London Heartbreaker
 - Louise Bay - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
374 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1570-9
Ersterscheinung: 25.06.2021

London Heartbreaker

Band 4 der Reihe "Kings of London Reihe"

(20)

Kannst du deine große Liebe je vergessen?
Acht Jahre schon versucht Ava vergeblich, ihre große Liebe zu vergessen. Joel Wentworth war alles, was sie sich je von einem Mann erträumt hatte: attraktiv, intelligent, erfolgreich und liebevoll. Für eine viel zu kurze Zeit waren sie ein perfektes Paar. Aber nach dem Collegeabschluss trennten sich ihre Wege. Joel ging für seine Karriere nach New York – Ava blieb in London. Eine Entscheidung, die sie seitdem jeden Tag bereut hat! Doch nun kehrt Joel nach London zurück, und Ava weiß, dass sie endlich über ihn hinwegkommen muss, denn sein Anblick allein würde ausreichen, ihr Herz endgültig zu zerbrechen ...
„Eine wundervolle Geschichte, die meine Seele berührt hat!“ JUST ONE MORE PAGE
Vierter Band der KINGS-OF-LONDON-REIHE

Rezensionen aus der Lesejury (20)

xJohannax04 xJohannax04

Veröffentlicht am 08.08.2021

Leseempfehlung!

Meine Meinung:

Auch „London Heartbreaker“ ziert wieder mal ein ein typisches „Louise Bay“ Buchcover. Es weist eine schlichte aber elegante Aufmachung mit Beschränkung auf das Wesentliche auf. Einen Eye-Catcher ... …mehr

Meine Meinung:

Auch „London Heartbreaker“ ziert wieder mal ein ein typisches „Louise Bay“ Buchcover. Es weist eine schlichte aber elegante Aufmachung mit Beschränkung auf das Wesentliche auf. Einen Eye-Catcher samt weißem Schriftzug und beliebtem Krönchen. Sicherlich wird gerade der abgebildete Protagonisten für viele wieder Geschmacksache sein, für mich trägt dieser jedoch zu einem stimmigen Erscheinungsbild bei.

Durch Louise Bay‘s flüssigen, humorvollen, prickelnden sowie gefühlvollen Schreibstil las sich der Roman sehr angenehm und zügig. Längen vermisste man hier vergeblich! Zum Glück! Das ist ihr nach meiner persönlichen Einschätzung bisher jedes Mal gelungen. Mit einem Buch der Autorin macht man - meiner Meinung nach - nie etwas falsch!

Die Geschichte wird ausschließlich aus der Sichtweise von Ava erzählt. Diesen Aspekt fand ich persönlich ein bisschen schade, da ich bei einigen Szenen gerne auch mal in Joel‘s Kopf geschaut hätte. Die Autorin entschied sich dafür in Bezug auf die Erzählform auf die beliebte Ich-Perspektive zurückzugreifen, wodurch Gefühle und Gedanken der Protagonistin problemlos an den Leser übermittelt wurden. Kapitelweise kam es zu Wechseln zwischen Gegenwart und Vergangenheit, um dem Leser ein umfassenderes Bild der Entwicklung ihrer Beziehung zu bieten. Ich hätte mir eine kompaktere Version ihrer gemeinsamen Vergangenheit und somit eine fokussiertere Darstellung ihrer Beziehung im Hier und Jetzt gewünscht. Die Rückblicke waren für meinen persönlichen Geschmack ein wenig zu ausschweifend.

Die Autorin verzichtete auf eine perfekte Darstellung ihrer Charaktere. Sie verlieh ihnen Ecken und Kanten, wodurch sie eine eigene und vor allem ausdrucksstarke Persönlichkeit vorwiesen.

Joel’s äußeres Erscheinungsbild vermochte zwar ihn zunächst auf das Etikett „Frauenschwarm“ reduzieren zu wollen. Sein einnehmendes Wesen sowie seine großartige Persönlichkeit machten dies jedoch unmöglich! Denn nicht nur durch seine Attraktivität erwies er sich als „Blickfang“. Sein Charme, seine Rücksichtnahme, seine Fürsorglichkeit sowie seine Warmherzigkeit zeichneten ihn aus!

