück. Ich kann daher das Buch, nein, die komplette Reihe, wärmstens Empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leoSma leoSma

Veröffentlicht am 13.08.2018

dieses Buch hat mich ganz schön viel fühlen lassen

Meinung:

Cover & Aufbau:

Über das Cover kann man sich ja immer streiten. Ich habe von vielen Seiten gehört, wie schrecklich sie das Cover finden. Dass die Gestaltung nicht zur Reihe passt und dieser ... …mehr

Meinung:

Cover & Aufbau:

Über das Cover kann man sich ja immer streiten. Ich habe von vielen Seiten gehört, wie schrecklich sie das Cover finden. Dass die Gestaltung nicht zur Reihe passt und dieser Band zu sehr heraus sticht. Ich bin nicht der Meinung. Das Cover wurde wie auch beim Rest der Reihe passend zum Inhalt gewählt und auch wenn ich kein Fan von Gesichtern auf einem Cover bin, muss ich zugeben, dass das Cover sehr bei der bildlichen Vorstellung geholfen hat.

Das Buch wird sowohl aus Lucys, als auch aus Grahams Geschichte erzählt. Hierbei wechseln sich die Sichten immer ab, was angenehm ist, denn so hat niemand einen größeren Anteil an der Geschichte.

Ein weiteres schönes Detail sind die einzelnen Zeitsprünge zurück zu Feiertagen in Grahams Vergangenheit. Diese werden einem aus der Erzählperspektive näher gebracht, was dem Leser noch einmal verdeutlicht, dass es sich hierbei um Erinnerungen handelt.

Ich bin zwar noch nicht ganz so vertraut mit Cherry Schreibstil, kann aber sagen, dass er wirklich sehr flüssig wirkt und nicht das kleinste Bisschen erzwungen. Ich werde mir definitiv noch weitere Werke von ihr ansehen.

Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und ein Epilog rundet die Geschichte wunderschön ab.





Inhalt:

Holy Guacamole. Ich habe das Buch gerade eben erst beendet und weiss gar nicht recht wie ich starten soll. Ich kann so viel sagen: Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Die Geschichte wird durch einen Prolog eingeleitet, der letztendlich eher einer Nebenhandlung zugute kommt. Trotzdem finde ich diesen sehr gelungen, denn wir erfahren schon von Beginn an die Absichten wichtiger Schlüsselfiguren.

Die Hauptgeschichte hat mich wirklich beeindruckt. Selten lese ich Contemporary Romance Romane die so authentisch und realitätsnah geschrieben sind. Der ganze Verlauf der Geschichte, die Liebesgeschichte von Lucy und Graham und die Probleme denen sie begegnen sind so nachvollziehbar und echt, dass man die Geschichte als Leser tatsächlich glaubt. Und das begegnet einem leider viel zu selten in diesem Genre.

Lucy ist sehr alternativ. Durch diesen Lebensstil konnte ich mich zu beginn eher weniger mit ihr identifizieren, im Verlauf der Geschichte wurde dies allerdings besser. Auch Lucy ist ein unglaublich authentischer Charakter. Sie hat genauso Probleme wie jeder andere. Sie streitet sich mit ihrer Schwester und fühle zu viel. Am schönsten ist ihre Beziehung zu ihrer Familie, auch zu Lyric/Jane. Wirklich ans Herz gewachsen ist sie mir aber, als sie angefangen hat, die Menschen mit Hot Yoga zu quälen.

Was soll ich nur zu Graham sagen? Am Anfang wusste ich nicht ganz, wie ich ihn einschätzen soll. Er ist sehr verschlossen und zeigt kaum Gefühle. Dieses Charakterbild kennen wir ja schon aus vielen Büchern aus diesem Genre. Aber Graham ist trotzdem anders. Ich schätze es liegt an seiner Beziehung zu seiner Tochter, die er eigentlich nie wollte, jetzt aber das Beste ist, was ihm je passiert ist. Und natürlich daran, wie er mit Lucy, seinem kompletten Gegensatz, umgeht.





Fazit:

Wie die Erde um die Sonne hat mich ganz schön viel fühlen lassen und dazu getrieben, die Nacht durchzulesen, was schon lange nicht mehr passiert ist. Britannia C. Cherry hat mich auch mit diesem Roman wieder überzeugt und ich empfehle jedem, der sich auch nur halbwegs für dieses Genre interessiert, hier mal einen kurzen Blick drauf zu werfen.

5✨/5✨

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinchen Tinchen

Veröffentlicht am 12.08.2018

_Liebe._ Die Menschen schweben und abstürzen lässt.

