Never Too Close
 - Morgane Moncomble - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
New Adult
463 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1122-0
Ersterscheinung: 30.09.2019

Never Too Close

Übersetzt von Ulrike Werner-Richter

(153)

Der erste Roman von Morgane Moncomble – der New-Adult-Sensation aus Frankreich!
Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird ...
Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind Loan und Violette beste Freunde. Das zwischen ihnen ist vollkommen platonisch – zumindest bis jetzt. Denn als Violette beschließt, dass sie nicht länger Jungfrau sein will, ist es Loan, den sie bittet, ihr auszuhelfen. Schließlich vertraut sie niemandem so sehr wie ihrem besten Freund. Loan ist von der Idee zunächst alles andere als begeistert, doch schließlich willigt er ein. Es ist ja nur dieses eine Mal ... oder?
Die NEVER-Reihe:
1. Never Too Close
2. Never Too Late
Leserstimmen aus der französischen Buch-Community:
"Ich bin total verliebt – in die Atmosphäre, den Humor, die Figuren. Ich würde am liebsten der ganzen Welt sagen, dass sie dieses Buch lesen soll."  La fée liseuse et les livres
"Am liebsten würde ich das Buch noch mal lesen, nur um diese Atmosphäre wieder heraufzubeschwören und jene Momente noch einmal erleben zu können, die für Loan und Violette so bedeutend und wichtig gewesen sind." Livre sa vie
"Ein erfrischender und prickelnder Liebesroman voller Humor und Gefühl, den ich allen New-Adult-Fans nur empfehlen kann. Ein neues Lieblingsbuch!" Les milles et une pages de LM

Rezensionen aus der Lesejury (153)

Bookwispering Bookwispering

Veröffentlicht am 04.04.2020

Ein absolut gelungenes Werk

Wie kann man sich nicht in das wunderschöne Cover verlieben ? Es hat mich jedes Mal angezogen, wenn ich es gesehen habe.
Das Buch ist so flüssig und mitreißend geschrieben, dass ich es innerhalb von 1½ ... …mehr

Wie kann man sich nicht in das wunderschöne Cover verlieben ? Es hat mich jedes Mal angezogen, wenn ich es gesehen habe.
Das Buch ist so flüssig und mitreißend geschrieben, dass ich es innerhalb von 1½ Tagen durchgelesen habe.
Violette gehört zu denen unter uns, die ohne ihre Schokolade nicht existieren kann, was für viel Humor an den passenden Stellen sorgt.
Auch ihre Beziehung zu Loan finde ich perfekt ausgearbeitet. Man kann wirklich mitverfolgen, wie sich die Denkweise der beiden mit dem Buch weiterentwickelt und verändert. Was ich besonders schön finde, sind die Kapitel aus Loans Sicht und damit der Einblick in seine Gefühlswelt.
Auch die Nebencharaktere sind wundervoll ausgearbeitet und beschrieben. Das macht natürlich umso mehr Lust den 2. Teil 'Never Too Late' zu lesen, da man vorallem Zoe und Jason schon näher kennenlernt und sich hinter den beiden Charakteren tiefgründige Geschichten zu verbergen scheinen.
An Drama und einem Wechselbad der Gefühle mangelt es auch absolut nicht. In jedem Kapitel scheint irgendetwas anderes zu passieren, was sich aber perfekt in die Geschichte einfügt und daher auch nicht überladen wirkt.
Als ich zu Anfang gesehen habe, dass manche Kapitel einen zeitlichen Sprung in die Vergangenheit beinhalten, war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, da das in manchen Büchern sehr verwirrend ist und daher den Leseflow unterbricht. Dem war hier jedoch nicht so. Die Kapitel waren eher wie Rückblenden und haben noch mehr Bezug zu den Charakteren erschaffen.
Was ich ebenfalls sehr schön fand, war die Unterteilung des Buchs in 3 Teile. Dadurch wurden einem die Wendepunkte noch bewusster, weshalb man sich noch mehr auf den Inhalt konzenriert hat.
Es lässt sich sagen, dass Morgane hier ein wunderschönes Werk mit einer tollen Beziehungs - und Charakterentwicklung erschaffen hat, das man gar nicht mehr aus den Händen legen möchte.
Von meiner Seite aus, ohne Mängel.
Wer ein Buch mit viel Gefühl, starker Charakterentwicklung, Spannung und Humor sucht, ist hier perfekt aufgehoben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 02.04.2020

Gefühlvoll und amüsant

Kann aus Freundschaft Liebe werden? Eine echte, wahrhaftige, beständige Liebe, wenn man vorher nur eine innige Freundschaft hatte, und eine Nacht den Kopf plötzlich völlig durcheinander wirbelt? Das diese ... …mehr

Kann aus Freundschaft Liebe werden? Eine echte, wahrhaftige, beständige Liebe, wenn man vorher nur eine innige Freundschaft hatte, und eine Nacht den Kopf plötzlich völlig durcheinander wirbelt? Das diese Frage aufkommt, nicht nur anhand des Klappentextes, auch nach den ersten Kapiteln, war uns bewusst. Aber wie intensiv sich das wirklich offenbart, konnte ich mir bei weitem nicht vorstellen. Eine so innige Verbindung!

Violette lebt mit ihrer Freundin Zoé und ihrem besten Freund Loan zusammen. Wie das kam ist wirklich ungewöhnlich und auch ihre Art miteinander zu umzugehen versteht so manch einer nicht. Zahnbürste teilen, in einem Bett schlafen oder auch kuscheln gehören zum Alltag dazu. Loan und sie verstehen sich ohne Worte, aber ein Paar sind sie nicht. Nur beste Freunde.

Natürlich bringt das kleine Problemchen, das Vio hat und um das Loan sich nach reiflicher Überlegung kümmern soll, die heile Welt ziemlich zum schwanken und auch die Probleme mit Müttern und Vätern der beiden, Loan’s Schweigen über die Narben und Violette’ s über ihre Panikattacken zeigen den zwei, dass noch ausreichend Klärungsbedarf vorliegt. Doch so einfach, wie es sich vielleicht anhört, ist das definitiv nicht.

Beide Charakteren sind einzigartig. Ich mag Vio, weil sie so unfassbar tollpatschig und echt ist. Loan dagegen ist so ernst und bodenständig. Sie ergänzen sich prima, und das Umfeld – quasi ihre verrückten Freunde – bringen zusätzlich Spaß in die Handlung.

Warum und weshalb erzähle ich euch nicht. Aber die Geschichte lohnt sich auf jeden Fall. Sie ist eine bunte Mischung aus verrückten Humor, durchgeknallten wie auch sehr emotionalen Momenten. Ich habe gelacht, geweint und gelitten, und bekam ein rundum süsses Paket, das zeigt, das Menschen Fehler machen und auch wenn nicht alles perfekt erscheint, es perfekt sein kann.

Die Schreibweise hat mich durchweg mitgerissen und ich bin nur so über die Seiten geflogen. Ein wenig Vorhersehbarkeit hat sich schon eingeschlichen ab und zu, aber ich habe mich trotzdem amüsiert. Das I-Tüpfelchen vor allem was die Spannung angeht, kam dann am Ende noch und brachte nochmal richtig Schwung ins ganze.

Ich freue mich auf den nächsten Band!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Van_essa Van_essa

Veröffentlicht am 01.04.2020

Ich liebe es!

Violette und Loan lernen sich im Aufzug kennen, denn dieser bleibt stecken und automatisch führen die Beiden Konversation. Violette ist direkt hin und weg von dem geheimnisvollen Mann mit der Narbe am ... …mehr

Violette und Loan lernen sich im Aufzug kennen, denn dieser bleibt stecken und automatisch führen die Beiden Konversation. Violette ist direkt hin und weg von dem geheimnisvollen Mann mit der Narbe am Hals und Loan spürt eine unglaublich starke Anziehungskraft, die er aber nicht zulassen darf, denn er ist in einer Beziehung mit Lucie.Noch ! Denn kurzerhand verlässt sie Loan und so kommt es, das er, Violette und ihre beste Freundin Zoé eine WG gründen. Doch wie lange geht diese "beste Freunde- Nummer noch gut ? Denn Loan und Violette lieben sich so sehr, wollen es Beide aber noch nicht wahr haben, schließlich steht eine Menge auf dem Spiel. Zum Einen ihre Freundschaft, zum Anderen auch Violettes Beziehung zu Clément. Eines Tages bittet Violette Loan um etwas Unfassbares! Er, dem sie blind vertraut, soll sie entjungfern, denn Vio will sich beim Sex mit Clément nicht blamieren. Nach langem Zögern willigt Loan ein.....doch nach dieser Nacht ist alles anders....werden Loan und Violette weiterhin einfach nur Freunde bleiben können? Können sie sich noch in die Augen sehen?Werden sie endlich zu ihrer Liebe stehen? Oder kehrt Loan zurück zu Lucie? Zu der Frau, die ihm Jahre lang Sicherheit gab ?!
.
.
.
Also ich bin absolut begeistert von der Geschichte von Loan und Violette. Das Buch liest sich so sensationell leicht und flüssig, das ich die Seiten wie Nichts durchgelesen habe 🤩🤩
Es ist alles drin, Gefühle, Liebe, Trauer, Spannung und trotz Allem diese Leichtigkeit der Autorin, einfach Wow🤩🤩🤩 Ich bin sehr gespannt auf Band zwei " Never too late" der im März erscheint und er steht weit oben auf meiner Liste 🤩🤩🤩Begeisterung pur 🤩🤩

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

damarisdy damarisdy

Veröffentlicht am 30.03.2020

Eine Liebesgeschichte, bei der definitiv Potential nach oben ist, sie mich aber gut abgeholt und unterhalten hat

Das Buch "Never Too Close" von Morgane Moncomble stand schon länger auf meiner Wunschliste. Das hübsche, typografische Cover ist mir auf Anhieb ins Auge gesprungen. Der Inhalt hat mich neugierig werden ... …mehr

Das Buch "Never Too Close" von Morgane Moncomble stand schon länger auf meiner Wunschliste. Das hübsche, typografische Cover ist mir auf Anhieb ins Auge gesprungen. Der Inhalt hat mich neugierig werden lassen. Ich habe mich sehr gefreut, als mir auffiel, dass sich der Titel als Hörbuch bei Spotify befindet, welches ich gut nebenbei hören konnte. Da Hörbücher immer etwas langsamer vorgetragen werden, habe ich eine Weile gebraucht, bis ich mit dem Buch durch war. Der Schreibstil der Autorin hat mich vollauf überzeugt, er ist locker flockig und mit einer großen Portion Humor gespickt, sodass ich regelrecht durch die Kapitel geflogen bin. Die Lesestimmen der beiden Charaktere haben mir gut gefallen :)

Mit den Hauptprotagonisten Violette und Loan wurde ich auch recht schnell warm. Sie lernen sich in einem Aufzug kennen, der am Silvesterabend steckenbleibt und freunden sich an, seitdem sind die beiden unzertrennlich – auf platonischer Ebene. Das ändert sich allerdings, als Violette Loan bittet, sie zu entjungfern, damit sie auf ihren derzeitigen Freund Clement vorbereitet ist. Das ganze entpuppt sich verständlicherweise nicht nur zu einer einmaligen Sache, die man mal eben vergisst und beide sind sehr verwirrt, was ihre Gefühle füreinander angeht. Der Leser erhält Einblicke in ihre Gedanken, da aus beiden Sichtweisen im Präsenz berichtet wird, welches mir die Charaktere sehr nah gebracht hat. Ich konnte mich gut in beide hineinversetzen. Allerdings ist Violetts Verhalten oft ein wenig kindisch und unüberlegt, dass sie ein Tollpatsch ist und nicht auf den Mund gefallen ist, hat mir aber gut gefallen. Allerdings ist ihr Sinn für Humor manchmal unter der Gürtellinie und die Tatsache, dass sie Clement betrügt, passt mir auch nicht. Sie hätte viel eher reinen Tisch machen müssen. Kein Wunder, dass sie sich schlussendlich wie ihre Mutter fühlt, die es mit der Treue nie so hatte. Da merkt man einfach, dass unsere Protagonistin noch etwas jung und unerfahren ist. Loan hingegen ist immer sehr bedacht was er tut, auch er hat(te) es mit seiner Familie nicht leicht, weshalb er wirklich ein gebranntes Kind ist und nur selten lacht. Einzig Violette schafft es nach und nach zu ihm durchzudringen und das ist schön zu beobachten.

Doch nicht nur Clement stellt sich Violette noch in den Weg, es taucht auch noch Loans Exfreundin auf, die ihn zurück will. Was ist nun mit ihnen? Ich war sehr gespannt, wie es mit den beiden ausgeht und was für Rollen die anderen Charaktere da noch spielen.

Die Story beinhaltet nämlich noch einige Szenen mit den Nebencharakteren, die mich alles andere als kalt lassen. Die Autorin schafft es, dass ich wirklich einen Zugang zu allen Personen gefunden habe und schafft unerwartete, teils schmerzliche schockierende Wendungen.

Der Epilog und das Ende der Geschichte konnten mich schlussendlich zufrieden stellen und mein Herz seufzt erleichtert auf. Da es einige Längen gab, die meiner Meinung nach hätten kürzer gefasst werden können und mir ein paar Dinge im Buch negativ aufgestoßen sind, vergebe ich 4 Sterne für das Buch und eine Leseempfehlung, bei der man wohl einfach über ein paar Kleinigkeiten hinweg sehen muss, damit das eigentliche Lesevergnügen nicht gebremst wird. ****

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksofmylife booksofmylife

Veröffentlicht am 29.03.2020

Jahreshighlights 2019

[Rezension]

Die Tage habe ich "Never too Close" innerhalb von zwei Tagen beendet 🙈
Auf dieses Buch habe ich Monate gewartet und natürlich musste ich nach dem Urlaub direkt los stürmen und es kaufen 😁
Und ... …mehr

[Rezension]

Die Tage habe ich "Never too Close" innerhalb von zwei Tagen beendet 🙈
Auf dieses Buch habe ich Monate gewartet und natürlich musste ich nach dem Urlaub direkt los stürmen und es kaufen 😁
Und es war so toll. Flüssiger Schreibstil mit Humor und nicht übermäßiges Drama. Sogar die Nebencharaktere sind total gut ausgearbeitet und auch wenn jeder seine Schwächen hat hat man sie auf ihre Art lieb gewonnen. Das Buch war mal was anderes als wie man es in diesem Genre gewöhnt ist. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil. 🤩
Bis jetzt ist dieses Buch mein Jahreshighlight😊
.
5+/5 🌟
.
Inhalt:
.
Violette und Loan lernen sich im Aufzug kennen und werden dadurch beste Freunde. Sie ist noch Jungfrau möchte dies aber ändern. Deswegen fragt sie Loan ob er einmal mit ihr schläft. Es ist ja nur für einmal?
.
Never Too Close war einer meiner Jahreshighlights aus 2019. Für mich hatte das Buch alles Romantik, Drama und Freundschaft. Dadurch das es auch mal was anderes war hat es sich direkt zu meinen Highlights katapultiert

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Morgane Moncomble

Morgane Moncomble - Autor
© Morgane Moncomble

Morgane Moncomble ist 22 Jahre alt und studiert in Paris an der Sorbonne Literatur. Bereits mit zwölf Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie mag es zu verreisen und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme.

Mehr erfahren
Alle Verlage