Wie die Luft zum Atmen
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0319-5
Ersterscheinung: 13.01.2017

Wie die Luft zum Atmen

Übersetzt von Katja Bendels

(80)

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.
 
„Ein absolutes Meisterwerk!“
Three Girls and a Book Obsession
Band 1 der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (80)

bina0487 bina0487

Veröffentlicht am 18.02.2018

"Romance Elements": Tristan & Liz

*[Klappentext]*
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. „Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz“, hatten sie gesagt. „Er ist nichts ... …mehr

*[Klappentext]*
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. „Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz“, hatten sie gesagt. „Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit“. Doch was sie alle ignorieren, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

*[Buchinformationen]*
Verlag: LYX
Autor/in: Brittainy C. Cherry
Buchreihe: Romance Elements
Band-Nr.: 01
Release: 13.01.2017
Seiten: 355

*[Lesemonat]*
Februar 2018 (re-read)

*[Bewertung]*
4,8

*[Mein Fazit]*
„Wie die Luft zum Atmen“ ist der erste Teil der „Romance Elements“-Reihe von Brittainy C. Cherry, welcher am 13. Januar 2017 im Verlag „LYX“ erschienen ist.

Das Cover gefällt mir sehr gut und der Schreibstil ist wirklich sehr gut und lässt sich sehr gut lesen. Ich persönlich bin nur so durch die Seiten geflogen. Und obwohl es jetzt ein Re-Read war, muss ich sagen, dass mich das Buch trotzdem wieder tief berührt hat.

In „Wie die Luft zum Atmen“ geht es um zwei Menschen, die von jetzt auf gleich, alles verlieren, was sie kennen und lieben. Beide gehen mit ihrem Verlust anders um und versuchen auf ihre Weise den Weg ins Leben zurückzufinden. Trotz Warnung fühlt sich Liz zu Tristan hingezogen und lernt ihn hinter seiner Fassade kennen, besonders als sie die Traurigkeit in seinen Augen erkennt.

Brittainy C. Cherry schafft es hier den Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle zu schicken. Obwohl es für mich wie gesagt ein Re-Read war, hat es mir trotzdem Tränen an der einen oder anderen Stelle in die Augen getrieben. Da mir auch jetzt wieder die Protagonisten ziemlich ans Herz gewachsen sind. Besonders wenn man am eigenen Leib erfahren hat, wie es ist, mit dem Verlust eines anderen Menschen klarzukommen. Sei es an Unfällen oder an schweren Krankheiten. Man verliert mit dem Verlust eines Menschen selbst einen Teil von sich.

All dies hat die Autorin sehr gut aufs Papier gebracht und welche Vorurteile manch einer über einen haben kann, obwohl man ihn eigentlich nicht kennt. Die Tochter von Liz hat mir neben den beiden Hauptprotagonisten ebenfalls sehr gut gefallen und ist für ihre Mutter eine unerwartete Stütze, obwohl ihres jungen Alters.

Für mich verdient das Buch nichts anderes als 5 Sterne. Es ist tiefgründig, teilweise witzig, traurig und dennoch auf seine Weise wunderschön. Es fehlt dem Buch an nichts. Von mir eine absolute Leseempfehlung für den Auftakt der „Romance Elements“-Reihe von Brittainy C. Cherry.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenmoment Zeilenmoment

Veröffentlicht am 17.02.2018

Atemberaubend

Die Handlung finde ich unglaublich hinreißend. Es ist erstaunlich wie die Autorin aus einem anscheinenden Klischee eine eigene tiefgründige Geschichte geschaffen hat. Ich wurde sehr stark davon berührt. ... …mehr

Die Handlung finde ich unglaublich hinreißend. Es ist erstaunlich wie die Autorin aus einem anscheinenden Klischee eine eigene tiefgründige Geschichte geschaffen hat. Ich wurde sehr stark davon berührt. Es zeigt sehr schön, wie sich zwei verletzte Seelen nach einem sehr schlimmen Erlebnis finden und wieder reparieren. Trotzdem ist es ziemlich vorhersehbar.
Zu den Figuren muss ich als aller erstes auf Tanner eingehen. Er ist zwar ein riesiger Idot und echt unheimlich, aber dafür ist er ein sehr guter Antagonist. Die Wendung seines Charakters hat mich schwer geschockt und ich hätte diese niemals vermutet. Okay, ich habe schon so etwas in der Art vermutet, aber nicht in diesen Ausmaßen und so heftig. Der Typ ist einfach nur krank!!!
Tristan und Elizabeth sind einfach hinreißend. Ich liebe ihren Humor und die Art wie sie mit einander umgehen, wie sie sich gegenseitig über eine schlimme Zeit hinweghelfen und wieder zusammensetzen. Wie aus zwei kaputten Seelen wieder eine ganze wird. Sie zeigen, dass es okay ist nach dem Verlust eines geliebten Menschen sich wieder zu verlieben. Es zeigt, dass die oberflächlichen Dinge nicht zählen. Das man einen Menschen nicht nach seinem äußeren beurteilen sollte, sondern ihn besser kennenlernen sollte bevor man irgendwas über ihn sagt oder denkt. Auch zeigt dieses Buch, dass Gerüchte sich echt schnell verbreiten und meist echter Blödsinn sind. Auch Emma ist eine sehr hinreißende und liebenswerte Figur.
Der Schreibstil ist sehr gut und mitfühlend. Viele Szenen haben mich zum Lachen, weinen oder nachdenken gebracht.

Alles in allem zeigt dieses Buch, dass Liebe alles überwinden kann, dass es okay ist sich neu zu verlieben. Auch das man ein Buch nicht nach seinem Cover beurteilen sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherwanderin Buecherwanderin

Veröffentlicht am 07.02.2018

So wundervoll, so herzzerreißend ... einfach schön

Elizabeth hat durch den Verlust ihres Ehemanns eine schwere Zeit hinter sich. Das gemeinsame Haus betritt sie erst nach einem Jahr wieder und lässt sich dort mit ihre Tochter Emma nieder. Als sie auf ihren ... …mehr

Elizabeth hat durch den Verlust ihres Ehemanns eine schwere Zeit hinter sich. Das gemeinsame Haus betritt sie erst nach einem Jahr wieder und lässt sich dort mit ihre Tochter Emma nieder. Als sie auf ihren neuen Nachbarn Tristan trifft, ist dieser einfach nur ein Kotzbrocken. Die Nachbarn und die ganze Stadt warnt Elisabeth vor ihm. Er sei ein Monster, ein Rüpel und einfach nur grausam. Aber Elisabeth schafft es hinter Tristans Fassade zu schauen.
Beide haben Verluste erlitten, beiden hat das Schicksal übel mitgespielt, beiden wurde dadurch das Herz zerbrochen….
Doch irgendwann lassen die beiden sich aufeinander ein und versuchen gegenseitig ihre Vergangenheit zu vergessen….
Ich bin ja nicht so dafür, englische Bücher zu lesen. Aber als ich bei Facebook dieses Buch entdeckt habe und die Begeisterung einer Bloggerin miterleben durfte, wurde ich neugierig und begann zu lesen. Zwar dachte ich immer, ich wäre mittlerweile zu lange raus aus dem Englischen, aber ich war erstaunt, wie einfach sich so ein Buch doch lesen lässt. Ganz besonders, wenn einem die Handlung so fesselt wie in diesen Buch hier.
Elizabeth und Tristan sind zwei Menschen, denen das Schicksal übelst mitgespielt hat. Beide haben schwere Verluste erlitten und die Trauer darüber, hat beider Herzen zerbrochen. Der Umgang damit kann unterschiedlicher nicht sein. Wo Elizabeth sich nach einem Jahr Kampf wieder in den Alltag stürzen möchte, versteckt sich Tristan weiterhin hinter einer Mauer voller Hass, Wut und Verletzbarkeit. In kleinen Schritten kommen die beiden sich näher und merken, wie gut sie einander tun. Anfangs durch eine abstruse Vereinbarung, später durch wahre Gefühle, lassen sie sich nicht nur körperlich miteinander ein. Alle beide suchen Trost und finden doch so viel mehr in dem anderen.
Brittainy Cherry kannte ich vorher nicht. Da ich ja eigentlich nicht mehr so dem NewAdult folgen wollte – ist ja doch irgendwie alles immer dassselbe – habe ich mich mit ihr auch nie näher befasst. Mit diesem Werk allerdings konnte sie mich für sich gewinnen. Es ist eine Geschichte mit schwerer Kost und einer kleinen Emma, die das Licht in die Dunkelheit zweier Erwachsenen bringt. Mit ihrer Art hellt das kleine Mädchen die Handlung auf. Ganz besonders mochte ich die Dialoge zwischen Tristan und Emma, den sie liebevoll “Tick” nennt. Auch die beste Freundin von Elizabeth ist ein ganz besondere Mensch, den ich mir in meinem Leben auch gut vorstellen könnte.
Der Schreibstil ist emotional und fesselnd. Die Autorin versteht es, die Trauer der beiden Protagonisten gut herüber zu bringen. Was ich aber nicht verstand, war, dass Elizabeth und Tristan sich dann letztendlich doch sehr schnell auch körperlich aufeinander einließen. Dieser Übergang zwischen vorsichtiger Annährung und Sex ging mir zu schnell und wurde von der Autorin auch nicht gut herausgearbeitet. Und dann ist da noch das “dramatische” Ende, welches mich etwas übel aufstoßen ließ. Es passte irgendwie nicht zur vorausgegangenen ruhigen, melancholischen Handlung.
Nichtsdestotrotz kann ich jedem dieses Buch nur ans Herz legen. Es ist berührend, aber auch mitreißend und die kleine Emma muss man einfach nur lieb haben. Übrigens konmt dieses Buch am 13. Januar 2017 beim LYX-Verlag heraus. Wer es also lieber auf Deutsch lesen möchte, kann gerne so lange warten. Trotz meinen zwei Kritikpunkten lohnt es sich nämlich auf jeden Fall!

Mal abgesehen von zwei Kritkpunkten, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Es kommt mit einer ruhigen und melancholischen Handlung daher, wo nur deren überdramatisches Ende mich etwas sauer aufstoßen ließ. Auch so manche Entwicklung konnte die Autorin nicht deutlich genug herüberbringen. Aber dennoch war ich begeistert von der Handlung und den Charakteren. Die Schwere des Themas konnte Brittainy Cherry super darstellen und mich somit für sich und ihr Werk gewinnen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NeomiReach NeomiReach

Veröffentlicht am 30.01.2018

eine tragische Liebe

Als Elizabeth nach über einem Jahr der Trauerphase in ihr altes Heimatstädtchen Meadows Creek zurück kehrt ist nichts mehr wie vorher. Jeder sieht sie anders an und sagt sie habe sich verändert. Sie und ... …mehr

Als Elizabeth nach über einem Jahr der Trauerphase in ihr altes Heimatstädtchen Meadows Creek zurück kehrt ist nichts mehr wie vorher. Jeder sieht sie anders an und sagt sie habe sich verändert. Sie und ihre kleine Tochter Emma bauen sich ihr neues altes Leben auf und das verläuft ganz anders, als sie es sich vorgestellt haben. Nebenan wohnt Tristan Cole, der in der Klatsch und Tratsch freudigen Nachbarschaft nur als das Arschloch der Stadt bekannt ist. Aber kaum einer kennt ihn und seine Vergangenheit wirklich.

Niemand sieht ihn.
Niemand bis auf Liz.
Denn die beiden teilen ein gemeinsames Schicksal. Sie haben ihre Familie verloren. Diese Gemeinsamkeit schweißt die beiden enger zusammen als es den meisten lieb ist und es entwickelt sich eine spannend dramatische Liebesgeschichte mit ihren ganz eigenen Höhen und Tiefen.
Ich muss sagen, es gab selten ein Buch, bei dem ich so oft zum Taschentuch greifen musste. Egal welche Szene sich gerade abspielte, immer war alles unter einem Schleier der Trauer verdeckt.
Ich finde es beeindrucken wie realistisch die Gedanken und Gefühle dieser beiden tief verletzen Charaktere gestaltet sind. Es war mehrfach so, dass ich das Lesen unterbrechen musste, da ich der festen Überzeugung war, ich mache gerade die Trauerphase nach einem Verlust durch.
Zudem hat es mich begeistert, dass die Charaktere realistisch gehalten sind was ihre Handlungen angeht. Man konnte nachvollziehen was sie tun und was sie fühlen.
Dabei hat es auch sehr geholfen, dass die Kapitel sowohl aus Tristans als auch aus Liz Sicht geschrieben sind.
Fazit:
Allgemein kann ich sagen, dass es ein genialer herzzerreißender und trauriger Auftakt der Romance Elements Reihe war und ich den zweiten Band gar nicht abwarten kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leni-P Leni-P

Veröffentlicht am 30.01.2018

Sehr emotionale Liebesgeschichte

Elizabeth und Tristan haben beide eine schlimme Vergangenheit hinter sich, die sie immer noch verfolgt und einholt. Sie treffen in Meadows Creek aufeinander. Elizabeth kehrt mit ihrer Tochter dorthin zurück. ... …mehr

Elizabeth und Tristan haben beide eine schlimme Vergangenheit hinter sich, die sie immer noch verfolgt und einholt. Sie treffen in Meadows Creek aufeinander. Elizabeth kehrt mit ihrer Tochter dorthin zurück. Tristan bewohnt das Haus neben den beiden. Trotz aller Gerüchte und Warnungen, zieht es Elisabeth immer wieder zu Tristan hin.
Im Laufe der Geschichte findet man jedoch heraus, dass die beiden mehr verbindet als bloße Anziehung und es ist spannend mitzuerleben, ob sie sich all dem stellen können und zueinander finden.

Ein sehr emotionales Buch, das aus Elizabeth`s und Tristan´s Sichtweise geschrieben wurde und so gute Einblicke in die jeweilige Person gibt.
An manchen Stellen und auch gerade zum Ende hin fand ich die Geschichte etwas übertrieben. Weniger Drama und Action hätte mir auch gereicht, denn die Story an sich ist wirklich gut und spricht für sich.
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Ein sehr emotionaler Roman der das Herz berührt.
Trotz kleiner Schwächen empfehlenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage