My Image of You - Weil ich dich liebe
 - Melanie Moreland - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
514 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0900-5
Ersterscheinung: 02.08.2018

My Image of You - Weil ich dich liebe

Übersetzt von Britta Lüdemann

(59)

Auch die größte Liebe garantiert kein Für Immer
Als der  Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein Blick auf die zuständige Krankenschwester fällt, wähnt er sich im Himmel. Mit ihren roten Locken und den blitzeblauen Augen verdreht Alexandra Robbins Adam sofort den Kopf. Auch für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch irgendetwas hält Alex davon ab, sich Adam hinzugeben und ihm voll und ganz zu vertrauen. Und als Adam ihr Geheimnis enthüllt und ihr hilft, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, sind sie so glücklich, wie zwei Menschen, die sich lieben, nur sein können. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu ...
"Eine Liebesgeschichte, die auf die Leinwand gehört!" USA Today

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Melanie Moreland
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (59)

Niknak Niknak

Veröffentlicht am 19.04.2020

Auch die größte Liebe garantiert kein Für Immer.

*Inhalt:
(Klappentext)*
Auch die größte Liebe garantiert kein Für Immer
Als der Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein Blick auf die zuständige Krankenschwester fällt, ... …mehr

*Inhalt:
(Klappentext)*
Auch die größte Liebe garantiert kein Für Immer
Als der Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein Blick auf die zuständige Krankenschwester fällt, wähnt er sich im Himmel. Mit ihren roten Locken und den blitzeblauen Augen verdreht Alexandra Robbins Adam sofort den Kopf. Auch für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch irgendetwas hält Alex davon ab, sich Adam hinzugeben und ihm voll und ganz zu vertrauen. Und als Adam ihr Geheimnis enthüllt und ihr hilft, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, sind sie so glücklich, wie zwei Menschen, die sich lieben, nur sein können. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu ...

*Mein Kommentar: *
Dies ist mein erstes Buch der Autorin. Sie hat einen unglaublich tollen Schreibstil - gefühlvoll und detalliert. Die Autorin schafft es die Emotionen zu 100% zum Leser zu transportieren.

Das Buch ist in zwei Teile geteilt. Der Prolog spielt in der Gegenwart, Teil 1 behandelt die Vergagenheit und wie alles begann, wohingegen Teil 2 an den Prolog anschließt. Die Geschichte ist meistens aus der Ich-Perspektive von Adam geschrieben. Manchmal kommt auch Ally zu Wort, dies passiert meistens jedoch nur in Erinnerungen. Die Handlung ist gespickt von kleinen Rückblicken. Diese kann man sehr gut erkennen, da sie kursiv geschrieben. Dadurch heben sie sich sehr deutlich vom Rest der Geschichte ab.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Sie sind sehr real. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Die Protagonisten erleben eine unheimliche Entwicklung im Laufe des Buches. Sie unterstützen sich gegenseitig dabei über sich hinauszuwachsen.

Adam Kincaid ist ein Weltenbummler sondergleichen. Er hält es nicht lange am selben Platz aus. Er will nicht sesshaft werden, weil er sich nirgends geerdet fühlt. Adam ist ein sehr taltentierter Photograf, der sich auf Katastrophenbilder auf der gesamten Welt spezialisiert hat. Er hat durch ein Unglück sehr früh seine Eltern verloren, woraufhin er, mehr oder weniger, auf sich alleine gestellt war. Im Umgang mit Ally merkt man, dass er lange Zeit niemandem Rechenschaft schuldig war und dies eine sehr ungewohnte Situation für ihn ist, der er sich aber für Ally sehr gerne stellt.

Alexandra Robbins ist mit Leib und Seele Krankenschwester. Sie lernt Adam im Krankenhaus kennen und bekommt von ihm sofort einen Spitznamen, Ally, verpasst, der sich sehr schnell etabliert hat. Sie ist ein sehr engagierter und herzensguter Mensch, der niemandem etwas böses will. Ihr Stiefbruder ist vor vielen Jahren gestorben, woran sie sich die Schuld gibt. Auch Allys Stiefvater empfindet dies so und lässt keine Gelegenheit verstreichen ihr dies mitzuteilen, sie zu kontrollieren bzw. ihr persönliches Glück zu sabotieren. Adam unterstützt Ally dabei gegen ihre Eltern zu rebelieren und nicht alles hinzunehmen, ebenso wie den Tod ihres Bruders zu überwinden. Nur durch Adams Hilfe hat Ally die Chance auf ein eigenes, selbstbestimmtes Leben.

