Herz aus Schatten
 - Laura Kneidl - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Fantasy
472 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1832-8
Ersterscheinung: 28.01.2022

Herz aus Schatten

(49)

Gefangen in der Dunkelheit befreist du aus der Finsternis mein Herz aus Schatten

Kayla hat ihre Angst bezwungen! Sie hat einen Schattenwolf gezähmt, der nun an sie gebunden ist. Als Bändigerin ist es ihre Aufgabe, die Stadt Praha mithilfe ihres Monsters gegen die dunklen Kreaturen zu verteidigen, die jenseits der Stadtmauer in den Wäldern lauern und nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen gieren. Doch dann geschieht das Unfassbare: Ihr Schattenwolf verwandelt sich in einen jungen Mann! Einen attraktiven, eindeutig menschlichen Mann, der sich nicht an seine Vergangenheit erinnern kann – und den die Dunkelheit immer wieder einzuholen droht …

"HERZ AUS SCHATTEN erzählt eine originelle Geschichte voller Magie, Finsternis, Spannung und Gefühlen, die einen vollkommen in ihren Bann zieht." MARIE GRASSHOFF

Rezensionen aus der Lesejury (49)

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 05.10.2022

spannend, fesselnd, unerwartet

*Inhalt*
Die Stadt Praha ist umgeben von einer großen Mauer hinter denen verschiedene Monster lauern, die die Menschen angreifen. Kayla gehört zu einer Gruppe Menschen, die als Bändiger geboren werden. ... …mehr

*Inhalt*
Die Stadt Praha ist umgeben von einer großen Mauer hinter denen verschiedene Monster lauern, die die Menschen angreifen. Kayla gehört zu einer Gruppe Menschen, die als Bändiger geboren werden. Sie werden an einer Akademie ausgebildet, um später eines der Monster an sich zu binden und zu zähmen. So können sie gegen die Monster kämpfen und die Menschen in Praha schützen. Kayla hat jedoch große Angst und tut alles, um diesen Moment zu verhindern. Dennoch kommt sie nicht darum herum und muss ihre Angst bezwingen. Sie bindet einen Schattenwolf an sich, womit das Abenteuer erst richtig los geht...

*Meine Meinung*
Ich habe schon einiges von der Autorin gelesen, auch ihre Fantasyromane, weshalb meine Erwartungen an dieses Buch recht hoch waren. Doch mit so einer großartigen und unerwarteten Geschichte, hatte ich dann doch nicht gerechnet.

Zunächst einmal finde ich persönlich, dass der Klappentext ein bisschen zu viel preis gibt. Ich hatte ihn mir nicht durchgelesen und wurde dadurch komplett von der Handlungsentwicklung und den unerwarteten Wendungen überrascht. Daher hätte ich es schade gefunden, wenn ich diese Wendung schon vorher gewusst hätte.
Die Geschichte war ansonsten durchweg spannend und fesselnd, weshalb ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die action- und temporeicheren Momente sorgten noch einmal zusätzlich für Spannung und Tempo, weshalb mich die Geschichte bis zur letzten Seite in Atem halten konnte.
Generell hatte ich mit so einer Entwicklung der Geschichte sowie den zahlreichen Wendungen und diesem Ende niemals gerechnet und war einfach komplett begeistert, wie mich diese Geschichte mitreißen und abholen konnte.
Doch dann gab es auch gefühlvollere und emotionalere Momente, die für eine tolle Mischung in dem Buch gesorgt und dieses abwechslungsreich gemacht haben.

Die Protagonisten Kayla fand ich ebenfalls einfach nur toll. Sie ist alles andere als perfekt und hat so ihre Schwächen. Das mochte ich sehr gerne, weil dadurch nicht nur Entwicklungspotenzial vorhanden war, sondern vor allem wirkte sie dadurch auf den ersten Blick nicht wie eine Heldin in der Geschichte. Sie – und auch die anderen Protagonisten – kamen durchweg lebendig und authentisch rüber und haben der Geschichte einfach Leben eingehaucht.

Der Schreibstil war einfach und flüssig gehalten, sodass ich gut und schnell voran gekommen bin. Die Atmosphäre war düster und bedrückend, wurde aber durch lockere und gefühlvollere Momente aufgelockert. Das passte perfekt zu dem Setting und dem Worldbuilding der Geschichte und hat dieses noch einmal unterstrichen. Ebenso war das Akademie-Feeling immer mal wieder präsent, sodass ich auch in der Hinsicht abgeholt wurde. Die Gefühle und Emotionen wurden greifbar gemacht und waren im Rahmen der Fantasygeschichte gut präsent.

