Bourbon Lies
 - J. R. Ward - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
447 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0403-1
Ersterscheinung: 24.11.2017

Bourbon Lies

Übersetzt von Marion Herbert, Katrin Kremmler

(58)

Das furiose Finale der Bourbon-King-Reihe
Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford Bourbon Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter – nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.
"Ein Roman voller Skandale, verbotener Liebe sowie Wendungen, die niemand kommen sieht!" FreshFiction
 
Spiegel-Bestseller-Serie
 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"Jede Menge Drama und dunkle Geheimnisse hinter der Kulisse des Bradford-Familienimperiums treiben diesen unwiderstehlichen Roman um High-Society-Skandale voran … ein köstliches Lesevergnügen, so seidig-weich wie ein Glas Kentucky Bourbon.“ 

Rezensionen aus der Lesejury (58)

Spatzi79 Spatzi79

Veröffentlicht am 21.02.2018

Abschluss der Trilogie

Bourbon Lies ist der dritte Band einer Trilogie. Aus meiner Sicht sollte man die Serie unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen, da sich sonst der große Zusammenhang wohl nicht so richtig erschließt.

Band ... …mehr

Bourbon Lies ist der dritte Band einer Trilogie. Aus meiner Sicht sollte man die Serie unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen, da sich sonst der große Zusammenhang wohl nicht so richtig erschließt.

Band 1 hatte mich sehr gut unterhalten, auch wenn solche Romane eigentlich nicht so mein Ziel-Genre sind. Aber ab und zu zwischendurch finde ich derartige „Popcorn-Literatur“ durchaus amüsant und unterhaltsam. Schreiben kann J.R. Ward meiner Meinung nach auch besser als manch andere ihrer Kolleginnen in diesem Genre. Bei Band 2 flachte für mich der Unterhaltungsfaktor allerdings ziemlich ab und dementsprechend bin ich ohne größere Erwartungen an den dritten und letzten Teil herangegangen, da ich einfach doch noch wissen wollte, wer denn nun das Familienoberhaupt der Bradfords tatsächlich umgebracht hat.

Edward, der älteste Sohn, hat sich zwar schuldig bekannt und sitzt daher nun in Untersuchungshaft, aber diese Lösung ist ganz offensichtlich zu einfach und aufgrund der körperlichen Gebrechen von Edward auch nicht sonderlich glaubwürdig. Die Ermittler sind aber mit seinem Geständnis zufrieden und so obliegt es nun seinen Geschwistern und Freunden (von denen er nicht unbedingt viele hat), seine Unschuld zu beweisen. Hierfür wäre es natürlich recht praktisch, den wahren Täter herauszufinden.
Mit ein bisschen kriminalistischem Gespür könnte man als Leser schnell herausfinden, wer es gewesen sein muss. Aber ich will hier nun keine weiteren Hinweise geben, das soll jeder selbst herausfinden – oder sich gegen Ende dieses dritten Bandes überraschen lassen. Ich fand die Auflösung nicht ganz glaubwürdig, aber irgendwie kann man es schon so hinbiegen, dass es passt.

Ansonsten werden in diesem Abschlussband die losen Fäden aufgenommen und zu einem Ende geführt, die offenen Fragen somit alle beantwortet und alle einsamen Herzen finden ihr Happy End.

Insbesondere der letzte Punkt ging mir am Ende in mancherlei Hinsicht zu schnell. Einige Figuren waren ja schon länger eingeführt und es war klar, wer hier am Ende mit wem zusammenkommen wird, auch wenn es bei einigen lange Zeit überhaupt nicht danach aussieht und dann auf einmal doch ganz schnell geht. Andere aber tauchten nun in Band 3 erst richtig auf, aber auch für sie gibt es natürlich den passenden Deckel. Das war mir dann etwas zu viel des Guten.

Insgesamt habe ich mich von der Trilogie gut unterhalten gefühlt, an den ersten Teil kamen die beiden Folgebände dabei für mich zwar nicht heran, um die ganze Geschichte zu erfahren, muss man sie aber natürlich auch lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jacky_Beh Jacky_Beh

Veröffentlicht am 08.02.2018

Spannendes Finale

Autor: J. R. Ward
Verlag: LYX Verlag
Titel: Bourbon Lies

Klappentext:

Das furiose Finale der Bourbon-King-Reihe

Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem ... …mehr

Autor: J. R. Ward
Verlag: LYX Verlag
Titel: Bourbon Lies

Klappentext:

Das furiose Finale der Bourbon-King-Reihe

Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford Bourbon Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter - nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.


Rezension:

Bourbon Lies ist das Finale der Bradford Bourbon Company. Es geschieht so viel in dem Buch.
Es gibt Abschiede und Neuanfänge. Ich weiß gar nicht, wie die ganzen Gefühle, die ich während des lesens hatte, in Worte fassen soll.
Lizzie und Lane wachsen immer enger zusammen.
Edward und Sutton finden am Ende auch wieder zueinander. Bei den beiden hab ich mir immer gedacht, es kann nicht einfach so vorbei sein. Da ist noch so viel mehr.
Wir lernen in dem Buch den mittleren Bruder, Maxwell oder auch Max besser kennen.
Und selbst Gin findet ihr Happy End.
Das ganze Buch ist so voller Energie.

Jeder, der auf Drama, Liebe und Spannung aus ist, empfehle ich diese Reihe aus vollem Herze <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 02.02.2018

Das Ende einer dramatischen Trilogie


INHALT:
Lane Bradford hat einiges um die Ohren. Die Beerdigung des verhassten Patriarchen steht an, seine Momma ist im Krankenhaus, seine Ex schmiedet Rachepläne und die Finanzen der Firma entwickeln ... …mehr


INHALT:
Lane Bradford hat einiges um die Ohren. Die Beerdigung des verhassten Patriarchen steht an, seine Momma ist im Krankenhaus, seine Ex schmiedet Rachepläne und die Finanzen der Firma entwickeln sich in ein Desaster. Lizzie macht eine Entdeckung, Virgina entwirft einen Notfallplan und auch die übrigen Bradfords Max und Edward sind mit Rache und den Schatten der Vergangenheit beschäftigt.

FAZIT:
Nach "Bourbon Kings" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/01/j-r-ward-bourbon-kings-von-sonja.html) und "Bourbon Sins" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/07/j-r-ward-bourbon-sins-von-sonja.html) kommt endlich der finale Abschlussband um die Familie Bradford. Wie bereits mehrfach berichtet, gleicht diese Trilogie sehr den TV Serien Denver Clan und Dallas, so dass die beiden Vorbände Voraussetzungen sind, um die Familienbande, Intrigen, Rache, Liebe und Leid zu verstehen.

In diesem Band wird der Mord am Patriarchen geklärt und wir erfahren, ob die Familie Bradford einen Weg findet, die Firma vor dem Bankrott zu bewahren. Einige Rachepläne gehen auf, einige scheitern. Die ein oder andere Liebe findet zueinander, ein paar (!) Vaterschaftsfragen werden geklärt und ....

Mehr verrate ich auf keinen Fall, obwohl ich gerne mehr verraten würde, denn die Details der Handlung sind wirklich toll.

Ich bin ein wenig traurig, dass ich diese Reihe ausgelesen haben. Jede einzelne Figur hat mir in diesem Buch gefallen, da sie für die Handlung alle wichtig waren und interessante Charaktereigenschaften mitgebracht haben.

Ich vergebe volle Punktzahl. Prost!

http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2018/01/rezension-jr-ward-bourbon-lies-von-sonja.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Myri_liest Myri_liest

Veröffentlicht am 21.01.2018

Ein grandioses Finale einer tollen Reihe!

Mit "Bourbon Lies", dem dritten und letzte Band der Trilogie, findet die Bourbon Kings-Reihe von J. R. Ward ihren Abschluss. Im finalen Teil werden alle Geheimnisse, Machenschaften und Intrigen ans Tageslicht ... …mehr

Mit "Bourbon Lies", dem dritten und letzte Band der Trilogie, findet die Bourbon Kings-Reihe von J. R. Ward ihren Abschluss. Im finalen Teil werden alle Geheimnisse, Machenschaften und Intrigen ans Tageslicht gebracht.
Man sollte vorher unbedingt "Bourbon Kings" sowie "Bourbon Sins" gelesen haben, um der Geschichte folgen zu können!

Das Cover ist genauso wie das der Vorgängerbände toll gelungen! Die Farben und die Schrift harmonieren wunderbar miteinander, weshalb das Äußere in sich eine Runde Sache ist.

Um was geht es? Nachdem Edward sich des Mordes an seinem Vater für schuldig bekannt hat und im Gefängnis sitzt, setzt sein Bruder Lane alles daran, das hochverschuldete Familienunternehmen zu retten, um es vor dem endgültigen Ruin zu bewahren. Währenddessen muss sich Gin eingestehen, dass ihre Ehe mit Richard ein großer Fehler war und dass sie endlich mit der Gehemniskrämerei um die Vaterschaft ihrer Tochter aufhören muss ...

Im Mittelpunkt des Geschehens steht die ganze Familie Bradford, weshalb es in dieser Trilogie nicht den Protagonisten gibt! Allerdings lässt sich doch behaupten, dass Lane die größte und wichtigste Rolle zukommt: Der ehemalige Playboy zeigt eindlich Verantwortung, da er das Familienunternehmen mit allen möglichen Mitteln vor dem Bankrott retten möchte. Außerdem ist er mit seiner großen Liebe Lizzie endlich zur Ruhe gekommen, was zeigt, dass es nur die richtige Frau im Leben eines Mannes bedarf, um ein ausgewogenes und glückliches Leben zu führen. Während Lane also in seinem persönlichen Glück badet, hat sein Bruder Edward mit ganz anderen Dingen zu kämpfen, seitdem er den Mord ans einem Vater gestanden hat. Obwohl einiges darauf hindeutet, dass er nicht der Täter gewesen sein kann, beharrt er felsenfest auf seiner Aussage. Möchte er damit womöglich nur jemanden decken?
Die wohl dramatischste Veränderung durchläuft Gin! Endlich gesteht sie sich selbst ein, dass ihre kalkulierte Ehe mit Richard - ein Mann, der zwar eine Menge Geld besitzt, sie aber aufs Übelste misshandelt - eine ziemlich dumme Idee war. Sie stellt sich endlich ihrer Vergangenheit und ihren Fehlern.
Alle Charaktere haben während der gesamten drei Bücher eine enorm große Entwicklung ins Positive durchlaufen! Da man jeden einzelnen ins Herz geschlossen hat, freut man sich am Ende einfach riesig, dass sie nun zu diesen Menschen geworden sind.

J. R. Wards Schreibstil kommt wieder unglaublich flüssig, bildreich und angenehm leicht daher! Jeder einzelne Satz war ein vollendeter Genuss! Es gibt wirklich selten Autoren, die es schaffen, dass man sich zwischen den Seiten einer Geschichte vollkommen verliert! Und genau das ist J. R. Ward mit "Bourbon Lies" - wieder einmal! - in Perfektion gelungen! Sobald man anfängt, das Buch zu lesen, nehmen einen der Plot und die Charaktere gefangen, sodass man mühelos in das Buch hineinfindet und es auch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte!
Wieder einmal hat die Autorin unvorhersehbare Wendungen eingebaut, die das Lesen nur noch spannender gestaltet haben! Ich bin wirklich unendlich traurig, dass die Trilogie um die Bradford Bourbon Company nun zu Ende ist!
Es kommen hier wieder einige der Figuren zu Wort, sodass die Geschichte aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt wird. Somit merkt man, wie die Handlungsstränge ineinander verkettet sind.

"Bourbon Lies" von J. R. Ward ist ein grandioses Finale einer wirklich tollen Trilogie! Die großartige Kombination aus Spannung, Intrigen, Geheimnisse, Drama und Leidenschaft ergeben einen durch und durch gelungenen Roman! Unbedingt lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lena-klaudi lena-klaudi

Veröffentlicht am 14.01.2018

Super spannender und emotionaler letzter Teil der Bourbon-Reihe!

Von J.R. Ward kannte ich bereits die Black Dagger-Reihe und mochte, wie sie Geschichten erzählt. Bei der Bourbon-Reihe handelt es sich jetzt um keine Fantasygeschichte, sondern um ein Familiendrama, aber ... …mehr

Von J.R. Ward kannte ich bereits die Black Dagger-Reihe und mochte, wie sie Geschichten erzählt. Bei der Bourbon-Reihe handelt es sich jetzt um keine Fantasygeschichte, sondern um ein Familiendrama, aber auch auf diesem Gebiet kann die Autorin vollends überzeugen!

Zu Beginn des Buches wurde sehr viel aus den ersten beiden Teilen wiederholt, was sicherlich sehr hilfreich ist, wenn zwischen den einzelnen Teilen ein größerer Zeitabschnitt liegt. Ich muss zugeben, dass mich die Wiederholungen ein wenig gestört haben. Das ging mir aber auch schon beim zweiten Teil so. Das lag aber vor allem wohl daran, dass ich alle drei Teile hintereinander weg gelesen habe. Ansonsten ging die Geschichte direkt weiter und ist genauso unterhaltend, wie ich es aus den anderen zwei Büchern kannte.

Da es sich bei dem Buch um einen dritten Teil handelt, will vom Inhalt gar nicht zu viel verraten. Wir begleiten weiterhin die vier Geschwister Lane, Gin, Edward und hinzukommt nun auch noch Max. Auch Lizzie, Samuel T., Sutton, Miss Aurora und Richard spielen eine wichtige Rolle.
Der Mord um den verhassten Vater William Baldwin ist immer noch nicht geklärt und es kommen viele Personen in Betracht. Das ist nicht verwunderlich, da William Baldwin schlichtweg ein bösartiger und herrschsüchtiger Mann war, der viele Menschen verletzt hat. Die Tatsache, dass viele Menschen als Mörder in Betracht kommen, macht die Geschichte auch so spannend. Manchmal denkt man, dass es diese Person war und im nächsten Moment kann sie es nicht gewesen sein, oder doch? Dafür, dass der Weg zur Aufklärung so gut gemacht war, fand ich die Auflösung leider nicht spektakulär genug und hätte mir einen größeren Aha-Effekt gewünscht.
Auch die Entwicklungen zwischen den einzelnen Charakteren, vor allem zwischen den Liebenden, war sehr mitreißend zu beobachten. Teilweise gab es Szenen, die so aktionreich beschrieben waren, dass ich regelrecht die Luft anhalten musste und das Gefühl hatte nicht schnell genug lesen zu können. Außerdem muss auch noch das Familienunternehmen gerettet werden und auch das gestaltet sich nicht so einfach.

Das Ende hat mir sehr gefallen! Für mich wurde alles aufgeklärt und es blieb keine Frage offen.
Und was mir besonders gefallen hat, war ,dass alle Geschwister ein Happy End erfahren haben. Oft finde ich Happy Ends zu kitschig, aber hier haben die Personen es einfach verdient und alles andere wäre hier wirklich unfair gewesen.

J.R. Wards Schreibstil war so gut, wie ich ihn aus ihren anderen Büchern kenne! Sie schreibt so spannend und unterhaltend, dass man am Ball bleibt und immer weiterlesen will. Ihre besondere Stärke ist aber, wie sie ihre Charaktere ausarbeitet. Die Personen wirken so echt und man lacht und leidet mit ihnen. Manche liebt man und andere hasst man. Gerade das gefällt mir so gut, dass man so eine starke emotionale Bindung zu den Charakteren entwickelt und man traurig ist, wenn die Geschichte zu ende ist.

Alles in allem kann ich sagen, dass die Bourbon-Reihe mich sehr begeistern konnte und ich einen Teil nach dem anderen verschlingen musste, da ich die Geschichte so spannend fand! Die Charaktere waren ganz wunderbar ausgearbeitet und sind mir ans Herz gewachsen.
J. R. Ward konnte mich auch mit dieser Reihe begeistern und ich bin schon auf weitere Bücher von ihr gespannt!
Von mir gibt es für den dritten Teil gerechte 4,5 Sterne. Die gesamte Reihe hat allerdings volle 5 Sterne verdient!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

J. R. Ward

J. R. Ward - Autor
© LeElla Scott

J. R. Ward steht für Bestseller – sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmäßig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.

Mehr erfahren
Alle Verlage