Die Beziehung der beiden entwickelt sich sehr schnell und ist oft auch ziemlich kitschig. Dies stört mich nicht, eher das Gegenteil davon ist der Fall - ich finde es sehr schön. Die beiden Protagonisten helfen sich dabei über sich hinauszuwachsen und eine unglaubliche Charakterentwicklung zu erleben.

Die Handlung gefällt mir sehr gut. Sie ist gespickt mit sehr vielen Emotionen, Höhen und Tiefen und auch unvorhersehbaren Wendungen. Ich habe mitgefiebert und mitgefühlt.

*Mein Fazit: *
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich kann es jedem ans Herz legen, der sich in den Seiten verlieren möchte und einfach mal den Kopf ausschalten möchte. Trotz des Dramas und der Höhen und Tiefen der Geschichte ist das Buch ein perfekter Seelentröster für kalte, regnerische Tage.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 13.03.2019

einfach schön!

Mit Beneath The Scars ist mir persönlich Melanie Moreland im Gedächnis geblieben. Ich war gespannt ob mir andere Bücher von ihr genauso gefallen würden. Mit dem Cover von My Image of You hat sie mich immerhin ... …mehr

Mit Beneath The Scars ist mir persönlich Melanie Moreland im Gedächnis geblieben. Ich war gespannt ob mir andere Bücher von ihr genauso gefallen würden. Mit dem Cover von My Image of You hat sie mich immerhin schon voll überzeugt.

Die Story von My Image of You ist kitschig und überzogen, aber ich fands toll! Ich weis nicht wie es euch geht, aber ab und zu brauche ich eine überzogene kitschige Liebesgeschichte mit eine ordentlichen Portion Drama. Den Realität habe ich im echten Leben genug.

Die beiden Protagonisten haben es bei weitem nicht leicht in ihrem Leben. Doch ich finde das sie sehr gut dargestellt und ausgearbeitet wurden. Alex und Adam waren mir beide symphatisch und sie haben für mich wirklich gut harmoniert. Ihre Entwicklungen sind sehr schnell vorangekommen, aber es hat zur Story gepasst.

Der Schreibstil von Melanie Morland ist einfach gehalten und sehr gefühlvoll. Das Cover ist wundervoll gestaltet und spricht mich unglaublich an. Zudem finde ich es sehr passend zum Inhalt.


Fazit

Eine wundervolle Geschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

borntobemee borntobemee

Veröffentlicht am 01.01.2019

Definitiv nicht meins!

Ich persönlich musste mich sehr zusammenreißen, das Buch nicht einfach wieder zuzuklappen und nie wieder anzuschauen. Letztendlich habe ich es dann doch getan -sogar beendet - und meiner Meinung nach wurde ... …mehr

Ich persönlich musste mich sehr zusammenreißen, das Buch nicht einfach wieder zuzuklappen und nie wieder anzuschauen. Letztendlich habe ich es dann doch getan -sogar beendet - und meiner Meinung nach wurde es auch Richtung Ende hin nicht besser... Die ersten 3/4 sind aus seiner Sicht geschrieben, und ich finde dieses Buch ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass es eine wahre Kunst ist, als Frau aus Männersicht zu schreiben, eine Kunst, die GANZ SICHER nicht jeder beherrscht. Die Gedankengänge des Mannes sind ziemlich primitiv, und verkörpern den klassischen Stereotypen. Richtung Ende gibt es dann allerdings häufiger auch Kapitel, die aus ihrer Sicht erzählt werden. Auf mich wirkt das ganze Buch einfach nicht wirklich stimmig, so als ob einem am Ende noch eingefallen ist, die Frau müsste jetzt auch mal integriert werden und da im ganzen Buch noch nicht wirklich was passiert ist, muss jetzt ein lebensveränderndes Ereignis geschehen (meiner Meinung nach auch ziemlich abgegeriffen...)

