Into the Fire
 - J. R. Ward - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
461 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1139-8
Ersterscheinung: 30.04.2020

Into the Fire

Übersetzt von Marion Herbert

(33)

Das Feuer verzeiht keine Fehler …
Anne Ashburn ist Firefighterin mit Leib und Seele. Kein Feuer ist ihr zu gefährlich, kein Risiko zu hoch. Doch bei einem Einsatz unterschätzt sie die Gefahr und kommt fast ums Leben. Nur eine extreme Rettungsaktion von Danny Maguire, dem Bad Boy des Fire Departments, bewahrt sie vor dem sicheren Tod. Verletzt an Körper und Seele hat Anne danach nur noch ein Ziel: den Brandstifter zu finden, der für das Feuer verantwortlich ist, das ihr Leben so drastisch veränderte. Immer wieder trifft sie während ihrer Ermittlungen auf ihre alte Einheit – und Danny! Dabei lodern auch längst vergessene Gefühle wieder auf …
"Eindrucksvoll!" NEW YORK TIMES BOOK REVIEW
Endlich! Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin J. R. Ward

Rezensionen aus der Lesejury (33)

merlin78 merlin78

Veröffentlicht am 24.05.2020

Gelungener Auftakt, der einfach nach mehr verlangt!

Anne ist Feuerwehrfrau mit Leib und Seele. Sie geht in ihrem Job auf und würde sich niemals für etwas anderes entscheiden. Doch dann passiert es, ein Feuer zerstört ihre Karriere und ihre Gesundheit. Plötzlich ... …mehr

Anne ist Feuerwehrfrau mit Leib und Seele. Sie geht in ihrem Job auf und würde sich niemals für etwas anderes entscheiden. Doch dann passiert es, ein Feuer zerstört ihre Karriere und ihre Gesundheit. Plötzlich muss sie neu durchstarten und mit den Folgen zu leben.
Als sie einen neuen Job antritt, darf sie nun für die Brandermittlung alte Fälle aufrollen. So auch ihren Brand, der ihr alles genommen hat. Dabei bekommt sie unerwartet Hilfe von ihrem ehemaligen Kollegen Danny, mit dem sie mehr verbindet, als bloß der Job. Mit einem Mal steckt sie in einer Geschichte, die sie in Gefahr bringt. Kommt sie den Tätern zu nah auf die Schliche?

Aus der Feder von J.R. Ward, die vielen Lesern bereits durch die Bourbon-Trilogie oder den Black-Dagger-Romanen vertraut ist, entspringt die Idee zur der neuen Firefighter-Reihe. In diesem Band dreht sich alles um Anne und Danny, die gemeinsam die Vergangenheit begraben müssen.

Anne ist noch jung, doch auch sehr ehrgeizig. Sie wollte nie etwas anderes machen als ihr Vater und großer Bruder. Feuerwehrfrau war ihre Bestimmung. Doch als sie in dem Feuer ihre Hand verliert, ändert sich alles. Sie muss umdenken und sich neu finden. Dabei ist sie sehr authentisch, ehrlich und liebenswert. Der Leser kann schnell einen idealen Bezug zu ihr und ihren Problemen aufbauen.
Danny ist ihr Kollege auf der Feuerwehrwache 499. Die beiden verbindet eine Freundschaft und ein One-Night-Stand. Über seine Gefühle redet Danny nicht gerne, denn er hat schon viele Menschen verloren, die ihm nahestehen. Doch zu Anne fühlt er sich hingezogen und weiß, dass er sie liebt.
Leider ist Danny derjenige, der sich für Annes Verstümmelung verantwortlich fühlt. Dabei konnte er gar nicht anders handeln. Doch diese Tat hat ihn verändert und raubt ihm den letzten Nerv. Nur Anne scheint noch zu ihm durchzudringen und ihn wieder auf den Boden holen zu können.

Die Handlung ist wunderbar aufgebaut. Zunächst geht es um die Katastrophe, die alles in Gang setzt. Der Brand, die aussichtslose Situation in der sich Anne und Danny wiedersehen. Dann geht es zehn Monate in die Zukunft und der Leser kann durch kleine Rückblenden und Gedankenblitze miterleben, wie es den beiden Hauptcharakteren in den letzten Monaten ergangen ist.
Neben der eigentlichen Dramatik hat J.R. Ward aber noch viel mehr in die Erzählung integriert, weshalb sich das Buch sehr umfangreich lesen lässt. Es gibt auch noch Annes Bruder Tom, der eine bedeutende Rolle in der Erzählung einnimmt. Und neben den Geschwistern werden noch andere Probleme hervorgebracht, die für viel Aufregung sorgen.
Aufgepeppt wird das Ganze durch eine sehr spannende und kriminalistische Hintergrundgeschichte, die so viel Platz hat, dass sie am Ende mit einem kleinen Cliffhanger aufwartet.

Gelungener Auftakt, der einfach nach mehr verlangt!

Mein persönliches Fazit:
Ich habe die Bourbon-Reihe gelesen und verschlungen. Deshalb war es mir ein großes Bedürfnis, auch dieses Werk zu lesen. Und dazu kann ich nur sagen, ja! Vielen Dank für das Belegexemplar, denn es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ein hervorragender Roman, der sich nicht nur auf ein Thema konzentriert, sondern vielseitig für Unterhaltung sorgt. Eine Lovestory darf nicht fehlen, doch auch die Brandermittlung ist überaus raffiniert dargestellt worden. Zusätzlich Familienbande mit Drama, Freunde, die vielleicht keine sind, Geheimnisse, die alles verändern können.
Da das Buch komplex und mitreißend gestaltet worden ist, die Handlung Suchtpotenzial hat und die Charaktere sympathisch erscheinen, kann ich dem Werk bedenkenlos meine größte Leseempfehlung aussprechen. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der uns hoffentlich mehr über Tom und die Bürgermeisterin verrät.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 24.05.2020

Dramatisch

Anne Ashurn geht ihrem Beruf mit Leib und Seele nach und leibt extreme Situationen. Dabei muss sie einmal von Danny Maguire gerettet werden, der den Ruf als Bad Boy hat. Anne ist danach seelisch am Boden ... …mehr

Anne Ashurn geht ihrem Beruf mit Leib und Seele nach und leibt extreme Situationen. Dabei muss sie einmal von Danny Maguire gerettet werden, der den Ruf als Bad Boy hat. Anne ist danach seelisch am Boden zerstört und möchte nur noch eins: Den Feuerteufel finden. Dabei begegnet sie immer wieder ihrem Retter, für den sie längst auch tiefere Gefühle hegt. Ich fand den Roman sehr spannend. Er ist dramatisch und actionreich, aber hat auch leidenschaftliche und romantische Momente. Die Hauptfiguren mochte ich sehr und auch der Schreibstil war angenehm. Ich hatte viel Lesespaß und kann das Buch nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 23.05.2020

Feurig, spannend, knisternd, erotisch

“Into the Fire“ beginnt unmittelbar dort, wo die eShort Geschichte „Into the Heat“ mit dem bösen Cliffhanger endete (Achtung Spoiler!): mitten im Einsatz und genau in dem Moment, als Feuerwehrmann Danny ... …mehr

“Into the Fire“ beginnt unmittelbar dort, wo die eShort Geschichte „Into the Heat“ mit dem bösen Cliffhanger endete (Achtung Spoiler!): mitten im Einsatz und genau in dem Moment, als Feuerwehrmann Danny gezwungenermaßen seiner Kollegin Anne die Hand abtrennen muss, um sie vor den Flammen zu retten.

Eine Konstellation, die ich vom Verlag als unglücklich gewählt erachte. Denn nicht alle Leser, lesen inzwischen auch ebooks, daher habe ich mich bewusst für den ersten Absatz der Rezension mit Warnhinweis entschieden. Die Kurzgeschichte erklärt die Vorgeschichte und die Anziehungskraft der beiden Protagonisten und hätte meiner Meinung nach nicht vom eigentlichen Buch getrennt werden dürfen.

Es gibt dann zeitlichen einen Cut, beide Helden werden ihre Wunden versorgen und seelisch angeknackst ihr Leben wieder aufnehmen: Anne als Brandermittlerin und Danny als Feuerwehrmann. Bei Ermittlungen stößt Anne wieder auf ihre alte Einheit und die Anziehungskraft der beiden lodert wieder auf, wobei diese nicht das einzige ist, was hier lodert, denn die Gefahr ist allgegenwärtig.

Der Schreibstil ist ähnlich wie bei der Black Dagger Reihe oder den Bourbon Kings: spannend und ereignisreich. Beide Hauptprotagonisten sind vielseitig.

Anne behauptet sich seit frühster Kindheit gegen die Männer der Familie und will in ihrem Job als Feuerwehrfrau glänzen. Der Unfall behindert sie fortan, aber ihre kämpferische Seite sorgt dafür, dass sie zurückkehrt. Dennoch zweifelt sie an sich, ihren Gefühlen und ihrer Wertigkeit.

Danny dagegen ist ein Frauenheld wie er im Buche steht, die damals aufkeimende Anziehung zu Anne scheint durch seine Tat im Keim erstickt und er zergeht selbstzerstörerisch im Selbstmitleid.

Zwei Helden mit Trauma, die sich in einer Stadt mit Machtspielchen, Politik und Profitgier gegen Brandstiftung zusammentun müssen.

Können beide die Makel und Zweifel ausblenden?

Annes Behinderung ist übrigens ein interessanter Aspekt, den ich bisher in keinem erotischen Roman gelesen habe und der von der Autorin wundervoll und glaubhaft beschrieben und gelöst wurde.
Doch das Buch lebt auch von den Schicksalen der Nebenfiguren und zeigt auf, dass ein Held zu sein, nicht immer einfach ist.

Ob diese Geschichte realistisch ist? In Deutschland vermutlich eher nicht, aber wollen wir bei Liebesgeschichten nah an der Realität sein? Wie viele sexy Milliardäre, Köche, Cowboys oder andere Helden gibt es da draußen? Ich vergebe volle Punktzahl für eine feurig, spannende, knisternde, erotische Liebesgeschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MrsBookwonderland MrsBookwonderland

Veröffentlicht am 23.05.2020

Ein tolles Buch

Cover:
Ich liebe das Cover total.
Es ist sehr schlicht und einfach, aber dennoch sehr sehr ansprechend.
Die ganze Aufmachung ist einfach wundervoll und wenn ich es im Laden stehen sehen würde, müsste ... …mehr

Cover:
Ich liebe das Cover total.
Es ist sehr schlicht und einfach, aber dennoch sehr sehr ansprechend.
Die ganze Aufmachung ist einfach wundervoll und wenn ich es im Laden stehen sehen würde, müsste ich eindeutig zugreifen.
Mich hat es sehr begeistert mit seiner einfach aber dennoch sehr schönen Art.


Schreibstil:
Dies ist nun mein zweites Buch der Autorin und ich bin einfach total begeistert.
Auch hier konnte mich ihre ganze Art ab der ersten Seite total mitreißen.
Mir persönlich gefällt der Schreibstil sehr sehr gut Sie hat ein total tolles Talent um die richtigen Worte zu finden.

Story:
Ich muss ja sagen, dass ich Serien total Liebe wo es um die Feuerwehr geht.
Aber jetzt wo ich weiß, dass es auch Bücher gibt bin ich einfach nur noch hin und weg.
Die Thematik hat es mir total angetan.
Mich konnten die Charaktere und die Story total überzeugen und es war echt schön wieder in die Welt der Autorin einzufinden. Ich bin einfach nur begeistert. Dieses Buch ist echt einfach nur wow und ich kann es jedem nur weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lindiii Lindiii

Veröffentlicht am 23.05.2020

Into the Fire

Hauptsächlich geht es um Anne Ashburn - sehr passender Name wie ich finde - und Danny "Dannyboy" Maguire. Beide geraten in eine missliche Lage und es wird ziemlich heiß.

Into the Fire ist quasi die Fortsetzung ... …mehr

Hauptsächlich geht es um Anne Ashburn - sehr passender Name wie ich finde - und Danny "Dannyboy" Maguire. Beide geraten in eine missliche Lage und es wird ziemlich heiß.

Into the Fire ist quasi die Fortsetzung zu "into the Heat". Da bekommt man schon mal einen ausführlichen Vorgeschmack, auf die Hautgeschichte.

Neben der Spannung gibt es natürlich prickelnde Erotik und eine Art geheimnisvollen Fall zu lösen. Alles wird in einem angenehmen Schreibstil verpackt und gerade nach meinem letzten Buch vom Verlag LYX sind diese Bücher endlich wieder ein Highlight.

Sowohl Anne als auch Danny sind beide ziemlich stur und eigensinnig. Ich finde es gut, dass sich das auch durch beide Bücher hinweg durchzieht und sie nicht auf einmal eine 180Grad Wendung in ihren Eigenschaften machen. Sie ziehen ihr Ding durch und sind dabei ein unschlagbares Team.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

J. R. Ward

J. R. Ward - Autor
© LeElla Scott

J. R. Ward steht für Bestseller – sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmäßig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.

Mehr erfahren
Alle Verlage