Dark Mafia Prince
 - Annika Martin - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
331 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0522-9
Ersterscheinung: 04.04.2017

Dark Mafia Prince

Übersetzt von Anita Nirschl

(45)

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!
Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten!  Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...
"Sexy und düster! Dark Mafia Prince hat alles, um mich die ganze Nacht wach zu halten!" Molly O'Keefe

Band 1 der Dangerous-Royals-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Annika Martin
  • eBook (epub)
    8,99 €

Pressestimmen

"Sexy und düster! Dark Mafia Prince hat alles, um mich die ganze Nacht wach zu halten!"

Rezensionen aus der Lesejury (45)

j-elster j-elster

Veröffentlicht am 11.09.2017

Spannend bis zum Schluss

Um seinen verlorenen Bruder zu finden würde Aleksio Dragusha alles tun. Er will das zurück, was ihm und seinen beiden Brüdern Viktor und Kiro zusteht. Die Herrschaft über das Mafia-Imperium. Doch als er ... …mehr

Um seinen verlorenen Bruder zu finden würde Aleksio Dragusha alles tun. Er will das zurück, was ihm und seinen beiden Brüdern Viktor und Kiro zusteht. Die Herrschaft über das Mafia-Imperium. Doch als er es dem Mann heimzahlen möchte, der seine Eltern getötet und ihm alles genommen hat, trifft er auf dessen Tochter Mira. Und ohne es zu wollen entsteht zwischen ihm und seiner Jugendfeundin wieder eine innige Bindung, der Beide nicht entfliehen können.

Als die beiden Protagonisten aufeinandertreffen, prallen gleichzeitig zwei Welten aufeinander. Während Aleksios Leben aus dem Wunsch nach Vergeltung und Gewalt besteht, versucht Mira alles dafür zu tun um eben dieser Welt zu entfliehen.

Von der ersten Seite weg herrscht Spannung und man schafft es kaum, das Buch auch nu kurz aus der Hand zu legen. Nicht nur die Handlung an sich ist fesselnd, sondern auch die dargestellten Gedankengänge und Beweggründe der Protagonisten, die einen noch tiefer in die Geschichte eintauchen lassen. Dabei kommen auch Romantik und Erotik nicht zu kurz, wodurch es sich um eine gelungene und sehr unterhaltsame Geschichte handelt.

Alles in allem ein spannender Auftakt für eine sehr vielversprechende Reihe, der die Vorfreude auf die Geschichten der beiden anderen Dragusha Brüder weiter anregt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 02.09.2017

Ich hab mehr erwartet

Ich bin gut in das Buch reingekommen, obwohl ich noch nicht so viele Mafia Geschichten vorher gelesen habe. Man erfährt relativ schnell worum es in diesem Buch geht, denn die Autorin setzt ein gleich mitten ... …mehr

Ich bin gut in das Buch reingekommen, obwohl ich noch nicht so viele Mafia Geschichten vorher gelesen habe. Man erfährt relativ schnell worum es in diesem Buch geht, denn die Autorin setzt ein gleich mitten rein.
Mira ist die Tochter einer der größten Mafiabosse und versucht trotzdem ein Leben außerhalb dieser harten Welt zu leben, indem sie sich für Bedürftige als Anwältin einsetzt. Sie hat vor Jahren ihren besten Freund und dessen gesamte Familie verloren, und denkt häufig an ihn zurück.
Aleksio ist ein skrupelloser Mann, der mit seinem Bruder Viktor auf der Suche nach seinem Bruder ist, und sich holen will, was ihm zusteht. Der direkte Weg dahin führt über Mira, seiner damaligen besten Freundin, die er als Druckmittel für Informationen kidnappt.
Obwohl er alles tut um seinen Bruder wieder zu finden, ist er immer noch von Mira fasziniert und nachdem diese sich von dem Schock erholt hat, das ihr Freund aus Kindetagen doch nicht tot ist, aber ihr Vater in dieser Geschichte eine große Rolle spielt, werden die Gefühle immer stärker.
Für meinen Teil hätte man noch ein bisschen mehr in die Tiefe gehen können, es emotionaler machen aber es kommen ja noch die anderen Brüder dran, und ich bin doch gespannt, wie die Geschichte sich entwickeln wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nwyolo nwyolo

Veröffentlicht am 22.08.2017

Ganz okay

Die Geschichte an sich enthält sehr viel Spannung und viel Aktion. Es wurde auch sehr flüssig geschrieben und so das einem beim Lesen nicht langweilig wird.

Der Anfang war für mich sehr aufregend, spannend ... …mehr

Die Geschichte an sich enthält sehr viel Spannung und viel Aktion. Es wurde auch sehr flüssig geschrieben und so das einem beim Lesen nicht langweilig wird.

Der Anfang war für mich sehr aufregend, spannend die Geschichte weiter zu verfolgen was genau passiert ist mit den drei Mafiaboy. Die Geschichte an sich fand ich schon richtig gut. Nur wurde mir für mein Geschmack Aleskio ab ca. der Mitte sehr weich mit seinen Taten und Entscheidungen. Die Liebe selbst passt irgendwie nicht so ganz in so etwas. Es wird das eher so wie die ganzen 0815 Geschichten. Böser Badboy wird durch unscheinbare liebreizende Mädchen zum langsamen lieben Guten Bub.
Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das es hier genau der Fall ist. Auch wenn er es am Anfang nur so spielt, wie er es manchmal denkt. Nur war er zu Anfang brutaler in seiner Entscheidung, als auch Konziquenz in seiner Entscheidung. Jedoch später wird mir das alles was er tut zu schwach und unüberlegt.
Mein Geschmack hat es selbst nicht so sehr getroffen, so dass ich die restlichen nicht nachverfolge.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bine174 bine174

Veröffentlicht am 19.08.2017

überzeugender erster Teil der Trilogie

Nach der Inhaltsangabe war ich sehr gespannt auf das Buch und wurde beim Lesen auch nicht enttäuscht.

Die Autorin hat einen Schreibstil, der mich schnell gefangen genommen hat und hat es verstanden, ihren ... …mehr

Nach der Inhaltsangabe war ich sehr gespannt auf das Buch und wurde beim Lesen auch nicht enttäuscht.

Die Autorin hat einen Schreibstil, der mich schnell gefangen genommen hat und hat es verstanden, ihren Charakteren Leben einzuhauchen, sodass ich mich sehr gut in sie einfühlen konnte. Die Handlung wird aus Aleksios und Miras Sicht geschildert, vereinzelte Absätze werden auch aus der Sicht von Aleksios Bruder Viktor erzählt.

Die Handlung ist spannend, es gab so einige Twists, die der Geschichte eine komplett andere Richtung verpasst haben, und ich wusste bis zum Schluss nicht, wie es ausgehen würde. Obwohl es in der Mafia-Szene spielt, blieb wirkliche Brutalität aus, auch wenn es zwischendurch immer mal wieder härter zuging.

Sehr gut hat mir Aleksios Verbundenheit zu seinen Brüdern gefallen, wie wichtig ihm Familienbande sind. Und auch seine Zuneigung zu Mira ist nachvollziehbar geschildert. Auch Mira mochte ich sehr gerne - sie ist tough und lässt sich nicht so schnell einschüchtern.

Die Erotikszenen halten sich in Grenzen, was mir ganz gut gefallen hat, trotzdem spürte man die Spannung zwischen den beiden.

Zwischendurch gab es immer mal wieder kurze Längen, aber bevor es wirklich langweilig wurde, hat dann die Spannung jeweils wieder angezogen.

Fazit: "Dark Mafia Prince" konnte mich bis auf einige kurze Längen überzeugen mit Charakteren, die lebhaft beschrieben sind. Die Handlung hat einige Wendungen, sodass das Ende nicht absehbar ist, und endet mit einem Cliffhanger. Ich bin nun gespannt auf Teil 2.

Ich danke Netgalley und dem Lyx-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vanessas_Bibliothek Vanessas_Bibliothek

Veröffentlicht am 12.07.2017

Achtung Mafia

Dieses Buch hat wirklich vieles eine gute Grundstory, Emotionen, Spannung und eine düstere Stimmung. Dennoch hat mir der I-Punkt auf dem I-Tüpfel gefehlt. Ich bin aber auch kein Freund von Perspektivenwechsel, ... …mehr

Dieses Buch hat wirklich vieles eine gute Grundstory, Emotionen, Spannung und eine düstere Stimmung. Dennoch hat mir der I-Punkt auf dem I-Tüpfel gefehlt. Ich bin aber auch kein Freund von Perspektivenwechsel, was hier mit Mira und Aleksio ja der Fall war und kam deswegen vielleicht auch mit dem Schreibstil nicht klar.
Was sehr schade ist, denn viele Elemente haben mir wirklich gefallen. Die Mafia-Story z.B. ich habe sowas vorher noch nicht gelesen, würde jetzt aber gerne mehr davon lesen. Die langjährigen Konflikte und dadurch die Einstellung zur Familie haben mir gefallen. Das Aleksio nicht aufgibt seine/n Brüder/Bruder zu finden. Aber auch das Mira öffentlich anders dargestellt wird, als wie sie eigentlich ist, finde ich einen interessanten Schachzug und lässt einen seine eigenen Vorurteile noch mal überdenken.
Und mir gefiel auch, dass Mira eine Jugendfreundin von Aleksio ist, irgendwann die Wiedererkennung, macht die Sache interessanter und so bauen sich natürlich auch Spannungen( auch sexuell) auf und ab *g*
Alles in Allem hat mich das Buch, von der Story her gut unterhalten und bekommt gute 4 Punkte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Annika Martin

Annika Martin - Autor
© Annika Martin

Annika Martin ist eine New-York-Times-Bestseller-Autorin, die mit ihrem wundervollen Ehemann und ihren zwei Katzen in einem Haus voller Pflanzen, Sonnenschein und Büchern lebt. Sie ist ganz versessen darauf, Liebesgeschichten über Kriminelle zu schreiben - manche schmutzig und lustig, andere dunkel und intensiv. Sie schreibt außerdem unter dem Namen der RITA-Award-Gewinnerin Carolyn Crane.  

Mehr erfahren
Alle Verlage