Mr. President – Macht ist sexy
 - Katy Evans - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
348 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0574-8
Ersterscheinung: 03.08.2017

Mr. President – Macht ist sexy

Übersetzt von Nina Restemeier

(29)

Noch nie war Macht so sexy!
Als Tochter eines Senators verbrachte Charlotte Wells ihre Kindheit am Tisch mit den mächtigsten Männern der USA. Damals hatte sie sich geschworen, niemals selbst in die Politik zu gehen. Doch als sie nach ihrem Studium das Angebot erhält, im Wahlkampfteam von Matthew Hamilton zu arbeiten, gerät ihr Entschluss ins Wanken. Charlotte kennt Matthew, seit sie Kinder waren, und sie weiß, dass er nicht nur fokussiert und skrupellos ist, sondern als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika auch tatsächlich etwas bewegen könnte. Sie hat allerdings nicht damit gerechnet, wie schwer es sein würde, rund um die Uhr in Matthews Nähe zu sein. Und obwohl sie weiß, dass es seine Karriere zerstören könnte, wenn sie der Anziehungskraft zwischen ihnen nachgeben, fällt es ihr mit jedem Tag schwerer, sich von ihm fernzuhalten ...
Band 1 der White-House-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Katy Evans




Rezensionen aus der Lesejury (29)

Andraja Andraja

Veröffentlicht am 21.09.2017

Eine Spannende Kulisse, die genutzt werden muss!

Erscheinungsdatum: 03.08.2017
Autor: Katy Evans

Seitenzahl: 348 Seiten

ISBN: 978-3-7363-0574-8

Erhältlich: hier

Klappentext: Noch nie war Macht so sexy!
Als Tochter eines Senators verbrachte Charlotte ... …mehr

Erscheinungsdatum: 03.08.2017
Autor: Katy Evans

Seitenzahl: 348 Seiten

ISBN: 978-3-7363-0574-8

Erhältlich: hier

Klappentext: Noch nie war Macht so sexy!
Als Tochter eines Senators verbrachte Charlotte Wells ihre Kindheit am Tisch mit den mächtigsten Männern der USA. Damals hatte sie sich geschworen, niemals in die Politik zu gehen. Doch als sie das Angebot erhält, im Wahlkampfteam von Matthew Hamilton zu arbeiten, gerät ihr Entschluss ins Wanken. Charlotte kennt Matthew seit ihrer Kindheit, und sie weiß, dass er nicht nur fokussiert und skrupellos ist, sondern als Präsident der USA tatsächlich etwas bewegen könnte. Sie hat allerdings nicht mit der Anziehungskraft gerechnet, die zwischen Matthew und ihr herrscht. Mit jedem Tag fällt es den beiden schwerer, sich voneinander fernzuhalten. Dabei ist ihnen klar, dass ein Skandal Matthews junge Karriere augenblicklich zerstören könnte ... (Cover, Klappentext by Lyx Verlag)

Rezension:
Eine falsche Bewegung, ein falsches Wort, ein falscher Blick. Der amerikanische Präsidentschaftswahlkampf. Zu keinem Zeitpunkt steht ein unverheirateter und parteiloser Präsidentschaftskandidat unter größerem Druck, als kurz vor den Wahlen.

"Mr. President - Macht ist sexy" ist der erste Teil von Katy Evens White-House-Reihe, die mit ihrem Roman die Leser in den wohl bekanntesten Wahlkampf der Welt entführt. Dabei wirft sie den Leser direkt in die Handlung hinein und versucht dieser von Beginn an ein spannendes Tempo abzuverlangen. Doch dies funktioniert leider gegenteilig. Bis zum ersten Drittel des Romans wird die Protagonistin durch die Handlung gehetzt und man bekommt weder für sie, noch für die Nebencharaktere oder die Umgebung ein espühr. Doch sobald diese Hürde erklommen ist, verliert das Buch einen Teil seiner Geschwindigkeit, sodass Beziehungen, Probleme und Gefühle wachsen können, ohne dass man sich fremd bzw. bedrängt fühlt.

Charlotte Wells ist hat als Tochter eines Senatoren die Welt der Politik von klein auf miterlebt. Daher weiß sie auch, dass solch ein Leben nichts für sie ist - bis ihr heimlicher Schwarm und Präsidentschaftskandidat Matthew Hamilton sie an ein altes Versprechen erinnert und Charlotte einem Angebot als Wahlkampfhelferin nicht mehr widerstehen kann. Schnell muss die junge Frau jedoch erkennen, dass sie Matt nicht einfach aus dem Weg gehen will und auch der Presse ihre Vertrautheit nicht entgeht.
Obwohl Charlotte von Beginn an versucht, Matthew fern zu bleiben und dieser Versuch auch im Verlauf ihrer Beziehung weiter Alarmglocken läuten lässt, kann sie ihren Job nicht einfach aufgeben; zu groß ist ihr Wunsch nach einem "würdigen" Präsidenten, zu groß ihr Ehrgefühl gegenüber Matts verstorbenen Vater. Je weiter sich die Beziehung zwischen den beiden jedoch wächst, umso größer wird Charlottes Angst, Matt den Wahlsieg kosten zu können. Diese Angst wird durch die gnadenlose Wahlpropaganda der anderen Kandidaten nur noch geschürt, sodass sie die Wahl zwischen ihrem Präsidenten und ihrem Geliebten treffen muss.

Matthew Hamliton wollte nie Präsident werden. Bis die tragische Ermordung seines Vaters Matt in eine andere Richtung leitet und ihm zum jüngsten Wahlkampfkandidaten der Geschichte macht. Für ihn zählt nichts anderes mehr, als sein Sieg. Bis ihm seine alte Bekannte Charlotte Wells auf einer Wahlkampfgala wieder begegnet. Der Anziehung, die er für die junge Frau empfindet, kann er nicht widerstehen, und so nutzt er ein altes Versprechen, um sie in sein Team zu holen. Womit er jedoch nicht rechnet ist, dass der Wahlkampf schnell in den Hintergrund rücken wird.
Zweifellos ist klar, dass Matts Traum von einem besseren Amerika bei ihm an erster Stelle steht und er für Frau und Kinder keine Zeit hat. Und selbst wenn doch, so kann er ihnen nicht das gleiche antuen, wie sein Vater zu dessen Regierungszeit. Sein Interesse an der jungen Charlotte kann der aber nicht so einfach unterdrücken, weshalb er ihr, in der Hoffnung auf Zerstreuung, annähert. Ein fataler Fehler, denn er kommt nicht mehr von ihr los.

Obwohl Matts Wahlkampfteam aus Hunderten Personen besteht, lernt man nur eine Handvoll beim Namen kennen und so gut wie keine von diesen darf im Roman mehr als zehn Sätze sprechen. Ähnlich ist es auch bei Matts und Charlottes Familie, die kaum Teil der Handlung sind. Einzige Ausnahme ist Jack -Matts Hund- der immer wieder in Begleitung seines Herrschens seine Auftritte bekommt und Charlottes Aufmerksamkeit sichtlich genießt. Davon jedoch abgesehen, lassen die Nebencharaktere zu wünschen übrig, was ein weiterer Grund für die "gekünstelt wirkende" Umwelt ist.

Bewertung:
Katy Evans "Mr. President - Macht ist sexy" bietet viele neue Möglichkeiten und aufgrund seines Handlungsortes auch massig Platz für Innovationen. Diese bleiben jedoch aus. Während das erste Drittel an sich sehr ereignislos und matt wirkt, retten die letzten 2/3 den Roman mit klischeebehafteten Handlungen, die wirklich nicht überraschen oder gar Spannung aufbauen. Man hat einfach das Gefühl, dass die Autorin zu viel wollte, ihre Ideen aber während des Schreibens immer wieder verworfen hat. Und obwohl gegen Ende hin die Protagonisten an Tiefe gewinnen ihre Beziehung Komplexität erhält und sich doch noch etwas Spannung aufbaut, macht dies den holprigen Start nicht wett.

"Mr. President - Macht ist sexy" ist ein gutes Fundament für den zweiten Teil, welches jedoch noch Verbesserungsmöglichkeiten hat, welche auch genutzt werden sollten.


7/10 bzw. 3,5/5 Sterne
★★★★★★★☆☆☆

PS Bei diesem Roman handelt es sich um ein vom "Lyx Verlag" bereitgestelltes Rezensionsexemplar. Ich bedanke mich recht herzlich für die daraus resultierende Unterstützung meiner Arbeit auf diesem Blog. Dennoch hat dieser Umstand keinerlei Einfluss auf meine Meinung und Bewertung des Werkes.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Amber_Owly Amber_Owly

Veröffentlicht am 20.09.2017

Luft nach oben..

Nach Katy Evans "Real"-Reihe, die seit dem ersten Buch zu meinen absoluten Lieblingen gehört, war ich richtig gespannt auf ihre neue Reihe, vor allem, als ich gesehen habe, dass es sich um einen Präsidenten ... …mehr

Nach Katy Evans "Real"-Reihe, die seit dem ersten Buch zu meinen absoluten Lieblingen gehört, war ich richtig gespannt auf ihre neue Reihe, vor allem, als ich gesehen habe, dass es sich um einen Präsidenten handelt. Es ist ein sehr spannendes Thema, was auch der Klappentext verdeutlich.
Noch nie war Macht so sexy!
Als Tochter eines Senators verbrachte Charlotte Wells ihre Kindheit am Tisch mit den mächtigsten Männern der USA. Damals hatte sie sich geschworen, niemals selbst in die Politik zu gehen. Doch als sie nach ihrem Studium das Angebot erhält, im Wahlkampfteam von Matthew Hamilton zu arbeiten, gerät ihr Entschluss ins Wanken. Charlotte kennt Matthew, seit sie Kinder waren, und sie weiß, dass er nicht nur fokussiert und skrupellos ist, sondern als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika auch tatsächlich etwas bewegen könnte. Sie hat allerdings nicht damit gerechnet, wie schwer es sein würde, rund um die Uhr in Matthews Nähe zu sein. Und obwohl sie weiß, dass es seine Karriere zerstören könnte, wenn sie der Anziehungskraft zwischen ihnen nachgeben, fällt es ihr mit jedem Tag schwerer, sich von ihm fernzuhalten ...
Charlotte und Matthew sind beide in der Welt der Politik aufgewachsen und kennen die Verantwortungen, die damit einhergehen. Sie kennen sich seit Jahren und wissen, worauf es ankommt. Ich fand die Atmosphäre des Buches von Anfang an interessant und fesselnd, weil Katy Evans sowohl die Geschichte der Beiden, als auch die Problematik um die Wahl erzählt und verdeutlicht. Welche Hindernisse entstehen, welche Pflichten es gibt und, und, und. Alles, was nicht zum Bild eines Präsidenten passt, wird zum Skandal.
Ich finde sowohl die Umsetzung dieser Problematik, als auch die Charaktere gut getroffen. Matthews Anziehungskraft und seine ganze Erscheinung erinnern mich an Remy, deshalb mag ich ihn so. Er ist mächtig, und dabei absolut sexy. Charlotte hingegen konnte mich nicht ganz überzeugen. Ich fand sie aus irgendeinem Grund ein wenig ... farblos. Und das ist sehr schade. Sie ist mir einfach als Hauptprotagonist nicht wirklich im Gedächtnis geblieben. Alles in allem war sie zwar auch sympathisch, aber ich bin einfach nicht warm geworden mit ihr.
Das Buch an sich war etwas langatmig und an einigen Stellen plätscherte es ein wenig vor sich hin und konnte mich somit auch nicht immer fesseln, anders, als zu Anfang gedacht. Das hätte ich so auch nicht ganz erwartet, denn wer die "Real"-Reihe kennt, weiß, wie gut Katy Evans Spannung aufbauen kann. Das ist hier leider nicht ganz so gut gelungen. Aber ich bin mir sicher, der zweite Teil wird dafür umso besser.
4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HannaHL HannaHL

Veröffentlicht am 16.09.2017

Süße Liebesgeschichte

Inhalt:
Als Tochter eines Senators verbrachte Charlotte Wells ihre Kindheit am Tisch mit den mächtigsten Männern der USA. Damals hatte sie sich geschworen, niemals selbst in die Politik zu gehen. Doch ... …mehr

Inhalt:
Als Tochter eines Senators verbrachte Charlotte Wells ihre Kindheit am Tisch mit den mächtigsten Männern der USA. Damals hatte sie sich geschworen, niemals selbst in die Politik zu gehen. Doch als sie nach ihrem Studium das Angebot erhält, im Wahlkampfteam von Matthew Hamilton zu arbeiten, gerät ihr Entschluss ins Wanken. Charlotte kennt Matthew, seit sie Kinder waren, und sie weiß, dass er nicht nur fokussiert und skrupellos ist, sondern als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika auch tatsächlich etwas bewegen könnte. Sie hat allerdings nicht damit gerechnet, wie schwer es sein würde, rund um die Uhr in Matthews Nähe zu sein. Und obwohl sie weiß, dass es seine Karriere zerstören könnte, wenn sie der Anziehungskraft zwischen ihnen nachgeben, fällt es ihr mit jedem Tag schwerer, sich von ihm fernzuhalten.


Meine Meinung:
Mir hat das Buch soweit ganz gut gefallen. Der Schreibstil von Katy Evans hat sich ganz angenehm und locker lesen lassen.

Matthews Vater war schon President, weshalb Mattgew Jahre später nach seinem Tod auch als President kandidiert . Er ist den Anforderungen gewachsen, wollte aber immer einen anderen Weg einschlagen. Deshalb will er der Frau die er liebt nicht auch noch die Bürde seiner zukünftigen Position mit auflegen.
Charlotte hatte nie vor beruflich in die Politik zu gehen. Doch als sie Angebot erhält in Matthew Hamiltons Wahlkampfteam zu arbeiten nimmt sie es an. Denn Matthew hat sie schon als kleines Mädchen in den Bann gezogen. Beide Protagonisten waren mir sympathisch. Gut an den beiden hat mir gefallen, dass sie sich um ihr Land gesorgt haben.

Die Geschichte war leider vorhersehbar. Ansonsten aber recht interessant und mitreißend.


Fazit:
Die Autorin hat insgesamt eine nette Geschichte geschaffen, die einem die Politik in Amerika näher bringt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

someloststories someloststories

Veröffentlicht am 15.09.2017

Schöne Idee, aber teilweise zu oberflächlich

Ich fand das Thema sehr interessant. Ich habe noch nie ein Buch über Politik und über die Kandidatur zum Präsidenten gelesen und da mich der Klappentext ein ganz kleines bisschen an die Serie Scandal erinnert ... …mehr

Ich fand das Thema sehr interessant. Ich habe noch nie ein Buch über Politik und über die Kandidatur zum Präsidenten gelesen und da mich der Klappentext ein ganz kleines bisschen an die Serie Scandal erinnert hat, habe ich mal angefragt, ob ich es lesen dürfte. Und glücklicherweise durfte ich dann auch schon mit dem Lesen anfangen.

Das Cover finde ich sehr passend. Es hat die Neugierde in mir geweckt und ist schlicht, aber wirkt irgendwie unnahbar, sowie Matt Hamilton selbst. Zu dem Thema Präsidentschaftskandidatur ist es einfach ideal.

Das Buch beginnt mit einer Szene, die sich erst am Ende des Buches ereignet und erzählt von den wenigen Minuten kurz vor dem Ergebnis der Wahlen. Dieser Flash Forward war einfach total gelungen. Es war ein kurzer Einblick in welche Richtung dieses Buch gehen wird ohne irgendwie zu viel zu verraten.

Charlotte Wells ist die Tochter eines Senators, möchte aber nichts mit Politik am Hut haben. Sie arbeitet für eine Frauenorganisation und fühlt sich da auch genau richtig. Doch dann kandidiert Matt Hamilton als Präsident und lädt sie ein mit ins Wahlkampfteam einzusteigen. Sie kennt ihn schon seit ihrem elften Lebensjahr und nach diesem Angebot geraten ihre Vorsätze ziemlich ins Wanken, besonders als sie sich entschließt das Angebot anzunehmen. Die Anziehungskraft ist einfach so groß, dass sich schnell aus der anfänglichen Schwärmerei, die sie schon als Kind entwickelte, etwas Größeres wächst.

Auch wenn die schon oft vorgekommene Kombination aus einfaches liebes Mädchen und verbotener unwiderstehlicher Mann ziemlich Typisches ist, finde ich wurden auch die Charaktere sehr klassisch geschaffen.
Charlotte Wells ist jung und wunderschön. Sie ist unfassbar selbstlos, was mir sehr gut gefallen hat. Bevor sie an sich denkt, schiebt sie die Anderen und besonders das Land Amerika vor.
Matt Hamilton sieht unglaublich gut aus und ist ein großer Frauenschwarm. Er ist gefasst, diskret und ein Mann der mit Worten umgehen kann. Er hat eine richtige Vision und möchte die Welt in einen besseren Ort verwandeln. Dafür gibt er auch persönliche Opfer und möchte beispielsweise keine Frau mit ins Weiße Haus nehmen um ihr das dortige Leben, die ständige Gefahr die man als Präsident auf sich nehmen muss und das Alleinsein zu ersparen.

Der Schreibstil ist sehr einfach und flüssig zu lesen. Auch der Perspektivenwechsel zwischen Charlotte und Matt fand ich gelungen. Es war interessant auch mal Matts Sichtweise kennenzulernen und zu verstehen.
Was mir leider nicht gefallen hat, war, dass die Politik und die verbundene Handlung viel zu kurz kam. Es wurde zu sehr auf die Liebesgeschichte fokussiert und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sich die Szenen immer wieder wiederholten. Es wurde irgendwann ein wenig langweilig.
Auch die Verhaltensweise von Charlotte sobald sie Matt sah oder in seiner Nähe war hat mich irgendwann gestört. Es war zu übertrieben. Sie konnte nicht mehr klar denken, bekam weiche Knie und konnte sich nicht von ihm lösen. Immer wieder aufs Neue, was mich irgendwann gestört hat.

Genau das waren die Punkte, die die Geschichte leider etwas zurückgestuft hatten. Es gibt einfach so viele Bücher, die das um einiges Besser machen. Diese Liebe hatte für mich leider nichts Besonderes. Trotzdem bin ich mal auf den zweiten Band gespannt.


Von mir gibt es 3 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibbey Bibbey

Veröffentlicht am 13.09.2017

Auch ein Wahlkampf kann romantisch sein ... :-)

INHALT

Mit mächtigen Männern ist Charlotte Wells aufgewachsen. Ihr Vater ist Senator und schon als Kind saß sie mit einem der wichtigsten Männer der Welt an einem Tisch – dem Präsidenten der Vereinigten ... …mehr

INHALT

Mit mächtigen Männern ist Charlotte Wells aufgewachsen. Ihr Vater ist Senator und schon als Kind saß sie mit einem der wichtigsten Männer der Welt an einem Tisch – dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Was sie auch Jahre später noch versucht zu verdrängen ist, dass der Sohn ebendieses Präsidenten schon damals eine magische Anziehungskraft auf sie ausgeübt hat. Und als Matthew Hamilton sich schließlich selbst als Präsidentschaftskandidat aufstellen lässt und ein Wahlkampfteam aufstellt, ist Charlotte eine der ersten, die er um Hilfe bittet. Schnell stellt die junge Frau fest, dass der unverschämt gutaussehende Matt noch immer nicht viel tun muss, um ihr den Kopf zu verdrehen. Aber damit der Wahlkampf nicht in einem Skandal endet, muss Charlotte aufpassen, was sie tut …


MEINUNG

Das Cover des E-Books gefällt mir sehr gut, das Taschenbuch, das am 21.12. erscheinen wird, ist sogar noch ansprechender. Die Grundidee hat mich beim Lesen des Inhalts sofort angesprochen, obwohl ich ein wenig die Befürchtung hatte, dass die Handlung ab einem gewissen Grad unrealistisch erscheinen könnte. Das war zum Glück überhaupt nicht der Fall.

Überrascht wurde ich mit einem sehr interessanten Aufbau der Handlung. Sie fängt unmittelbar am Wahltag an und zeigt dann eine Rückblende von circa 10 Monaten. Am Ende gelangt der Leser wieder an den Anfangspunkt zurück und muss mit einem fiesen Cliffhanger vorliebnehmen, der einem das Warten auf den nächsten Teil nicht unbedingt erleichtert!

Charlotte war mir von Beginn an sehr sympathisch. Sie ist eine sehr selbstbewusste Frau, die weiß, was sie will, ohne dabei egoistisch oder arrogant zu wirken. Auch ihre Familie mochte ich sehr. Ihre Gefühle wurden sehr anschaulich und greifbar von der Autorin geschildert. Was Matt angeht, geht es mir wohl ähnlich wie Charlotte – er ist einfach ein faszinierender Charakter. Bodenständigkeit trifft nicht einmal ansatzweise das, was er so schön verkörpert. Er überzeugt fast ausnahmslos die Menschen um sich herum und auch hier hat die Autorin tolle Arbeit geleistet – denn es ist durchweg authentisch.

Einen klitzekleinen Kritikpunkt gibt es allerdings doch. Häufig habe ich mich an der etwas übertrieben beschriebenen Gefühlslage von Charlotte oder Matthew gestört. Sie waren manchmal etwas zu überschwänglich, ihre Gefühle haben sich nicht etwa entwickelt, sie waren sofort da – und das in einer Intensität, die mich auf der einen Seite zwar berührt hat, auf der anderen Seite aber etwas hoch gestochen war.

Über das Ende habe ich ja bereits schon zu Anfang ein paar Worte verloren. Natürlich kommt das Ende hier weder überraschend noch bringt es irgendwelche neuwertigen oder spannenden Inhalte, es ist eben ein Buch, das seinem Genre gerecht wird. Erwartet also kein Wunder, das werdet ihr nicht finden. Aber ihr findet ein Buch, das unter Seinesgleichen doch etwas Besonderes ist!



FAZIT

Ich habe das starke Bedürfnis, den nächsten Teil ebenfalls zu lesen und kann jedem New-Adult-Fan diese Reihe ans Herz legen. Viel Liebe, viel Romantik und viel Prickeln erwarten euch in diesem White-House-Auftakt von Katy Evans!

4 VON 5 BUCHHERZEN! ♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Katy Evans

Katy Evans - Autor
© Katy Evans

Seit ihrer Kindheit sind Bücher Katy Evans' große Leidenschaft. Gleich mit ihrem ersten eigenen Roman landete sie einen internationalen Bestseller. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Mehr erfahren
Alle Verlage