Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze
 - Holly Black - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Hörbuch (Download)
Erzählendes für junge Erwachsene
409 Minuten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8387-8122-8
Ersterscheinung: 14.10.2016

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

Teil 3
Gelesen von Oliver Rohrbeck
Übersetzt von Anne Brauner

(67)

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...

Rezensionen aus der Lesejury (67)

PatchisBooks PatchisBooks

Veröffentlicht am 19.07.2019

Ich liebe diese Atmosphäre!

MEINE MEINUNG:
Nach Band 1 und 2 war für mich ziemlich schnell klar, dass ich unbedingt am Ball bleiben möchte und erfahren will, wie es weitergeht mit Callum & Co. Besonders nachdem ich Band 2 noch ... …mehr

MEINE MEINUNG:
Nach Band 1 und 2 war für mich ziemlich schnell klar, dass ich unbedingt am Ball bleiben möchte und erfahren will, wie es weitergeht mit Callum & Co. Besonders nachdem ich Band 2 noch stärker fand als den Auftakt war ich umso neugieriger auf den dritten Teil der Reihe. Jedenfalls bin ich inzwischen auch damit durch und kann euch heute meine Meinung dazu liefern. Falls ihr Band 1 + 2 noch nicht kennt, solltet ihr an dieser Stelle wohl besser nicht weiterlesen; ich versuche zwar stets nicht zu spoilern, doch gerade in Bezug auf die beiden Vorgängerbände kann ich das nicht gewährleisten. Falls ihr die anderen Teile aber kennt, dürft ihr gern dran bleiben und ich wünsche euch viel Spaß bei der Rezension. ♥

Auch in diesen Band steigen wir wieder kurz vor Beginn des neuen Schuljahrs in die Geschichte ein – dieses Mal jedoch unmittelbar bevor Callum und seine Freunde ans Magisterium zurückkehren. Da jedoch nicht der Unterricht bevorsteht, sondern etwas ganz anderes, fand ich den Sprung in die Geschichte sehr erfrischend und obwohl es Parallelen gibt zu seinen Vorgängern, auch neu und erfinderisch. Das Autorenduo hat sich hier bewusst dafür entschieden, den Einstieg etwas anders zu gestalten, als in Band 1 + 2 und auch die Art von Spannung, die hier prompt ins Spiel kommt, unterscheidet sich deutlich von dem, was wir als Leser der Vorgänger, bereits kennenlernen durften. Mir persönlich gefiel der Einstieg noch besser; wurde vom Geschehen noch mehr mitgerissen und sah in diesem Anfang noch mehr Potential. Ich war zugegebenermaßen sehr überrascht von dem Mut der beiden Autorinnen, denn schon auf den ersten Seiten gibt es einen Plot, der es in sich hat und den Verlauf der restlichen Geschichte maßgeblich beeinflusst.

Bereits in Band 1 + 2 habe ich bemängelt, dass ich Call oftmals ein wenig zu kopflos fand, was seine Aussagen betraf. Immer wieder gab er „Zeugs“ von sich, das mich dazu brachte, die Augen zu verdrehen und zu denken „das hat er jetzt nicht gesagt, oder?“. Denn in den meisten Fällen fand ich ihn äußerst sympathisch und nett, lediglich unterbrochen durch seine verbalen Aussetzer. Auch dass er vieles bzw. dass er quasi alles auf sich projeziert und oft sehr von sich eingenommen scheint, hinderte mich daran, ihn als perfekten Protagonisten zu betiteln. In Band 3 verschwanden diese Probleme nicht; aber ich spürte dennoch eine Entwicklung und somit Besserung, und das machte bereits einiges aus. Logisch; die drei Freunde werden älter und somit auch reifer und verloren einiges von ihrer Naivität; aber es sind nach wie vor junge Teenager, die ein gewisses Maß an Kindlichkeit definitiv brauchten und auch hatten.
Callum glänzte wieder durch Mut, Loyalität und Ehrlichkeit, durch unerbittlichen Kampfgeist und durch seinen Sinn für Gerechtigkeit. Manchmal schweifen seine Gedanken in etwas seltsame Richtungen; doch zum Glück war das eher die Seltenheit in diesem dritten Band. Ich mochte ihn einfach gerne, deutlich mehr als in den Vorgänger-Bänden und ich schloss ihn nun ein für alle Mal ins Herz. Über seine kleinen Macken konnte ich hier auch wesentlich besser hinwegsehen – oder sie fielen mir nicht so stark auf; das ist natürlich auch möglich.
Tamara war jedoch weiterhin mein liebster Charakter! Sie hatte einfach alles, was ich mir von guten Protas wünsche: humorvoll, empathisch und genau so mutig und loyal wie Call. Sie begeisterte mich immer wieder durch ihre Intelligenz und ihr Engagement, ihre Bodenständigkeit und ihr überaus großes Talent, Zeichen richtig zu deuten und Pläne ordentlich auszuarbeiten. Rein vom Gefühl her hätte sie auch eine astreine Erwachsene sein können und das imponierte mir.
Der dritte im Bunde, Aaron war wieder gewohnt undurchsichtig und geheimnisvoll. Schon in der Rezension zu Band 2 hatte ich angemerkt, dass er zwar ein sehr guter Freund für die zwei anderen Teenies war, ich aber keine Ahnung hatte, ob ich ihm vertrauen konnte – daran hat sich nichts geändert. Ich möchte ihn als Freund sehen; als treuen Begleiter von Callum; aber ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob er nicht doch ein Geheimnis hütet, das allen noch gefährlich werden könnte.
Ansonsten treten in Band 3 auch noch einige neue Figuren auf, die mir soweit alle gut gefallen haben. Besonders gut fand ich, wie das Autorenduo den Leser mit dem ein oder anderen Charakter auf völlig falsche Fährten lockte – bei mir gelang das jedenfalls wunderbar und ich war unglaublich überrascht, wie sehr ich mich in so manchem geirrt hatte.

Atmosphärisch, düster und geheimnisvoll. Diese drei Worte beschreiben den Stil der beiden hochkarätigen Autorinnen nahezu perfekt. Wieder war ich von dem Lese-Feeling absolut gefangen und fühlte mich regelrecht mitgerissen und direkt unter die Erde ins Magisterium versetzt. Dazu kommt, dass ich die Stimme von Oliver Rohrbeck einfach genial finde und so passend für die Geschichte rund um Callum und Co. Ich glaube, dass es gerade Stil, Sprache und Sprecher war, was mich so enorm an das Buch gefesselt hat. Wieder hatte ich permanent ein klares Bild der Geschehnisse vor Augen und hatte überhaupt kein Problem damit, mir alles vorzustellen und mich fallen zu lassen. Großartig! Wirklich großartig!

Da im vorherigen Teil der Geschichte noch einige Fragen offen geblieben sind, vermutete ich einiges an Zündstoff in diesem dritten Band. Dazu kam der große Knall beim Einstieg, der Ruder ebenfalls nochmal herum riss und eine Menge Action, Tempo und Spannung versprach. Und genau das war es auch, was uns in diesem dritten Teil erwartet: jede Menge Überraschungen und Wendungen an den richtigen Stellen; interessante und aufklärende Passagen und ein Protagonisten-Trio, das der Geschichte jede Menge Leben einhauchte. Ich war wieder sehr mitgerissen und total ans Geschehen gefesselt und fand die einzelnen Plots wirklich gut ausgedacht, ausgearbeitet und noch besser platziert. Immer wieder wurde ich als Leser auf falsche Fährten gelockt; nur um anschließend völlig überrumpelt von den entsprechenden Auflösungen zu werden. Dennoch war meine Begeisterung in Band 2 einfach größer; und ich kann einfach nicht in Worte fassen, warum. Vielleicht, weil das Tempo hier in „Der Schlüssel aus Bronze“ ein wenig langsamer wirkte – als würde alles mit angezogener Handbremse geschehen. Vielleicht auch, weil ich in Band 2 den Ablauf einfach eine Nuance besser und interessanter fand. Dennoch kam auch in diesem dritten Band zu keiner einzigen Sekunde Langeweile auf – es gab ständig neue Erkenntnisse für die drei Hauptfiguren und sie hatten wieder ein fulminantes Schuljahr zu bewältigen. Das Ende konnte dem Ende des Vorgängers dann auch nicht gänzlich das Wasser reichen; war aber auch keineswegs schlecht, sondern einfach weniger explosiv. Alles in allem eine sehr gelungene Ausführung der Geschichte, nur eben kein absolutes Highlight, wie ich es mir erhofft hatte.

FAZIT:
„Magisterium – Der Schlüssel aus Bronze“ von Cassandra Clare und Holly Black ist eine rund herum stimmige, mitreißende Geschichte, die ihren Vorgängern in nichts nachsteht. Es war wieder rasant, actionreich und voller Überraschungen. Dazu kam der weiterhin sehr düstere, geheimnisvolle und vor allem atmosphärische Schreibstil und der unglaublich grandiose Sprecher. Leider aber gefiel mir Band 2 der Reihe eine Nuance besser. Nichts desto trotz freue ich mich wie ein kleines Kind auf Band 4 der Reihe und kanns kaum erwarten, ihn endlich in ungekürzter Form hören zu können und zum Glück ist es am 28.01.2019 schon soweit. Jedenfalls gibt’s von mir für den dritten Band wohl verdiente und passable 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 11.04.2019

Schöner dritter Band mit unfassbarem Ende!

Dies ist ein dritter Band der "Magisterium-Reihe" und der Klappentext kann Spoiler enthalten - meine Rezension an sich selber allerdings nicht.


Allgemeines

Titel: "Magisterium - der Schlüssel aus Bronze"
Autor: ... …mehr

Dies ist ein dritter Band der "Magisterium-Reihe" und der Klappentext kann Spoiler enthalten - meine Rezension an sich selber allerdings nicht.


Allgemeines

Titel: "Magisterium - der Schlüssel aus Bronze"
Autor: Cassandra Clare und Holly Black
ISBN: 9783846600283
Preis: 17,00€
Format: Hardcover
Verlag: One Verlag (Link zum Verlag)
Seitenanzahl: 286 Seiten
Veröffentlichungsdatum: 14.10.2016
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren



Klappentext

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoche den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um den Spion in den eigenen Reigen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu später, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen...


Meinung

Wie auch bereits in den vorherigen Bänden mochte ich den Schreibstil von Cassandra Clare und Holly Black sehr gerne. Die beiden machen es einem sehr leicht in die Geschichte einzutauchen und sich mit den Charakteren zu identifizieren.
Die Charaktere waren mir auch in diesem Band wieder sehr sympathisch und auch hier war mein Lieblingscharakter wieder einmal Master Rufus. Warum? Ich kann es nicht genau erklären, aber es ist nun mal so. Call hat mich ein wenig genervt, aber es war um einiges weniger als im letzten Band - seine Gedanken waren wirklich nicht mehr nur durch ein Thema geprägt. Tamara und Aaron fand ich ebenfalls wieder super - zusammen sind die drei einfach ein unschlagbares Team! Ein anderer Charakter, den ich super sympathisch finde hat sich leider zu etwas entwickelt, über das ich am liebsten heulen würde... wenn ihr mehr erfahren wollt, dann müsst Ihr das Buch leider selber lesen, weil #keinSpoiler.
An sich war die Handlung in diesem Band eher langweilig. Am Anfang des Buches gab es ein Ereignis, welches mich ziemlich aus der Bahn geworfen hat - danach allerdings wurde etwas Fahrt rausgenommen und bis zum Ende blieb diese meiner Meinung auch weg. Dennoch war dieses Buch definitiv ein einziges Rätsel, bei dem man gut mitraten und rätseln konnte/musste um zu wissen, in welche Richtung sich alles entwickeln wird.
Zwischendurch geschahen zwei/drei Dinge, die die Handlung vorangetrieben haben, aber wirklich überrascht war ich von diesen nicht. Das Ende jedoch...
Meiner Meinung nach ist das eines der besten Enden, die ich seit langem gelesen habe. Es gab einen sehr sehr sehr großen Plot/Charakter-Twist, der mich richtig aus der Bahn geworfen hat. Zudem kam es zu einer Wahr-Werdung einer Prophezeiung - diese kann ich bis jetzt nicht verkraften, wie konnten die beiden Autorinnen das nur machen? WIE?!
Der allerletzte Satz hat es meiner Meinung nach nochmal auf die Spitze getrieben und ich weiß nicht, wie ich empfinden soll? Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte sich in den kommenden Bänden weiterentwickeln wird.


Fazit

Das Buch bekommt 4.5 von 5 Sterne von mir.
Ich wollte dem Buch eigentlich eher 4 Sterne geben, es war gut und hat auch Spaß gemacht, aber alles in allem war es eher etwas langweilig. Das Ende hat es für mich allerdings nochmal rausgeholt!
Es ist so viel passiert und wenn ich jetzt drüber nachdenke, dann bin ich immer noch geschockt - der nächste Band wird definitiv in den nächsten Tagen angefangen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 18.11.2018

magisterium 3

Holly Black Cassandra Clare - Magisterium Der Schlüssel aus Bronze

-》Kurzbeschreibung

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium ... …mehr

Holly Black Cassandra Clare - Magisterium Der Schlüssel aus Bronze

-》Kurzbeschreibung

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...

-》Mein Fazit!!

Schreibstil ist wie bei den anderen beiden Teilen flüssig und gut .. die Spannung ist auch in diesem Buch vorhanden .. aber irgendwie hat es mich nicht so mitgerissen wie bei den anderen beiden vorab ...
Ich möchte definitiv noch das 4. Lesen...
Die Geschichte um Aaron, Call und Tamara ist wie immer gut... wobei ich finde, das wie gesagt die ersten beiden Teile besser waren ... aber da sind Geschmäckerja auch verschieden ...
Ich bin gespannt wie die Geschichte weiter geht ...
4 von 5 Sternen ..

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_serafina_ _serafina_

Veröffentlicht am 19.07.2018

Bedrohung für die Makaris

(c) Thalia.de

Gebunde Ausgabe: 17,00 €

E-book: 12,99 €

Hörbuch: 8,99 €



Klappentext:

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet ... …mehr

(c) Thalia.de

Gebunde Ausgabe: 17,00 €

E-book: 12,99 €

Hörbuch: 8,99 €



Klappentext:

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen …

Fazit:

Nach Automotones wird noch ein zweiter der Elementargeister auf Call und seine Freunde losgelassen, doch diesmal ist nicht ganz sicher, auf wen es der Feind abgesehen hat. Schließlich treffen der Rat und das Magisterium den Entschluss, Alex' Stiefmutter mit der Bewachung der Verließe der Elementargeister zu betrauen. Doch Call und seine Freunde trauen der ganzen Sache nicht und stellen eigene Recherchen an - dabei treffen sie auf Meister Rufus' Lehrer Marcus und Tamaras Schwester, zwei Verschlungene...

Calls Identitätskrise geht weiter, denn nun muss er um sein Geheimnis fürchten. Wer ist es, der herausgefunden hat, wer er ist, und ihn ein für alle mal vernichten will?

In diesem Buch geht es um Verrat unter Freunden und um den Verlust von geliebten Personen, seien es Freunde oder Kinder, und um verwerte Anerkennung, die einen zu unmenschlichen Taten zwingen kann... Die Geschichte der drei Freunde wird immer düsterer und die Grenzen zwischen Gut und Böse scheinen zunehmend zu verwischen - Feinde aus dem ersten Band entpuppen sich nun als Verbündete und eine lange Freundschaft nimmt ein jähes Ende.



4,5 Sterne

[Diese und weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: readytoreadeatlive.blogspot.com]

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pii93 pii93

Veröffentlicht am 22.05.2018

Hatte auf jeden Fall Lust beim Lesen mit tollem Ende

Wie eben schon geschrieben, fliegt man nur so durch die Seiten, da der Schreibstil wirklich für Jüngere gedacht ist. Umso besser für mich, dann komme ich schneller voran und kann die Geschichte etwas ... …mehr

Wie eben schon geschrieben, fliegt man nur so durch die Seiten, da der Schreibstil wirklich für Jüngere gedacht ist. Umso besser für mich, dann komme ich schneller voran und kann die Geschichte etwas eher erfahren. Mir macht es auf jeden Fall immer wieder Spaß die Abenteuer mit den Dreien zu erleben. Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und handeln teilweise auch verschieden. Gerade in diesem Teil ist mir Jasper etwas sympathischer geworden und ich konnte mich mehr mit ihm anfreunden.
Direkt zu Anfang passiert etwas, was die Geschichte in dem Buch direkt ins Rollen bringt. Von der Geschichte her ist nicht so arg viel passiert und trotzdem wurde es nie langweilig. Vor allem das Ende war so unglaublich spannend, sodass man direkt Lust hat den nächsten Band zu lesen. Auch wenn ich das Handeln von Callum nicht immer verstehe, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich doch schon deutlich älter als er bin und mich damit nicht so gut mit ihm identifizieren kann. Würde er aber nicht so handeln, würde die Geschichte vermutlich auch nicht so verlaufen. Eine rundum Wohlfühl-Geschichte, die locker für zwischendurch ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Cassandra Clare

Cassandra Clare - Autor
© Cassandra Clare

Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.

Mehr erfahren

Autorin

Holly Black

Holly Black - Autor
© Cassandra Clare & Holly Black

Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts. 

Mehr erfahren

Sprecher

Oliver Rohrbeck

Oliver Rohrbeck - Sprecher
© Olivier Favre

Oliver Rohrbeck, am 21. März 1965 in Berlin geboren, ist Schauspieler und Synchronsprecher. Bereits als Kind trat er in der "Sesamstraße" auf. In seiner Jugendzeit spielte er Theater (z.B. die Rolle des Luftgeistes Ariel in William Shakespeares Der Sturm). Mit 18 Jahren besuchte Oliver Rohrbeck die Schauspielschule.Er ist bekannt für seine Sprechrollen als Justus Jonas, der erfolgreichen Hörspiel-Serie "Die Drei Fragezeichen" und Julian bei den "Fünf Freunden". …

Mehr erfahren
Alle Verlage