Madly
 - Ava Reed - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
414 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1254-8
Ersterscheinung: 30.09.2020

Madly

Band 2 der Reihe "In Love"

(150)

Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen
June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...
„Madly fesselt durch willensstarke Charaktere und eine mitreißende Geschichte. Es geht um große Gefühle, tiefe Freundschaft und die Schwierigkeit, sich selbst zu akzeptieren.“ ANNA VON INK_OF_BOOKS
Band 2 der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed

Rezensionen aus der Lesejury (150)

Literaturvernarrte Literaturvernarrte

Veröffentlicht am 22.04.2021

Für die jüngere Zielgruppe

𝐑 𝐄 𝐙 𝐄 𝐍 𝐒 𝐈 𝐎 𝐍 - 𝐌𝐚𝐝𝐥𝐲

𝐀𝐮𝐭𝐨𝐫𝐢𝐧: 𝐀𝐯𝐚 𝐑𝐞𝐞𝐝

𝐕𝐞𝐫𝐥𝐚𝐠: 𝐋𝐘𝐗

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐀𝐥𝐭𝐞𝐫𝐬𝐞𝐦𝐩𝐟𝐞𝐡𝐥𝐮𝐧𝐠: 𝟏𝟒 𝐉.

•𝐬𝐞𝐥𝐛𝐬𝐭𝐠𝐞𝐤𝐚𝐮𝐟𝐭

⭐𝟑/𝟓

•𝙈𝙚𝙞𝙣𝙪𝙣𝙜•

Seit ich June in "Truly" kennengelernt habe wollte ich ihre Geschichte lesen.

Außerdem ... …mehr

𝐑 𝐄 𝐙 𝐄 𝐍 𝐒 𝐈 𝐎 𝐍 - 𝐌𝐚𝐝𝐥𝐲

𝐀𝐮𝐭𝐨𝐫𝐢𝐧: 𝐀𝐯𝐚 𝐑𝐞𝐞𝐝

𝐕𝐞𝐫𝐥𝐚𝐠: 𝐋𝐘𝐗

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐀𝐥𝐭𝐞𝐫𝐬𝐞𝐦𝐩𝐟𝐞𝐡𝐥𝐮𝐧𝐠: 𝟏𝟒 𝐉.

•𝐬𝐞𝐥𝐛𝐬𝐭𝐠𝐞𝐤𝐚𝐮𝐟𝐭

⭐𝟑/𝟓

•𝙈𝙚𝙞𝙣𝙪𝙣𝙜•

Seit ich June in "Truly" kennengelernt habe wollte ich ihre Geschichte lesen.

Außerdem hatte ich gehofft das Ava Reed es vielleicht mit dieser Geschichte schaffen würde mein Herz zu erobern, da ich ihren Schreibstil total angenehm und locker finde und ich es schade fand das mich "Truly" damals nicht überzeugen konnte.

Leider aber... hat auch dieses Buch mich nicht überzeugen können.

June war ganz anders als ich erwartet hatte. Oftmals handelte sie nicht wie eine 22-jährige und erinnerte mich mit ihrem Verhalten eher an eine Pubertierende. Das ist auch nichts schlechtes, aber ich hatte mir irgendwie mehr Tiefe in der Geschichte erhofft, weil sie einfach so viel Potenzial hatte.

Mason war der süße, perfekte Kerl. Reich, gutaussehend und will auf gar keinen Fall in die Fußstapfen seines Vaters treten. Das war mir alles viel zu klischeehaft🥺 Und auch wenn er so seine Fehler machte wirkte er grenzenlos perfekt.

Ab einem gewissen Zeitpunkt verlor ich dann schließlich das Interesse an der Geschichte. Es erschien mir so vorhersehbar und nach einer 0815 Geschichte.

Die Idee klang für mich vielversprechend, aber die Umsetzung hat mich leider durch das unausgeschöpfte Potenzial nicht überzeugt.

Weswegen ich im Anschluss schreiben möchte WEM ich es alles empfehlen kann. Denn ich habe einfach nur gemerkt das das Buch nicht mein Fall war. Hätte ich es vor 5 Jahren gelesen, hätte ich es aufgrund aller Aspekte die mir heute negativ vorkommen wohl geliebt🙊

Da merkt man das man älter wird😂


•Fazit•
Eine Geschichte die mich zwar nicht überzeugen konnte ABER das auch nur weil mir wichtige Aspekte nicht vorhanden waren.
Ich empfehle das Buch vor allem Personen die eine zwanglose, lockere Geschichte die nicht so tief in die Thematik der Probleme eingeht, lesen möchten. Das Buch hat auch eine sehr wichtige Aussage von der ich finde das man sie so oft und früh wie möglich hören und lesen muss damit man dieses Problem nicht hat. Extreme Minderwertigkeitskomplexe. Das Buch vermittelt einem das man so schön ist wie man ist und das es immer Menschen geben wird die dich so akzeptieren und lieben werden wie du bist🖤

Alles Liebe,
-C🦋

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovely_bookphotography lovely_bookphotography

Veröffentlicht am 15.04.2021

Schöne Geschichte mit etwas soviel Klischees <3

Der New Adult Roman "Madly" von der Autorin Ava Reed hatte mir tatsächlich sehr gut gefallen, auch wenn die Geschichte sehr klischeehaft geschrieben wurde.
Das Cover des Roman ist wunderschön und passt ... …mehr

Der New Adult Roman "Madly" von der Autorin Ava Reed hatte mir tatsächlich sehr gut gefallen, auch wenn die Geschichte sehr klischeehaft geschrieben wurde.
Das Cover des Roman ist wunderschön und passt zu den restlichen Bänden der Reihe. <3

Die Charaktere sind unglaublich stark und authentisch. June hat seit ihrer Geburt ein Feuermal und wird deshalb von ihrer Familie als "Schande" angesehen. Um ihr wahres Ich vor allen zu verstecken, schminkt June sich jeden Tag aufs Neue ihr Feuermal über. Ihr wird das Ich sein verwehrt. Sie ist eine unglaublich starke Persönlichkeit, welche sich nicht rumschubsen lässt, was man bei der Pratika-Suche deutlich sieht. Mason ist ein charmanter und liebenswürdiger Geschäftsmann, welcher seinen Club allein führt. Sein Vater, ebenfalls Geschäftsmann, möchte das Mason seine Firma übernimmt. Dies ist jedoch nicht Masons Wunsch, was sein Vater nicht akzeptiert.

Die Geschichte von Mason und June ist unglaublich süß, doch klischeehaft. Für mich war die Beziehung sehr vorhersehbar und doch total süß zu lesen. Das Verhalten von June hat mich auch teilweise echt genervt, da sie sich wie ein Teenager aufgeführt hat.

Eine schöne Geschichte für zwischendurch! <3

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luzie Luzie

Veröffentlicht am 14.04.2021

Einen Ticken zu viel Hin und Her

Vorneweg noch eine kleine SPOILER-Warnung da dieses Buch potenziell Spoiler enthalten könnte, die ich zwar nicht absichtlich reinschreibe, aber die auftauchen könnten, also seid ihr hiermit gewarnt.

*Das ... …mehr

Vorneweg noch eine kleine SPOILER-Warnung da dieses Buch potenziell Spoiler enthalten könnte, die ich zwar nicht absichtlich reinschreibe, aber die auftauchen könnten, also seid ihr hiermit gewarnt.

*Das Cover:*
Das Cover ist einfach nur ein Träumchen. Ich finde ja die Farbkombination des ersten Teils am besten, aber der rot-blaue Farbverlauf dieses Bandes kann auch ganz toll alleine glänzen. Ich bin ja sowieso das totale Coveropfer und bei dieser Schönheit bin ich mal wieder voll in die Falle getappt :-P Ich muss dazu auch sagen, dass ich sowohl Cover als auch die Namen der Bücher toll finde, diese "Truly, Madly, Deeply"-Idee ist genial, also Kudos dafür!

*Die Geschichte:*
Fangen wir mal mit der Geschichte an. Ich muss sagen die Geschichte konnte mich nicht zu 100 % überzeugen. Angefangen mit dem Schreibstil. Manche Stellen waren mir einfach zu albern für dieses Genre. Ich meine wenn was lustig oder frech umschrieben wird, ist ja schön und gut, aber so Sätze wie "bevor meine Wünsche sich für jeden sichtbar in meiner Hose manifestieren" oder "Zu allem Überfluss reagieren auch meine Nippel, die gegen meinen BH drücken wie Gangster, die aus ihrem Gefängnis ausbrechen wollen", finde ich persönlich eher weird, und sind mir persönlich ein bisschen zu albern. Soviel erstmal zum Schreibstil. An der Geschichte fand ich eher das konstante Hin und her nervenaufreibend. June hat zwar immer "Nein" gesagt wenn Mase um ein Date bat, aber sie hat auch nie ein klärendes Gespräch mit ihm geführt warum sie nicht möchte (sie hätte es ja auch vage umschreiben können, wenn sie ihre Vergangenheit nicht breittreten wollte) und damit fand ich dass Mase berechtigterweise nie die Hoffnung verlor. Trotzdem hätte er ein "Nein" akzeptieren sollen, und sich ihr erstmals als Freund hätte annähern können, zum Beispiel. Andrerseits war nicht alles nur schlecht, ich fand es gut wie behutsam und gefühlvoll, vor allem zum Ende hin, Mase mit June's Situation umgegangen ist.

*Die Charaktere:*
Fangen wir mal mir June an, ich mochte ihre selbstbewusste Art und die bedingungslose Liebe zu ihren Freunden, sowie ihre Beziehung zu Andie. Trotzdem fand ich es etwas nervig wie kindisch sie sich verhalten hatte, zum Beispiel als sie dachte das Mason mit anderen Frauen ausgeht. Das wirkte so ein bisschen wie "Ich kann ihn nicht haben, aber andere auch nicht" was halt einfach albern war. Ich kann verstehen dass sie Angst vor den Reaktionen anderer hat da es ihr ja von Geburt an gepredigt wurde, deswegen kann man verstehen warum sie so vorsichtig ist. Mason fand ich sehr sympatisch, aber gleichzeitig denke ich immer mehr darüber nach dass er vielleicht ein "Nein" hätte akzeptieren können. Trotzdem fand ich seine Art unaufdringlich, wenn auch erst zum Ende hin, liebevoll und süss. Es war ganz nett auch Andie und Cooper aus dem ersten Teil wiederzutreffen.

*Fazit:*
Genauso wie der erste Teil konnte mich dieses Buch nicht von sich überzeugen, was ich unglaublich schade fand, da die Idee an sich so vielversprechend klang. Ich mochte zwar wie Themen wie Bodyshaming und Selbstliebe mit einegflossen sind, aber die Geschichte an sich konnte mich nicht zu 100 % abholen. Ich bin mir deswegen gerade etwas unsicher ob ich den dritten Band denn trotzdem noch lesen soll ...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booklover9germany Booklover9germany

Veröffentlicht am 14.04.2021

Schöne Fortsetzung der Reihe

So wie der erste Teil hat mir der zweite auch sehr gefallen! Es knüpft auch direkt an dem ersten an, nur mit einer anderen Geschichte. Dieses Mal stehen Mason und June im Vordergrund. Man erfährt schon ... …mehr

So wie der erste Teil hat mir der zweite auch sehr gefallen! Es knüpft auch direkt an dem ersten an, nur mit einer anderen Geschichte. Dieses Mal stehen Mason und June im Vordergrund. Man erfährt schon zu Beginn des Buches, was für ein Geheimnis June hat. Doch weil sie Mason nicht an sich ran lässt und sich nicht auf eine Beziehung einlassen möchte.

Der Schreibstil ist wieder gut, dass man sich super in die Person hineinversetzen kann. Auch geht es mit den Charakteren aus Band eins weiter und die bleiben nicht im Hintergrund.

Doch weil June und Mason sich einfach mögen, passiert es dann, dass sie sich näher kommen. Aber für June ist es sehr schwer sich ihm zu öffnen.


Der Aspekt der Geschichte ist schön, und auch die Handlung verliert nie an Witz und Spaß. Das Lesen hat mich wieder sehr gefreut und das dritte Buch werde ich mir auch noch kaufen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Librocubicularist_lena Librocubicularist_lena

Veröffentlicht am 13.04.2021

Ich find's toll

Auch Madly war für mich ein Reread, anlässlich des Release von Deeply Ende April. Ich fand das Buch schon beim ersten Mal toll, jetzt sind mir allerdings einige Schwachstellen bzw. eine gewisse Problematik ... …mehr

Auch Madly war für mich ein Reread, anlässlich des Release von Deeply Ende April. Ich fand das Buch schon beim ersten Mal toll, jetzt sind mir allerdings einige Schwachstellen bzw. eine gewisse Problematik aufgefallen.

Inhalt:

June und Mason kennen wir bereits aus Band 1. Hier beginnt Mason schon seine Annäherungsversuche. Nun braucht June einen Praktikumsplatz und findet diesen im Club von Mason. Hier geht es mit den Annäherungsversuchen weiter, bis sich Mason schließlich eine andere Methode überlegt. Doch June hat ein Geheimnis, von dem keiner außer Andie weiß.

Fazit:

An sich finde ich die Geschichte immer noch wirklich toll und mag beide Protagonisten wirklich sehr sehr gern. Ich finde es allerdings etwas problematisch, dass Mason June hinterher rennt und ein Nein nicht akzeptieren will.
June ist sehr aufgeweckt und nimmt kein Blatt vor den Mund.
Bei Mason tue ich mir etwas schwerer, ihn zu beschreiben.

Insgesamt zähle ich Madly immer noch zu meinen Herzensbüchern, da mich die Geschichte sehr berührt und mir vor allem die Message gefällt, die übermittelt wird. Jeder ist wunderschön und die Haut selbst macht einen nicht zu einer anderen Person.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Ava Reed

Ava Reed - Autor
© Ava Reed

Ava Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Schließlich entdeckte sie auch das Schreiben und Bloggen für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Ava Reed lebt mit ihrem Verlobten in Frankfurt am Main. Weitere Informationen unter: www.avareed.de und auf Instagram (avareed.books) und Facebook (facebook.com/AvaReed/)

Mehr erfahren
Alle Verlage