Save Me
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0643-1
Ersterscheinung: 23.02.2018

Save Me

(328)

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

    
Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl …
"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again
Sexy, mitreißend und glamourös – die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Rezensionen aus der Lesejury (328)

Lerchie Lerchie

Veröffentlicht am 10.09.2018

Ein guter Anfang

Ruby ist auf dem Weg zu Mr. Sutton, um ein versprochenes Empfehlungsschreiben abzuholen…Was sie allerdings bei ihm findet schockt sie sehr…
In der Folge bekommt sie von Lydias Bruder James Beaufort Geld ... …mehr

Ruby ist auf dem Weg zu Mr. Sutton, um ein versprochenes Empfehlungsschreiben abzuholen…Was sie allerdings bei ihm findet schockt sie sehr…
In der Folge bekommt sie von Lydias Bruder James Beaufort Geld angeboten… Doch sie nimmt es nicht an…
Ruby konnte James noch nie leiden, er war für sie nur ein versnobter Reicheleutejunge wie so viele in dieser Schule…
James war ein guter Lacrosse-Spieler. Auf einer Party, die von der Schule veranstaltet worden war, spielte James mit seiner Clique den Zerstörer… Und das hatte dramatische Folgen für ihn…
Nun durfte James in Ruby Veranstaltungsteam mitarbeiten, was ihm gar nicht passte… Doch hier kamen sich die beiden näher… Was wiederrum James‘ Vater nicht gefiel…
Und dieser machte das James sehr deutlich….
Dann gab es noch die Bewerbung für Oxford, wo beide James und Ruby studieren wollten…
Wofür brauchte Ruby ein Empfehlungsschreiben? Was hat sie bei ihm gesehen? Beziehungsweise wen? Warum bietet ihr James Geld an? Und weshalb nimmt sie es nicht? Wollte James sie bestechen? Warum wollte er das? Weshalb konnte Ruby James nicht leiden? Was diese Schule, in die sie ging, eher was für die Reichen? Weshalb musste James im Veranstaltungsteam mitarbeiten? Inwiefern kamen sich die beiden näher? Warum hatte sein Vater etwas dagegen? Wie machte es das James klar? Warum wollte Ruby in Oxford studieren? Und James auch? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Dieses Buch hat mich eigentlich gleich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Vielleicht deshalb, weil ich kein Kind reicher Leute bin und Ruby daher sehr gut verstehen kann. Oft oder meistens fühlen die sich ja, als ob sie war Besseres wären, und so hat James sich anfangs auch benommen. Sein Vater, dieser Schnösel wollte ihm Ruby austreiben. Es ging hin und her. Überhaupt bis man mal wusste, was Sache ist. Ich war schnell in der Geschichte drinnen, konnte mich in Ruby aber auch in James hineinversetzen. Das Buch war durchaus auch spannend, denn ich fragte mich immer wieder, wie es mit Ruby und James wohl weitergeht. Es hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen zumal es sich sehr gut und flüssig lesen ließ. Der Schreibstil der Autorin ist so, wie ich es mag: unkompliziert, keine Fragen nach dem Sinn von Worten oder Sätzen tauchte bei mir auf. Mich hat das Buch auf jeden Fall ganz gut unterhalten und ich bin gespannt auf dem zweiten Band. Ich gebe diesem Buch vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kapitelleserin Kapitelleserin

Veröffentlicht am 05.09.2018

Save Me

Seht euch dieses wunderschöne Cover an! Und genau so wunderschön wie das Cover war auch das Buch. Ich war schon nach den ersten Seiten total verliebt in dieses Buch und es ist ein totales Muss für alle ... …mehr

Seht euch dieses wunderschöne Cover an! Und genau so wunderschön wie das Cover war auch das Buch. Ich war schon nach den ersten Seiten total verliebt in dieses Buch und es ist ein totales Muss für alle Buchfans!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JRBookvibes JRBookvibes

Veröffentlicht am 02.09.2018

Ich hab's geliebt

Ich fand den Auftakt zur Reihe einfach super. Es war leicht zu lesen und es hat mich einfach grade passend abgeholt. Manchmal doch erstaunlich, wann einem ein Buch so begegnet. Es hat mir wahnsinnig viel ... …mehr

Ich fand den Auftakt zur Reihe einfach super. Es war leicht zu lesen und es hat mich einfach grade passend abgeholt. Manchmal doch erstaunlich, wann einem ein Buch so begegnet. Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, dass Buch zu lesen und konnte es auch kaum erwarten, bis der zweite Teil dann endlich draußen war...

An Ruby hat mir gefallen, dass sie so total organisiert ist und mit viel Arbeit und Mühe ihre Ziele verfolgt und trotzdem Mensch bleibt.
Bei James fand ich gut, dass er von seinem hohen Ross runter kam und sich weiterentwickeln kann als Mensch. Würde ich mir von dem ein oder anderen Herrn der Schöpfung auch mal wünschen. ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

duurki duurki

Veröffentlicht am 28.08.2018

Fesselnde Geschichte

Angefangen mit dem Offensichtlichen: das Cover. Ich finde die Farben sind unglaublich schön gewählt, sodass das Buch schlicht aber gleichzeitig sehr elegant wirkt. Es ist überhaupt nicht überladen und ... …mehr

Angefangen mit dem Offensichtlichen: das Cover. Ich finde die Farben sind unglaublich schön gewählt, sodass das Buch schlicht aber gleichzeitig sehr elegant wirkt. Es ist überhaupt nicht überladen und ich muss ehrlich gestehen, dass ich erst über das Cover auf das Buch aufmerksam geworden bin.

Zur Geschichte: es geht darum, dass zwei Menschen aufeinandertreffen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ruby, die ehrgeizige und fleißige Schülerin, die hart dafür arbeitet sich ihren Traum von Oxford zu erfüllen und James, der beliebte Sohn reicher Eltern, dem alles in den Schoß zu fallen scheint. Ruby hat etwas gesehen, dass nicht für ihre Augen bestimmt war und dem Ruf von James’ Familie schaden könnte. Daraufhin beschließt James, Ruby etwas auf den Zahn zu fühlen und schnell stellt sich heraus, dass die beiden sich besser verstehen als sie anfangs erwartet hätten.

Die Autorin fokussiert sich sehr stark auf die Charaktere, was sie sehr authentisch und real wirken lässt. Von der ersten Seite an, fand ich Ruby toll. Ihr Charakter wird unglaublich gut beschrieben, wodurch sie fast wirkt wie eine Freundin die man schon lange kennt. Sie wollte unter keinen Umständen auffallen, doch sobald James in ihr Leben tritt kann sie diesen Plan vergessen. Man fiebert richtig mit ihr mit und empfindet anfangs auch eine Abneigung gegen James die aber Kapitel für Kapitel nachlässt.

Auch die Nebencharaktere wurden sehr gut beschrieben, einen besonders guten Eindruck konnte man von Lydia und Ember erhalten. Ich finde beide sehr authentisch und liebenswert, wobei die Sympathie für Lydia sich auch erst im Laufe des Buches entwickelt.

Spannend war das Buch auf jeden Fall. Ich konnte es gar nicht mehr weglegen und musste nachdem abrupten Ende an einem Samstagnachmittag sogar noch in die nächste Buchhandlung fahren um mir den 2. Teil zu besorgen. Und obwohl ich insgesamt sehr begeistert von dem Buch bin, muss ich sagen, dass ich kein besonders großer Fan des Endes war. Ich fand dieser „Cliffhanger“ war etwas aus den Fingern gesaugt und unrealistisch. Nachdem einem die Charaktere im Buch so gut beschrieben wurden, habe ich das Gefühl, dass James eigentlich anders gehandelt hätte. Deshalb finde ich der Schluss wirkt leicht erzwungen, was ich natürlich auch verstehen kann denn bei mir hat es ja auch funktioniert, die Spannung so zu steigern, dass sofort das nächste Buch gekauft werden muss.

Es war das erste Buch was ich von Mona Kasten gelesen habe, doch ich bin jetzt schon auf ihre nächsten Geschichten gespannt. Ich habe gelacht, geweint und mitgefiebert. Ich finde den Schreibstil wirklich klasse und auch die Perspektivenwechsel machen das ganze spannend.

Alles in allem gibt es einen halben Stern Abzug für das etwas erzwungene Ende, aber dennoch ein klasse Buch was man auf jeden Fall gelesen haben sollte. Achtung an alle: Suchtgefahr! Ihr werdet das Buch nicht mehr aus der Hand legen können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

netti_reads netti_reads

Veröffentlicht am 27.08.2018

Ein inspirierender Auftakt, der Lust auf die Fortsetzung macht

*Inhalt*
Geld, Luxus, Partys, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ... …mehr

*Inhalt*
Geld, Luxus, Partys, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James´ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl …
[Quelle: Verlag]

*Schreibstil*
Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und dadurch gut zu lesen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus den verschiedenen Perspektiven der beiden Protagonisten James und Ruby erzählt. Dadurch war das Geschehen leichter nachvollziehbar und die Identifikation mit beiden Charakteren leichter.
Jedoch konnten mich die Kapitel aus Rubys Sicht etwas mehr überzeugen.
Beim Lesen war mir gar nicht bewusst, wie schnell ich war. Ich bin förmlich durch das Buch geflogen und habe jede einzelne Seite genossen.

*Cover*
Das Cover ist unglaublich schön. Es sagt zwar auf den ersten Blick nicht viel über den Inhalt des Buches aus, aber dennoch transportiert es meiner Meinung nach die Stimmung. Auf der einen Seite der goldene Glitzer und James glamouröses Leben, auf der anderen Seite das simple Weiß und Rubys unscheinbares Leben.
Aber auch ohne zu viel in das Cover hineininterpretieren zu wollen – es sieht einfach toll aus und macht im Bücherregal auf jeden Fall etwas her.

*Meinung*
Die Geschichte um Ruby und James hat mich total gefesselt.
Zugegebenermaßen ist Save Me eine recht typische klischeehafte Lovestory: der beliebte und mysteriöse Bad Boy und das unscheinbare und brave Mädchen verlieben sich in einander.
Doch es steckt so viel mehr dahinter.
James ist nicht einfach nur ein reicher Möchtgern, der alles bekommt, was er will. Hinter seinem Verhalten stecken Erfahrungen und Erlebnisse, auf die seine Arroganz und Kälte zurückzuführen sind.
Je weiter ich hinter James Fassade blicken konnte und je mehr ich sein Verhalten und ihn als Person verstehen konnte, desto sympathischer wurde er.
Trotzdem lag für mich persönlich der eigentlich Fokus auf Ruby.
Ruby ist zurückhaltend, immer darauf bedacht nicht zu sehr aufzufallen und bloß nicht in irgendeine Art von High School Drama verwickelt zu werden. Dennoch ist sie kein schwacher Charakter – sie weiß ganz genau was sie will und kämpft für ihren Traum nach der Schule in Oxford studieren zu können
Dass Ruby und ihre Geschichte mir wichtiger war als James, lag vor allem auch daran, dass mir Rubys Kapitel besser gefallen haben. Leider wirkten die Kapitel aus James Sicht ein wenig erzwungen, so, als könne die Autorin sich nicht vollständig auf einen männlichen Charakter einlassen.
Dafür waren Rubys Kapitel umso inspirierender.
Ruby liebt es zu organisieren und zu planen und das macht sie mit Hilfe ihres Bullet Journals. Ich konnte mich so sehr mit ihrer Liebe fürs Strukturieren identifizieren, sodass Ruby es tatsächlich geschafft hat, dass ich mir mein eigenes Bullet Journal zugelegt habe.
Aber auch darüber hinaus empfand ich das Buch als sehr inspirierend.
Ich habe es geliebt, wie ausführlich über die Schule und das Schulleben an der Maxton Hall geschrieben wurde. So konnte ich meinem langweiligen Arbeitsalltag entfliehen und mich zurück in die Schulzeit träumen.
Dass das ganze Geschehen dann auch noch in England stattfindet tut sein Übriges.
Vielleicht geht es nur mir so, aber kein anderes Land wirkt auf mich so inspirierend und ruft diese gemütliche Stimmung bei mir hervor, die ich während des gesamten Lesens hatte.
Ohne zu viel verraten zu wollen kann ich dennoch sagen, dass das Ende - insbesondere in Hinblick auf einen zweiten Teil - so, oder in ähnlicher Weise zu erwarten war.
Trotzdem hat das Ende dem Leseerlebnis keinen Abbruch getan, denn Enden dieser Art sind nun einmal typisch und eigentlich auch ein unverzichtbarer Teil dieses Genres.

*Fazit*
Ganz objektiv betrachtet ist Save Me ein Buch, das dem oberen Durchschnitt entspricht.
Subjektiv betrachtet hat es mich jedoch glücklich gemacht, in eine ganz bestimmte Stimmung versetzt und mich inspiriert.
Da es doch im Endeffekt hauptsächlich auf die Gefühle und die Stimmung ankommt, mit der ich das Buch beende und im Nachhinein bedenke, ist es ein absolut fantastisches Buch, das ich zu meinen Lieblingsbüchern zählen kann.
Ich würde Save Me jedem empfehlen, der ein wenig Drama mag, sich beim Lesen jedoch trotzdem gut fühlen will.
Durch die Stimmung, die es bei mir hervorgerufen hat und den leichten Lesefluss habe ich mich – entgegen all meiner Erwartungen – verliebt und unwiderruflich mit dem New Adult – Fieber infiziert.
Auch wenn ihr skeptisch seid: Lest es! Es lohnt sich!
Definitiv eines meiner Jahreshighlights!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage