180 Seconds - Und meine Welt ist deine
 - Jessica Park - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
378 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1153-4
Ersterscheinung: 20.12.2019

180 Seconds - Und meine Welt ist deine

Übersetzt von Hannah Brosch

(137)

Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.
Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...
"Eines dieser Bücher, die Besitz von deinem Herz ergreifen und es nie wieder loslassen. Ihr werdet euch in Allison und Esben verlieben." THE BOOKISH SISTERS 
Der große Self-Publishing-Erfolg aus den USA – endlich auf Deutsch!

Rezensionen aus der Lesejury (137)

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 18.01.2021

Überraschungspaket

*Die Geschichte:*

Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt ... …mehr

*Die Geschichte:*

Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...

*Meine Meinung:*

Das Buch lag jetzt fast 1 Jahr in meinem Regal. Nicht, weil ich es nicht lesen wollte, sondern weil immer wieder ein anderes Buch ehr in Frage kam.

Ich habe ja so einen kleine Splin. Wenn ich mich nicht direkt für ein Buch entscheiden kann, dann lege ich 12 Bücher, die ich gerne lesen würde auf den Boden und mache Ehne, Mehne, Muh und das was am Schluss über bleibt, wird gelesen. So ist es mit diesem Buch vor ein paar Tagen eben gewesen und das Zufallsprinzip hat entschieden.

Das Cover ist nicht wirklich spektakulär. Auch farblich finde ich es jetzt nicht den Oberknaller. Finde es aber auch nicht hässlich. Es ist einfach ein Cover, dass weder positive noch negative Emotionen bei mir auslöst. Leider würde ich sogar sagen, dass es ehr unscheinbar ist.

Den Schreibstil von Jessica Park fande ich sehr gut. Das Buch lies sich wirklich schnell und flüssig lesen.

Die Charaktere waren mir vom ersten Moment an wirklich sehr sympatisch. Alisson war zwar etwas gewöhnungsbedürftig durch ihre verschlossene Art, aber nicht nervig dabei. Manchmal passiert es, dass solche verschlossenen Personen einfach nervig werden. Bei ihr war das zum Glück nicht der Fall. Außerdem verändert sie sich ja im Laufe des Buches. Diese Verwandlung fande ich persönlich zwar etwas schnell, aber es war trotzdem von der Autorin gut gelöst.
Esben fande ich auch richtig toll. Er war ganz anders, als ich am Anfang dachte. Ich dachte wirklich... Social Media Star.... arrogant, eingebildet und oberflächlich. Doch das trifft alles nicht auf Esben zu. Ganz im Gegenteil. Er war alles was ich nicht erwartet habe. Liebevoll, mitfühlend, hilfsbereit und großzügig. Er war einfach richtig toll.
Wen ich auch ganz toll von Anfang an fande... Simon (Adoptivpapa von Allison) und Steffi (Allisons beste Freundin). Die beiden waren auch einfach zum Knutschen.

Die Geschichte fande ich ganz gut. 3/4 des Buches dachte ich.... ok eine ganz solide Geschichte. Kaum Dramen und eine runde Geschichte. Und dann kam im letzten Viertel die Emotionsbombe. Ich konnte nicht aufhören zu heulen. Das ganze hat mich so überwältigt, dass ich richtig geschluchzt habe. Ich fühlte mich in eine ganz ähnliche Situation zurückversetzt, die mir vor gut 2 Jahren passiert ist und habe einfach die ganzen Gefühle von Allison direkt gefühlt.

*Mein Fazit:*

Ich hätte diese Emotionsbombe nicht erwartet. Ich dachte wirklich es ist einfach eine ganz runde nicht aufregende Geschichte und dann kam der Moment, in dem ich mich einfach so als Allison gefühlt habe, dass ich ohne Tränen nicht mehr weiterlesen konnte. Ich hätte das nach dieser doch recht seichten Geschichte nicht mehr erwartet. Deshalb war es für mich ein kleines Überraschungspaket. Fande es richtig gut. Kann es euch einfach nur empfehlen. Brecht dieses Buch nicht ab, es ist wirklich keine große Geschichte und am Anfang fragt man sich, kommt da noch was, aber ja es kommt noch was. Ich fande sie richtig gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

erotik-geschichten-buchtipps erotik-geschichten-buchtipps

Veröffentlicht am 13.01.2021

Eine tolle Liebesgeschichte, voller Herzschmerz und Tiefe

Allison, die Schüchterne und Zurückhaltende und Espen, der Social Media Star an der Uni. Diese Kombination ist mir vorher noch nie begegnet und hat mich zutiefst berührt.
Es ist fast schon schrecklich ... …mehr

Allison, die Schüchterne und Zurückhaltende und Espen, der Social Media Star an der Uni. Diese Kombination ist mir vorher noch nie begegnet und hat mich zutiefst berührt.
Es ist fast schon schrecklich die Geschichte aus der Sicht von Allison zu lesen, weil sie alles abblockt, was zu menschlichem Kontakt und Gefühlen führt. Sie hat einen Pflegevater, der sie liebt und mit Geschenken überhäuft. Doch sie ist der festen Überzeugung, dass sie ihn und seine Fürsorge nicht verdient hat.
Und dann ist da Espen, der gutaussehende Superstar, der mit seinem Einfluss die Welt verbessern möchte. Es treffen zwei Welten aufeinander, die scheinbar überhaupt nicht zusammenpassen.
Dieser Roman hat mich zutiefst berührt und an vielen Stellen zum Weinen gebracht. Die Protagonisten und auch die Nebencharaktere sind liebevoll ausgeschrieben und einfach zum Lieben.
Das Buch ist perfekt geeignet für Teenager und Jugendliche, aber auch für Erwachsene, die sich nicht davor scheuen Emotionen an sich heranzulassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SarahKiss SarahKiss

Veröffentlicht am 09.01.2021

Viel zu viel Gefühlschaos

Also..... Dieses Buch zu beschreiben ist schwierig. Es hat gute Seiten, es hat aber auch schlechte Seiten. Die ersten Kapitel fand ich komisch. Die Gefühle von Allison sind sehr kompliziert. Ich mein, ... …mehr

Also..... Dieses Buch zu beschreiben ist schwierig. Es hat gute Seiten, es hat aber auch schlechte Seiten. Die ersten Kapitel fand ich komisch. Die Gefühle von Allison sind sehr kompliziert. Ich mein, ich bin auch ne Frau, ich weiß, wie anstrengend wir sein können, aber das war echt komisch. Als sie Esben gegenüber saß, sprangen ihre Gefühle schneller hin und her, als bei irgend einem normalen Menschen und auch das, was sie gedacht hatte. Ich meine, sie kannte den Typen gar nicht, aber hat ihm (gedanklich) Sachen an den Kopf geknallt, die gar keinen Sinn ergaben. Das fand ich sehr befremdlich.
Dann gab es aber auch Momente in denen ich zu Tränen gerührt war. Die tollen Ideen, die Esben hatte und die Geschichten, die er damit aufgedeckt hatte. Auch die Menschen, die Allison und Esben auf ihren Weg nach LA so unterstützt haben, fand ich so rührend. So was wünsche ich mir auch in der realen Welt. Diese Herzlichkeit und Rücksichtnahme. Einfach kein Egoismus. Etwas, was in der aktuellen Zeit einfach fehlt.
Zum Ende hin, war es dann wieder ein wenig anstrengend. Allison war wieder voll in ihrer komischen Gefühlswelt und manche Sachen ergaben einfach, für mich, keinen Sinn. Wie sie am Ende mit Simon haufenweise gebacken hat. In der Erzählung klang es nach so viel Zeit, die vergangen war, aber es waren nur ein paar Tage. Ich fand das einfach komisch geschrieben.
Im Großen und Ganzen wäre es für mich kein Buch, was ich nochmal lesen würde. Es hat mich nicht abgeholt, weil ich den Twist zwischen heile Welt und Hölle auf Erden kam zu oft und dann auch gleich zu krass. Ich würde es nicht weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bake_a_new_chapter bake_a_new_chapter

Veröffentlicht am 14.12.2020

Hat mir nicht so gefallen...

Dieses Buch war wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle... Der Schreibstil war ganz gut und der Verlauf der Handlung auch. Aber der Anfang war sehr schwer zu lesen, erst ab der Hälfte wurde es besser. ... …mehr

Dieses Buch war wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle... Der Schreibstil war ganz gut und der Verlauf der Handlung auch. Aber der Anfang war sehr schwer zu lesen, erst ab der Hälfte wurde es besser. Ich finde auch, dass der Titel nicht wirklich zum Buch passt, da diese 180 Sekunden nur 2 / 3 mal angesprochen wurden und sonst so viel anderes passiert ist.
Trotzdem ist das Buch zu empfehlen, weil ich von vielen gehört habe, dass es ihnen komplett anders ging als mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_christinaaa_ _christinaaa_

Veröffentlicht am 24.10.2020

Manchmal passiert das Unerwartete

Inhalt:
Dieses Buch handelt von Allison die als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde. Sie verbringt die Zeit am College zurück gezogen, bis zu jenem Tag an dem sie in ein Experiment gezogen ... …mehr

Inhalt:
Dieses Buch handelt von Allison die als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde. Sie verbringt die Zeit am College zurück gezogen, bis zu jenem Tag an dem sie in ein Experiment gezogen wird und so Esben kennenlernt.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch gut. Manche Teile fand ich allerdings sehr kitschig und ich glaube, dass die Dinge die im Buch passieren im echten Leben niemals passieren würden. Ich mochte das Buch aber irgendwie trotzdem und fand es angenehm und unterhaltend zu lesen. Gegen Ende wurde es noch etwas spannender und ich habe total mit gefühlt. Ich mochte Allison sehr gerne, an manchen stellen hätte ich, anders gehandelt. Auch fand ich Esben total ein sympathischer Charakter.

Weiterempfehlung:
Ich finde das Buch war im Vergleicht zu "Im freien Fall, und wie ich mich in eine Papierfigur verliebte" total anders, wenn man 180 Seconds liest würde man nicht denken, dass es auch von Jessica Park ist. Allerdings fand ich es nicht viel schlechter. Es ist für jeden geeignet der gerne aus dem Leben gegriffene Geschichten mag. Wenn man Jessica Park mag sollte man es unbedingt lesen, aber nicht mit zu viel Erwartungen rein gehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jessica Park

Jessica Park lebt in New Hampshire, wo sie einen großen Teil ihrer Zeit damit verbringt, über Rocker-Jungs und ihre Gitarren, stark koffeinhaltige Getränke und Traumurlaube in den Tropen nachzudenken. Bei den seltenen Gelegenheiten, bei denen sie imstande ist, sich auf andere Dinge zu konzentrieren, schreibt sie. Weitere Infos unter: www.jessicapark.me

Mehr erfahren
Alle Verlage