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen, aber wenn man sich mal die Bewertungen der anderen Leser anschaut, bin ich da ja zum Glück eher der Einzelfall

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 18.11.2018

my image of you

Melanie L. Moreland - My Image of you weil ich dich liebe

Klappentext

Auch die größte Liebe garantiert kein Für Immer
Als der Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein ... …mehr

Melanie L. Moreland - My Image of you weil ich dich liebe

Klappentext

Auch die größte Liebe garantiert kein Für Immer
Als der Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein Blick auf die zuständige Krankenschwester fällt, wähnt er sich im Himmel. Mit ihren roten Locken und den blitzeblauen Augen verdreht Alexandra Robbins Adam sofort den Kopf. Auch für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch irgendetwas hält Alex davon ab, sich Adam hinzugeben und ihm voll und ganz zu vertrauen. Und als Adam ihr Geheimnis enthüllt und ihr hilft, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, sind sie so glücklich, wie zwei Menschen, die sich lieben, nur sein können. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu ...
"Eine Liebesgeschichte, die auf die Leinwand gehört!" USA Today
Der neue Roman von Bestseller-Autorin Melanie Moreland
__
Mein Fazit

Dieses super hübsche Cover und der Klappentext haben mich sofort neugierig gemacht und mein Leseinteresse geweckt.

Der Schreibstil der Autorin ist in sich echt gut und flüssig.
Leider fand ich die Handlung teilweise sehr überspitzt, übertreiben und hat mich dann leider auch etwas genervt.
Der Anfang war echt klasse und bis so zur Hälfte auch alles gut, aber dann gab es ein paar Seiten, da hab ich leider nur noch die Dialoge gelesen.
In sich ist der Gedanke der Handlung echt gut, nur leider etwas zu übertrieben geschrieben. Für mich.
Ich weiss Geschmäcker sind verschieden. Mein Buch war es leider nicht so, auch wenn der Gedanke der Handlung gut ist und mir die ersten 60% echt gut gefallen haben.

Von mir gibt's es 3.5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Feliz Feliz

Veröffentlicht am 16.10.2018

Unglaubwürdige Lovestory ohne jegliche Spannung

Das Cover gefällt mir ausnehmend gut, es zeigt zwei Personen, die ohne Zweifel die Charaktere des Buches sein könnten. Auch die Gestaltung des Buches als ein bearbeitetes Foto passt so hervorragend zum ... …mehr

Das Cover gefällt mir ausnehmend gut, es zeigt zwei Personen, die ohne Zweifel die Charaktere des Buches sein könnten. Auch die Gestaltung des Buches als ein bearbeitetes Foto passt so hervorragend zum Inhalt wie kaum ein anderes Buch.
Der Inhalt hält leider überhaupt nicht, was das Cover verspricht. Adam landet nach einem Sturz in der Notaufnahme, wo sich die Krankenschwester Alexandra (von Adam danach nur noch Ally genannt) um ihn kümmert. Adam ist von Anfang an von ihr begeistert und versucht alles, um mit ihr ausgehen zu können. Nach anfänglichem Zögern stimmt sie zu, doch ihre Familie versucht alles, um die beiden auseinander zubringen.
Der Beginn des Buches war noch sehr vielversprechend. Ich fand es sehr erfrischend einen Liebesroman einmal vollständig aus der Sicht eines Mannes zu lesen und Adam war mir da auch noch sehr sympathisch. Auch Ally, die man so ja nur durch Adams Augen wahrnimmt, mochte ich gern. Das ändert sich aber schon nach wenigen Seiten. Die beiden lernen sich in so rasender Geschwindigkeit kennen und lieben, dass es einfach unglaubwürdig ist. Ja, man kann sich auf den ersten Blick verlieben und ja, es kann auch sein, dass man sich dann dauernd trifft, aber dass Ally ihm direkt ihr schlimmstes Geheimnis anvertraut und Adam sein Leben nach ihr ausrichtet, war mir echt zu viel. Zudem ist Allys Verhalten ihrer Familie gegenüber nicht nachvollziehbar. Sie ist dann gar nicht die Frau, die man im restlichen Buch kennen lernt. Außerdem zerstört die Tatsache, dass man schon den Hintergrund zu Allys Verhalten kennt, die komplette Spannung des Buches. Ich habe es nicht zu Ende gelesen und bereue es auch nicht.
Man kann sagen, dass man überhaupt nichts verpasst, wenn man das Buch nicht gelesen hat und man seine Zeit lieber anders nutzen sollte. Pluspunkte gibt es einzig für das echt gut gewählte Cover und den annehmbaren Schreibstil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage