Maybe this Love - Und plötzlich ist es für immer
 - Jennifer Snow - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Liebesromane
330 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0837-4
Ersterscheinung: 28.02.2019

Maybe this Love - Und plötzlich ist es für immer

Übersetzt von Wanda Martin

(45)

Das Spiel seines Lebens …

Als NHL-Star genießt Ben Westmore die Vorzüge seines Ruhms: wilde Partys und unverbindliche Affären. Doch als eine heiße Nacht in Vegas mit seiner Unterschrift auf einer Heiratsurkunde endet, werden ihm zwei Dinge klar: Zum einen sollte er eine Zeitlang die Finger von den Frauen lassen, und zweitens braucht er dringend rechtlichen Beistand. Ersteres ist jedoch schnell vergessen, als sein Blick auf die Anwältin der Gegenseite fällt. Jetzt hat Ben nur noch ein Ziel: Olivias Herz zu erobern …
"Die perfekte Mischung aus herzerwärmend und sexy." Debbie Mason, USA-TODAY-Bestseller-Autorin 
Band 2 der warmherzigen und sexy COLORADO-ICE-Serie – für alle Leserinnen von Marie Force

Rezensionen aus der Lesejury (45)

Ivonnes-Buecherregal Ivonnes-Buecherregal

Veröffentlicht am 16.06.2019

Leider konnte mich auch der zweite Teil nicht wirklich überzeugen

Nachdem mich der erste Teil der Reihe leider nicht so gefallen konnte, war ich sehr gespannt wie mir dieser Teil gefallen würde.

Dieses Mal geht es um Ben Westmore. Er hält nichts von festen Beziehungen ... …mehr

Nachdem mich der erste Teil der Reihe leider nicht so gefallen konnte, war ich sehr gespannt wie mir dieser Teil gefallen würde.

Dieses Mal geht es um Ben Westmore. Er hält nichts von festen Beziehungen und genießt es als Eishockeystar immer neue Frauen kennenzulernen.
Er hat auf jeden Fall Humor und seine Familie ist ihm sehr wichtig. Manchmal erscheint Ben vielleicht etwas oberflächlich aber wirklich liebevoll und fürsorglich.
Das Silvester bei ihm so ausartete das er eine unbekannte geheiratet hat ist ihm sehr unangenehm denn vor allem der Ruf seiner Mannschaft ist für Ben wichtig.

Olivia ist eine erfolgreiche Anwältin. Sie verteidigt die Frau von Ben. Deshalb hält sie am Anfang auch nicht viel von ihm.
Sie wirkt anfangs oft etwas kühl. Aber sie weiß was sie will und sie möchte auf jeden Fall ein Kind. Egal ob mit Mann oder ohne. Deshalb hat sie angefangen sich einer künstlichen Befruchtung zu unterziehen.
Auch wenn Olivia im ersten Moment sehr taff wirkt, ist sie eigentlich auch etwas unsicher und einsam.

Diese beiden Charaktere passen für mich auf jeden Fall wesentlich besser zusammen als Bens Bruder Jackson und Abigail.
Die Chemie zwischen Ben und Olivia stimmt einfach. Es gab einige tolle und auch lustige Dialoge aber man merkt auch das die beiden sich anziehend finden auch wenn die Scheidung von Ben und Olivias Job als Anwältin der Gegenseite es nicht gerade einfach macht.

Auch hier wird wieder in der 3. Person erzählt. Ich muss ehrlich sagen bei dem Schreibstil von Jennifer Snow finde ich das nicht so gut gewählt. Es ist dadurch wirklich schwer einen Zugang zu den Protagonisten zu finden. Und irgendwie habe ich immer wieder das Gefühl das man nur an der Oberfläche bleibt. Mir fehlt einfach irgendwie das mitfiebern und gespannt darauf warten was passiert.
Ich finde es auch sehr schade das bis jetzt alle Teile der Reihe immer so abrupt enden.

Hier war der Einstieg für mich wesentlich leichter als beim ersten Teil aber dafür zog es sich dann ab der Mitte.
Für mich fehlte auch hier einfach die Spannung. Es muss nicht immer das große Drama sein aber irgendwie werden hier die Probleme gelöst ohne das die Protagonisten wirklich handeln müssen.

Insgesamt hat mir dieser Teil etwas besser gefallen. Trotzdem konnte es mich nicht wirklich überzeugen. Die Entwicklung von Ben und Olivia war für mich nicht ganz glaubwürdig und auch nicht nachvollziehbar. Ich hatte manchmal den Eindruck das nichts von ihren vorherigen Charakterzügen noch vorhanden ist.

Aktuell bin ich noch unsicher ob ich den letzten Teil der Reihe noch lesen soll. Von mir bekommt „Maybe this Love – Und plötzlich ist es für immer“ 3 von 5 Lesekatzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bees_bookworld bees_bookworld

Veröffentlicht am 30.05.2019

So gut wie der Vorgänger?

Ich war schon anfangs sehr gespannt auf dieses Buch, da ich mir vom Vorgänger "Maybe this time" damals nicht viel erwartet hatte und wirklich positiv überrascht wurde, denn dieses Buch war nicht so 0815 ... …mehr

Ich war schon anfangs sehr gespannt auf dieses Buch, da ich mir vom Vorgänger "Maybe this time" damals nicht viel erwartet hatte und wirklich positiv überrascht wurde, denn dieses Buch war nicht so 0815 wie es bei New Adult Romanen heutzutage fast schon üblich ist. Außerdem spielt bei dieser Reihe Eishockey eine große Rolle und seufz, ich muss dabei immer an Shawn Mendes denken aber freue mich natürlich auch dass endlich mal eine andere Sportart als Football zur Sprache kommt.

Der Einstieg fiel mir, wie auch schon bei "Maybe this time", sehr leicht und dieses Mal fast schon leichter da sich der Leser gleich mitten in der Geschichte befand. Wie auch schon beim Auftakt der Reihe wurde die Geschichte aus den Sichten der zwei Protagonisten erzählt und von einem fesselnden Schreibstil begleitet.

Olivia war mir anfangs zwar etwas unsympathisch, aber ich mochte es dass sie sich nicht wie ein naives Dummchen vom Weg abbringen ließ und wusste was sie wollte. Mit der Zeit schloss ich sie trotz oder gerade wegen ihrer störrischen und ehrgeizigen Art ins Herz und begann auch mich in ihre Lage zu versetzen und reinzufühlen.

Ben war zwar nicht mein Traumtyp und zählt auch nicht zu meinen bookish boyfriends aber trotzdem verstand ich mich mit ihm einigermaßen gut. Zum einen war er wirklich fürsorglich und obwohl er manchmal ziemlich eingebildet wirkte, merkte man schnell dass er in seinem Inneren eigentlich ziemlich bodenständig geblieben war.

"Maybe this time" ist eine Liebesgeschichte aber noch tiefgründiger als ich erwartet hätte, denn alles passt perfekt zum Titel denn es geht um Zeit.
Die Zeit Entscheidungen zu treffen.
Ben hat zum Beispiel keine Lust sich zu binden, doch auch er wird älter und unsicherer ob das wirklich die richtige Entscheidung ist.
Auch beginnt seine Eishockeykarriere langsam aufzuhören, denn umso älter man als Spieler wird umso geringer sind die Chancen wieder unter Vertrag genommen zu werden. Mit 40 ist man als Profisportler schon ziemlich alt.

Bei Olivia stehen andere Entscheidungen an, denn dadurch dass sie sich als Anwältin hauptsächlich auf ihre Karriere konzentriert hat, hat sie auch ihre fruchtbare Zeit als Frau fast verpasst aber sie ist sich sicher dass sie trotzdem ein Kind bekommen will und dafür wird sie auch alles tun.

Ihr seht also, Zeit spielt hier eine große Rolle und ich liebe wie die Autorin das Thema in verschiedenen Situationen untergebracht hat. Auch hatte ich noch nie ein so tiefgründiges New Adult Buch gelesen. Oft geht es in diesen Büchern um die Vergangenheit & die Zukunft doch meistens werden da die Entscheidungen der Gegenwart außen vorgelassen. Was mir außerdem sehr gefiel waren auch die Nebencharaktere und dass man diese noch aus "Maybe this time" kannte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 29.05.2019

Unterhaltsame Geschichte

Danke an NetGalley und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Zum Klappentext:
Als NHL-Star genießt Ben Westmore die Vorzüge seines Ruhms: wilde ... …mehr

Danke an NetGalley und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Zum Klappentext:
Als NHL-Star genießt Ben Westmore die Vorzüge seines Ruhms: wilde Partys und unverbindliche Affären. Doch als eine heiße Nacht in Las Vegas im Desaster endet, werden ihm zwei Dinge klar. Erstens sollte er eine Zeitlang die Frauen meiden und zweitens braucht er dringend rechtlichen Beistand. Ersteres ist jedoch schnell vom Tisch, als sein Blick auf die Anwältin der Gegenseite fällt. Jetzt hat Ben nur noch ein Ziel: Olivias Herz zu erobern ...

Meine Meinung:
Dank des leicht-lockeren Schreibstils, der angenehm zu lesen ist, habe ich sofort in die Geschichte reingefunden und diese in einem Rutsch durchgelesen.

Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von Olivia & Ben in der personalen Erzählperspektive.
Dies macht es möglich, die Gedanken, Gefühle und Handlungen der Charakteren nachzuvollziehen bzw. nachzuempfinden.

Die Charakteren sind sympathisch & authentisch beschrieben.
Ben:
Auf den ersten Blick ein Playboy der Güteklasse 1, der jedoch beim genauen hinschauen sich als liebevoller, fürsorglicher, aufmerksamer, liebevoller Familienmensch erweist.
Olivia:
Ehrgeizige und zielstrebige Karrierefrau, die weiß was sie will. Doch auch sie erweist sich beim genauen Hinschauen als einsame, sehnsüchtige und unsichere Frau.

Die Story selbst ist spannend, abwechslungsreich, gefühlvoll und mit witzigen Dialogen versehen, jedoch endet sie abrupt, was sehr schade ist und zu einem Sternabzug meinerseits führt.

Fazit:
Eine unterhaltsame Lektüre, die ich gerne Weiterempfehle.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 27.05.2019

Enttäuschend! Hatte mir mehr erhofft!

„Ich würde sagen, es gibt Schlimmeres, als herauszufinden, dass du verheiratet bist.“
Ben Westmore verschluckte sich fast an seinem Bier. „Merkst du nicht selbst, dass an diesem Satz etwas nicht ... …mehr

„Ich würde sagen, es gibt Schlimmeres, als herauszufinden, dass du verheiratet bist.“
Ben Westmore verschluckte sich fast an seinem Bier. „Merkst du nicht selbst, dass an diesem Satz etwas nicht stimmt?“
Sein Bruder Asher leerte sein eigenes Glas und stellte es auf den Tisch. „Hör zu, Mann, ich glaube, du schiebst da gerade ganz umsonst Panik. Diese Heiratsurkunde ist nie im Leben echt.“

Eckdaten
eBook
257 Seiten
LXY digital Verlag
Roman
Übersetzung: Wanda Martin
Colorado Ice-Reihe
Band 2
2019
ISBN: 978-3-7363-0881-7

Cover
Wunderschön, wie alle Cover dieser Reihe. Einfach nur traumhaft!

Inhalt
NHL-Star Ben Westmore ist ein Playboy, wie er im Buche steht: Wilde Partys und unverbindliche Affären sind sein Ding. Doch als eine Nacht in Las Vegas aus dem Ruder läuft und Ben Wochen später seine Unterschrift auf einer Heiratsurkunde sieht, ist klar, dass sich etwas ändern muss. Zum einen sollte er eine Zeit lang die Finger von den Frauen lassen, und zweitens braucht er dringend rechtlichen Beistand. Bens gute Vorsätze sind allerdings sofort vergessen, als sein Blick auf die Anwältin der Gegenseite fällt. Olivia Davis lässt sein Herz schneller schlagen und ist die erste Frau seit langer Zeit, die in ihm den Wunsch weckt, mehr als nur eine Nacht zu wollen. Doch obwohl Olivia den Eishockeyspieler attraktiv findet – welche Frau mit Augen im Kopf würde das nicht! -, muss sie sich von ihm fernhalten. Denn Olivia ist keine Frau für unverbindliche Affären, sondern wünscht sich eine Familie, ein Zuhause. Also verhält sie sich Ben gegenüber kühl und abweisend – obwohl jeder Blick und jede Berührung ihren Vorsatz gehörig ins Wanken bringen. Aber Ben hätte es als Profi nicht so weit gebracht, wenn er so einfach aufgeben würde…

Autorin
Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane und hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht – und es werden noch jede Menge folgen.

Meinung
Ich habe bereits zwei Werke der Reihe gelesen und habe mich auf Anhieb in die Familie Westmore verliebt. Ich bin daher gespannt, wie sich die beiden Singlebrüder und Stars der Familie anstellen werden. ;)
Ben ist ein Playboy, aber er nimmt seinen Beruf als wichtiger Eishockeyspieler sehr ernst. Aber das kennen wir ja schon. Alle drei Brüder und die einzige Schwester gezwungenermaßen sind eishockeysüchtig, wobei der Jüngste der beste Spieler zu sein scheint, aber das würden die Älteren nie zugeben. XD
Tja, und wie es scheint, holt ihn sein Playboygehabe eines Tages in Form einer Heiratsurkunde, ausgestellt in Las Vegas (wo auch sonst), ein und da benötigt er dringend rechtlichen Beistand. Das scheint auch der Weckruf zu sein, den er brauchte, um sein Leben ändern zu wollen. Denn was wird danach kommen? Ein Kind? Wäre vorstellbar…
Dumm nur, dass sein Vorsatz sich direkt beim ersten Treffen mit der Gegenseite in Nichts auflöst, als er die Anwältin sieht, die seine Frau vertritt. Das werden schwierige Verhandlungen, aber Ben ist keiner, der so schnell aufgibt.
Doch an Olivia könnte er sich die Zähne ausbeißen. Denn sie ist eine toughe Frau, die zwar innerlich dahinschmelzt, wenn sie ihn sieht, aber äußerlich Abstand wahrt. Träumt sie doch von einer eigenen Familie und einem Zuhause, was er aufgrund seiner Playboy-Vergangenheit anscheinend nicht will.
Man darf gespannt sein, wie sich die Beziehung der beiden entwickeln wird. Leider konnte mich die Geschichte gar nicht überzeugen. Ich fand es einfach nur total uninteressant, dabei hatte ich mich so auf die Geschichte gefreut. :/

❤,5 von ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

time_to_read time_to_read

Veröffentlicht am 21.05.2019

Bisher schwächstes Buch der Reihe

Das Cover

Wie bei der ganzen Reihe gefällt mir auch dieses Cover richtig gut und zieht meinen Blick auf sich. Ich finde schön, dass die Farben so sanft wirken und generell die Gestaltung des Covers ... …mehr

Das Cover

Wie bei der ganzen Reihe gefällt mir auch dieses Cover richtig gut und zieht meinen Blick auf sich. Ich finde schön, dass die Farben so sanft wirken und generell die Gestaltung des Covers finde ich gelungen.

Der Schreibstil

Und auch bei dem Schreibstil kann ich sagen, dass er sich im Vergleich zu den anderen Bänden nicht verändert hat. Wer die anderen Bücher gerne gelesen hat, wird auch dieses Buch gerne lesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Man kommt schnell voran.

Die Handlung

Die Handlung in diesem Buch hat mir im Vergleich zu den vorherigen Bänden am wenigsten gefallen. Es hat auf mich viel zu klischeehaft gewirkt und bot auch wenig Überraschungen. Die Handlung war ziemlich typisch und ging so aus, wie man es auch sehr schnell ahnen konnte. Es war trotzdem schön zu lesen, nur teilweise etwas langweilig. Besonders zum Ende hin kam es mir vor als würde die Autorin schnell die Handlung abarbeiten wollen. Erst hat sich alles "normal" abgespielt und dann ging es Schlag auf Schlag.

Die Charaktere

Die Charaktere wiederum haben mir in diesem Band ebenfalls gut gefallen. Es ist toll, dass der Leser auch hier wieder kleine Einblicke in das Leben der Charaktere aus den vorherigen Bänden bekommt.
Die Charaktere sind zwar sehr typisch, aber auch liebenswert und gern gesehene Wegbegleiter.

Fazit

Das Buch hat mir zum Ende hin leider etwas weniger gefallen und war auch davor schon eher mittelmäßig. Es ist in meinen Augen bisher das schwächste Buch dieser Reihe, aber trotzdem definitiv lesenswert, allein schon deswegen, um den anderen liebgewonnenen Figuren wiederzubegegenen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jennifer Snow

Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane und ist Mitglied der RWA, der Canadian Authors Association und der Film and Visual Arts Association in Edmonton. Sie hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht, und es werden noch jede Menge folgen. Weitere Informationen unter: JenniferSnowAuthor.com. Sie finden die Autorin außerdem bei Twitter: @jennifersnow18 und auf Facebook: …

Mehr erfahren
Alle Verlage