Mydworth Mysteries - Murder wore a Mask
 - Neil Richards - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Krimis
194 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-9490-7
Ersterscheinung: 29.05.2020

Mydworth Mysteries - Murder wore a Mask

Episode 04
Gelesen von Nathaniel Parker

(7)

From the authors of the best-selling series CHERRINGHAM

Lavinia’s annual Masked Ball at Mydworth Manor is a highlight of the season, as locals mingle with the great and famous from London. But the lavish party comes to a full stop when one of the guests is found dead down by the lake. It seems it’s a clear case of a heart attack. But Harry and Kat suspect that the dead man in a mask was in fact the victim of a clever case of murder. And the killer’s work at the party is not yet done...

Nathaniel Parker, born in 1962, graduated from the London Academy of Music and Dramatic Art and went on to join the Royal Shakespeare Company. His television career began in 1988 when he played Flying Officer 'Flash' Gordon in the LWT mini-series "Piece of Cake". He is also the lead in the BBC series "The Inspector Lynley Mysteries", based on the novels by Elizabeth George. Nathaniel Parker has an extensive list of audio books to his credit, ranging from the classics of Charles Dickens and Thomas Hardy to more modern writings and children's books.

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Dorothea Dorothea

Veröffentlicht am 04.06.2020

Wer ist der Mörder?

Lady Lavinia feiert Ihren jährlichen Maskenball auf Mydworth Manor. Es ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen und alle Welt ist eingeladen. Bekannte, Freunde, Familie und ... …mehr

Lady Lavinia feiert Ihren jährlichen Maskenball auf Mydworth Manor. Es ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen und alle Welt ist eingeladen. Bekannte, Freunde, Familie und natürlich die Leute aus dem Dorf. Während der Feier wird einer der Gäste am See des Anwesens tot aufgefunden wird. Man vermutet einen Herzinfarkt. Die Feier geht aber weiter. Aber Harry und Kat vermuten, dass der Tote ein Opfer eines Mörders geworden ist. Lady Lavinia bittet ihren Neffen den Mörder zu finden.

Wieder ein gewohnt netter Kriminalroman. Man darf mitraten, leider gibt es etliche falsche Spuren. Harry und Kat sind ein glamouröses Ermittlerpaar, man fühlt sich gut in die Zeit zurückgesetzt. Der einzige Einwand, das Buch ist relativ kurz.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ChrischiD ChrischiD

Veröffentlicht am 22.05.2020

Hand in Hand

Sir Harrys Tante, Lady Lavinia, weiß wie eine ordentliche Party auszusehen hat. Kein Wunder, dass ihrem jährlichen Maskenball regelrecht entgegengefiebert wird. Als jedoch einer der Gäste tot aufgefunden ... …mehr

Sir Harrys Tante, Lady Lavinia, weiß wie eine ordentliche Party auszusehen hat. Kein Wunder, dass ihrem jährlichen Maskenball regelrecht entgegengefiebert wird. Als jedoch einer der Gäste tot aufgefunden wird, dämpft dies verständlicherweise die Stimmung. Obwohl vieles auf eine natürliche Todesursache hindeutet, keimen vereinzelte Zweifel auf, so dass Lavinia kurzerhand ihren Neffen und dessen Frau Kat bittet, diskrete Nachforschungen anzustellen.

Mydworth Manor – da wo in der ersten Folge alles begann. Jedoch ist die leicht frostige Stimmung, die zu Anfang zwischen Harrys Tante und seiner amerikanischen Ehefrau herrschte, inzwischen glücklicherweise verschwunden. Der Maskenball erscheint wie das klassische ‘Who is Who’, ‘sehen und gesehen werden’ trotz Maskierung, eine Herausforderung, aber nicht unmöglich. Doch wieso sollte einer der Anwesenden einen anderen ermorden? Welche Motivation steckt hinter der Tat oder handelt es sich doch um einen unglücklichen Unfall?

In gewohnter Manier arbeiten Harry und Kat Hand in Hand. Großartige Absprachen sind kaum notwendig, sie sind ein solch eingespieltes Team, da erkennt jeder seinen Einsatz blind. Entsprechend lässig kann der Leser sich zurücklehnen und der Darbietung folgen, schließlich weiß man um die Qualitäten und das Können der beiden Charaktere. Natürlich sind auch sie nicht vor falschen Fährten gefeit und mitunter muss mit reinen Vermutungen und Theorien gearbeitet werden. Schlussendlich kommt es aber immer noch auf das Ergebnis an und dahingehend ist man mehr als sicher, dass dieses sich sehen lassen kann.

Sicherlich versucht der Leser sich hier und da auch an eigenen Theorien, zugegebenermaßen kann es allerdings auch ungemein entspannend sein, das Treiben rein von außen zu betrachten. Gleichwohl gestaltet sich dies nicht weniger spannend oder kurzweilig, es handelt sich ausschließlich einmal um einen anderen Blickwinkel. Natürlich ist die Handhabung dabei jedem selbst überlassen, diverse Möglichkeiten sind gegeben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren
Alle Verlage