Save You
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
369 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0674-5
Ersterscheinung: 25.05.2018

Save You

Band 2 der Reihe "Maxton Hall Reihe"

(376)

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“
 
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …

„Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!“ Anna Todd über Begin Again

Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Rezensionen aus der Lesejury (376)

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 18.10.2020

Weniger Drama,dafür treten zwei Charaktere mit in den Vordergrund

Der erste Band endete mit einem absolut fiesen Cliffhanger, bei dem ich unbedingt wissen musste, ob James das noch mal hinbekommt. Er kämpft um sie und vor allem merkt man wirklich sehr, das er es ernst ... …mehr

Der erste Band endete mit einem absolut fiesen Cliffhanger, bei dem ich unbedingt wissen musste, ob James das noch mal hinbekommt. Er kämpft um sie und vor allem merkt man wirklich sehr, das er es ernst meint, auch wenn er für diese Entscheidung etwas Zeit braucht. Denn nachdem Verlust der Mutter hat man gewiss erstmal andere Dinge im Kopf.

Es gibt dieses Mal weniger Drama, dafür wird alles mehr auf erwachsener Ebene geklärt, was mich keinesfalls gestört hat, denn es mussten hier einfach mehrere Dinge geregelt werden, wo ein kindliches Verhalten Fehl am Platze gewesen wäre. Trotzdem hat mich das Buch gefesselt, denn es gab positive, wie negative Ereignisse und das Augenmerk lag jetzt nicht mehr nur bei Ruby und James, sondern auch Lydia und Ember kamen zu Wort und man hat ein wenig mehr über die beiden erfahren. Das hat mir super gefallen, denn sie spielen für James und Ruby eine große Rolle und ich mag auch beide sehr gern.

Nun bin ich sehr gespannt, wie es mit den vieren im Band 3 weiter geht und ob alle ihr Happy End finden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

VANESSAKOLWITZ VANESSAKOLWITZ

Veröffentlicht am 17.10.2020

VIELE SEITEN & NICHTS PASSIERT

Nach dem ich länger darüber nachgedacht habe, habe ich nochmal 0,5 Sterne abgezogen und der Band bekommt final nun 2 Sterne von mir.
Es tut mir so leid das Buch so bewerten zu müssen, weil ich Mona echt ... …mehr

Nach dem ich länger darüber nachgedacht habe, habe ich nochmal 0,5 Sterne abgezogen und der Band bekommt final nun 2 Sterne von mir.
Es tut mir so leid das Buch so bewerten zu müssen, weil ich Mona echt mag, aber nichtsdestotrotz muss ich ehrlich sein.
Ich fand, dass sich die Geschichte ziemlich in die Länge gezogen hat, was zum Teil auch daran lag, dass es auch noch Kapitel aus Lydias und Embers Sicht gab. Gerade Embers Sicht hat für mich gar nicht in die eigentliche Story reingepasst und ich persönlich kann ihr auch gar nichts abgewinnen. Kurz gesagt, ich finde Ember ziemlich nervig. Lydias Sicht war eigentlich ganz interessant, aber auch hier bin ich der Meinung, dass es dem Buch gut getan hätte, wenn es diese nicht gegeben hätte. Allgemein wäre es (glaube ich) besser gewesen Rubys und James Geschichte in einem Band zu erzählen und dann in den anderen Bänden auf andere Charaktere einzugehen.
Ruby ist mir auch nicht sonderlich sympathisch. Ich finde, sie steigert sich teilweise zu sehr in die Sache rein. Klar James hat Mist gebaut, dass will ich auch gar nicht leugnen, dennoch muss man auch mal seine Sicht sehen und ihn ein wenig verstehen.
Auch was zum Schluss passiert, konnte man sich eigentlich schon denken und der eigentlich gut geschriebene Cliffhanger würde in meinen Augen mit dem Epilog zu nichte gemacht.
Was mir auch negativ aufgefallen ist, sind die Fehler in dem Buch. Ich habe 3 Logik- bzw. Wiederholungsfehler gefunden, die zwar nicht die Handlung beeinflusst haben, aber dennoch da waren. Darüber hinaus gab es ein paar Schreibfehler, die mir aufgefallen sind und wo ich den einen Satz dreimal lesen musste bis ich bemerkt habe, dass da ein Wort zu viel ist und es deswegen keinen Sinn ergibt.
Positiv hingegen war mal wieder der Schreibstil. Ich finde es fantastisch wie Mona Gefühle und Situationen beschreibt. Man kam gut durch das Buch durch und auch wenn es langatmig war, gab es einige interessante Stellen im Buch und man möchte dennoch wissen wie es weitergeht, auch wenn ich jetzt nicht sehnsüchtig auf den dritten Teil warte:


Reading Reaction zum Buch
https://youtu.be/5IaWWPywFzo

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

imagine_daydreaming imagine_daydreaming

Veröffentlicht am 09.10.2020

Schöne Geschichte

Save You von Mona Kasten ist ein Roman, den ich in einem Durchgelesen habe, regelrecht verschlungen. Da ich gegen Ende des ersten Bandes endlich eine Beziehung mit den Charakteren aufbauen konnte viel ... …mehr

Save You von Mona Kasten ist ein Roman, den ich in einem Durchgelesen habe, regelrecht verschlungen. Da ich gegen Ende des ersten Bandes endlich eine Beziehung mit den Charakteren aufbauen konnte viel es mir in dem zweiten Band eindeutig leichter mich in diese hineinzuversetzen. Der Weg des „Verzeihens“ von Rubys Seite aus und die Verarbeitung des Traumas von James sind schön dargestellt und vor allem auch nachvollziehbar. Was mich sehr gefreut hat, ist, dass Ember und Lydia eine Größere Rolle spielen und man die Geschichte auch aus deren Perspektive erleben kann. Zu der Geschichte an sich kann ich sagen, dass diese sehr flüssig abläuft und ich persönlich das Ende nicht kommen gesehen habe. Nachdem ich das Ende gelesen habe fingen in meinem Kopf viele Fragen an aufzukommen. Die größte davon war jedoch, wie geht es mit unseren zwei Protagonisten weiter? Ich wünsche mir für den letzten Band der Reihe, dass wir noch ein paar mehr Hintergrund Informationen zu den verschiedenen Charakter bekommen und, dass wir noch ein Stück mehr von Lydia und Ember erfahren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

blerta blerta

Veröffentlicht am 30.09.2020

Ein trockener Fortlauf der Geschichte und eine zu konstruierte Entwicklung der Charaktere

Ruby ist fertig mit der Welt – noch nie hatte sie so tiefe Gefühle für jemanden wie für James und genau von ihm wurde sie verletzt. Sie wünscht sich, dass sie einfach alles vergessen kann und zurück zu ... …mehr

Ruby ist fertig mit der Welt – noch nie hatte sie so tiefe Gefühle für jemanden wie für James und genau von ihm wurde sie verletzt. Sie wünscht sich, dass sie einfach alles vergessen kann und zurück zu ihrem alten Leben kann. Aber das wird schwierig: Denn sie kann James nicht vergessen, vor allem nicht, als er alles daransetzt, sie zurückzugewinnen.

Meine Meinung
Es war ein schneller Start in die Geschichte – und auch ein verwirrender. James schien wie ausgewechselt. In meiner Rezension zu «Save Me» habe ich geschrieben, dass ich finde, dass das Ende nicht zu James’ eigentlichem Wesen passt. Hier scheint es mir, als versuche die Autorin das wiedergutzumachen, indem James (wieder mal) eine 180 Grad Wendung macht.

Ich war überrascht, als plötzlich Kapitel aus Embers und Lydias Sicht hinzukamen. Normalerweise mag ich so etwas gar nicht, wenn mitten in der Geschichte plötzlich andere Sichten hinzukommen, aber hier hat es mich überhaupt nicht gestört. Im Gegenteil: Die Geschichte hat es dringend nötig gehabt. Wären nicht diese zusätzlichen Handlungsstränge hinzugekommen, dann bräuchte man wirklich keinen zweiten Band. In gewisser Weise retten diese zwei James und Rubys Geschichte.

Wie erwähnt, ging es mit Ruby und James sehr schleppend voran. Um ehrlich zu sein war ich sehr enttäuscht. Einerseits ging es mir viel zu langsam, andererseits wollte ich nicht, dass es schneller voranging. (Hier kann ich nicht mehr dazu sagen, da ich sonst spoilern würde. 😊) Spannung war hier schon mal nicht vorhanden, von einem Spannungsbogen möchte ich auch gar nicht anfangen. Es war nun mal ein typischer Mittelband wie man ihn kennt.

