Bad At Love
 - Morgane Moncomble - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
461 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1299-9
Ersterscheinung: 30.09.2020

Bad At Love

Übersetzt von Ulrike Werner-Richter

(176)

Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist?
Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt …
„Wirkungsvoll, überwältigend, tiefgreifend und mutig. Morgane greift wichtige aktuelle und oft tabuisierte Themen auf und beschreibt sie mit äußerster Genauigkeit und Wahrheit. Dieses Buch ist meisterhaft.“ Lectures de Jenn 
Außerdem von Morgane Moncomble:
1. Never Too Close
2. Never Too Late

Rezensionen aus der Lesejury (176)

kaffee_und_buecher kaffee_und_buecher

Veröffentlicht am 30.04.2021

Wahnsinnig emotional und wunderschön

Wow! Ich habe selten ein so berührendes und herzzerreißendes Buch gelesen! Gemeinsam mit den Protagonisten habe ich die komplette Gefühlspalette durchlebt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich ... …mehr

Wow! Ich habe selten ein so berührendes und herzzerreißendes Buch gelesen! Gemeinsam mit den Protagonisten habe ich die komplette Gefühlspalette durchlebt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen und hat mich komplett in die Geschichte eintauchen lassen. Ich habe mit den Protagonisten geweint, gelacht und mitgefiebert. Und mich hat wirklich selten ein Buch so sehr berührt und mich auch im Nachhinein noch so sehr mitgenommen.

Die Trigger-Warnung steht definitiv zu recht am Anfang des Buches, da nicht alle Themen im Buch nur schön und einfach sind. Trotzdem finde ich es wirklich sehr bemerkenswert, wie sensibel die Autorin mit den im Buch behandelten Themen umgegangen ist.

Das Buch handelt von Azalee, die in ihrer Vergangenheit viel Schlimmes durchmachen musste und die nun von ihrer Vergangenheit konfrontiert wird. Der Leser erfährt viel über Azalees Gefühls- und Gedankenwelt und kann sich deshalb wirklich gut in sie hineinversetzen. Sie wirkt sehr authentisch und wahrhaftig.
Außerdem geht es um Azalees Nachbarn Eden, der ebenfalls vieles in der Vergangenheit und auch heute durchmachen muss.

Ich finde es schön, dass neben den zum Teil sehr krassen Themen der psychischen Erkrankungen auch viele andere und wichtige Themen im Buch behandelt werden: Feminismus, Cybermobbing oder die Suche nach dem eigenen Ich.

Diese Geschichte ist einfach nur extrem traurig und gleichzeitig so wunderschön, dass ich sie wirklich nur von Herzen weiterempfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

law-and-words law-and-words

Veröffentlicht am 29.04.2021

Ein intensives Buch, das wichtige Themen behandelt.

Es fällt mir schwer Worte für "Bad at Love" zu finden.
Mich hat lange kein Buch so sehr berührt wie dieses. Es ist echt und geht direkt ins Herz. Es ist leise und laut. Intensiv, aber nicht gewollt.
Zuerst ... …mehr

Es fällt mir schwer Worte für "Bad at Love" zu finden.
Mich hat lange kein Buch so sehr berührt wie dieses. Es ist echt und geht direkt ins Herz. Es ist leise und laut. Intensiv, aber nicht gewollt.
Zuerst muss ich sagen, dass die Trigger-Warnung zu Recht direkt am Anfang steht und das Buch keine leichte Lektüre ist. Darüber sollte man sich bewusst sein, bevor man es liest. Aber gerade das ist meiner Meinung auch die Stärke des Buches.
Man lernt Azalée und ihr Innenleben sehr gut kennen. Ein Innenleben, dass vernarbt ist. Azalée, die vieles durchgemacht hat. Sie kämpft mit ihrer Vergangenheit und ihren Dämonen. Die Darstellung dieses Kampfes ist so überwältigend und wahrhaftig, dass man sich als Leser mit hineingezogen fühlt.
Auf der anderen Seite ist dort Eden, der auch vieles erlebt hat und dennoch so viel zu geben hat.
Dieses Buch behandelt wichtige Themen wie Feminismus und Cybermobbing, mit denen sich jeder auseinandersetzen sollte. Das ist nicht einfach, aber den Blick vor unangenehmen Dingen zu verschließen ist nie der richtige Weg.
Die Geschichte von Azalée und Eden macht Hoffnung, sie zeigt, dass man selbst die Macht hat Licht in die Dunkelheit zu bringen.
Der Schreibstil ist wunderschön, unaufgeregt und gefühlvoll. Es gäbe noch so viel mehr zu sagen. Aber ich belasse es dabei: Ich liebe dieses Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Angis_bookuniverse Angis_bookuniverse

Veröffentlicht am 23.04.2021

Eine ganz klare Leseempfehlung!

Wenn ich „Bad at Love“ mit nur einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es auf jeden Fall ÜBERWÄLTIGEND! Es ist einfach unglaublich emotional und gleichzeitig so inspirierend, wie man es viel zu selten ... …mehr

Wenn ich „Bad at Love“ mit nur einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es auf jeden Fall ÜBERWÄLTIGEND! Es ist einfach unglaublich emotional und gleichzeitig so inspirierend, wie man es viel zu selten liest!

Dieses Buch ist voller Liebe und behandelt unglaublich wichtige und leider viel zu selten angesprochene Themen mit so viel Hoffnung, dass man liebsten sofort aufspringen und für eine bessere Welt kämpfen möchte.

Besonders Azalée ist ein so unglaublich starker und bewundernswerter Charakter! Sie ist mutig, liebenswert und humorvoll... wie könnte man sie da nicht lieben? Sie hat mich nicht nur einmal zum Schmunzeln gebracht, an anderen Stellen dagegen hat sich ein Kloß in meinem Hals gebildet und ich war den Tränen nahe.

"Bad at Love" ist ein unheimlich berührender und tiefgründiger Roman, der einem definitiv unter die Haut geht und nichts für zarte Gemüter ist. Die Folgen von Missbrauch und Mobbing werden schonungslos dargestellt.
Doch das Buch macht auch Mut und zeigt einem, wie wichtig es ist, sich selbst zu lieben und hilft einem, die Kraft zu finden, auch schwere Zeiten zu überstehen.

Ich kann euch die Geschichte von Eden und Azalée wirklich nur ans Herz legen. Es ist so wichtig, sich mit all diesen Themen von so großer Bedeutung auseinander zu setzten! Man sollte diese Geschichte einfach in die Welt hinaustragen!

Ich gebe dem Buch 5+/5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Evchen91 Evchen91

Veröffentlicht am 20.04.2021

Eine bewegende Geschichte

》Bad at Love《 ist ein berührender New Adult Liebesroman aus der Feder von Morgane Moncomble.

Kurzrezension:

Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort mitgerissen. Es ist so gefühlvoll, bewegend und ... …mehr

》Bad at Love《 ist ein berührender New Adult Liebesroman aus der Feder von Morgane Moncomble.

Kurzrezension:

Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort mitgerissen. Es ist so gefühlvoll, bewegend und aufwühlend geschrieben. Humor an den richtigen Stellen lockert diese doch sehr tiefgründige Geschichte immer wieder auf. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Azalée und Eden erzählt.

Dieses Buch beinhaltet eine Triggerwarnung! Die Story beschäftigt sich mit Suizidversuchen, Missbrauch/ Vergewaltigung und (Cyber) Mobbing.

Mich hat die Entwicklung zwischen Azalée und Eden, die aufkeimenden Gefühle füreinander, sehr berührt. Azalée ist wirklich schreckliches in der Vergangenheit widerfahren, aber auch Eden hat einige Päckchen zu tragen. Es ist fast so, als ob sich die beiden verloren wirkenden Seelen nicht gesucht, aber doch gefunden haben. Ich habe beide sofort ins Herz geschlossen. Beide sind Kämpfer, aber auch Kämpfer kommen mal an ihre Grenzen. Gut, wenn dann jemand da ist, der einem Halt gibt und den anderen auffängt. Azalée beweist im Laufe der Geschichte so viel Mut und Stärke, das ist wirklich bewundernswert. Als die Schwärze, der Abgrund sie zu verschlingen droht, ist Eden weiterhin an ihrer Seite. Dieses Buch ist aufwühlend, schmerzhaft und doch schenkt es Hoffnung und Liebe. 

Die Autorin arbeitet hier unglaublich feinfühlig einige "Tabuthemen" ein, so authentisch dargestellt, dass es mich von Anfang bis Ende vollkommen mitnimmt. 

Fazit:

Ein unglaublich bewegendes und aufwühlendes Leseerlebnis, an den richtigen Stellen mit Leichtigkeit und Humor aufgelockert. Bei mir flossen zum Ende hin einige Tränchen. Eden und Azalée haben sich nicht gesucht, aber gefunden. Die beiden haben mich wirklich sehr berührt ♡ Daher ganz klare Leseempfehlung!


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksandmore18 booksandmore18

Veröffentlicht am 19.04.2021

Ein Buch, das ich jedem in die Hand drücken würde

Eine unglaublich ergreifende Geschichte, die mich vollkommen in ihren Bann ziehen konnte. Es war ein aussergewöhnliches Leseerlebnis und ein Buch, das ich jedem in die Hand drücken würde. So viele wichtige ... …mehr

Eine unglaublich ergreifende Geschichte, die mich vollkommen in ihren Bann ziehen konnte. Es war ein aussergewöhnliches Leseerlebnis und ein Buch, das ich jedem in die Hand drücken würde. So viele wichtige und auch schwierige Themen wurden hier in einem grossartigen Rahmen behandelt. Ein verdientes Highlight und perfekt für alle Leser, die ein einzigartiges und emotionales New Adult Buch lesen möchten.

Ich hatte wirklich hohe Erwartungen an das Buch, die nicht enttäuscht wurden. Schon von vielen wurde mir erzählt, dass sie dieses Buch geliebt haben und die Geschichte einfach aussergewöhnlich wäre. So richtig konnte ich mir das, wenn ich ehrlich bin, nicht vorstellen. Der Klappentext klang interessant aber weder wirklich aussergewöhnlich noch nach einem solchen Highlight. Auch Never too close von der gleichen Autorin war ganz gut aber nicht aussergewöhnlich. Was ich aber erhalten habe, hat mich umgehauen. Besonders die zweite Hälfte war eine Achterbahn der Gefühle mit so vielen wichtigen Botschaften und schockierenden Wendungen, die ich so schnell nicht vergessen werde.

Die Protagonistin Azalée war der grosse Star dieser Geschichte. Diese Frau ist einfach unglaublich inspirierend und ein grosses Vorbild für andere. Ihre schwierige Vergangenheit hat sie zu der Frau gemacht, die sie heute ist und dies ist auf den ersten Blick sehr verschlossen. Doch Azalée hat sich das praktisch nicht anmerken lassen. Ihre Verletztheit hat sie nicht wie Protagonisten in anderen Büchern hinter einer fiesen oder abweisenden Fassade verborgen, sondern ist allem mit viel Humor und schlagfertigen Argumenten begegnet. Diese witzigen Sprüche und ihr Umgang mit anderen Menschen fand ich so toll und lustig zu sehen. Ebenfalls ist sie unabhängig und eine starke Frau. Sie ist Feministin aus Leidenschaft aber nicht auf eine unangenehme oder nervige Art. Dieser Umgang mit Gesellschaftskritik und der Gleichstellung von Mann und Frau war toll in der Geschichte eingebaut. Normalerweise bin ich davon eher genervt, hier fand ich es eine tolle Bereicherung für die Geschichte. Ganz toll war auch die Szene, als Azalée einem kleinen Mädchen Feminismus erklären sollte. Und dann war da noch eine ganz andere Seite: Die traurige, düstere und verlorene Seite. Die Seite, die andere nicht zu Gesicht bekommen sollten. Die verletzliche Seite, die mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt und sie einfach nicht loslässt. Die Autorin verrät auch schon auf der ersten Seite, dass es um Mobbing und auch Depressionen geht. Beides schwierige Themen, die hier unglaublich gut behandelt wurden.

Eden hat sich zu einem absoluten Bookboyfriend entwickelt. Seine Art war eine Bereicherung für die Geschichte und ich habe mich vollen Herzens in ihn verliebt. Er war immer für seine Mitmenschen da und hat alles dafür getan, dass es ihnen auch gut geht. Ganz besonders für Azalée und eine andere ganz besondere Person in seinem Leben. Dieser Umgang, diese Familienbindung und seine uneigennützige Art haben mich fasziniert und begeistert.
Ebenfalls gab es so tolle Nebencharaktere, die ich auch ins Herz geschlossen habe. Der ganze Freundeskreis von Azalée und Eden hätte ich abwechslungsweise gedrückt und gegen die Wand klatschen können. Diese explosive Mischung war spannend zu begleiten.

Die Spannung innerhalb des Buches hat kontinuierlich zugenommen. Ab der Hälfte des Buches war es aber so spannend, dass ich nicht mehr aufhören wollte. Es gab einen Punkt, ab dem alles nur noch schlimmer wurde und dies war grausam und gleichzeitig sehr fesselnd. Ich musste das Buch teilweise zuklappen und einen Augenblick warten, weil es mir zu viel wurde. Insgesamt war es ein wunderbares Gefühlschaos, das die gesamte Palette abdecken konnte. Auch deswegen habe ich die Geschichte so sehr geliebt.

Insgesamt hat sich dieses Buch verdiente 5 Sterne und den Titel Highlight geholt. Es war spannend und unglaublich emotional mit tollen und schrecklichen Momenten, die ich nicht so schnell vergessen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Morgane Moncomble

Morgane Moncomble - Autor
© Morgane Moncomble

Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Mehr erfahren
Alle Verlage