Hardwired - verführt
 - Meredith Wild - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Frauenromane
352 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0125-2
Ersterscheinung: 01.05.2016

Hardwired - verführt

Übersetzt von Freya Gehrke

(93)

Erica und Blake - die Liebesgeschichte, die bereits Millionen von Leserinnen begeistert hat

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll – und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin …

Endlich auf Deutsch! Die Platz-1-New-York-Times-Bestseller-Reihe von Meredith Wild.

Band 2 (Hardpressed - verloren) erscheint am 03. August 2016.

Rezensionen aus der Lesejury (93)

MarieLedoux MarieLedoux

Veröffentlicht am 12.02.2018

Nichts ganz Neues aber kein schlechter 1. Teil

„Clozpin“ ist Ericas Baby. In ihr Start-Up Unternehmen hat sie viel Zeit gesteckt und nun sucht sie Sponsoren, um die Firma auf ein höheres Leven zu bringen. Bei „Angelcom“ scheint sie an der richtigen ... …mehr

„Clozpin“ ist Ericas Baby. In ihr Start-Up Unternehmen hat sie viel Zeit gesteckt und nun sucht sie Sponsoren, um die Firma auf ein höheres Leven zu bringen. Bei „Angelcom“ scheint sie an der richtigen Adresse zu sein. Ihre Präsentation ist auch ein Erfolg, doch an Blake Landon beißt sie sich die Zähne aus. Er lässt sie kalt abblitzen und erschüttert so ihr Selbstbewusstsein in den Grundfesten.

Blakes Ablehnung macht Erica ungemein wütend und gleichzeitig fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Die Widersprüchlichkeit ihrer Gefühle ist ihr völlig bewusst und sie steigert sich noch mehr in ihre Arbeit. Eigentlich sollten sich Erica und Blake auch kaum mehr über den Weg laufen, aber das Schicksal hat scheinbar anderes geplant.

Wie hat es mir gefallen?

Lange, lange lag dieses Buch auf meinem SuB. Eine Freundin hat die Geschichte gerade gelesen und mich geradezu gezwungen, die Geschichte zu lesen. Natürlich haben mich auch die absolut tollen Cover gelockt. Diese metallic Einbände finde ich sehr gelungen. Das Auge isst ja bekanntlich immer mit.

Ganz neu ist die Geschichte nicht. Eine junge Frau trifft einen Millionär, die Anziehungskraft zwischen den beiden ist riesig, doch beide wollen ihr nicht nachgeben.

Erica ist clever, ehrgeizig und sucht dringend Sponsoren für ihr Unternehmen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Ally arbeitet sie hart, ihre Seite Clozpin erfolgreich zu machen. Bereits neben ihrem Studium hat sie daran gewerkelt und nun möchte sie ihre ganze Kraft darauf konzentrieren. Ihr Focus liegt klar und deutlich auf ihrem Ziel, damit zeichnet die Autorin eine starke Frau, die jedem Mann die Stirn bieten kann. Diese Figur ist eindeutig ein Pluspunkt der Geschichte.

Bei Blake liegt die Sache ein wenig anders. Seine Motive Erica hinterher zu jagen, liegen anfangs komplett im Schatten. Ihn umgibt natürlich eine Aura des Bad Boys und seine Vergangenheit ist selbstverständlich sehr geheimnisvoll. Ehrlich dachte ich, dass es sich hier wieder um eine schlimme Kindheit oder ähnliches handeln würde, aber ich wurde überrascht. Seine Jugend könnte noch für die eine oder andere Wendung sorgen.

Es handelt sich hier eindeutig um eine sehr erotische Liebesgeschichte. Dem körperlichen Akt wird viel Zeit und Raum eingeräumt, dessen sollte sich die Leserin/der Leser klar sein.

Ich lege jetzt gleich mit Teil 2 nach, denn ich möchte mich selbst davon überzeugen, ob den Hauptfiguren noch eine weitere Entwicklung bevorsteht oder ob es sich ähnlich verhält, wie in anderen Geschichten. Ständige Bettgymnastik kann nicht über fehlende Story hinweg täuschen.

www.mariessalondulivre.at

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pandora2711 Pandora2711

Veröffentlicht am 08.02.2018

Starker Auftakt

Hardwired – Verführt

… ist der Auftakt zu einer Buchreihe von Meredith Wild rund um die junge Erica, die auf der Suche nach einem Investor für ihre Firma auf den gutaussehenden, sowie zunächst geheimnisvollen ... …mehr

Hardwired – Verführt

… ist der Auftakt zu einer Buchreihe von Meredith Wild rund um die junge Erica, die auf der Suche nach einem Investor für ihre Firma auf den gutaussehenden, sowie zunächst geheimnisvollen Millionär Blake trifft. Erica ist tough und selbstbewusst und weiß was sie will. Blake ist undurchschaubar und herrisch. Bereits vom ersten Moment herrscht zwischen den beiden eine hohe Anziehungskraft und schließlich kommt es wie es kommen muss – die beiden können dieser nicht lange widerstehen.

Der Inhalt des Buches bringt nicht so viel Neues. Leser dieses Genres wissen sicher auch schon ohne das Buch gelesen zu haben, was wann und wie passiert. Aber dennoch war ich vollkommen überzeugt. Meredith Wild überzeugt mit ihrem Stil zu 100%. Auch wenn sich alle Bücher eines Genres inhaltlich wiederholen, ist es immer die Umsetzung, die letztendlich darüber entscheidet, ob das Buch gut oder schlecht ist.
Besonders gut fand ich, dass Erica mal nicht das kleine Mauerblümchen ist und sich gut gegen Blake behaupten kann. Auch die Geschichte baut sich gut auf und plätschert nicht einfach vor sich hin. Die Figuren fand ich alle liebevoll ausgearbeitet und jeder Einzelne weiß zu überzeugen.
Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und war viel zu schnell am Ende – welches den Leser mit so einigen unbeantworteten Fragen zurück lässt. Da heißt es nun: Warten auf August, wenn dann Band 2 in Deutschland erscheint.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten, denn an der einen oder anderen Stelle ist es minimal ausbaufähig. Ich hoffe, dass die Folgebände das Niveau halten können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisamarie_94 lisamarie_94

Veröffentlicht am 30.01.2018

Toller Auftakt einer sehr aufregenden Reihe!

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, ... …mehr

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin....

Meine Meinung:
Am Anfang habe ich mir mit Erica etwas schwer getan, ich konnte nicht wirklich entscheiden, ob sie mir nun sympathisch ist oder nicht. Aber nach dem ersten Drittel des Buches war ich mir sicher - mit Erica kann ich mich in gewisser Weise identifizieren!

Ihre selbstbewusste, sture und leicht rechthaberische Art hat mich doch sehr angesprochen, sehe ich doch sehr viel von ihr in mir ;-)

Blake Landon wiederum ist die Kontrolle in Person. Ihn bringt scheinbar auch nichts aus der Ruhe, oder zumindest hat es das, bis er Erica begegnet ist.
Die Liebesgeschichte der beiden nimmt sehr zügig Fahrt auf, was mich sehr gewundert hat ist, dass in diesem Buch der Mann derjenige ist, der als erstes Interesse an einer Beziehung geäußert hat - sehr ungewohnt :-)

Der Schreibstil von Meredith Wild ist wie immer flüssig zu lesen - hier war ein Profi am Werk.

Fazit:
Ich habe das Buch wirklich sehr gerne gelesen und werde daher auch die Folgebände lesen!

Liebe Grüße, lisamarie_94

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nicoleymas nicoleymas

Veröffentlicht am 08.01.2018

Ein normaler Anfang

Erica Hathaway ist gerade mit dem College fertig geworden und verfolgt den Traum, ihre Internetseite groß rauszubringen. Koste es was es wolle. Sie ist sehr hartnäckig, vor allem wenn es um den heißen ... …mehr

Erica Hathaway ist gerade mit dem College fertig geworden und verfolgt den Traum, ihre Internetseite groß rauszubringen. Koste es was es wolle. Sie ist sehr hartnäckig, vor allem wenn es um den heißen Millardär Blake Landon geht, der genau so wie sie ist. Er tut alles, was in seiner Macht steht, wenn es darum geht Erica zu verführen und näher zu kommen, während sie versucht ihm zu entkommen.

Ich persönlich finde, dass das Cover schön gestaltet wurde, da schlichtere Covers mir oft besser gefallen. Da das Buch glänzt und einen Spiegeleffekt hat, fällt einem das Buch im Handel schnell auf und greift direkt danach.

Das Buch hat meiner Meinung nach gut angefangen. Man stolpert direkt ins Geschehnis, wo man auf Blake trifft. Er ist verdammt gut aussehend und hat ein gewissen Charme, was jede Frau anzieht. Er ist von Beginn an geheimnisvoll und frech, was ich liebe. Er ist ein Mensch der andere kontrollieren muss, vor allem Erica. Er will sie und zeigt es ihr von Anfang an. Erica hingegen versucht ihre Ruhe von ihm zu bekommen. Sie ist der Meinung, dass sie niemanden braucht, auch Blake Landon nicht.
Im Laufe des Buchs ändert sich ihre Meinung jedoch schnell, was ich schade finde. Man hat das Gefühl, dass deren Liebe nur aus Sex besteht, da dies jedes mal beschrieben wird, wenn sie sich sehen. Ich hoffe im nächsten Band wird deren Gefühle besser beschrieben.

Auch die Beziehung zwischen Erica und ihrer besten Freundin Alli kann ich nicht wirklich verstehen. Man hat oft das Gefühl das sie aneinander vorbei reden. Alli ist ein modebewusstes Mädchen, die mit Erica und einem anderen Studenten in ihrer Collegezeit die Internetfirma gegründet haben.

Ich hoffe, dass die Autorin Meredith Wild im nächsten Band die Gefühle der Charaktere besser beschreibt und man wirklich die Liebe zwischen Blake und Erica spürt. Es wäre nämlich sehr schade, wenn nicht, da ich finde dass die beiden vom Charakter sehr gut zusammen passen. Der Schreibstil von der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen, jedoch habe ich das Gefühl dass sie Probleme hat Gefühle zu beschreiben.

Trotz allem hat das Buch etwas fesselndes, was ich nicht beschreiben kann. Ja, es hat Schwächen und ich hoffe die werden in den weiteren Teilen verbessert, nichtsdestotrotz werde ich den zweiten Teil lesen und bin gespannt, wie es weiter gehen wird, da ich mir sicher bin, dass man mehr von Blake erfahren wird.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Myri_liest Myri_liest

Veröffentlicht am 06.01.2018

Lesenswert!

Erica Hathaway hat gerade mit Auszeichnung ihr College abgeschlossen und wirft sich umgehend ins Berufleben. Um mit ihrer eigenen Social Network-Seite für Mode durchstarten zu können, sucht sie Investoren. ... …mehr

Erica Hathaway hat gerade mit Auszeichnung ihr College abgeschlossen und wirft sich umgehend ins Berufleben. Um mit ihrer eigenen Social Network-Seite für Mode durchstarten zu können, sucht sie Investoren. Dabei stolpert sie wiederholt über den Selfmade-Milliardären Blake Landon, der ihr alle Sinne zu rauben scheint.
Der Bestseller von Meredith Wild ist der Auftakt einer vierteiligen Serie über Erica und Blake.

"Hardwired - verloren" lässt sich äußerst flüssig lesen. Daher habe ich das Buch in nicht einmal zwei Tagen verschlungen. Der Schreibstil von Meredith Wild ist angenehm locker, sodass man gar nicht bemerkt wie die Zeit an einem vorbei fliegt.

Die Protagonisten wurden prima beschrieben. Sie wirken nicht übertrieben sondern ziemlich normal.
Erica, die übrigens die Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt, ist ein starker und draufgängerischer Charakter, was sich vor allem in ihrem Umgang für ihr Unternehmens spiegelt. Sie weiß genau was sie will. Trotz ihrer starken Persönlichkeit hatte es Erica nicht immer leicht, da sie eine traumatisierende Vergangenheit hat, die sie im Laufe des Buches einzuholen scheint...
Da Erica einen willensstarker Charakter besitzt, hat sie in dem Buch eine gefühlte Ewigkeit mit sich gerungen, ob sie sich auf Blake einlassen soll. Und ich muss zugeben, teilweise war es ein wenig nervig. Zumal es nicht einmal lange gedauert hat, bis die beiden in der Kiste gelandet sind.

Blake Landon ist vor allem eines: unfassbar attraktiv! Natürlich besitzt auch er einen Kontrollzwang - wie so viele andere Protagonisten dieses Genres - , der die Beiden immer wieder in Streitereien bringt. Blake hat es in seinem noch recht jungen Alter weit gebracht. Er führt sein eigenes Unternehem, ist Milliardär und investiert nebenbei noch in andere Betriebe. Dadurch, dass er durch seine Fertigkeit am Computer haufenweise Geld gemacht hat, bekommt seine Persönlichkeit eine nerdige Note, was ich total gut gefunden habe.
Trotz allem haben mir ein wenig die Ecken und Kanten an Blake gefehlt. Okay, er hat zwar einen Kontrollzwang, dennoch kommt mir Blake relativ konventionell vor. Dafür, dass er sehr bestimmend und herrisch sein kann, ist er mir etwas zu lieb.

Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Vor allem der Computer-Freak Sid ist mir schnell ans Herz gewachsen.

"Hardwired" wird teilweise mit den "Fifty Shades of Grey"- Büchern verglichen, was für mich fragwürdig ist. Okay, Blake scheint genauso wie Christian Grey eine dominante und beherrschende Seite zu besitzen. Dennoch ist er vor allem liebevoll, fürsorglich und leidenschaftlich - alles Eigenschaften, die sich Christian Grey erst aneignen musste. Ebenso hinkt für mich der Vergleich zwischen Erica und Ana, da Erica einen willensstarken Charakter an den Tag legt, was man von Ana nicht wirklich behaupten kann. Nichtsdestoweniger handelt es sich bei "Hardwired" um die Geschichte eines reichen, attraktiven Geschäftsmannes, der das junge Mädel außerhalb seiner Klasse um den Finger wickelt.

Unter dem Strich war "Hardwired" eine absolut lesenswertes Buch! Wer keinen Tiefgang möchte und einfach mal eine seichte Geschichte lesen möchte, macht mit diesem Buch nichts falsch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Meredith Wild

Meredith Wild - Autor
© Edna Kiss Photography 2017

Meredith Wild ist die New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin der HARD-Reihe. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in New Hampshire. Sie bezeichnet sich selbst als Techniknarr, Whiskey-Kennerin und eine hoffnungslose Romantikerin. Wenn sie nicht in der Fantasiewelt ihrer Charaktere lebt, trifft man sie meistens auf Facebook an.

Mehr erfahren
Alle Verlage