:SPOILER
Drei Schwester teilen harte Schicksale und haben früh ihre Mutter verloren. Lyric hat sich nach Maris Diagnose abgeschottet und möchte mit ihr und der jüngsten Schwester Lucy nichts mehr zu tun ... …mehr

:SPOILER
Drei Schwester teilen harte Schicksale und haben früh ihre Mutter verloren. Lyric hat sich nach Maris Diagnose abgeschottet und möchte mit ihr und der jüngsten Schwester Lucy nichts mehr zu tun haben. Sie stürzt sich völlig in ihre Arbeit. Mari hat Krebs und wenn das schon nicht genug wäre. muss sie ihr Mann Parker auch noch verlassen. Sie sind noch nicht mal ein Jahr verheiratet und verlässt sie, wo es doch gerade so eine schwere Zeit war. Lucy und Mari haben schon lange einen Traum, wenn Mari wieder gesund ist, dass sie ein gemeinsames Blumengeschäft eröffnen. Durch Zufall trifft Lucy auf Graham und dadurch gerät alles durch einander in Grahams Beziehung, sowie auch in Maris und ihren Schwestern. Tiefe Schicksalschläge plagen sie. Doch schaffen sie es gemeinsam sie zu überwinden?

Da es für mich das erste Buch dieser Art war, viel es mir zu Anfang schwer mit all den ganzen Charakteren klar zu kommen. Doch das hatte sich realtiv schnell gelegt. Ich konnte mich sofort mit Mari, Lucy, Graham und auch ein bisschen Parker verstehen. Wobei Graham schon eine recht eiskalte Wand sein könnte, trotzdem konnt ich ihn in vielerlei hinsicht verstehen. Das war bei Parker anders. Ich war schon ziemlich sauer auf ihn, dass er Mari einfach verlassen hat. Ich meine er hatte ihr doch versprochen wie in guten und in schweren Zeiten. Vor allem aber hat er mich enttäuscht. Nur weil es schwer ist darf man die Person die man doch liebt nicht einfach so im Stich lassen, denn das ist feige und das macht man nicht. Wen ich auch nicht so mochte war Lyric bzw. Jane. Man verlässt auch nicht sein frisch geborenes Baby. Sie kam mir schon nicht sympatisch rüber als Lucy mit ihr telefoniert hatte. Ihre Art und Denkweise war für mich schwierig nach zu voll ziehen.

Der Schreibstill hat mir doch recht gut gefallen. Es war für mich eben Neuland, jedoch habe ich wie die Stille unter Wasser auch noch. Das werde ich auch bald noch lesen. ich fand es eine sehr gute Abwechslung zu Young adult bzw mehr Liebesromanen. Sie kann ihre Worte so präzise wählen, dass alle ihre Buchstaben, Worte und Sätze wichtig sind für den weiteren Verlauf der Handlung. Sie kann mit wenig Worten so viel Gefühl. Herz und Kraft hinein stecken. Es lief einem oft Tränen über die Wange und auich Gänsehaut Momente waren vertreten. Ihre Leichtigkeit beim lesen bleibt nicht unerhört. Durch die wunderbaren detailreiche beschreibung, war es schön flüssig und leicht zu lesen.

Besonders hat mir gefallen, dass alle Charaktere von sich im Umgang untereinander viel lernen konnten und die Weißheiten waren so wunderschön. Auch die Entwicklung von Graham, Jane (Lyric) hat mir gefallen. Es war schön mit anzusehen. Im Gesamten fand ich es super jedoch ist es glaube ich nicht mein Genre. Ich werde erstmal das andere lesen und dann schauen ob das Genre was für mich ist. Doch ich muss Brittany loben sie hat eine wunderbare Gabe mit Worten umzugehen. Respekt.

Zum Schluss noch das wunderschöne Cover. Es hat mich schon direkt am Anfang gefangen. Es passt so gut zur Hnadlung und spiegelt die Gefühle und Art wie sich die Charaktere verhalten wider. Wobei es eher den Charakter der Figuren mehr heraus sticht, als die Charaktere im einzelnen. Die Farben sind sehr schlicht gehalten. Es passt vor allem zu Grahams und Lucy's Sturheit und das sie temperamentvoll sind spiegelt sich auch in den Farben.

Insgesamt gebe ich dem Buch 4/5 Sternen, aufgrund das es mir nicht so ganz gefallen hat. Wobei es wirklich nur Kleinigkeiten waren und vermutlich da es nicht so mein Genre ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage