All In - Tausend Augenblicke
 - Emma Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
New Adult
425 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0819-0
Ersterscheinung: 26.10.2018

All In - Tausend Augenblicke

Übersetzt von Inka Marter

(169)

"Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht …
"Eine zutiefst berührende Liebesgeschichte, die man nie wieder vergisst – so real, so wunderschön geschrieben, so perfekt." Totally Booked Blog
Band 1 des All-In-Duetts

Rezensionen aus der Lesejury (169)

Cinderellaunderco_er Cinderellaunderco_er

Veröffentlicht am 21.03.2019

Das Herz ist so zerbrechlich, wie Glas! Wenn es einmal bricht, wird es nie mehr so sein, wie es einmal war...

Eins hat mich "All In-Tausend Augenblicke" gelehrt: Das Herz ist so zerbrechlich, wie Glas! Wenn es einmal bricht, wird es nie mehr so sein, wie es einmal war...

Das Buch war fantastisch geschrieben. ... …mehr

Eins hat mich "All In-Tausend Augenblicke" gelehrt: Das Herz ist so zerbrechlich, wie Glas! Wenn es einmal bricht, wird es nie mehr so sein, wie es einmal war...

Das Buch war fantastisch geschrieben. Emma Scott hat einen so ausdrucksstarken & tiefgründigen Schreibstil, der mich nicht mehr losgelassen hat. Sie vermittelt mit einfachen Wörtern so wahnsinnig viele Gefühle, sodass ich das Buch am Liebsten keine Sekunde weg gelegt hätte.

Das Cover strahlt durch das Farbenspiel und die Bedeutung der Flamme findet man einige Male im Buch. Von Innen, wie von Außen passt es perfekt zusammen. Genauso ist auch die Beziehung zwischen unseren Charakteren. Kacey & Jonah waren zwei ganz besondere Charaktere. Auch als Liebespaar waren sie einfach nur zum dahinschmelzen. Direkt von Anfang an merkt man als Leser die besondere Chemie, die zwischen den beiden herrscht. Die Atmosphäre ist oft richtig aufgeladen und es sprühen nur so die Funken. Überhaupt waren alle so gut ausgearbeitet, dass ich das Gefühl hatte sie wären real.

Die Geschichte hat mich gefesselt, berührt und ergriffen. Eine Geschichte, die direkt unter die Haut geht!
"All In" hat mein Herz tatsächlich zerstört!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bees_bookworld bees_bookworld

Veröffentlicht am 19.03.2019

Mein liebstes, trauriges Buch für immer

Bevor ich begann das Buch zu lesen, erwartete ich eine süße New Adult Geschichte, in der die verlorene Popsängerin durch ihren Chauffeur wieder zurück ins Leben findet und sie Happily Ever After zusammenleben ... …mehr

Bevor ich begann das Buch zu lesen, erwartete ich eine süße New Adult Geschichte, in der die verlorene Popsängerin durch ihren Chauffeur wieder zurück ins Leben findet und sie Happily Ever After zusammenleben und im Epilog Kinder haben.
Naja, eigentlich war der Grundbau dann im Endeffekt genau das was ich erwartete, abgesehen vom Epilog.
Doch da war noch etwas anderes, denn Jonah hat eine tödliche Krankheit.
Und das erwartete ich gar nicht.
Was soll ich sagen? Diese Tatsache veränderte die sonst so "normale" Geschichte in etwas ganz anderes, in etwas sehr tiefgründiges.

Kacey schloss ich nicht gleich in mein Herz, ich hatte es anfangs schwer mit ihr weil sie so einen besonderen Charakter hatte, der nach außen hin wie 0815 wirken konnte. Doch mit der Zeit lernte ich sie besser und besser kennen und ich konnte mir für diese Geschichte einfach keine passendere Protagonistin vorstellen.
Kacey, mit ihrem sarkastischen Humor, mit der Vorliebe für Körperkontakt und der zugleich rauen Art, ich schloss sie voll und ganz in mein Herz.

Jonah war das Gegenteil von Kacey und trotzdem sah er ihr ähnlich. Er war distanziert, zielstrebig und trotzdem sensibel, fürsorglich und bat seine Schulter zum Ausheulen an. Schon vom ersten Moment mochte ich ihn und seine Art und ich denke nicht, dass ich da die Einzige bin und sein werde.
Ich vermisse ihn jetzt schon schrecklich, obwohl er fiktional ist.
Ich vermisse die ganze Geschichte.

Emma Scotts Art mich in die Geschichte einzuführen begeisterte mich gleich von Anfang, denn die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil und ihre Charaktere denken einfach so realistisch, sodass ich alle Gedanken nachvollziehen konnte und mich sofort mit ihnen identifizieren konnte.

In der Geschichte geht es um Kacey, die ein Hoch und Tief Leben in einer Girlrockband führt, in welcher sie sich schon seit einiger Zeit nicht mehr wohlfühlt, als sie unter ungewöhnlichen Zuständen Jonah trifft, ist es Liebe auf den ersten Blick, obwohl die beiden das erst später richtig realisieren.
Jonah hilft Kacey in einer Zeit, in der sie nicht mehr weiß wer sie wirklich ist und ihr einfach alles zu viel wird, dabei lernen sie sich mehr kennen und auch lieben.
Dann der große Schock, denn Jonah gesteht Kacey dass er bald sterben wird und eine aufwühlende Zeit beginnt.
In dieser Zeit wird ihre Liebe immer größer und sie helfen gegenseitig sich zu finden.

Dieses Buch hat mich so emotional gemacht und dass obwohl ich wirklich kaum bei Büchern oder Filmen weine.
Hier war es so extrem, dass ich keuchend eine Pause einlegen musste, weil mir die Tränen über die Wangen liefen und die Buchstaben vor meinen Augen verschwommen.
Meine Hände zitterten und ich versuchte mit bebender Hand die Geräusche zu unterdrücken, die während dem Weinen aus meinem Mund drangen.
Ich ballte meine Hand zu einer Faust, weil ich nicht mehr weiterlesen konnte, weil es zu viel wurde.



Mein Fazit
Dieses Buch überschwemmte mich mit einer Welle aus Emotionen, zwang mich nach Luft zu schnappen und ließ mich mit salzigen Tränen auf den Wangen und einem kleinen Lächeln auf den Lippen zurück,

es zählt ab sofort zu meinen liebsten Büchern überhaupt und ich bewerte es mit 5 von 5 Sternen!
Ich kann es euch allen wirklich nur ans Herz legen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ScheckTina ScheckTina

Veröffentlicht am 11.03.2019

.... das leben ist lebenswert

„Endlich bin ich am Ziel meiner Träume. Ich bin eine der besten Gitarristen die es gibt und spiele in der angesagtesten Band. Warum bin ich dann so unglücklich“? Diese und noch viele andere Gedanken gehen ... …mehr

„Endlich bin ich am Ziel meiner Träume. Ich bin eine der besten Gitarristen die es gibt und spiele in der angesagtesten Band. Warum bin ich dann so unglücklich“? Diese und noch viele andere Gedanken gehen Kacey durch den Kopf. Trotz ihrer unglücklichen Situation kann sie die Band nicht verlassen. Denn auf diesen Erfolg hat sie Jahre lang gewartet, vor allen seit sie mit siebzehn von zu Hause weggegangen ist. Auch ihrer Freundin fühlt sie sich verpflichtet, diese hat sie schließlich der Band vorgestellt und ihr so die große Chance geboten. Also gibt Kacey auf der Bühne alles, doch nach den Konzerten kann sie sich an nicht mehr erinnern, denn sobald sie von der Bühne runter ist, ist ihr einziger Freund die Flasche und das oft mehr als eine. Dadurch kann sie alles vergessen und nichts mehr fühlen. Doch als Kacey es dieses mal wieder mit der Flasche übertrieben hat, musste sie von Ihrem Bodyguard regelrecht gerettet werden. Sie wurde dem Fahrer übergeben, der sie in das Hotel zurückfahren sollte.

Als Jonah vor dem Hotel stand und auf die leblose Kacey heruntersah konnte er sich nicht überwinden und sie alleine lassen. Kurzerhand entschied er sich sie mit zu sich nach Hause zu nehmen und morgen früh zurück bringen. Dieser Abend hat sein ganzes restliches Leben verändert. Jonah ist sehr krank und hat eigentlich nur noch Monate zu leben. Er ist sehr talentiert und hatte eine goldene Zukunft vor sich. Durch seine Krankheit wird diese aber nicht mehr möglich sein. So entschied er sich seine erste und letzte Ausstellung zu machen und seine Arbeit der Welt zu hinterlassen. Das einzige was für ihn jetzt zählt ist seine Ausstellung. Dadurch vergisst er zu leben, seine Freunde zu sehen und was zu erleben. Durch Kaceys auftauchen lernt er neu zu leben und sogar zu lieben. Doch die Zeit wird immer knapper.

Die Geschichte ist sehr emotional und nichts für schwache Nerven. Es gab auch lustige Momente, die zeigen, dass das Leben trotz des schweren Schicksals lebenswert ist. Man sollte jeden Augenblick genießen und voll auskosten. Es ist eine sehr schöne Geschichte die einem unter die Haut geht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und macht das legen des Buches fast unmöglich. Die beiden Protagonisten haben mir sehr gefallen. Obwohl ich mir hier keine Fortsetzung vorstellen kann, bin ich doch sehr gespannt auf den zweiten Teil. Dies war mein erstes Buch der Autorin Emma Scott, aber bestimmt nicht das letzte. Nimmt euch Zeit für das Buch und sehr, sehr viele Taschentücher.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 10.03.2019

Ein wunderschönes Buch!

Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Lyx Verlag zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!


Allgemeines

Titel: "All In - Tausend Augenblicke"
Autor: Emma Scott
ISBN: 9783736308190
Preis: 12,90 €
Format: ... …mehr

Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Lyx Verlag zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!


Allgemeines

Titel: "All In - Tausend Augenblicke"
Autor: Emma Scott
ISBN: 9783736308190
Preis: 12,90 €
Format: Paperback
Seitenanzahl: 425 Seiten
Verlag: Lyx Verlag (Link zum Verlag)
Veröffentlichungsdatum: 26.10.2018
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren


Klappentext

"Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicke. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Leben auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah - es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis - so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht...


Meinung

Angefangen beim Schreibstil - ich habe ihn wirklich genossen. Ich konnte mich einfach in die Geschichte fallen lassen und die Seiten sind wirklich nur so dahin geflogen. Zudem fand ich die Beschreibungen in manchen Szenen so wunderschön, dass ich sehr viele davon einfach markieren musste.
Die Charaktere haben natürlich auch ihren Teil dazu beigetragen.
Angefangen bei Kacey - sie war mir vom ersten Moment an richtig sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Ihr Humor hat den meinen total getroffen und ich habe nicht nur einmal laut gelacht.
Jonah... ja was soll ich zu ihm sagen - mein kleines Herzchen hat sich irgendwie ein bisschen in ihn verguckt. Sein starker, junger Charakter hat mich echt umgehauen und total überzeugen können. Auch die anderen Charaktere haben mich berühren können - ich lasse mich mal überraschen, wie der zweite Band weitergeht und habe da auch schon so meine Vermutungen/Hoffnungen und bin mal gespannt, ob mich mein Näschen täuscht oder nicht. Zudem fand ich es schön zu sehen, wie ich jeden einzelnen Charakter und deren Hintergründe erkunden konnte - jeder hat seine eigene Geschichte erzählt und mich mitreißen können.
Die Geschichte an sich ist richtig richtig schön. Die Wendungen, die sich in diesem Buch ergeben sind grandios und ich hatte richtig Spaß daran. Allerdings muss man sagen, dieses Buch ist nichts für Menschen, die schnell weinen (denn ihr braucht sehr viele Taschentücher - ich verspreche es euch). Am Ende des Buches, oder sagen wir, die letzen 75 Seiten habe ich glaube ich nahezu durchgehend geweint. Vor allem finde ich das Ende sehr sehr bewegend und auch irgendwie einzigartig. Mir war irgendwie klar was passieren wird, aber auch irgendwie so gar nicht. Wahrscheinlich ergibt das relativ wenig Sinn, aber wer das Buch schon gelesen hat, der weiß was ich meine.
Ich finde es toll, dass Emma Scott das Buch so beendet hat (auf der anderen Seite könnte ich vielleicht immer noch weinen) - solche Enden haben meiner Meinung nach mehr Bücher verdient. Warum das möchte ich aufgrund von Spoilern nicht thematisieren.


Fazit

Alles in allem kann ich nur sagen: WOW, deswegen auch klare 5 von 5 Sterne von mir.
Dieses Buch hat es definitiv verdient in meine Jahres Highlights für 2019 zu wandern.
Eine so tolle, berührende und herzzerreißende Geschichte hatte ich wirklich sehr lange nicht mehr.
An alle die dieses Buch noch nicht gelesen habe: schaut es euch auf jeden Fall an - ich kann euch versprechen, dass ihr es nicht bereuen werdet.
Ich habe dieses Buch als Kindle Edition gelesen und habe irgendwie das Bedürfnis dieses Buch im Regal stehen zu haben - kennt ihr dieses Gefühl? Das ist auf jeden Fall ein Buch welches dieses Gefühl in mir geweckt hat. Ich befürchte, dass es in nächster Zeit hier einziehen wird (wir schauen mal).

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

isasbuecherblog isasbuecherblog

Veröffentlicht am 08.03.2019

All In. Tausend Augenblicke - Emma Scott

„All In-Tausend Augenblicke“ ist ein absolut bewegendes und herzzerreißendes Buch, das Großes verspricht. Wie so oft, bei den Büchern vom LYX-Verlag, ist ein regelrechter Hype um das Buch ausgebrochen, ... …mehr

„All In-Tausend Augenblicke“ ist ein absolut bewegendes und herzzerreißendes Buch, das Großes verspricht. Wie so oft, bei den Büchern vom LYX-Verlag, ist ein regelrechter Hype um das Buch ausgebrochen, dem ich persönlich eher immer kritisch gegenübergestellt bin. Aber bereits der Klappentext verspricht ein absolutes Liebesdrama, das einem das Herz brechen könnte. Zeitweise habe ich mich an meine Gefühle zurückerinnert gefühlt, als ich das erste Mal „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes gelesen habe. Daher kann ich vorab sagen, dass ihr, wenn ihr „Ein ganzes halbes Jahr“ mochtet, vermutlich auch „All In“ lieben werdet.
Sowohl der sprachliche Stil als auch die Charaktere ermöglichen einen leichten Einstieg in die Geschichte. Ich mochte Jonah von der ersten Sekunde an, denn Emma Scott ist es gelungen, eine absolut reale Person zu erstellen, mit der man mitfühlen, mitlieben und vor allem mitfiebern kann. Sein Schmerz wurde irgendwann zu meinem Schmerz. Diese Gefühle löste jedoch nicht nur Jonah aus, sondern auch Kacey. Ich wollte von Zeile zu Zeile mehr, dass die Handlung positiv endet, damit sie ihren Platz in der Welt finden und ihn auch behalten kann. Unterstrichen werden diese Emotionen von unfassbar tiefgehenden Passagen, die ein zurückhalten der Tränen nahezu unmöglich machen.

Im Nachhinein bin ich ziemlich froh, dass ich „All In“ zu einem späteren Zeitpunkt gelesen habe, denn zum Höhepunkt des Hypes wäre ich vielleicht mit einer zu großen Erwartungshaltung an das Buch herangegangen und hätte es mir somit vielleicht selbst versaut. Mir hat das Buch tatsächlich mein Herz gebrochen und einerseits bin ich froh, dass es ein zweiter Teil erschienen ist, aber andererseits möchte ich eigentlich gar nicht, dass es weitergeht. Diese Welt rund um Jonah würde ich gerne in eine Kapsel einsperren und nicht mehr herauslassen.
Für mich persönlich ist „All In – Tausend Augenblicke“ auf jeden Fall ein Herzensbuch, dass ich euch sehr empfehlen kann. Fans von Jojo Moyes werden hier auf ihre Kosten kommen. Aber kleiner Tipp meinerseits: Legt die Tempos schon einmal bereit, man weiß ja nie wann man sie gebrauchen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Emma Scott

Emma Scott - Autor
© Emma Scott

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

Mehr erfahren
Alle Verlage