Der Schreibstil war flüssig, wie man ihn sich von Mona Kasten gewöhnt ist. Auch die Dialoge liessen sich meiner Meinung nach besser lesen als beim ersten Teil. Weniger ist manchmal eben mehr. Jedoch ist mir etwas ins Auge gefallen, das ich mit der Zeit nicht mehr ignorieren konnte. »Er sieht so aus wie ich mich fühle.« Dieser Satz, in verschiedenen Variationen wie zum Beispiel mit »Er klingt … « oder »Sie bewegt sich … « war mir ein Dorn im Auge, da ich ihn ungelogen zehn Mal auf diesen 370 Seiten gelesen habe.

Das Ende war voraussehbar und wirkte meiner Meinung nach wieder zu gewollt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Autorin die Charaktere steuert und nicht umgekehrt. Natürlich kann man eine gewisse Geschichte im Kopf haben, aber dann muss man sich auch passende Charaktere dazu ausdenken. Ruby und James waren mir zu widersprüchlich und taten teils Dinge, die ich nicht erwartet hätte.

Ich hoffe, dass der letzte Band wieder etwas besser wird.

Fazit
Leider wurde ich enttäuscht von diesem Buch. Es war ein typischer Zwischenband, der nicht viel Handlung beinhaltete und sich zog. Jedoch habe ich mich über die zwei neuen Sichten gefreut, die hinzukamen, da es ohne diese definitiv langweiliger gewesen wäre. Wie beim ersten Band wirkt mir einiges zu gewollt und die Charaktere manchmal etwas widersprüchlich. Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig zu lesen. Das einzige, das mich daran gestört hat, war der immer wiederkehrende Satz »Er/Sie sieht so aus wie ich mich fühle.« …

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Biancakpl Biancakpl

Veröffentlicht am 28.09.2020

Tolle Reihe

Hey ihr Lieben,
Heute kommt meine Rezension zu Save You von Mona Kasten.
Das Cover ähnelt dem ersten Band, allerdings geht es hier eher in die Rosé Richtung. Auch der zweite Teil ist wunderschön, edel ... …mehr

Hey ihr Lieben,
Heute kommt meine Rezension zu Save You von Mona Kasten.
Das Cover ähnelt dem ersten Band, allerdings geht es hier eher in die Rosé Richtung. Auch der zweite Teil ist wunderschön, edel und glamourös.
Der Schreibstil bleibt unfassbar fantastisch. Er ist super flüssig, leicht und angenehm zu lesen. Kaum hat man angefangen zu lesen, schon war das Buch zu Ende. Einfach Traumhaft.
Was mir an Band 2 besonders gefällt ist, dass man nicht nur die Geschichte von Ruby und James erfährt, sondern auch mehr über die neuen Protagonisten Ember Bell und Lydia Beaufort erfährt. Alle Protagonisten sind super sympathisch, authentisch, stark und unglaublich facettenreich. Auch die Liebesgeschichte zwischen Ruby und James wirkt sehr authentisch und real, denn es ist keine platte und langweilige Lovestory, denn Ruby weiß nicht wie sie James verzeihen soll und James weiß nicht wie er aus seinem tiefen Loch herauskommen und Ruby zurückgewinnen soll. Ember weiß nicht wie sie ihrer Schwester helfen soll und Lydia weiß nicht, wie lange sie ihr Geheimnis noch für sich behalten kann.
Das Buch ist eine super Fortsetzung mit viel Liebe, Glück, Unterhaltung, Hass und (Herz-)Schmerz. Es ist eine emotionale Geschichte mit Höhen und Tiefen und einer wahren Achterbahn der Gefühle. Es ist unglaublich spannend und hat die richtige Portion an Drama, aber haltet auf jeden Fall die Taschentücher bereit.
Diese Geschichte ist grandios, bewegend und macht einfach nur süchtig. Der fiese Cliffhanger am Ende ist überraschend und macht neugierig auf Band 3 und hält definitiv die Spannung für das große Finale.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage