All Saints High - Der Verlorene
 - L. J. Shen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
464 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1196-1
Ersterscheinung: 21.12.2020

All Saints High - Der Verlorene

Band 3 der Reihe "All Saints High"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(67)

Es ist immer schon Liebe gewesen. Liebe mit vielen Masken, Umwegen und hässlichen Wahrheiten.
Als Lenora Astalis erfährt, dass Vaughn Spencer eines der begehrten Stipendien für die Kunst-Akademie ihres Vaters  bekommen hat, sieht sie ihre Chance gekommen: Endlich kann sie sich dafür rächen, dass Vaughn ihr an der All Saints High  das Leben zur Hölle gemacht hat. Doch es kommt ganz anders, denn Lenora soll Vaughns Assistentin werden und mit ihm zusammenarbeiten! Je besser sie das Künstler-Genie mit dem eiskalten Blick kennenlernt, desto deutlicher wird, dass sich hinter seiner grausamen Fassade mehr verbirgt als angenommen. Und bald kann Lenora das Prickeln, das sie schon immer in Vaughns Nähe gespürt hat, nicht mehr ignorieren …
"L. J. Shen schreibt keine Bücher, sie erschafft Kunstwerke, die allesamt eine tiefere Bedeutung haben." CHARLIE BOOKS
Band 3 der ALL-SAINTS-HIGH-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen!
Die ALL-SAINTS-HIGH-Reihe:
1. Die Prinzessin
2. Der Rebell
3. Der Verlorene

Rezensionen aus der Lesejury (67)

endlessbookworld endlessbookworld

Veröffentlicht am 12.04.2021

Düster und absolut süchtig machend...

KLAPPENTEXT:

Es ist immer schon Liebe gewesen. Liebe mit vielen Masken, Umwegen und hässlichen Wahrheiten.

Als Lenora Astalis erfährt, dass Vaughn Spencer eines der begehrten Stipendien für die Kunst-Akademie ... …mehr

KLAPPENTEXT:

Es ist immer schon Liebe gewesen. Liebe mit vielen Masken, Umwegen und hässlichen Wahrheiten.

Als Lenora Astalis erfährt, dass Vaughn Spencer eines der begehrten Stipendien für die Kunst-Akademie ihres Vaters bekommen hat, sieht sie ihre Chance gekommen: Endlich kann sie sich dafür rächen, dass Vaughn ihr an der All Saints High das Leben zur Hölle gemacht hat. Doch es kommt ganz anders, denn Lenora soll Vaughns Assistentin werden und mit ihm zusammenarbeiten! Je besser sie das Künstler-Genie mit dem eiskalten Blick kennenlernt, desto deutlicher wird, dass sich hinter seiner grausamen Fassade mehr verbirgt als angenommen. Und bald kann Lenora das Prickeln, das sie schon immer in Vaughns Nähe gespürt hat, nicht mehr ignorieren ...

MEINE MEINUNG:
Dadurch, dass Band 1 und 2 der All Saints High Reihe für mich absolute Highlights waren, hatte ich enorm hohe Erwartungen an den dritten Band der Trilogie! Ich habe dem Band total entgegengefiebert, denn allein der Klappentext und die Charaktere haben mich unglaublich neugierig gemacht.
Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt sehr flüssig und angenehm zu lesen, sodass ich einen total guten Lesefluss hatte. Ich mag diese direkte und düstere Art, die ihre Bücher haben und wie sie es dadurch schaffen mich in ihren Bann zu ziehen. Die Geschichte wurde aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, was nochmal mehr Spannung reingebracht hat.
Lenora Astalis konnte man schon im vorherigen Band kennenlernen und ich wusste sofort, sie würde das perfekte Gegenstück zu Vaughn sein. Sie hat eine komplette Charakterentwicklung durchgemacht und ich mochte sie als Protagonistin in diesem Buch sehr gerne, denn ihre Persönlichkeit passt perfekt zu den Geschehnissen.
Vaughn Spencer war für mich von der Sekunde an, als man ihn in Band 1 kennenlernte ein unglaublich interessanter und irgendwie auch faszinierender Charakter. Er strahlt absolute Gleichgültigkeit aus und besitzt kaum Gefühle aber ich wusste in diesem Band würde sich das ändern.
Die Handlung in diesem Buch war einfach nur unglaublich mitreißend und fesselnd. Der Schlagabtausch zwischen den Protagonisten hat nochmal das heftige Knistern zwischen ihnen unterstrichen und allein die Ausdrucksweise der Autorin hält mich in dieser Geschichte gefangen.
L. J. Shen schreibt keine Bücher über Liebende. Sie schreibt düstere Bücher über Seelenverwandte! Für mich war auch dieser Band ein absolutes Highlight.

FAZIT:
Trotz meiner hohen Erwartungen konnte mich dieser Band auf eine Weise faszinieren, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Ich kann immer noch nicht richtig glauben, dass diese Geschichte schon zu Ende ist. Dies war mit Sicherheit nicht mein letztes Buch der Autorin!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

blumiges_buecherparadies blumiges_buecherparadies

Veröffentlicht am 31.03.2021

anders als erwartet

Das Buch ist relativ düster und es hat ein wenig gedauert bis ich mich an den Schreibstil und die Art gewöhnt hatte. Vermutlich hat mir auch für die Geschichte und das Gefühl das Vorwissen aus den anderen ... …mehr

Das Buch ist relativ düster und es hat ein wenig gedauert bis ich mich an den Schreibstil und die Art gewöhnt hatte. Vermutlich hat mir auch für die Geschichte und das Gefühl das Vorwissen aus den anderen Bändern gefehlt, denn andere hätten wahrscheinlich weniger Probleme mit dem Einstieg gehabt.
Das Zusammenspiel zwischen Lenora und Vaughn empfand ich als befremdlich, denn da war sehr viel Hass, den ich zu Beginn nicht verstanden habe und die Beziehung der beiden. Allerdings ist es sehr spannend gewesen über ein solch düsteres und ernstes Thema zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vivian Vivian

Veröffentlicht am 29.03.2021

Knallhart und frustrierend

Okay…wo fange ich an? Ebenso einzigartig und rau wie ihr männlicher Hauptcharakter, entwickelt sich auch die Story. Ich muss zugeben, dass ich anfänglich doch ein paar Schwierigkeiten mit dem Einstieg ... …mehr

Okay…wo fange ich an? Ebenso einzigartig und rau wie ihr männlicher Hauptcharakter, entwickelt sich auch die Story. Ich muss zugeben, dass ich anfänglich doch ein paar Schwierigkeiten mit dem Einstieg hatte, denn Vaughn ist einfach ein echtes Unikat und ein wandelndes Rätsel. Ich war unglaublich gespannt auf den letzten Teil der Trilogie und die Faszination ist zweifellos dem Protagonisten geschuldet. Als Nebencharakter ist Vaughn als kühl, ablehnend und mysteriös aufgetreten. Ein Highschoolschüler der sich von den anderen abhebt und von einer ganz besonderen Aura umgeben ist. Doch so distanziert er auch auftritt, so loyal erscheint er auch in Bezug auf sein näheres Umfeld.
Als Sohn von Vicious Spencer ist er extrem authentisch und scheint in seine Fußstapfen zu treten. (vgl. Sinners of Saint Reihe).
Vaughn ist ein schwieriger Charakter. Man muss ihn nehmen können, wie er ist. Ich glaube, wenn uns das Buch nicht auch Einblicke in seine Gedanken gewähren würde, dann wäre ich gescheitert.
In einem Moment erschien er mir extrem impulsiv, doch insgesamt strahlt er immer wieder eine unheimliche Art von Ruhe aus. Er lebt seine eigene Dunkelheit und droht Leona mit hinab zu reißen. Denn beide sind auf so vielen Ebenen Konkurrenten, dass man sich fragen muss ob es jemals einen Gewinner geben kann. So dunkel und tyrannisch wie Vaughn ist, so hell und strahlend kann seine Gegnerin sein. Hier gibt es so viele verschiedenen Themen die einen durchaus heftig triggern können und wirklich tief vergrabene Geheimnisse offenbaren.
Diese Story ist bei weitem keine zarte rosarote "zwischendurch-Lovestory", sondern knallhart, schockierend, aufwühlend und frustrierend. Und doch sollte man sie meiner Meinung nach keinesfalls verpassen.
Denn trotz aller Schwierigkeiten hat mich die Story gefesselt. Das Auf und Ab, die Rückblenden und gegenwärtigen Augenblicke, das Hadern und das Hoffen, alles ergibt insgesamt einen immensen Sog. Obwohl jeder einzelne Band der Reihe herausragend ist und dieser dritte Band zwar nicht meinen ersten Platzt besetzt, kann ich trotzdem absolut seine Einzigartigkeit und seine auffallende Klasse wertschätzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 19.03.2021

Die krasseste Geschichte der Reihe

Puh, was für eine Geschichte!

Was L.J. Shen uns hier darbietet ist schon echt heavy. Ich hab ja schon gedacht das Baron >Vicious<, der Vater von Vaughn, krank ist, aber sein Sohn ist nochmal ne Nummer ... …mehr

Puh, was für eine Geschichte!

Was L.J. Shen uns hier darbietet ist schon echt heavy. Ich hab ja schon gedacht das Baron >Vicious<, der Vater von Vaughn, krank ist, aber sein Sohn ist nochmal ne Nummer krasser. Manch einer würde sagen, er sei ein Psychopath.
Vaughn übt, trotz seiner perfiden, gewalttätigen, toxischen und skrupellosen Machenschaften, eine gewisse Anziehung aus, der man sich als Leser nur schwer entziehen kann. Einerseits möchte man ihn in die Hölle schicken, aus der er kommt, anderseits möchte man ihn einfach nur in den Arm nehmen


Lenora dagegen ist mir von Anfang an sehr sympathisch. Eine junge bewundernswerte Frau, vor der man den Hut ziehen muss, wie sie all das Erlebte in die Tasche steckte ohne Zusammenzubrechen.


Die Story an sich ist sehr komplex. Es passiert sehr viel, hier wäre „weniger ist mehr“ angebracht gewesen. Mobbing, Gewalt, intrigante Manipulationen sind einige Thematiken, die die Autorin mit Spannung, einer gewissen Tiefgründigkeit und einem breitgefächerten Spektrum an Emotionen zusammengefasst hat.


Ihr Schreibstil ist extrem vereinnahmend, flüssig, modern und leidenschaftlich. Hat man einmal angefangen, kann und will man auch nicht eher aufhören, bis man am Ende angelangt ist.

Erzählt wird die Geschichte, abwechselnd, aus der Sicht von Lenora und Vaughn..


Fazit:
Definitiv die krasseste Geschichte der Reihe, die man nicht so schnell vergessen wird.



Hinweis: Die Geschichte ist mit einer Triggerwarnung versehen, die man ernst nehmen sollte!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherkakao buecherkakao

Veröffentlicht am 02.03.2021

Grandios – eines meiner Lieblingsbücher

Klappentext:
Es ist immer schon Liebe gewesen. Liebe mit vielen Masken, Umwegen und hässlichen Wahrheiten.
Als Lenora Astalis erfährt, dass Vaughn Spencer eines der begehrten Stipendien für die Kunst-Akademie ... …mehr

Klappentext:
Es ist immer schon Liebe gewesen. Liebe mit vielen Masken, Umwegen und hässlichen Wahrheiten.
Als Lenora Astalis erfährt, dass Vaughn Spencer eines der begehrten Stipendien für die Kunst-Akademie ihres Vaters bekommen hat, sieht sie ihre Chance gekommen: Endlich kann sie sich dafür rächen, dass Vaughn ihr an der All Saints High das Leben zur Hölle gemacht hat. Doch es kommt ganz anders, denn Lenora soll Vaughns Assistentin werden und mit ihm zusammenarbeiten! Je besser sie das Künstler-Genie mit dem eiskalten Blick kennenlernt, desto deutlicher wird, dass sich hinter seiner grausamen Fassade mehr verbirgt als angenommen. Und bald kann Lenora das Prickeln, das sie schon immer in Vaughns Nähe gespürt hat, nicht mehr ignorieren …

Meine Meinung:
Auf dieses Buch habe ich mich schon so sehr gefreut, da mir die ersten beiden Bände der „all saints high“-Reihe unglaublich gut gefallen haben.

Der Schreibstil war wieder ein Traum – lockerleicht und sehr angenehm zu lesen. L. J. Shen schafft es immer wieder, dass ich direkt in die Geschichte hineingezogen werde und ihre Bücher innerhalb von wenigen Tagen lese.

Lenora und Vaughn sind mir direkt ans Herz gewachsen. Die beiden haben sich perfekt ergänzt und ich habe ihre Gespräche und Gedanken so geliebt. Ihre Geschichte konnte mich sehr berühren. Daher ist es nicht wenig verwunderlich, dass sie mich absolut von sich überzeugen und auch überraschen konnte. Es sind so einige Dinge passiert, mit denen ich nicht gerecht habe. Hinzu kommt, dass es wieder so schön war, dass auch die Charaktere aus den vorherigen Geschichten aufgetaucht sind.

Fazit:
L.J. Shen schafft es immer wieder aufs Neue, dass ich mich in ihre Geschichten und ihre Charaktere verliebe. Der Abschluss der „all saints high“-Reihe war grandios und zählt zu meinen Jahreshighlights.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage