Mydworth - Folge 06: Countdown im Cockpit
 - Neil Richards - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
199 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-9510-2
Ersterscheinung: 04.09.2020

Mydworth - Folge 06: Countdown im Cockpit

Ein Fall für Lord und Lady Mortimer
Teil 6 der Serie "Englischer Landhaus-Krimi"
Gelesen von Demet Fey
Übersetzt von Sabine Schilasky

(7)

Folge 6 -  Countdown im Cockpit
Die weltberühmte Pilotin Amelia Earhart ist zu Besuch in Mydworth und sammelt dort Geld für eine spektakuläre Flugshow, auf der nur weibliche Pilotinnen auftreten sollen. Lady Lavinia ist ein großer Fan der beeindruckenden Fliegerin und auch Kat und Harry sind sehr gespannt auf die Show. Doch es gibt offenbar jemanden, der diesen Auftritt mit allen Mitteln zu sabotieren versucht. Als Amelia nur knapp einem heimtückischen Anschlag auf ihr Leben entgeht, zögern Lord und Lady Mortimer keinen Moment und setzen alles daran, die Pilotin zu schützen.

Ein glamouröses Ermittlerduo, ungewöhnliche Verbrechen, schnelle Autos, schicke Kleider und rauchende Revolver – das ist Mydworth, die neue Serie von Matthew Costello und Neil Richards, den Autoren der britischen Erfolgsserie Cherringham. Sir Harry Mortimer, ehemaliger Spion im Dienste ihrer Majestät, ermittelt zusammen mit seiner umwerfenden Ehefrau Kat, die es mit jedem Bösewicht aufnehmen kann! Mydworth ist eine spannende Zeitreise ins England der 20er Jahre – für Fans von Babylon Berlin, Downton Abbey, und Miss Fishers mysteriösen Mordfällen.

Rezensionen aus der Lesejury (7)

kristall kristall

Veröffentlicht am 25.12.2020

Spannend

Amelia Earhart ist Pilotin und sammelt Geld für eine Flugshow, bei der nur weibliche Piloten zum Einsatz kommen. Doch jemand will das um jeden Preis verhindern und schon haben Lord und Lady Mortimer einen ... …mehr

Amelia Earhart ist Pilotin und sammelt Geld für eine Flugshow, bei der nur weibliche Piloten zum Einsatz kommen. Doch jemand will das um jeden Preis verhindern und schon haben Lord und Lady Mortimer einen neuen spannenden Fall. Die Reihe ist sehr kurzweilig und interessant, aber auch unterhaltsam und spannend. De Rückblick in die 20iger Jahre ist absolut gelungen und die Beschreibungen der Zeit detailliert und einprägsam. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und kann das Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Shanna1512 Shanna1512

Veröffentlicht am 27.10.2020

England im letzten Jahrhundert

Aus dem Klappentext

Die weltberühmte Pilotin Amelia Earhart ist zu Besuch in Mydworth und sammelt dort Geld für eine spektakuläre Flugshow, auf der nur weibliche Pilotinnen auftreten sollen. Lady Lavinia ... …mehr

Aus dem Klappentext

Die weltberühmte Pilotin Amelia Earhart ist zu Besuch in Mydworth und sammelt dort Geld für eine spektakuläre Flugshow, auf der nur weibliche Pilotinnen auftreten sollen. Lady Lavinia ist ein großer Fan der beeindruckenden Fliegerin und auch Kat und Harry sind sehr gespannt auf die Show. Doch es gibt offenbar jemanden, der diesen Auftritt mit allen Mitteln zu sabotieren versucht.

Bei dem Band handelt es sich um den 6. Band rund um das sympathische Ehepaar Mortimer.

Ich muss gestehen, ich bin ein großer Fan von diesem Paar.

Die Charaktere sind wie immer, auch in diesem Band liebevoll ausgearbeitet und mit Leben gefüllt.

Man muss nicht zwangsläufig die anderen gelesen haben, um der Handlung folgen zu können.
Allerdings verpasst man eine schöne Krimiserie, die Spaß macht, sie zu lesen.
Der Schreibstil isr flüssig, man ist sofort in der Geschichte und durchlebt zusammen mit Kat und Harry einen spannenden Kriminalfall.
Die bildliche Beschreibung führt den Lesern in das England der 20.iger Jahre des letzten Jahrhunderts und in das Leben des Landadels.
Ein Buch, dass auch mal und den Alltag vergessen lässt. Zusammen mit einer guten Tasse Tee, eine kleine Auszeit.
Sicher nicht literarisch die erste Liga, aber auf jeden Fall unterhaltsam und es macht Spaß, das Buch zu lesen.

Schön fand ich, dass immer wieder der schwarze, englische Humor durchblitzt.
Gerne möchte ich noch mehr Zeit mit dem adligen Paar verbringen und freue mich schon auf den nächsten Fall mit LORD UND LADY MORTIMER.
Von mir 5 Sterne für die schönen Lesestunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kindergartensylvi kindergartensylvi

Veröffentlicht am 12.10.2020

Wer will der berühmten Pilotin Amelia Earhart schaden?

Mydworth- Countdown im Cockpit von Matthew Costello
Ein Fall für Lord und Lady Mortimer
zur Geschichte:
Die weltberühmte Pilotin Amelia Earhart ist zu Besuch in Mydworth und sammelt dort Geld für eine ... …mehr

Mydworth- Countdown im Cockpit von Matthew Costello
Ein Fall für Lord und Lady Mortimer
zur Geschichte:
Die weltberühmte Pilotin Amelia Earhart ist zu Besuch in Mydworth und sammelt dort Geld für eine spektakuläre Flugshow, auf der nur weibliche Pilotinnen auftreten sollen. Lady Lavinia ist ein großer Fan der beeindruckenden Fliegerin und auch Kat und Harry sind sehr gespannt auf die Show. Doch es gibt offenbar jemanden, der diesen Auftritt mit allen Mitteln zu sabotieren versucht. Als Amelia nur knapp einem heimtückischen Anschlag auf ihr Leben entgeht, zögern Lord und Lady Mortimer keinen Moment und setzen alles daran, die Pilotin zu schützen.
Mein Fazit:
Den Leser erwartet ein spannender, humorvoller und turbulenter Kriminalroman, der mich ins England der 20er Jahre versetzte..
Die Charaktere von Kat und Harry sind mir von Anfang an sympathisch.
Kat ist humorvoll, ideenreich, lässt sich nicht abwimmeln.
Harry ist der ruhige Pol, unterstützt aber seine Frau, denn es geht um die Frage...wer will der berühmten Pilotin Amelia Earhart schaden? Oder geht es um Sabotage?
Diese Folge ist etwas anders aufgebaut als sonst, denn es gibt noch keinen Toten... Harry und Kat beobachten, dass mit Amelias Maschine etwas nicht stimmt, als diese auf dem Weg nach Mydworth Manor ist. Geschickt suchen sie nach Beweisen für ihre Vermutung.
Gemeinsam ermitteln sie auf ihre coole und lässig aussehende Art und ergänzen sich so gegenseitig.
Witzig und amüsant fand ich die kleinen Episoden zwischen Kat und Harry am Rand der Geschichte.
Für mich ein toller Kriminalroman, bei dem es sicher noch viele Fälle für Kat und Harry zum Lösen gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lerchie Lerchie

Veröffentlicht am 02.10.2020

Gefahr für Amelia

Geld für eine spektakuläre Flugshow, auf der nur weibliche Piloten auftreten. Lady Lavinia ist von der beeindruckenden Frau ein Fan und auch Harry und Kat sind gespannt auf die Show. Doch offenbar gibt ... …mehr

Geld für eine spektakuläre Flugshow, auf der nur weibliche Piloten auftreten. Lady Lavinia ist von der beeindruckenden Frau ein Fan und auch Harry und Kat sind gespannt auf die Show. Doch offenbar gibt es jemanden, der Amelias Auftrittt sabotieren will. Knapp entgeht sie einem heimtückischen Anschlag auf ihr Leben. Kat und Harry zögern keinen Moment und tun alles um die Pilotin zu schützen.´

Meine Meinung
Ich habe von dieser Serie, die von Neil Richards und Matthew Costello geschrieben wird, alle Bände gelesen und wurde nie enttäuscht. So auch dieses Mal nicht. Das Buch ließ sich dank des angenehm unkomplizierten Schreistils der Autoren wieder sehr leicht und flüssig lesen. Es gab keine Unklarheiten im Text. In der Geschichte war ich, wie immer, schnell drinnen, konnte mcih auch in die Protagonsiten gut hineinversetzen. In Kat und Harry, die sich immer genötigt fühlen Verbrechen aufzuklären, überhaupt wenn es in ihrer Nähe passiert. In die Pilotin Amalia kann ich mich nicht so gut hineinversetzen, was wohl daran liegt, dass ich nicht fliege. Auch nicht als Passagier. Aber trotzdem war ich entsetzt, als etwas passierte. Was, das soll der Leser selbst nachlesen. Und auch wer daran Schuld trug. Es war wieder spannend vom Anfang bis zum Ende, hat mich gefesselt, mir sehr gut gefallen und mich auch gut unterhalten. Ich freue mich schon auf den nächsten Band dieser Reihe. Von mir eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl. Ich liebe solche Kurzkrimis!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ChrischiD ChrischiD

Veröffentlicht am 17.01.2021

Hoher Besuch in Mydworth

Lady Lavinia ist nicht nur ein Fan rauschender Feste, sondern auch begeistert von der berühmten Pilotin Amelia Earhart. Dass sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lässt, beides zu verbinden, ist selbstverständlich. ... …mehr

Lady Lavinia ist nicht nur ein Fan rauschender Feste, sondern auch begeistert von der berühmten Pilotin Amelia Earhart. Dass sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lässt, beides zu verbinden, ist selbstverständlich. Doch noch vor Beginn der Feierlichkeiten kommt es zu einem Zwischenfall, der zumindest Lord und Lady Mortimer aufmerken lässt. Während kaum jemand besorgt zu sein scheint, stellen die beiden eigene Nachforschungen an, denn womöglich ist Amelia Earhart in Gefahr.

Kurzerhand wird eine bemerkenswerte Frau der Zeitgeschichte ins beschauliche Mydworth hineinkatapultiert. Dabei spielt sie keine untergeordnete Nebenrolle, sondern ist Dreh- und Angelpunkt des Geschehens. Gleich zu Anfang kommt es zu Unstimmigkeiten zwischen einigen Figuren, bei denen man allerdings noch nicht abschätzen kann, ob es sich dabei um eine wahrhaftige Bedrohung handelt. Nichtsdestotrotz ist der Leser sofort auf der Hut, schließlich hat man von Harry und Kat bereits gelernt auch auf die feinsten Nuancen zu achten, in denen die Stimmung plötzlich kippt.

Wenig verwunderlich also, dass auch die zuletzt genannten Protagonisten ihrem Gespür folgen und die ungewöhnlichen Ereignisse nicht einfach ad acta legen. Neben mal mehr mal weniger offensichtlichen Zwistigkeiten, wird auch ein Bruchteil von Harrys Vergangenheit offengelegt, wodurch das Bild, welches von ihm gezeichnet wird, an Konturen gewinnt. Überhaupt lebt gerade dieser Band der Mydworth-Reihe von seinen Charakteren, die augenscheinlich zum Teil eigenwillig agieren, aber doch immer in Abhängigkeit zueinander stehen.

Die Atmosphäre könnte teilweise ein wenig mehr Spannung und ein höheres Tempo vertragen, welches die Autoren normalerweise gezielt anziehen, in diesem Fall jedoch ist das Niveau recht gleichbleibend. Generell aber ist das Gefüge stimmig aufgebaut und auch ohne Vorkenntnisse der Reihe für jeden Leser nachvollziehbar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor:in

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren

Sprecher:in

Demet Fey

Demet Fey - Sprecher
© Jeanne Degraa

Demet Fey, 1982 in Herten geboren, absolvierte ihr Schauspielstudium in Köln. Seit erfolgreichem Abschluss mit 23 Jahren arbeitet Demet Fey in unterschiedlichen Bereichen als Sprecherin, so z.B. für Hörbuch- und Hörspiel-Produktionen, für Dokumentationen und Werbung. Desweiteren leiht sie ihre Stimme zahlreichen Schauspielerinnen und Trickfilmfiguren und ist seit 2017 als Trailerstimme des Deutschlandfunk zu hören.

Mehr erfahren
Alle Verlage