Never Let Me Down
 - Sarina Bowen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
399 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1258-6
Ersterscheinung: 29.05.2020

Never Let Me Down

Übersetzt von Wiebke Pilz, Nina Restemeier

(124)

When everything wrong turns right
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter begegnet die junge Rachel das erste Mal ihrem leiblichen Vater Freddy Ricks - dem größten Rockstar der Welt.Nicht nur betritt sie damit eine völlig neue Welt aus Reichtum und Freiheit, sondern Freddy erfüllt ihr auch ihren größten Traum: ein Studium am Claiborne College in Vermont. Dort verliebt sie sich in ihren Tutor Jake. Doch je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Rachel, dass sie erst wirklich nach vorne blicken kann, wenn sie sich den Fragen ihrer Vergangenheit stellt, die nur ihr Vater beantworten kann ...
"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" COLLEEN HOOVER, SPIEGEL-Bestseller-Autorin
Der neue Roman von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen!

Rezensionen aus der Lesejury (124)

xshirleyx xshirleyx

Veröffentlicht am 30.03.2021

Liebenswert, aber mit vielen Schwachstellen!

Von Autorin Sarina Bowen schwärmen viele meiner Bloggerfreundinnen und da ich noch keines ihrer Bücher kannte, dachte ich mir, dass es nun mal Zeit wird eines zu lesen. "Never Let Me Down" hat mich allerdings ... …mehr

Von Autorin Sarina Bowen schwärmen viele meiner Bloggerfreundinnen und da ich noch keines ihrer Bücher kannte, dachte ich mir, dass es nun mal Zeit wird eines zu lesen. "Never Let Me Down" hat mich allerdings enttäuscht.

Die Handlung konnte mich überhaupt nicht ansprechen. Es wurde eine ganz andere Geschichte erzählt, als ich ursprünglich vermutete. Es gab keinen Fokus und die Umsetzung ist meiner Meinung nach gescheitert. Es gab weder einen Handlungsprozess, noch eine direkte Handlung. Kurz zusammengefasst: Es war leider durch und durch langweilig. Man konnte das Buch zwar schnell und flüssig lesen, doch ein wenig mehr Tiefgang hätte ich mir schon gewünscht. Es gab zwar mehrere kleine Plottwists, aber keine, die überraschend waren. Man kennt vieles schon und auf Klischees trifft man in diesem Buch auf alle Fälle.

Die Charaktere sind komisch miteinander umgegangen. Unrealistisch trifft es am besten. Die Protagonistin Rachel hat sich meist kindisch und nervig verhalten. Sie suchte ständig Aufmerksamkeit und wollte einerseits immer im Mittelpunkt stehen, aber andererseits wurde sie auch schüchtern und als "Nerd" dargestellt. Sie konnte ihre Meinung nicht wirklich vertreten. Rachel's Dad der "berühmte Rockstar" hat sich ebenfalls nicht seinem Alter entsprechend benommen. Es ist mir sehr schwer gefallen, ihn mir als Star vorzustellen. Der einzige Charakter, der sich realistisch verhalten hat, war Jake. Der Love Interest von Rachel.

Das Cover finde ich zwar schön anzusehen, aber es ist austauschbar und passt nicht mal ansatzweise zum Thema oder zur Handlung. Meiner Meinung nach passt der klobige Titel überhaupt nicht zu den grazilen Blättern. Über das Cover kann man sich natürlich streiten. Das ist schließlich Geschmackssache. Der Schreibstil von Sarina Bowen ist flüssig zu lesen. Er wirkt wie geschaffen für ein New Adult Buch, allerdings hat er kaum einen Erkennungswert. Der Schreibstil ist sehr alltäglich, man merkt keine Höhen und Tiefen. Es hätte jeder schreiben können. Gefühle zwischen den Charakteren wurden aus meiner Sicht zu wenig beschrieben.

Insgesamt kann man dieses Buch mal mit lesen. Ich werde vermutlich keine weiteren Bücher mehr von Sarina Bowen lesen, obwohl ich ihr schon noch eine Chance geben würde. "Never Let Me Down" empfehle ich allerdings nicht unbedingt weiter, da es jede Menge anderer New Adult Bücher gibt, die es mehr Wert sind, gelesen zu werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 31.01.2021

Never let me down

Durch die „The Ivy Years“-Reihe und die „Vermont“-Reihe habe ich die Geschichten von Sarina Bowen kennen- und lieben gelernt und so stand es außer Frage, dass auch „Never let me down“ seinen Weg zu mir ... …mehr

Durch die „The Ivy Years“-Reihe und die „Vermont“-Reihe habe ich die Geschichten von Sarina Bowen kennen- und lieben gelernt und so stand es außer Frage, dass auch „Never let me down“ seinen Weg zu mir finden wird.

Rachel hat ihren Vater nie kennengelernt und als ihre Mutter stirbt steht sie im ersten Moment ganz alleine da. Da sie noch minderjährig ist, wird das Jugendamt aktiv und spürt tatsächlich ihren leiblichen Vater auf, der sich als Rockstar Freddy Ricks entpuppt.

Sowohl Freddy als auch Rachel müssen mit der Situation erst ein Mal umgehen lernen und während der Rockstar mit seiner ungewohnten Vaterrolle kämpft, schwankt Rachel zwischen Wut und Trauer auf und um ihre Mutter.

Rachels größter Traum ist ein Studium am Claiborne College in Vermont und diesen Wunsch erfüllt ihr ihr Vater nur zu gern.

Um sich am Studienort zurecht zu finden bekommt jeder neue Student einen Tutor an die Seite gestellt und so lernt Rachel Jake kennen. Die Beiden sind sich von Anfang an sympathisch und bald kommen noch romantische Gefühle ins Spiel. Aber Rachel fällt es schwer sich auf eine Beziehung einzulassen, zu frisch ist ihr Verlust und gleichzeitig hat sie viele Fragen an ihren Vater.

Die New-Adult-Romance hat mit der Konstellation „Rockstar als Vater einer fast erwachsenen Tochter“ einen Twist, den man nicht allzu oft in dem Genre findet. Diese Idee hat mir gut gefallen. Mit der Umsetzung bzw. der Geschichte an sich bin ich allerdings ehrlich gesagt weniger warm geworden und konnte deshalb mit den Protagonisten nicht so mitfiebern, wie ich das eigentlich von anderen Büchern der Autorin kenne.

Von mir gibt es 3 Bewertungssterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Reading_Girlmadeofstars Reading_Girlmadeofstars

Veröffentlicht am 21.01.2021

The Accidentals

Rachel hat ihren Vater noch nie persönlich getroffen. Seine Stimme jedoch kennt sie nur zu gut, denn er ist ein Rockstar und Rachel hört seine Musik oft an. Als nun jedoch ihre Mutter stirbt, wird ihr ... …mehr

Rachel hat ihren Vater noch nie persönlich getroffen. Seine Stimme jedoch kennt sie nur zu gut, denn er ist ein Rockstar und Rachel hört seine Musik oft an. Als nun jedoch ihre Mutter stirbt, wird ihr Vater eingeschaltet und er holt sie zu sich. Rachel, die bisher nur in Florida war, kommt nun erst nach Kalifornien, nur um dann nach Vermont an ihre neue Schule zu kommen. Eine ganz neue Welt eröffnet sich ihr. Neue Freunde, neue A-cappella Gruppe und auch die Beziehung zu ihrem Vater und seiner Familie vertieft sich.

Die Bücher von Sarina Bowen schaffen es immer wieder mich zu begeistern. Ich mochte bisher alle ihre Bücher und auch hier hat sie es wieder geschafft. Während ich von ihr bisher nur New Adult und Romance gelesen habe, war dies mein erstes YA. Es gibt eine Liebesgeschichte, hierauf liegt jedoch nicht der Fokus des Buches. Der liegt eher auf Rachel und der Beziehung zu ihrem Vater, die sie langsam aufbaut und aber auch auf ihr selbst. Ihre Trauerbewältigung und wie sie Schritt für Schritt mehr zu sich selbst findet nach der schrecklichen Zeit, die sie hinter sich hat.
Der Tod ihrer Mutter hat sie ganz schön mitgenommen und auch wenn ihr bester Freund ihr in der ganzen Zeit beigestanden hat, hat er sich nicht immer richtig verhalten. Ihr Vater, zwar auch nicht, aber er versucht es auf seine Art wieder gut zu machen. Und dass Rachel diese Beziehung zu ihm aufbauen will merkt man sehr schnell. Wenn es nach ihr gegangen wäre, hätte sie ihn schon viel früher kennengelernt. Aber die Ablehnung ihrer Mutter und seine Abwesenheit, haben sie vorsichtig werden lassen. Vertrauen aufbauen fällt ihr nicht leicht. Zwar findet sie schnell Anschluss und 2 gute Freunde, von denen einer mehr als nur ein Freund sein könnte, dennoch bleibt ihre Angst wieder verlassen zu werden da. Und gerade dafür lässt die Geschichte sich Zeit.
Auch die verschiedenen Orte fand ich sehr schön beschrieben und einiges an Handlung spielt sich in ihnen ab. Während wir in Florida Rachels altes Leben kennenlernen, trifft sie in Kalifornien auf die Band ihres Vaters und in Vermont auf ihre neuen Freunde und besucht ihre neue Schule. Ihre neuen Freunde mochte ich wirklich sehr. Auroras offene Art macht es Rachel leicht sich zu öffnen und Jake fand ich ja schon nach der ersten E-Mail toll. Und das hat sich beim weiteren kennenlernen nicht geändert. Nette Typen haben einfach etwas an sich das ich mag.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

laura1996 laura1996

Veröffentlicht am 10.01.2021

Ich liebe Sarina Bowen

Never let me down
Ich bin ein absoluter Riesen-Fan von Sarina Bowen und habe mich sehr über dieses Buch gefreut. Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht komplett begeistert hat. Die Geschichte ... …mehr

Never let me down
Ich bin ein absoluter Riesen-Fan von Sarina Bowen und habe mich sehr über dieses Buch gefreut. Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht komplett begeistert hat. Die Geschichte vo Rachel und ihrem Vater war durchaus sehr interessant, spannend aber irgendwie kühl...ich fand leider, dass es in dem gesamten Buch ein wenig an Emotionen und Gefühl gefehlt hat. Auch wenn der Schreibstil wieder sehr schön zu lesen war und ich die Charaktere auch mochte, hat mir irgendwie an jeder Ecke ein bisschen gefehlt. Freddy Ricks hat mich nur genervt weil ich irgendwie immer nach Reue gesucht habe und seine Begründung am Ende hag mir such Nichts gegeben. Die Liebesbeziehung zwischen Rachel und Jake war auch ganh nett und schön aber halt nicht ganz überzeugend. Dennoch war es eine nette Geschichte über eine starke Protagonistin die zurück ins Leben und zu Ihrem Vater findet und nebenbei noch Ihre große Liebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sasa03 Sasa03

Veröffentlicht am 19.12.2020

Schöne und berührende Geschichte

Klappentext:
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter begegnet die junge Rachel das erste Mal ihrem leiblichen Vater Freddy Ricks - dem größten Rockstar der Welt. Nicht nur betritt sie damit eine völlig ... …mehr

Klappentext:
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter begegnet die junge Rachel das erste Mal ihrem leiblichen Vater Freddy Ricks - dem größten Rockstar der Welt. Nicht nur betritt sie damit eine völlig neue Welt aus Reichtum und Freiheit, sondern Freddy erfüllt ihr auch ihren größten Traum: ein Studium am Claiborne College in Vermont. Dort verliebt sie sich in ihren Tutor Jake. Doch je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Rachel, dass sie erst wirklich nach vorne blicken kann, wenn sie sich den Fragen ihrer Vergangenheit stellt, die nur ihr Vater beantworten kann …

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön. Ich liebe das Zusammenspiel der Farben. Der Schreibstil ist sehr angenehm. Ich konnte der Handlung gut folgen. Es wird aus Sicht von Rachel erzählt. Die Thematik der Geschichte konnte mich nicht vom Hocker reißen. Die Passagen mit den Song-Texten haben mir sehr gefallen. Auch das Vater-Tochter-Gespräch gegen Ende.
Rachel war mir sehr sympathisch. Ihr bester Freund dafür umso weniger. Auch wenn er ihr in einer schweren Zeit zur Seite stand, fand ich sein Verhalten nicht angebracht. Anstatt sie zu ermutigen auf ihren Vater zuzugehen, wollte er sie bei sich behalten. Ein Glück, dass sie das nicht zugelassen hat. Der Charakter von Jake hat mir gut gefallen. Er passt zu Rachel. Auch ihre Mitbewohnerin hat es mir angetan. Bei ihrem Vater war ich zunächst genauso skeptisch, wie sie. Bleibt er und will er etwas mit ihr zu tun haben? Warum erst nach 17 Jahren, warum hat er sich nicht schon früher bei ihr gemeldet? Ohne die Freundin ihres Vaters hätten sie sich sicher nicht ausgesprochen.
Es war schön mitzuverfolgen, wie sich Rachel und Jake immer nähergekommen sind. Es hat ja lange genug gedauert, bis sie sich ihm anvertraut hat und die Gefühle für ihn zugelassen hat. Das Gespräch mit ihrem Vater hat viel dazu beigetragen.
Besonders das Ende hat mir gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage