Light Up the Sky
 - Emma Scott - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
382 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1168-8
Ersterscheinung: 31.01.2020

Light Up the Sky

Übersetzt von Inka Marter

(82)

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen ...
"Mir fehlen die Worte, um die Schönheit dieser Geschichte zu beschreiben!" A LITERARY PERSUAL
Abschlussband des BEAUTIFUL-HEARTS-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (82)

Michelleslittlebookworld Michelleslittlebookworld

Veröffentlicht am 23.05.2020

Ich habe selten etwas so emotionales gelesen

Ich gestehe das mir eine Spoilerfreie Rezension noch nie so schwergefallen ist wie bei diesem Buch, aber ich versuche nicht zu viel zu verraten.
Zunächst muss ich einfach noch einmal sagen, wie sehr ich ... …mehr

Ich gestehe das mir eine Spoilerfreie Rezension noch nie so schwergefallen ist wie bei diesem Buch, aber ich versuche nicht zu viel zu verraten.
Zunächst muss ich einfach noch einmal sagen, wie sehr ich Emma Scotts Schreibstil liebe und die Gedichte sind einfach nur so schön und runden die Geschichte für mich perfekt ab. Sie schafft es einfach die Charaktere durch die Hölle zu schicken und sie dann langsam zu heilen. Es ist eine großartige Geschichte über Selbstzweifel, Schmerz und Angst, aber auch über Hoffnung, Liebe und Vergebung.
Ich habe wieder richtig mit den Protagonisten mitgelitten, ganz besonders mit Weston. Er hat es einfach so sehr verdient glücklich zu sein und ich weis nicht wie man ihn nicht lieben kann. Auch Autumn mit ihrer mitfühlenden Art mochte ich sehr und sie hat es einfach nicht verdient, dass so etwas so lange vor ihr verheimlicht wurde. Obwohl ich deswegen auch nicht wirklich sauer auf Westen sein kann, weil er es nur für seinen besten Freund und Autumn getan hat, damit sie glücklich sind und er glaubt so ein Glück nicht zu verdienen.
Auf Connor war ich die meiste Zeit einfach sauer, ich verstehe das er ein ernstes „Problem“ hat, aber wie er sich Weston und Autumn gegenüber benimmt geht für mich nicht.
Was mir nicht so gut gefallen hat, war das das Geheimnis so lange verschwiegen wurde, sowas geht einfach nie gut aus. Andererseits kann ich verstehen das lange nichts gesagt wird, weil andere Probleme so viel Raum einnehmen und Weston dann angst hat sie zu verlieren.
Aber da die Geschichte mich so emotional gepackt hat und die Themen so toll aufgearbeitet wurden bekommt die Geschichte trotzdem volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Books-dedication Books-dedication

Veröffentlicht am 23.05.2020

Äußerst berührende Geschichte, definitiv verliebt!

BRING DOWN THE STARS/ LIGHT UP THE SKY – Emma Scott

Worum geht’s?

College Studentin Autumn hat sich geschworen ihr Herz nie wieder brechen und die Männerwelt vorerst ruhen zu lassen. Daher rechnet sie ... …mehr

BRING DOWN THE STARS/ LIGHT UP THE SKY – Emma Scott

Worum geht’s?

College Studentin Autumn hat sich geschworen ihr Herz nie wieder brechen und die Männerwelt vorerst ruhen zu lassen. Daher rechnet sie nicht damit, dass die poetischen und gefühlvollen Gedichte des charmanten Connors sie in seinen Bann ziehen und sie so ihren Schwur überdenken lassen. Während Autumn sich jedoch ihrer Gefühle nicht sicher ist, da sie ebenfalls eine starke Verbindung zu Conners besten Freund Weston verspürt, treiben diese ein gut gemeintes Täuschungsspiel mit ihr, denn Autumn weiß nicht, dass die wundervollen Worte, welche ihre Gefühle für Conner stärker werden lassen, jedoch nicht von ihm stammen, sondern von Weston..


Meine Meinung:

Diese Reihe war nicht die erste und definitiv auch nicht die letzte, welche ich von Emma Scott verschlungen habe. Angefangen bei den Covern, welche mit ihren Titeln äußerst passend zum Inhalt sind und die Aufmachung der beiden Bücher einen wahren Hingucker im Bücherregal machen und sehr schön in der Hand liegen.

Sie schafft es immer wieder mit ihren Büchern wichtige Themen aufzugreifen und mit einer Mischung aus Humor, Liebe und Schicksalsschlägen ihre Leser in ihren Bann zu ziehen. Auch bei diesen zwei Büchern, fiel es mir schwer sie aus der Hand zu legen und der Cliffhanger am Ende des ersten Teils hat mich bereits in Unruhe versetzt, sodass ich mir direkt den zweiten Teil bestellen musste.


Ich habe jede einzelne Figur liebgewonnen. Angefangen bei der hilfsbereiten Weltretterin Autumn, welche abgesehen von ihrem Namen natürlich, anhand der Beschreibung im Buch für mich der Inbegriff von Herbst ist, der humorvolle charmante Connor, welcher nach außen hin immer ein Lächeln trägt aber innerlich versucht dem Druck seiner Eltern gerecht zu werden, der poetische etwas kühle jedoch sehr gefühlvolle und tapfere Weston, die verrückte aufgeweckte Mutter Miranda und ihr fürsorglicher Partner Paul bis hin zum liebevollen Arien trällernde Bäckereibesitzer Edmund. Beim Lesen der beiden Bücher habe ich sowohl Freude als auch Trauer verspürt und habe in vielerlei Hinsicht Anlass zum Nachdenken bekommen.
Emma Scott spricht in ihren Romanen oftmals wichtige Themen an, welche mit schrecklichen Schicksalsschlägen verbunden sind.

ACHTUNG SPOILER

Beim Lesen wird einem bewusst, dass man nichts für selbstverständlich nehmen sollte und dass man das schätzen sollte was man hat. Außerdem sollte man sein Leben genießen und so gestalten wie es einen selbst glücklich macht ohne zu versuchen es recht zu machen, denn jeder Tag könnte dein letzter sein. Zusätzlich wird bei der Liebesgeschichte von Weston und Autumn gezeigt, dass die inneren Werte mehr zählen als alles andere.

SPOILER ENDE


Fazit:
Abschließend kann ich für mich sagen, dass Bring down the Stars und Light up the Sky jeweils 5/5 Sternen von mir verdient haben, da sie alles beinhalten was ich mir von einem guten Buch vorstelle: Spannung, Humor, Liebe, Tiefe, Schicksalsschläge, Freundschaft und Familie. Emma Scotts Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen gewesen und die zwischendurch eingebauten Gedichte waren eine schöne Abwechslung und ein toller Einblick in die Gefühlswelt von Weston. Ich habe die zwei Bücher in insgesamt zwei Tagen verschlungen und freue mich bereits auf die neuen Bücher der talentierten Emma Scott.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Munja Munja

Veröffentlicht am 21.05.2020

Vorfreude

ich habe gerade den ersten Teil fertig gelesen und bin toootal gespannt auf diesen Teil der Geschichte …mehr

ich habe gerade den ersten Teil fertig gelesen und bin toootal gespannt auf diesen Teil der Geschichte

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksofmylife booksofmylife

Veröffentlicht am 13.05.2020

Wo ist der WOW Effekt

[Rezension - Light Up the Sky]
.
Nach dem krassen Cliffhanger von dem ersten Band konnte ich nicht anders als weiter zu lesen. In meiner Rezension zum ersten Band habe ich geschrieben dass ich mir nicht ... …mehr

[Rezension - Light Up the Sky]
.
Nach dem krassen Cliffhanger von dem ersten Band konnte ich nicht anders als weiter zu lesen. In meiner Rezension zum ersten Band habe ich geschrieben dass ich mir nicht sicher bin ob die Freundschaft zwischen Connor und Weston echt ist und nicht einfach aus Gegenseitiges Brauchen besteht. Und jetzt bin ich mir sicher dass sie echt ist dass die beiden eine Tiefe Freundschaft verbindet. Sie haben vorher einfach nicht ehrlich miteinander geredet und sich selber als nicht gut genug gesehen. Zum Schreibstil von Emma Scott muss man nichts weiter sagen, er war wie immer extrem flüssig. Ich fand die Idee der Geschichte ganz gut aber mir hat der WOW Effekt irgendwie gefehlt. Mir hat es gefehlt dass Autumn nicht verbissener Nachgefragt hat oder an ihrem Gefühl dran geblieben ist. Die Mutter von Wes hat zwischendurch echt genervt und Ruby hat mich schockiert auch wenn ich es vorrausgesehen habe. Außerdem war mir Connor nicht mehr so sympathisch wie im Ersten Band, dass hatte vorallem damit zu tun das er sich seine Gefühle vorher so extrem sicher war und dann aufeinmal umgeschwungen ist. Sehr schwierig zu erklären ohne zu spoilern 😅
Ich fande es auch toll das man die Gedichte lesen konnte und sie nicht einfach von Gedichten erzählt hat.
.
3,5/5 🌟

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

melslifeonbookstagram melslifeonbookstagram

Veröffentlicht am 09.05.2020

Nicht in Worte zu fassen

Dieses Buch hat mir mein Herz gebrochen und es danach Stück für Stück wieder zusammengesetzt. Nach dem fiesen Cliffhanger des ersten Teils, musste ich sofort mit dem zweiten Band anfangen. Und obwohl mir ... …mehr

Dieses Buch hat mir mein Herz gebrochen und es danach Stück für Stück wieder zusammengesetzt. Nach dem fiesen Cliffhanger des ersten Teils, musste ich sofort mit dem zweiten Band anfangen. Und obwohl mir Bring Down the Stars schon sehr gefallen hat, übertrifft dieses Buch alle meine Erwartungen. Man fühlt sich der Story und den Charakteren so nah wie nie zuvor, das hat ein Buch selten geschafft!

Ich habe geweint, gelacht und mitgefiebert.
Dieses Buch gibt einem Alles, was man braucht. Die Liebe und die Hingabe für einen Menschen habe ich noch nie so gespürt wie in diesen Seiten.

Ich kann meine Gefühle für dieses Buch nicht in Worte fassen. Absolute Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Zitat aus Bring Down The Stars von Emma Scott

Abspielen

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage