All Saints High - Die Prinzessin
 - L. J. Shen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
443 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1123-7
Ersterscheinung: 27.03.2020

All Saints High - Die Prinzessin

Band 1 der Reihe "All Saints High"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(204)

Bereits mit unserem ersten Kuss waren wir dem Untergang geweiht …
Daria Followhill ist reich, wunderschön und das beliebteste Mädchen der All Saints High. Sie müsste sich wie eine Prinzessin fühlen. Doch ihr Leben ist alles andere als perfekt. Seit sie vor vier Jahren aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Silvia Scully zerstört hat, plagen sie schlimme Schuldgefühle. Als sie nun erfährt, dass Silvias Zwillingsbruder Penn nach dem Tod seiner Mutter kein Zuhause mehr hat, sorgt sie kurzerhand dafür, dass ihre Eltern Penn bei sich aufnehmen. Und obwohl er keinen Zweifel daran lässt, dass er Daria hasst, ist sie machtlos gegen das heftige Kribbeln zwischen ihnen. Dabei weiß sie, dass seine Liebe sie zerstören könnte ...
Mitreißend, düster und nichts für schwache Nerven!
Der Auftaktband der ALL-SAINTS-HIGH-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L.J. Shen
Die ALL-SAINTS-HIGH-Reihe:
1. Die Prinzessin
2. Der Rebell (erscheint am 28.07.2020)
3. Der Verlorene (erscheint am 30.12.2020)

Rezensionen aus der Lesejury (204)

julialaukert julialaukert

Veröffentlicht am 20.09.2021

Die Prinzessin

Ich habe das Buch begonnen mit dem Gedanken ein ganz gewöhnliches Highschool Liebesdrama zu lesen, wurde aber schnell eines Besseren belehrt.
Daria ist von Eifersucht zerfressen, was sie zu Beginn des ... …mehr

Ich habe das Buch begonnen mit dem Gedanken ein ganz gewöhnliches Highschool Liebesdrama zu lesen, wurde aber schnell eines Besseren belehrt.
Daria ist von Eifersucht zerfressen, was sie zu Beginn des Buches sehr unsympathisch macht.
Penn hingegen hat von Anfang an eine gewisse Faszination auf mich ausgeübt, aber auch er hat seine eigenen Dämonen und ist im Grunde seines Herzens kaputt, genau wie Daria und seine Schwester Via. Aber trotz ihrer gebrochenen Persönlichkeiten habe ich sie liebgewonnen. Mich hat das Buch wirklich tief bewegt und in seinen Bann gezogen, weil es sich auch mal mit kritischen Themen wie Mobbing, Missbrauch und gesellschaftlichen Konflikten beschäftigt. Man erlebt beim Lesen eine Achterbahn der Gefühle. Immer wenn man denkt L. J. Shen kann nicht noch eine Schippe drauflegen, kommt schon die nächste Katastrophe daher. Man sollte meinen das, das zu viel ist, aber irgendwie schafft es die Autorin alles in einen schlüssigen Einklang zu kriegen. Es war eine Liebesgeschichte, die mich wirklich berührt hat, etwas total Neues und trotzdem düster und so unfassbar kaputt. Ich tue mich zum ersten Mal wirklich schwer meine Gedanken, zu der Geschichte zu sortieren und schriftlich zum Ausdruck zu bringen. Man muss das Buch einfach gelesen haben um zu verstehen was ich meine.
Auch der Schreibstil der Autorin war ganz anders und so perfekt. Das war mein erstes Buch von L.J. Shen und sie konnte mich absolut überzeugen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lifefullofwords Lifefullofwords

Veröffentlicht am 01.09.2021

Enemies-to-Lovers 1000% on point! Ich hab's geliebt.

Wenn man mal genau andersherum, nämlich mit niedrigen Erwartungen, an ein Buch herangeht, ist eine positive Überraschung umso schöner. Das hat mir der erste Teil von „All Saints High“ deutlich gezeigt. ... …mehr

Wenn man mal genau andersherum, nämlich mit niedrigen Erwartungen, an ein Buch herangeht, ist eine positive Überraschung umso schöner. Das hat mir der erste Teil von „All Saints High“ deutlich gezeigt. Nachdem ich von Boston Belles, meinem ersten Buch von L.J. Shen nicht ganz so überzeugt war, war ich dieser Reihe gegenüber recht negativ eingestellt. Nach dem Prolog, der im übrigen der längste war, den ich je gelesen habe, war ich bereits sehr angetan. Es hat sehr neugierig gemacht und man wurde direkt in tiefgründigere Hintergründe geworfen, was mir sehr gut gefallen hat.

Der Enemies-to-Lovers-Vibe war für mich 1000% gut umgesetzt und ich habe es einfach geliebt. Das Setting mit der High-School hat mir auch gut gefallen und dazu gehören eben die Intrigen, Dramen und Konflikte, wie man es kennt. Diese Konstellation hat mich trotzdem sehr überrascht, weil vieles passiert ist, dass man nicht unbedingt hat kommen sehen. Die Protagonisten handeln und sprechen, wie man es in anderen Büchern oft nicht liest, und das gefällt mir sehr gut. Diese offene und teilweise unerwartete Art, die einige mit sich tragen.

Die Aufschlüsselung der Storys war gut gelöst und hat am Ende eine richtige und wichtige Message hervorgebracht, was ich ebenfalls sehr sehr gut fand. Der Epilog war süß, sehr kitschig, aber trotzdem noch passend zur Story.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lauraclate Lauraclate

Veröffentlicht am 25.05.2021

Fulminanter Auftakt

Daria ist die Prinzessin der Followhill High, doch auch als Prinzessin ist sie nicht davor bewahrt so einiges an düsteren Geheimnissen mit sich herum zu tragen. Eines davon ist unmittelbar mit Penn verbunden, ... …mehr

Daria ist die Prinzessin der Followhill High, doch auch als Prinzessin ist sie nicht davor bewahrt so einiges an düsteren Geheimnissen mit sich herum zu tragen. Eines davon ist unmittelbar mit Penn verbunden, Penn der seit ihrer ersten Begegnung, ohne sein Wissen, mit Daria verwoben ist. Beiden haben es nie geschafft einander zu vergessen und wie das Schicksal nun mal so spielt führt es die beiden wieder zusammen. Auf unkonventionellem Wege aber immerhin. Als sie schließlich unter einem Dach wohnen brandet das Feuer zwischen ihnen erst so richtig auf. Ob jedoch der Hass, der das Feuer gelegt hat, durch Liebe abgelöst werden kann bleibt abzuwarten.
Wow, mehr fiel mir am Ende des Buches wirklich nicht mehr ein, so sehr war ich erstmal überwältigt.
Zu Anfang macht das Buch den Anschein als würde die Handlung nur holprig vorangehen, doch spätestens nach 50 Seiten war ich endgültig in die Geschichte gesogen worden.
Daria und Penn machen es aufregend, berauschend und unfassbar spannend ihre Geschichte zu lesen. Beide Charaktere wuchsen mir im Laufe der Zeit unfassbar ans Herz. Alle Nebencharaktere waren gut ausgestattet, realistisch und authentisch dargestellt.
Der Schreibstil war gewohnt flüssig und die derben Worte die L.J. Shen hier und da einfließen lässt waren immer stimmig.
Auch die Imtimszenen waren unfassbar gut geschrieben.
Was mich aber am meisten von den Socken gehauen hatte, waren die letzten knapp 100 Seiten. Denn wie das Ende sich einleitete, aufgelöst wurde und welche Emotionen man mit den beiden Protagonisten miterlebte war Weltklasse!
Zum aller ersten Mal habe ich die Playlist ( gut nur den ersten Song davon) angemacht und mein Leseerlebnis wurde dadurch um ein vielfaches besser.
Eine absolute Leseempfehlung für alle die die Autorin so lieben wie ich oder einfach ein gutes Romance-Buch, mit Erotik Einschlag und etwas derberer Sprache lesen wollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

just1jasmin just1jasmin

Veröffentlicht am 27.05.2021

Absolute Leseempfehlung

Daria war mir zu Beginn überhaupt nicht sympathisch, sie war mir viel zu selbstbezogen und eifersüchtig. Doch während dem Lesen hat man immer mehr über sie und ihre Familienverhältnisse erfahren und auch ... …mehr

Daria war mir zu Beginn überhaupt nicht sympathisch, sie war mir viel zu selbstbezogen und eifersüchtig. Doch während dem Lesen hat man immer mehr über sie und ihre Familienverhältnisse erfahren und auch sie hat eine große Wandlung durchgemacht. Es gab immer noch einige Aktionen, bei denen ich dachte „Oh Mensch, das hätte doch jetzt echt nicht sein müssen." Aber so ist sie einfach 🤷🏼‍♀️ Und irgendwie hab ich es auch lieben gelernt 😅 Dieses Hin und Her zwischen ihr und Penn hatte genau das richtige Maß, um interessant zu bleiben. Ich mochte die Schlagabtausche und das „Reden?" 😍♥️

Die Nebencharaktere waren wunderbar umgesetzt. Auf jeden einzelnen wurde irgendwie besonders viel wert gelegt. Uuuund man hat schon einiges über die anderen Protagonisten in den Folgebänden erfahren, weshalb ich mich schon wahnsinnig auf die nächsten Teile freue 🙌🏼

Ich habe die Sinners of Saints-Reihe nicht gelesen, habe aber jetzt schon einige Male gehört, dass die Ausdrucksweise in den Büchern auch so... wie soll ich sagen... derb?! ... war. Und in den ersten Kapitel dachte ich, puuuuh, ob ich damit wirklich klarkomme? Aber gerade das hat dem Buch noch mal das gewisse Etwas gebracht. Ich habe so oft über manche Sprüche und Unterhaltungen gelacht. Es hätte gar nicht anders sein dürfen, es war richtig unterhaltsam. 😅

Es ist gefühlt ständig etwas Unerwartetes passiert, sodass es fast unmöglich war, dieses Buch aus der Hand zu legen.

Und das Ende... ich nehme nichts vorweg, versprochen. Aber es hat mich komplett zufrieden zurückgelassen 😌👌🏻

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dreamingbooknerd Dreamingbooknerd

Veröffentlicht am 01.05.2021

Immer wieder toll, LJ kann mich einfach immer wieder aus dem Alltag reißen!

Ich mag ihre Art Geschichten zu erzählen total, sie sind mitreißend, spannend, überraschend, romantisch und einfach nur toll!
Ich habe es halt Hörbuch gehört und kann dann trotzdem immer richtig gut in ... …mehr

Ich mag ihre Art Geschichten zu erzählen total, sie sind mitreißend, spannend, überraschend, romantisch und einfach nur toll!
Ich habe es halt Hörbuch gehört und kann dann trotzdem immer richtig gut in die Geschichte eintauchen, der Schreibstil ist toll. Ich kann die Emotionen nachempfinden, mir alle Situationen richtig gut vorstellen und begleite die Figuren einfach super gerne!
Auch hier mochte ich die Figuren wieder total und ihre Liebesgeschichte konnte mich echt überzeugen. Und es ist wieder so, dass ich die Protagonisten einfach geliebt habe, auch wenn sie scheise gebaut haben...
Außerdem gibt es auch eine gehörige Menge Drama und ganz viel Dreck, den die Figuren am Stecken haben. Irgendwie ist es unrealistisch, wie die Probleme gelöst werden, aber trotzdem stört das nicht im Geringsten. Es ist als würde LJ ihr eigenes Universum schaffen, in dem andere Regeln gelten.
Das einzige was mich wirklich ein wenig gestört hat, ist wie die Protagonisten der Sinners Reihe hier quasi zu Bösewichten werden und so ihren Persönlichkeiten aus ihren Geschichten irgendwie widersprechen...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Mehr erfahren
Alle Verlage