Ava‘s Selbstzweifel sowie die damit verbundenen Unsicherheiten und Ängste stimmten mich wirklich traurig. Ich konnte überhaupt nicht verstehen, wieso sie sich selbst so schlecht machte. Dadurch stand sie sich selbst und auch ihrem Glück im Weg!

Ava‘s Gefühlswirrwarr zwischen Neuanfang und unvorstellbarer Liebe für Joel boten sich einen „Machtkampf“. Einerseits wollte sie ihm klarmachen, dass sie über ihn hinweg war und ihr Herz für eine neue Liebe bereit war. Doch andererseits vergaß sie eine wesentliche und entscheidenden Sache dabei: Die Liebe lässt sich nicht beeinflussen und schon gar nicht lassen sich Gefühle so leicht abstellen! Man konnte wirklich deutlich spüren, dass ihre Liebe zu Joel noch immer ungebrochen ist und ihr sehnlichster Wunsch eigentlich darin besteht, dass sie wieder zueinander finden und aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit eine gemeinsame Zukunft wird.

Louise Bay ermöglichte es ihrer Leserschaft der Achterbahnfahrt der Gefühle auf eine sehr authentische und realistische Weise folgen zu können. Alle Emotionen, die im Roman aufkamen, vermischten sich mit dem eigenen persönlichen Gemütszustand und sorgten dafür, dass man die Geschichte wirklich in ihrer Vollkommenheit wahrnahm. Man lachte herzhaft mit den Protagonisten und fieberte extrem mit diesen mit. Ebenso verhielt es sich mit dem Kummer. Auch hier litt man wortwörtlich und vergoss sogar das ein oder andere Tränchen.

Fazit: Eine fesselnde sowie mitreißende Geschichte, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wirklich für alle vier Teile der „Kings Of London“-Reihe kann ich eine Leseempfehlung aussprechen. Ich freue mich unheimlich auf ihre neuen Projekte! „Mister Mayfair“ (Band 1 der „MISTER“-Reihe) erscheint am 29.10.2021 und ich fiebere diesem bereits jetzt schon sehnsüchtig und ungeduldig entgegen.

Anmerkung: Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals beim Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken. Diese Tatsache beeinflusste meine Meinung jedoch keinesfalls!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabineslesewelt Sabineslesewelt

Veröffentlicht am 28.07.2021

Mehr als positiv überrascht

Worum geht es?
Kannst du deine große Liebe je vergessen?

Acht Jahre schon versucht Ava vergeblich, ihre große Liebe zu vergessen. Joel Wentworth war alles, was sie sich je von einem Mann erträumt hatte: ... …mehr

Worum geht es?
Kannst du deine große Liebe je vergessen?

Acht Jahre schon versucht Ava vergeblich, ihre große Liebe zu vergessen. Joel Wentworth war alles, was sie sich je von einem Mann erträumt hatte: attraktiv, intelligent, erfolgreich und liebevoll. Für eine viel zu kurze Zeit waren sie ein perfektes Paar. Aber nach dem Collegeabschluss trennten sich ihre Wege. Joel ging für seine Karriere nach New York - Ava blieb in London. Eine Entscheidung, die sie seitdem jeden Tag bereut hat! Doch nun kehrt Joel nach London zurück, und Ava weiß, dass sie endlich über ihn hinwegkommen muss, denn sein Anblick allein würde ausreichen, ihr Herz endgültig zu zerbrechen ...

Meinung
Eigentlich hab ich die Autorin als 0815 abgestempelt und war nicht mehr wirklich hyped von ihr. Je mehr Bücher ich von ihr gelesen habe, desto enttäuschter war ich. Deswegen hab ich mir dieses Buch für den Moment aufgehoben, wo ich nicht so viel Zeit habe zum Lesen und für zwischendurch sind ihre Bücher ja gut. Habs irgendwie bereut, denn Oh mein Gott. Ich habe niemals mit so einem tollen, tiefgründigen und verdammt perfekten Buch gerechnet. Und ich glaube jeder kennt das Problem, wenn das Buch so gut ist, dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte, aber man keine Zeit zum Lesen findet.
Der Schreibstil ist ehr locker, aber so bewegend und mitfühlend. Ich hab den Schmerz, die Trauer und Ängste so gespürt.
Ava macht sich sehr viele Gedanken, was andere über sie denken und hat Angst davor, zu ihren Entscheidungen zu stehen. Besonders in der Vergangenheit hatte sie überhaupt kein Selbstvertrauen und dies hat ihr damals alles kaputt gemacht.
Joel ist ein wirklich toller Kerl, der so Rücksicht auf Ava nimmt. Auch wenn er einen gewissen Ruf hat, macht ihm das nichts aus und er steht so seiner Meinung.
Die Dynamik zwischen den Protagonisten hat ich so gut gefallen. Sie harmonieren wirklich toll miteinander.
Das Buch hat mich sofort gefesselt und war positiv überrascht. Mehr noch, ich habe es von der ersten Seite an geliebt und war hin und weg und damit habe ich wirklich nicht mehr gerechnet.
Das Buch baut nach und nach die Spannung auf und mit den Rückblenden von damals bekommt man ein gutes Bild, von den starken, tiefen Gefühlen, die Ava und Joel miteinander verbinden. Man spürt die Liebe, die Ängste und Zweifel. Umso schöner ist es, wie sie wieder zueinander finden und es diesmal wirklich schaffen wollen.
Das Ende hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn es mich ein bisschen verwundert hat, wie Joel reagiert.


Cover
Das Cover sehr nett gestaltet.
Fazit
Mit so einem tiefgründigen Buch habe wirklich nicht mehr gerechnet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ela2010 Ela2010

Veröffentlicht am 05.07.2021

Tolles Buch❤️❤️❤️

Ich liebe das Cover. Das Cover passt perfekt zum Buch. In dem Buch geht es um Joel und Ava. Beide kennen sich von früher und treffen nach Jahren wieder aufeinander. Worum es im Buch geht könnt ihr im Klappentext ... …mehr

Ich liebe das Cover. Das Cover passt perfekt zum Buch. In dem Buch geht es um Joel und Ava. Beide kennen sich von früher und treffen nach Jahren wieder aufeinander. Worum es im Buch geht könnt ihr im Klappentext nachlesen. Ich habe die Geschichte von Joel und Ava verschlungen. Die Kapitel wechseln zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit. Die Rückblicke in die Vergangenheit der beiden finde ich toll, aber es kamen mir zu viele Rückblicke vor. Die Vergangenheit der beiden ist wichtig, aber ich hätte mir eine kürzere Version der Vergangenheit gewünscht und mehr Momente von den beiden in der Gegenwart. Trotz meiner kleinen Kritik habe ich das Buch gerne lesen. Meine Kritik ist eine Empfindung von mir, aber das heißt nicht, dass mir das Buch nicht gefallen hat. Das Buch wird aus der Sicht von Ava geschrieben. Für mich hat das Buch alles was man sich wünscht. Der Schreibstil der Autorin ist absolut fesselnd und mitreißend. Ich bin vollkommen in die Welt von Joel und Ava eingetaucht. Danke für die tollen Lesestunden. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. ❤️❤️❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Trademark1970 Trademark1970

Veröffentlicht am 19.08.2021

Zweite Chancen sollte Frau nutzen

So ist das mit zweiten Chancen im Leben. Ava und Joels second chance. Ava trifft nach 8 Jahren auf Joel. Und es hat sich einiges verändert. Vor 8 Jahren waren sie ein Paar, aber Ava wollte das diese Beziehung ... …mehr

So ist das mit zweiten Chancen im Leben. Ava und Joels second chance. Ava trifft nach 8 Jahren auf Joel. Und es hat sich einiges verändert. Vor 8 Jahren waren sie ein Paar, aber Ava wollte das diese Beziehung geheim bleibt. Sie hatte Angst das sie dann von der Clique und den anderen belächelt wird. Ihr fehlendes Selbstbewusstsein stand ihr im Weg. Das finde ich interessant, denn wer kennt das nicht. Den tollen Typen kennenlernen, und nicht glauben können, wenn der sich auch nur für einen interessiert, wenn Frau sich nicht selbst liebt. So zumindest ist es in dieser Geschichte. Mir hat Avas Verwandlung gefallen. Sie ist heute eine erfolgreiche Anwältin, und eine sehr attraktive dazu. Und wird die neue Ava mehr zu sich stehen. Ich fand das Buch unterhaltsam, und die beiden Protagonisten einfach gut. Was mir nicht gefallen hat, die Rückblicke, die Zeit vor 8 Jahren, die haben sehr viele Seiten beinhaltet. Und ich habe diese dann irgendwann einfach überflogen. Denn ich fand es nach einigen Rückblenden etwas nervig. Ich habe Avas Verhalten verstanden, und auch ihre Handlungen nachvollziehen können. Und nun das Jetzt, Ava trifft auf Joel, und es ist wie vor 8 Jahren, und das neue ist, das Joel eine Entscheidung möchte. Und Ava endlich schafft, alle ihre Ängste über Bord zu werfen. Sie stellt sich dem ganzen. Alles in allem ein schönes Buch, mit einer Schwäche den vielen Rückblenden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluetenzeilen bluetenzeilen

Veröffentlicht am 31.07.2021

Louise Bay konnte mich dieses Mal leider nicht ganz überzeugen

_"Nichts, was sich zu haben lohnt, ist leicht zu bekommen, Ava."_


Titel: "London Heartbreaker"
Autorin: Louise Bay
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seitenanzahl: 384 Seiten


*Inhalt:*

Kannst du deine große ... …mehr

_"Nichts, was sich zu haben lohnt, ist leicht zu bekommen, Ava."_


Titel: "London Heartbreaker"
Autorin: Louise Bay
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seitenanzahl: 384 Seiten


*Inhalt:*

Kannst du deine große Liebe je vergessen?

Ava versucht seit acht Jahren vergeblich, ihre große Liebe zu vergessen. Joel Wentworth war alles, was sie je wollte: attraktiv, intelligent, erfolgreich und liebevoll. Für eine viel zu kurze Zeit, waren sie ein perfektes Paar.

Aber nach dem Collegeabschluss trennten sich ihre Wege. Joel ging nach New York, um seine Karriere aufzubauen, und Ava blieb in London. Eine Entscheidung, die sie jeden Tag bereut. Nun hat sie erfahren, dass Joel zurück nach London kommt, und Ava weiß, dass ihr gebrochenes Herz erneut in Gefahr ist ...


*Meinung:*

Zunächst einmal war der Schreibstil der Autorin immer noch unglaublich flüssig und leicht zu lesen, sodass ich richtig schnell durch die Seiten gefunden habe.

Ich mag einfach total, wie Louise Bay spannungsvolle Dialoge schreibt und ich jedes Mal einfach das Gefühl habe, alle Handlungsweisen auch direkt richtig gut nachvollziehen zu können. Sie schafft es, dass ich das Buch zur Hand nehme und nicht mehr aufhören möchte zu lesen.

Es schien für mich als Leser direkt zwei Geschichten zu geben. Die Vergangenheit sowie die aktuelle Zukunft, wurde deutlich thematisiert. In Bezug auf die Vergangenheit muss ich sagen, dass ich dabei wirklich all die Gefühle der Charaktere gespürt habe und sich die Handlung auch immer weiter aufgebaut hat.

Aber in der heutigen Sichtweise hatte ich wirklich meine Probleme, weil ich an manchen Stellen nicht ganz nachvollziehen konnte, wie sie jetzt wieder zusammen gekommen sind.

Joel und Ava haben anfänglich nur in ihrer Freundesgruppe miteinander gesprochen und waren doch dabei jedes Mal ein wenig zurückhaltend. Ich als Leser wusste, dass die beiden sich auch nach acht Jahren, immer noch zum jeweils anderen hingezogen fühlten. Jedoch sprachen sie einmal miteinander und waren sofort erneut ein glückliches Paar. Irgendwie schien mir diese Szene ein wenig unrealistisch.

Zudem griffen die beiden Perspektiven gut ineinander und haben ein harmonisches Gesamtbild erschaffen. Ich hatte am Ende das Gefühl, dass das Buch rund war und das ist für mich am wichtigsten.

Es gab viele Szenen, die spannungsvoll waren. Des Weiteren gab es viele tolle Momente zwischen Ava und Joel, die an eine richtige College Liebe erinnert haben.

Joel war ein Charakter, der aufopferungsvoll, schützend und spannend war. Er hat alles für die Liebe zu Ava getan. Immer wollte er ehrlich sein und hat sich zu keinem Zeitpunkt wirklich verstellt. Im Verlauf hat sich jedoch auch gezeigt, dass er vielleicht an einer Stelle früher aufrichtiger zu ihr sein könnte, aber ich konnte auch seine Beweggründe als Leser gut nachvollziehen.

Ich fand ihn einfach großartig, im Vergleich zu Ava, die mich mit ihrer Art leider nicht ganz überzeugen konnte.

Manchmal verstand ich ihre Ängste, aber ich hatte das Gefühl, sie versteckte sich und könnte dabei einfach ehrlich sein. Sie hätte mit ihrer Freundesgruppe offen kommunizieren können, denn ich dachte mir bereits, dass diese eigentlich gar kein Problem damit hätten, wenn Joel und sie zusammen wären.

Jedoch schien sie sich am Anfang überhaupt nicht attraktiv zu finden. Die Selbstakzeptanz hat mir ein wenig gefehlt und das sorgte natürlich dafür, dass sich Ava kaum anderen gegenüber öffnen konnte und auch nicht auf ihre eigene Stärke vertraut hat.

Viel mehr schien sie immer das Gefühl zu haben, dass alle anderen nie verstehen werden, warum sie mit Joel zusammen ist, weil dieser viel zu gut für sie aussehen würde. Dieser Prozess der Entwicklung hätte für mich ein wenig besser ausgearbeitet werden können.

Ava war hin und wieder wirklich unglaublich eifersüchtig, konnte jedoch auch nicht zu Joel stehen. Das war irgendwie ein wenig schade, denn sie wollte ja offensichtlich mit ihm zusammen sein.

Ansonsten fand ich auch die Freundesclique der beiden einfach unglaublich unterhaltsam und richtig schön zu lesen, wie sich alle immer weiter entwickelt haben.

Um noch auf das Cover einzugehen, dieses finde ich wirklich sehr gelungen und zur Geschichte passend. Ich finde der dunkle Hintergrund mit der Silhouette des Mannes ergänzt sich einfach ideal zu den anderen Büchern der Autorin, welche bereits erschienen sind.

Zudem ist aber auch im Hintergrund eine Skyline zu sehen, was sich thematisch auch noch einmal gut mit der Handlung ergänzt.

Abschließend kann ich wirklich nur sagen, dass ich mir ein wenig mehr gewünscht hätte, weil für mich teilweise auch zu wenig Handlung vorhanden war. Bis auf ein paar Handlungsweisen von Ava, mochte ich Joel unglaublich gerne und fand ihn als Charakter richtig spannend.

Der unglaublich gute Schreibstil konnte mich jedoch schlussendlich auch total überzeugen.

Ein ideales Buch für zwischendurch, bei dem man einfach abschalten und wenig nachdenken muss, sondern sich einfach von den Charakteren leiten lässt.


*Weitere Werke, der Autorin, welche zur Reihe gehören, jedoch unabhängig voneinander gelesen werden können:*

_King of London Reihe:_
1. "King of London"
2. "London Gentleman"
3. "London Prince"
4. "London Heartbreaker"

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Louise Bay

Louise Bay ist eine erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-Up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner.

Mehr erfahren
Alle Verlage