King of London
 - Louise Bay - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
383 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1244-9
Ersterscheinung: 28.07.2020

King of London

Band 1 der Reihe "Kings of London Reihe"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(71)

Wer die KINGS OF NEW YORK mochte, wird die KINGS OF LONDON lieben
Als Chef-Stewardess einer Luxusjacht gehört es zu Avery Walkers Aufgaben, auch schwierigen Gästen jeden Wunsch zu erfüllen. Doch der englische Geschäftsmann Hayden Wolf stellt sie vor eine große Herausforderung, denn er macht ihr unmissverständlich klar, dass er mehr von ihr will als nur den nächsten Drink: Er will Sie! Auch Avery spürt die starke Anziehungskraft, die von dem attraktiven und selbstbewussten Briten ausgeht. Aber wenn Sie der unausgesprochenen Aufforderung nachgibt, die in jedem seiner Blicke und jeder seiner flüchtigen Berührungen liegt, würde Avery ihren Job riskieren - denn Beziehungen zu Gästen sind streng verboten! 
"Louise Bay schreibt die besten britischen Geschäftsmänner" L.J. Shen 
Auftakt des KINGS-OF-LONDON–Duetts von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Louise Bay

Rezensionen aus der Lesejury (71)

henrietteklh henrietteklh

Veröffentlicht am 17.02.2021

Ich bin ein bisschen enttäuscht🥺

•King Of London von Louise Bay•
Ich wollte dieses Buch wirklich lieben, aber leider habe ich mich mit der gesamten Geschichte etwas schwergetan. Auch wenn ich Avery und Hayden sehr, sehr gerne mochte, ... …mehr

•King Of London von Louise Bay•
Ich wollte dieses Buch wirklich lieben, aber leider habe ich mich mit der gesamten Geschichte etwas schwergetan. Auch wenn ich Avery und Hayden sehr, sehr gerne mochte, hat mir einfach dieses gewisse Etwas gefehlt, das mich umgehauen hätte, um die Geschichte aus ganzem Herzen zu lieben🖤

Die Gestaltung des Covers ist zwar wieder sehr schlecht, aber passt dafür einfach perfekt zu Hayden, dem King Of London. Dieses Cover hat einfach etwas Verwegenes und Gentlemanlike-mäßiges. Auch den Schreibstil von Louise Bay mochte ich wieder sehr gerne. Es war zwar keine Gefühlsexplosion, aber dafür war das Buch unglaublich angenehm, leicht und flüssig zu lesen. Außerdem konnte man sich gut in Hayden und Avery hineinversetzen.

Avery war eine dieser Protagonisten, die man einfach mögen musste. Sie war sehr sympathisch, unglaublich zuvorkommend und gut in ihrem Job. Zudem habe ich ihre Selbstlosigkeit in Hinblick auf das, was sie für ihren Bruder und Dad getan hat, sehr bewundert. Außerdem war Avery ein sehr standhafter und starker Charakter. Hayden und ich werden zwar nie beste Freunde werden, weil er zwischenzeitlich einfach ein riesengroßer Mistkerl war, aber dennoch schien er schwer in Ordnung zu sein. Er war ein harter Geschäftsmann, sehr entschlossen und ich meine wirklich, SEHR entschlossen. Er konnte aber auch ebenso liebevoll und süß zu Avery sein. Ich fand es bloß schade, dass er es zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht geschafft hat, Avery zu vertrauen und ihr zu glauben.

Da ich die Reihe mit dem zweiten Band begonnen habe, hat mich das Wiedersehen mit Landon, Skylar und August natürlich sehr gefreut, ich mag die drei einfach total gerne! Aber auch Averys Vater und Bruder schienen tolle Charaktere zu sein, ebenso wie die ganze Schiffscrew, mit der der Aufenthalt auf der Yacht sehr unterhaltsam war, vor allem Eric mochte ich sehr gerne.

Mir hat es sehr gefallen, dass die Geschichte auf wieder auf der Yacht gespielt hat und Avery und Hayden sich dort auch kennengelernt haben. Zugegeben, die Umstände auf der Yacht waren tatsächlich etwas seltsam und geheimnisvoll aus Averys Sicht gesehen, aber mir hat das Setting auf Anhieb sehr gefallen. Somit fiel auch der Einstieg ins Buch überhaupt nicht schwer, ich habe mich dort wohlgefühlt und die Geschichte gespannt verfolgt. Jedoch ging es mir einfach zu langsam voran. Avery und Hayden sind so unglaublich lange umeinander herumgetänzelt, haben sich nur von Weitem angeschmachtet und alles tausendfach zerdacht. Ich mag es ja, wenn die Protagonisten erstmal etwas Spannung aufbauen, aber hier wurde das einfach etwas zu lang. Und auch als die beiden dann endlich den ersten Schritt gewagt haben, konnte es mich nicht umhauen. Sie waren süß zusammen, aber mir haben da einfach die Emotionen gefehlt. Für mich war das keine echte Liebe und Anziehungskraft. Das, war Avery und Hayden hatten, war wirklich schwach. Und ich mochte auch nicht, wie sich das Ganze nachher entwickelt hat. Hayden hat ständig davon gesprochen, wie gut er sich bei Avery fühlt und dann vom einen Moment auf den anderen hat er ihr schon nicht mehr vertraut und sie wie Dreck behandelt, nur weil er meinte zu wissen, was Avery getan hat. Mir hat es ehrlich das Herz gebrochen und mich total empört zurückgelassen bei diesem Konflikt. Und dann spielte die Geschichte plötzlich drei Monate später. Drei Monate, in denen die beiden einfach nichts unternommen haben und immer noch an ihrem alten Zweifel gehangen haben. Das hätte ich so nicht erwartet und auch, als Avery und Hayden schließlich wieder zueinander gefunden haben, war es nicht sonderlich berauschend, zumal Avery da auch so komisch reagiert hat. Das Ende an sich hat mir dann aber nochmal ganz gut gefallen.

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Avery und Hayden leider nur 3,5 von 5 Sterne. Ich wünschte, es könnten mehr sein, weil dieses Buch an sich einfach toll war, aber mir haben einfach wichtige Dinge gefehlt, um die Geschichte lieben zu können, zumal die Emotionen einfach nicht da waren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_buecher_lese_liebe _buecher_lese_liebe

Veröffentlicht am 17.02.2021

Toller Start der Reihe

Ich habe ehrlich gesagt noch kein Buch von @louisesbay aus dem @lyx_verlag gelesen und bin neutral an diese Reihe ran gegangen.

Die ersten Seiten haben mich aber direkt überzeugt ich wurde in ein Bann ... …mehr

Ich habe ehrlich gesagt noch kein Buch von @louisesbay aus dem @lyx_verlag gelesen und bin neutral an diese Reihe ran gegangen.

Die ersten Seiten haben mich aber direkt überzeugt ich wurde in ein Bann gezogen und wollte einfach wissen wie es weitergeht.

Ich finde den Schreibstil recht einfach gehalten aber dadurch fliegt man einfach über die Seiten hinweg und man merkt gar nicht wie schnell man das Buch beendet.
Es ist allgemein eine sehr leichte Lektüre da auch nicht mega viele verschiedene Handlungen vorhanden sind sondern es einen roten Faden gibt und der wird verfolgt.

Die Story finde ich echt süß. Ich hab einen Narren an die King of London verloren und wollte dann auch direkt mit Band 2 starten den ich ebenfalls wieder mit Jessi lese.

Ich fand auch das Ende extrem toll. So viel Verständnis von beiden Seiten hätte ich nicht erwartet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rinna Rinna

Veröffentlicht am 09.02.2021

Eine Stilvolle Liebesgeschichte

King of London geschrieben von Louise Bay ist am 28.07.2020 im Lyx Verlag erschienen. Es ist der Auftakt einer tollen Buchreihe der Autorin.
Es geht um eine junge und pflichtbewusste Frau namens Avery ... …mehr

King of London geschrieben von Louise Bay ist am 28.07.2020 im Lyx Verlag erschienen. Es ist der Auftakt einer tollen Buchreihe der Autorin.
Es geht um eine junge und pflichtbewusste Frau namens Avery und einem erfolgreichen Miliardär der gerade um die existenz seines Imperiums kämpft. Sie arbeitet als Chefstewardes auf Charterjachten und verdient sich so ihr Lebensunterhalt und das Ihrer Familie. Er, eigentlich sehr erfolgreich hat mit den Nachwehen der letzten gescheiterten Unternehmensübergaben zu kämpfen. Da er sich nicht erklären kann, woran die Übergaben gescheitert sind flüchtet er schon fast paranoid auf eine Jacht. Abgeschottet von der Außenwelt und ohne jegliche Technik erhofft er sich mit der Unterstützung seines Bruders den Maulwurf in seiner Führungsrige zu enttarnen.
So soll die Romanze von Hayden und Avery vorprogramiert sein. Als Leser kannst du dich auf eine sehr stilvolle Liebesgeschichte die anhand des metaphorischem Schreibstils sehr bildhaft dargestellt wird freuen. Du reist nicht nur durch wunderschöne Städte in Europa sondern erlebst auch ergreifende Sonnenaufgänge und Feuerwerke auf dem Schiff. Fürsorglich, Respektvoll und Leidenschaftlich, so würde ich die Beziehiehung zu Avery und Häyden beschreiben. Beide äußerst darauf bedacht Professionell und die Grenze zwischen Arbeit und Liebe zu wahren. Beide aus ihren eigenen und wichtigen Gründen. Natürlich vermischt sich diese Grenze mit der Zeit.
Wie jeder Roman hat auch dieser seinen Wendepunkt, der alles auf den Kopf stellt und alles in Frage stellt was beide sich aufgebaut haben. Sehr emotional und bedrückend kannst du aus der jeweiligen Sicht von Avery und Hayden diese Zeit und Gefühlskriege miterleben. Ob es am Ende ein Happy End gibt? Man hofft es aber manchmal kommt es anders wie man es sich erhofft.
Es gab aber auch momente als Leser an denen das Buch sehr zäh wurde, so war es recht am Anfang und im letzten drittel gewesen. Bereits erzähltes wurde mehrmals widerholt oder sehr in die Länge gezogen. Beide Characktere haben mir gut gefallen. Dafür das Avery erst 25 Jahre alt war wurde Sie sehr Selbstständig und Pflichtbewusst dargestellt. Mit ihren jungen Jahren ist sie nicht auf den Kopf gefallen und weis worauf es ankommt. Von Hayden hat man als Leser nicht den Eindruck ihn am Ende des Buches zu kennen, ganz im Gegenteil zu Averys Charackter.
Ich würde dieses Buch auf jedenfall weiterempfehlen und nochmals lesen. Wenn man das Buch aufschlägt und sich auf die Story einlässt ist das fast wie Urlaub. Du riechst die warme Sommerluft und die salzige Meeresbrise. Dazu die warmherzige Liebesgeschichte und andere tolle Momente in denen man sich wie im Urlaub fühlt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Silberhauch Silberhauch

Veröffentlicht am 10.01.2021

Geld oder Liebe?

Avery Walkers ist Chef-Stewardess auf einer Luxusjacht. Eine ihre Aufgaben ist es, auch den schwierigsten Gästen, jeden erdenklichen Wunsch zu erfüllen. Allerdings stellt der Londoner Geschäftsmann Hayden ... …mehr

Avery Walkers ist Chef-Stewardess auf einer Luxusjacht. Eine ihre Aufgaben ist es, auch den schwierigsten Gästen, jeden erdenklichen Wunsch zu erfüllen. Allerdings stellt der Londoner Geschäftsmann Hayden Wolf eine große Herausforderung dar, da er nur einen Wunsch hat und zwar sie selbst. Aber Beziehungen zu Gästen sind strikt verboten und sie braucht ihren Job. Wie wird sich Avery entscheiden?

Anfangs wusste ich nicht so ganz, was ich von Hayden halten sollte. Er war ein knallharter Geschäftsmann, allerdings auf dem absteigenden Ast.
Avery war sehr pflichtbewusst und tat alles, was möglich war, um ihren Vater und Bruder zu unterstützen, der seit einem Unfall vor sieben Jahren im Rollstuhl saß. Deswegen hatte sie auch das Angebot angenommen, ohne zwischendurch nach Hause zu kommen, für weiter fünf lange Monate in die nächste Saison zu gehen.
Das war echt bewundernswert, da sie eigentlich eine Pause gebraucht hätte und sich nach ihrer Familie gesehnt hatte. Aber mehr Geld, bedeutete mehr Therapie. Und dann muss ausgerechnet Hayden es auf sie abgesehen haben.

Es war eine wunderschöne Liebesgeschichte, die sich langsam aufgebaut hat. Und Hayden mal ein Millionär war, der mit beiden Beinen auf den Boden geblieben ist. Allerdings hätte ich ihn einmal auch gerne zum Teufel gewünscht. Aber dazu verrate ich natürlich nichts. Die erotischen Szenen waren sehr heiß und dramatisch wurde es natürlich auch.

Fazit:
Eine wunderschöne Lovestory

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hulahairbabe hulahairbabe

Veröffentlicht am 03.01.2021

Unterhaltsame Liebesgeschichte

„King of London“ ist der Auftaktband zu „Kings of London“-Serie von Louise Bay. Thematisiert wird eine Kreuzfahrt, wo sich Chef Stewardess Avery Walker und Geschäftsmann Hayden Wolf das erste Mal begegnen. ... …mehr

„King of London“ ist der Auftaktband zu „Kings of London“-Serie von Louise Bay. Thematisiert wird eine Kreuzfahrt, wo sich Chef Stewardess Avery Walker und Geschäftsmann Hayden Wolf das erste Mal begegnen. Während er versucht sein Unternehmen zu retten, versucht Avery ihn zu retten.
Das Buch hat mir Spaß gemacht und mir hat der Schreibstil von Louise Bay gefallen. Die Geschichte ist nicht übermäßig tiefgründig, das muss sie aber in dem Genre auch nicht. Man weiß ja auf was man sich einlässt. Ich fand Hayden und Avery als Paar interessant, hätte mir aber ein wenig mehr Dynamik zwischen den beiden gewünscht. Sie war mir zu sehr „Ja“-Sagerin und er blind misstrauisch. Das hat für mich nicht immer zusammengepasst. Generell fand ich die Örtlichkeit „Kreuzschiff“ nicht besonders gut gewählt, aber das ist Ansichtssache. Ich werde die „Kings of London“ aber in jedem Fall mal im Auge behalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Louise Bay

Louise Bay ist einen erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-Up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner.

Mehr erfahren
Alle Verlage