Someone Else
 - Laura Kneidl - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
415 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1140-4
Ersterscheinung: 27.01.2020

Someone Else

(110)

Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert?
Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby – die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt ...
"Ein so wichtiges, ehrliches und authentisches Buch, das ich am liebsten jedem ans Herz legen würde." FOXY BOOKS über SOMEONE NEW
Die SOMEONE-Reihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Laura Kneidl:
1. Someone New
2. Someone Else

Rezensionen aus der Lesejury (110)

Michelleslittlebookworld Michelleslittlebookworld

Veröffentlicht am 23.05.2020

Eine wunderschöne Fortsetzung

Zunächst einmal dieses Cover, es ist einfach so schön und eindeutig mein neues Lieblingscover und ich liebe die Illustrationen im Buch.
Cassie und Auri haben eine ganz andere Basis als Micah und Julian. ... …mehr

Zunächst einmal dieses Cover, es ist einfach so schön und eindeutig mein neues Lieblingscover und ich liebe die Illustrationen im Buch.
Cassie und Auri haben eine ganz andere Basis als Micah und Julian. Sie sind schon lange beste Freunde und leben zusammen ihre Liebe für Cosplay aus. Man spürt regelrecht die Verbindung zwischen beiden und fragt sich oft, warum sie noch nicht zusammengefunden haben. Doch so einfach ist es im Leben ja nun mal nicht immer. Den beiden werden einige Hürden in den Weg gelegt und sie stehen sich selber im Weg um glücklich zu werden.
Cassie ist einfach super, sie ist ein totaler Herzensmensch. Sie mag keine Ahnung haben wie sie mit Fremden umgehen soll, aber für ihre Freunde würde sie alles tun. Sie tat mir oft leid, wenn Auri sie mal wieder verletzt hat und ich habe total mit ihr mitgelitten.
Bei Auri spürt man wie zerrissen er ist, weil er praktisch zwei Leben führt. Sein öffentliches Leben beim Football und dann noch sein privates mit Cassie, Tolkien und Cosplay. Ich habe Auri schnell ins Herz geschlossen und auch mit ihm gelitten, da er sich wegen seiner Ängste selber so im Weg stand.
Immer wenn man dachte nun haben es die beiden endlich geschafft, kamen ihnen dann doch Selbstzweifel dazwischen und ich habe mich einfach so oft gefragt, was in Auris Kopf vorgeht.
Außerdem hat es mich sehr gefreut, dass Micah und Julian im Buch wieder so präsent waren und man auch Lucien besser kennen gelernt hat. Ich finde ihn einfach großartig und freue mich schon sehr auf seine Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wortmacht wortmacht

Veröffentlicht am 18.05.2020

schwierige umsetzung für zu leichte handlung

bei dem zweiten band der reihe geht es um cassie und auri.
es fühlte sich an, als hätte man die beiden im letzten teil sehr einseitig mitbekommen und ich würde jedem empfehlen, vor diesem band noch einmal ... …mehr

bei dem zweiten band der reihe geht es um cassie und auri.
es fühlte sich an, als hätte man die beiden im letzten teil sehr einseitig mitbekommen und ich würde jedem empfehlen, vor diesem band noch einmal direkt den ersten teil zu lesen, damit man sich der stimmung zwischen den beiden bewusst wird. denn in diesem teil, jedenfalls zu beginn, wirkt es stark einseitig, was da an „gefühlen“ vermittelt wird. trotzdem erscheinen die charaktere als freunde sehr harmonisch und abgestimmt aufeinander - auch ohne viel worte. aber die worte, die sie miteinander wechseln, erscheinen mir oft unrealistisch. es ist oftmals so, dass ich denke, solche dialoge würden in wirklichkeit nicht geführt werden.
die szene der trauer bei cassie erschien mir überzogen und zu dramatisch beschrieben, aber halleluja, ich hab auch eine träne verdrückt. das liegt aber leider nicht daran, dass man den betreffenden vorher schon so gut kennengelernt hätte.. er wurde (glaube ich) nie erwähnt. es wäre auch schön, ein paar mehr details aus der umgebung zu kennen. namen der gebäude, krankenhäuser, parks, straßen und sowas. für ein bisschen mehr leben. man sieht nur cassies, zugegeben sehr eingeschränkte, sicht.
manche „andeutungen“ sind mir zu deutlich. das ist, als würdest du sagen „ah ich wünschte mir könnte jemand diesen diamantring schenken“ *seufz*
die beziehung der beiden erscheint mir plathonisch und die gründe der ewigen zurückhaltung nicht schwer genug. ich empfinde das nicht als gesund, cassie ist stark abhängig und auri unterstützt das, in dem er sich opfert und ihr alles gibt und auf alles verzichtet. andersrum heult cassie darüber rum und gleichzeitig will sie auch nichts ändern. man. dafür dass auris leben sich angeblich nur um football dreht, hat er wenig ehrliche kontakte zu anderen.
zu cassie.. sie kann nichts alleine, sie schafft es nicht alleine zu denken, ohne anstöße von außen zu bekommen. sie braucht bei allem hilfe, jeder muss auf sie achten, sie redet nicht von sich selbst aus, muss gefragt werden.
die thematik ist ganz ganz schwierig umgesetzt. bitte nehmt euch kein beispiel an den problemen von cassie. reflektiert und redet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

littlej littlej

Veröffentlicht am 14.05.2020

Someone Else

Ich mochte den Schreibstil, das Setting und die Geschichte. Es Passiert viel in der Geschichte. An manchen Stellen konnte ich Auris Handlung nachvollziehen, aber auch de Reaktionen Von Cassie. Alles in ... …mehr

Ich mochte den Schreibstil, das Setting und die Geschichte. Es Passiert viel in der Geschichte. An manchen Stellen konnte ich Auris Handlung nachvollziehen, aber auch de Reaktionen Von Cassie. Alles in allem war das Buch in Ordnung, ich möchte nur Someone New lieber.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leolnie leolnie

Veröffentlicht am 12.05.2020

Sehr tolle Charaktäre, Super Schreibstil

Nachdem ich Someone New gelesen habe war für mich sofort klar, dass ich unbedingt Someone Else lesen muss. Ich muss ehrlich zugeben dass es mir nicht so gut gefallen hat, wie der erste Teil von dieser ... …mehr

Nachdem ich Someone New gelesen habe war für mich sofort klar, dass ich unbedingt Someone Else lesen muss. Ich muss ehrlich zugeben dass es mir nicht so gut gefallen hat, wie der erste Teil von dieser Trilogie. Die Charaktere fande ich super interessant, jedoch hätte man noch mehr auf das Thema Rassismus eingehen können. Nun zu einer Sache am Buch die mich genauso wie bei allen anderen Bücher von Laura Kneidl sehr angesprochen hat: Der Schreistil !! Der Schreibstil war so gut dass ich das Buch in 2 Tagen durchgelesen habe ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

prettylittlebooknerd prettylittlebooknerd

Veröffentlicht am 27.04.2020

"Someone Else" Laura Kneidl


Cassie und Auri sind beste Freunde, seit sie zusammen wohnen (WG) und entdeckt haben, dass sie dieselben Hobbys teilen. Obwohl sie in manchen Punkten unterschiedlicher nicht sein könnten und ihre Welten ... …mehr


Cassie und Auri sind beste Freunde, seit sie zusammen wohnen (WG) und entdeckt haben, dass sie dieselben Hobbys teilen. Obwohl sie in manchen Punkten unterschiedlicher nicht sein könnten und ihre Welten manchmal verschieden wirken, fühlt sich Cassie sehr zu Auri hingezogen. Da ihr diese Freundschaft aber so unendlich viel bedeutet, verdrängt sie die Gefühle; zu groß ist die Angst, ihn wegen ihrer Schwärmerei zu verlieren. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto schwieriger fällt es ihr, die Gefühle zu unterdrücken…

Cassie ist ein introvertierter Typ: Sie mag es nicht, im Mittelpunkt zu stehen und kann keinen Smalltalk mit fremden Menschen betreiben (bzw. fällt es ihr sehr schwer). Der kleine, beständige Freundeskreis den sie hat und ihre Familie, ist quasi alles, was sie an Menschen in ihrem Leben braucht. Sie liebt es daheim zu bleiben und einfach zu lesen oder eine Serie bzw. Film zu schauen… bevorzugt mit Auri an ihrer Seite. Mit Feiern gehen und Partys kann sie nichts anfangen. Sie ist auch ein sogenannter Cosplayer, das heißt, sie gestaltet und fertigt Kostüme, schlüft in andere Rollen und geht mit diesen auf Conventions. Auch wenn diese Leidenschaft des Öfteren ins Lächerliche gezogen wird, steht sie doch vollkommen dahinter. Cassie empfand ich durchweg als sehr sympathisch und herzlich.

Auri ist offener als Cassie, ebenfalls herzlich und zudem noch attraktiv und ein toller Sportler – dementsprechend auch sehr beliebt. Er hat dieselben Hobbys wie Cassie, kann aber im Gegensatz zu ihr nicht gut dazu stehen. Immer wieder gibt es zwischen den beiden Reibereien deswegen, da er sich zu viel Gedanken um die Meinung anderer macht. Zwischendurch habe ich mich zwar nach dem Grund dafür gefragt, aber irgendwann konnte ich es dann doch nachvollziehen und ihn somit (zumindest ein bisschen) verstehen.

Die Geschichte ist zwar aus Cassies Sicht erzählt, aber nicht nur bei ihr waren die Gefühle (für mich als Leser) direkt ersichtlich, sondern auch bei Auri habe ich von Anfang an gemerkt, dass es bei ihm genauso knistert wie auch bei Cassie und das er sich eigentlich mehr als „nur“ Freundschaft wünscht. Obwohl die Geschichte damit zwar vorausschauend war, war was es dennoch sehr spannend, die Entwicklung der beiden mitzuerleben und welche Hürden und negative Gefühle sie erstmal überwinden müssen.

Wieder gewohnt flüssig und spannend hat mich Laura Kneidl in die Geschichte um zwei Freunde gezogen, die sich zwar zueinander hingezogen fühlen, aber Angst um ihre Freundschaft haben und diese somit versuchen zu verdrängen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe durchweg mitgefiebert und gehofft, dass die beiden es schaffen.
Wie auch in vergangenen Büchern hat Laura Kneidl das ein oder andere schwierigere Thema mit in die Geschichte genommen, hier: Diabetes und die Einschränkungen und Vorurteile dadurch im Alltag. Die Einblicke waren sehr faszinierend und interessant, da ich mich nie näher damit befasst habe.

Alles in allem bin ich wirklich hellauf begeistert von „Someone Else“ und kann es nur wärmstens empfehlen. Wer Lust hat, sich in eine Geschichte rund um Freundschaft, Liebe, die Zwiespältigkeit dazwischen, „Nerdkram“ (oh ich liebe Nerdkram) mit einem fesselnden, sehr schönen Schreibstil, fallen zu lassen ist hier genau richtig.

Nebenbei als Randbemerkung. Dieses Buch hat es geschafft mich so zu beeinflussen, dass ich direkt danach alle drei „Herr der Ringe“ Filme geschaut und das Buch „Der Name des Windes“ von Patrick Rothfuss in meinem virtuellen Warenkorb gelandet ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram und Twitter (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich …

Mehr erfahren
Alle Verlage