Insgesamt war die Geschichte einfach ein absolutes Highlight für mich, das mich mitreißen und begeistern konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AuroraPolar AuroraPolar

Veröffentlicht am 23.08.2022

Eins meiner Lieblingsbücher

Kayla hat ihre Angst bezwungen! Sie hat einen Schattenwolf gezähmt, der nun an sie gebunden ist. Als Bändigerin ist es ihre Aufgabe, die Stadt Praha mithilfe ihres Monsters gegen die dunklen Kreaturen ... …mehr

Kayla hat ihre Angst bezwungen! Sie hat einen Schattenwolf gezähmt, der nun an sie gebunden ist. Als Bändigerin ist es ihre Aufgabe, die Stadt Praha mithilfe ihres Monsters gegen die dunklen Kreaturen zu verteidigen, die jenseits der Stadtmauer in den Wäldern lauern und nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen gieren. Doch dann geschieht das Unfassbare: Ihr Schattenwolf verwandelt sich in einen jungen Mann! Einen attraktiven, eindeutig menschlichen Mann, der sich nicht an seine Vergangenheit erinnern kann - und den die Dunkelheit immer wieder einzuholen droht ...

Der Klappentext gibt zwar eine Richtung vor, in welche sich die Geschichte entwickelt, aber das war nach den ersten Zeilen vergessen. Ich bin in diese Welt abgetaucht und mir war es ehrlich gesagt etwas egal, wie sich die Geschichte entwickelt, weil ich vom ersten Moment an gefangen war. Die Geschichte spielt in Praha und viele Namen und Begriffe sind dem Tschechischen entnommen. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber diese fremden Wörter und abgewandelten Namen haben die Geschichte um einiges spannender und interessanter gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar. Ich weiß nicht, ob ich jemals ein besseres Buch gelesen habe. Kurzum, ich bin mehr als begeistert und lege jedem, der Fantasy, Spannung und Mystik mag, dieses Buch sehr ans Herzen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookicooki bookicooki

Veröffentlicht am 16.08.2022

Nicht anders zu erwarten von Laura Kneidl ! Unfassbar gutes Buch ! Ein Must-Read !

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen ... …mehr

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein …
Es wurde eine weitere geheimnisvolle Welt aufgebaut, die nicht nur faszinierend, sondern auch geheimnisvoll ist. Was hat es auf sich mit den Monstern hinter der Mauer? Von wo kommen sie her? Fragen über Fragen. Aber was wäre es für ein Buch, wenn man keine Fragen hat, die man beantwortet haben möchte?
Kayla finde ich, ist eine super starke Protagonistin, außerdem, kann man sich mit ihr gut identifizieren. Des Weiteren gibt es noch einige andere starke Persönlichkeiten, die man hier kennen lernen wird.
Bis heute würde ich mir sogar noch einen weiteren Teil wünschen, da ich noch einige Fragen hätte. Nichtsdestotrotz finde ich, dass das ein weiterer sehr gut gelungener Fantasyroman von ihr geworden ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchgestapel buchgestapel

Veröffentlicht am 01.05.2022

Unglaublich gut gelungene Jugendfantasy

*Worum geht’s?*
Seit Kayla denken kann, besteht ihre Berufung darin, Bändigerin zu werden und die Monster im Zaum zu halten, die ihre Heimatstadt Praha bedrohen. Nach dem Tod ihres Bruders zwingt sie die ... …mehr

*Worum geht’s?*
Seit Kayla denken kann, besteht ihre Berufung darin, Bändigerin zu werden und die Monster im Zaum zu halten, die ihre Heimatstadt Praha bedrohen. Nach dem Tod ihres Bruders zwingt sie die Angst vor dieser überwältigenden Aufgabe fast in die Knie – sehr zum Missfallen ihres Vaters, der als Leiter ihrer Akademie nicht nur sein eigenes Lebenswerk in der Bekämpfung von Monstern sieht. Unter größtem Druck muss sich Kayla der Herausforderung ihres Lebens stellen – und wird für ihren Mut nicht nur mit einem seltenen Schattenwolf belohnt, sondern stößt auch auf ein gut gehütetes Geheimnis, das nicht bloß ihr eigenes Leben auf den Kopf stellt.


*Meine Meinung*
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich fast ein wenig überrascht bin, wie gut mir diese Geschichte gefallen hat. Bücher von Laura Kneidl haben mich bisher eigentlich immer überzeugen können, aber aus irgendeinem Grund habe ich trotzdem nie wirklich darüber nachgedacht, dieses hier in die Hand zu nehmen – und darüber ärgere ich mich jetzt fast schon etwas.

Die Welt der Bändiger hat mich von Seite eins an begeistern können, und ich war wirklich schnell in der Geschichte gefangen. Die Fähigkeiten der Figuren und die ihrer Monster fand ich unglaublich spannend, und auch wenn ich mir rückblickend ein paar mehr Erläuterungen zum Worldbuildung gewünscht hätte, hat mich das Setting trotz der eher ungewissen Hintergrundgeschichte so richtig packen können.

Kayla war in meinen Augen eine sehr sympathische Protagonistin, deren innere Zerrissenheit tatsächlich greifbar war und deren Handlungen im Verlauf der Geschichte eigentlich durchweg logisch waren. In Hinblick auf ihre Alter war ich mir zunächst nicht ganz sicher, ob sie nicht eventuell zu sehr in eine klischeebelastete Hauptfiguren-Schublade passen würde, aber da wurde ich glücklicherweise immer wieder vom Gegenteil überzeugt.

Ich fand es wirklich spannend, den einzelnen Wendungen zu folgen und dabei immer wieder von neuen Ereignissen überrascht zu werden. Mein Lesetempo war dabei fast schon höher, als ich es für möglich gehalten hätte, denn Langeweile kam bei mir beim Lesen definitiv nicht auf. Rückblickend hat mir besonders gut gefallen, dass die Geschichte an sich noch Potenzial für eine Fortsetzung hätte, diese aber nicht erzwungen wurde. Ich hatte dabei nicht das Gefühl, mit zu vielen offenen Handlungssträngen zurückgelassen zu werden, sondern war positiv überrascht davon, wie gerne ich noch mehr Zeit in dieser Welt verbringen würde.


*Fazit*
Ich bereue es wirklich ein bisschen, dieses Buch nicht schon viel früher gelesen zu haben. Diese Fantasywelt hat mich definitiv restlos begeistern können, und wäre ich es nicht vorher schon gewesen, wäre ich spätestens jetzt großer Fan von Laura Kneidl.

Dafür gibt es alle fünf Bücherstapel von mir.
(//) (//) (//) (//) (//)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SarahKiss SarahKiss

Veröffentlicht am 27.04.2022

Fantasy mit Herzschmerz

Ich hatte ein bisschen Probleme in das Buch hineinzukommen, da ich mit der polnischen Sprache ein wenig zu kämpfen hatte. Mein Gehirn hat die Namen automatisch verdeutscht. Und von den Nachnamen wollen ... …mehr

Ich hatte ein bisschen Probleme in das Buch hineinzukommen, da ich mit der polnischen Sprache ein wenig zu kämpfen hatte. Mein Gehirn hat die Namen automatisch verdeutscht. Und von den Nachnamen wollen wir erst gar nicht anfangen, aber am Ende war die Geschichte sehr fesselnd und ich bin dankbar, dass Laura Kneidl uns in so eine tolle Welt mitgenommen hat.
Die Art, wie sie Herz aus Schatten geschrieben hat, war wunderschön. Es war nicht zu kindlich, aber auch nicht zu sehr Fantasy. Ich hatte Tränen in den Augen, als Kayla es nicht geschafft hat, dem kleinen Jungen das Leben zu retten. Im gleichen Moment ging mir das Herz auf, als Lilek bzw. Viktor ihr das Leben gerettet hat. Auch der ganze Aufbau der Geschichte, wie es am Ende zu der Erkenntnis kam, was die Irrlichter eigentlich für Wesen sind, war toll geschrieben. Solche Geschichten bekommen viel zu wenig Aufmerksamkeit und ich könnte mir auch gut vorstellen, dass man aus der Story eine Serie oder einen Film machen könnte. Es gibt tolle Charaktere, ein tolles Setting und genug Stoff um eine Folge á 30 Minuten oder länger, zusammen zu bekommen.
Dieser Roman ist auf jeden Fall was für Leute, die Fantasy, mit einem Hauch Romantik bzw. Liebe, mögen. Ich habe mich auf jeden Fall in Lilek und Kayla verliebt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Nicole Böhm

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage