Save Me
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0643-1
Ersterscheinung: 23.02.2018

Save Me

(183)

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

    
Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl …
"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again
Sexy, mitreißend und glamourös — die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Rezensionen aus der Lesejury (183)

Worldfullofletters Worldfullofletters

Veröffentlicht am 23.04.2018

Rezension -Save Me

Inhalt

Ruby hat nur ein Ziel: Oxford
Schon als kleines Mädchen begeisterte sie sich davon, eines Tages dort studieren zu dürfen. Obwohl ihre Eltern es niemals für Wahr gehalten haben, überzeugt sie sie ... …mehr

Inhalt

Ruby hat nur ein Ziel: Oxford
Schon als kleines Mädchen begeisterte sie sich davon, eines Tages dort studieren zu dürfen. Obwohl ihre Eltern es niemals für Wahr gehalten haben, überzeugt sie sie und ihre jüngere Schwester von Tag zu Tag immer mehr. Um ihren Traum realisieren zu können, arbeitet sie hart und zielstrebig dafür. Alleine ist sie jedoch nicht, denn neben ihrer besten Freundin, ist ihr Journal stets an ihrer Seite und so kämpft sie sich mit ihnen durch die Maxton Hall.
Ihre einzige und somit auch wichtigste Regel lautet: halte dich von jedem und allem fern, das dein Ziel, Oxford, zerstören könnte. Es gilt, keine Partys von der Elite, und vor allem: würdige ihnen keinen Blick und gehe ihnen stets aus dem Weg.Bis zu jenem Tag lief alles nach Plan, doch nach einem verwirrenden und schockierende Moment, verändert sich alles.Wird Ruby ihr Ziel erreichen? Wird sie ihr letztes Jahr an der Maxton Hall unsichtbar und erfolgreich meistern? Finde in dem Buch "Save Me" von Mona Kasten mehr heraus!



Personen
Ruby spielt in diesem Buch eine wichtige Rolle. Falls ich mich für eine fiktive Person entscheiden müsste, mit der ich mich identifizieren könnte, wäre es eindeutig sie!In vielen Büchern, sind die meisten Mädchen ziemlich schüchtern und nicht wissend von ihren Talenten und von ihrem Selbstbewusstsein. Zwar ist Schüchternheit und Schwäche nicht schlimmes und unakzeptables, doch müssen alle Mädchen in Bücher so sein? So wie das Badboy Klischee gibt es nun mal auch das Schüchterne-Mädchen Klischee. Und daher finde ich es nur noch toller, dass Mona eine Person in die Welt gesetzt hat, die Selbstbewusst, Zielstrebig und sicher, in dem was sie tut, ist. Natürlich besitzt auch sie Ängst, auch sie macht sich viele Gedanken und auch sie zweifelt manchmal an sich, doch wer tut das nicht?
Eine weitere Person, die mich überzeugen konnte, war James.
Zwar geht dieser gerne auf Partys, trinkt gerne und laut den Gerüchten, ist sein Liebes -oder eher gesagt Frauenleben auch nicht ganz harmlos, doch respektlos, unverschämt und gemein gegenüber seinen anderen Mitschülern, ist er nicht. Auch hier wurde das typische BadBoy Klischee weggelassen, worüber ich sehr erstaunt bin. Im Laufe der Geschichte, macht James eine Entwicklung durch, die nicht nur seine Freunde mitbekommen, sondern auch er. Ihm wird einiges klar, und er wird sich mithilfe einer Person bewusst, dass manche Dinge möglich sein können, wenn man diese wirklich möchte und man fest daran glaubt. Ich bin mir sicher, dass James noch einige up and downs haben wird, doch was wäre eine Trilogie ohne sie? In Rubys Gegenwart ist er nicht der James, den seine Freunde kennen. Wie sich das entwickeln oder verändern wird, werden wir in den nächsten Bücher hoffentlich bald erfahren.


Fazit
Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und dadurch lässt sich das Buch auch schnell lesen. Leider habe ich dies erst bemerkt, als das Buch schon zu Ende war.
Tja, jetzt heißt es: warten, warten, warten.
Nun aber zu meinem Fazit.
Es existieren schon mehrer Bücher, die in einem Collage stattfinden und in denen es eine bekannte Clique gibt, die über das Collage herrscht. Nichts neues, oder doch? Auch wenn all dies schon bekannt ist, geht es in diesem Buch um so viel mehr. Schon in den ersten fünf Seiten geschieht etwas sehr Bedeutsames für die folgende Handlung und die Spannung ist von Anfang bis Ende nach wie vor im Buch enthalten. Meiner Meinung nach findet man ganz wenige bis fast keine Stellen im Buch, die sich ziehen. Es wird alles wichtige erwähnt und beschrieben, dennoch kurz, knapp und somit perfekt für den Leser. Von Kapitel zu Kapitel möchte man immer mehr erfahren und verstehen, denn einfach ist das Leben einiger Personen im Buch nicht.
Dieses Buch beinhaltet so viele Geschichten und Geschehnisse, die bisher noch nicht aufgeklärt wurden, wodurch eine Spannung entsteht und man mehr von den Personen erfahren möchte. Besonders was die beste Freundin von Ruby angeht, hoffe ich, in den nächsten Bücher mehr erfahren zu dürfen.
Zwar sind Rubys Mitschüler, zumindest die Meisten von ihnen, sehr besessen, was das Geld und Reichtum angeht, doch gemeine Sprüche, Kommentare oder Beleidigungen kommen nur ab und zu mal vor. Zumindest bekommt man das eher weniger mit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

vicky_1990 vicky_1990

Veröffentlicht am 23.04.2018

Es gibt Zeitpunkte im Leben...

Das Buch hat ein tolles Cover, es ist sehr glamourös und schick gestaltet. Das glänzen in den Beige- bzw. Goldtönen und mit den Erhebungen/Vertiefungen ist total hübsch ? alleine das Ansehen reicht bereits ... …mehr

Das Buch hat ein tolles Cover, es ist sehr glamourös und schick gestaltet. Das glänzen in den Beige- bzw. Goldtönen und mit den Erhebungen/Vertiefungen ist total hübsch ? alleine das Ansehen reicht bereits aus mich zum Träumen zu bringen!

'Save me' ist der Auftakt der Maxton-Hill-Trilogie von Mona Kasten, die einzelnen Bände bauen aufeinander auf und sind daher unbedingt nacheinander und zwar in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Also auf keinen Fall unabhängig voneinander!

Der Roman umfasst zweiunddreißig Kapitel, diese sind abwechselnd aus Sicht von Ruby und James geschrieben. Diese Abwechslung finde ich sehr erfrischend und auf für den Verlauf der Geschichte interessant da man so von beiden Seiten etwas erfährt und die Figuren und deren Handeln besser verstehen kann.

Fazit: Leider fehlt mir das gewisse etwas der Again-Reihe und daher muss ich auch einen Stern abziehen. Die Autorin bleibt hier finde ich leider hinter den anderen Büchern und meine Erwartungen wurde nicht erfüllt. Allerdings ist es trotzdem ein gutes und lesenswerte Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

katrin297 katrin297

Veröffentlicht am 22.04.2018

Rezension zu Save me

Der neue Roman von Mona Kasten, “Save me”, ist der erste Teil einer Trilogie. Diesmal sind die Charaktere etwas jünger und nicht auf dem College. Allerdings dreht sich alles ums College und zwar nicht ... …mehr

Der neue Roman von Mona Kasten, “Save me”, ist der erste Teil einer Trilogie. Diesmal sind die Charaktere etwas jünger und nicht auf dem College. Allerdings dreht sich alles ums College und zwar nicht um irgendein College, sondern um die renommierte Universität Oxford. Ruby träumt schon von Oxford seit sie denken kann und arbeitet hart um ihren Traum zu erfüllen. Da sie aus einfachen Verhältnissen stammt, scheint dieser Traum fast unmöglich zu sein. Doch durch ein Stipendium an Maxton Hall, eine hochanerkannte Privatschule, kommt sie ihrem Traum um einiges näher. Sie schreibt Listen und ist äußerst organisiert, nichts kann sie aus der Ruhe bringen. Von den meisten ihrer Mitschüler hält sie sich fern, da sie weiß , dass sie in deren Kreisen nicht angenommen und akzeptiert wird. Bis zu dem Tag an dem sie die Zwillingsschwester von James mit einem Lehrer erwischt.

Für mich war das Buch wie ein Rausch, ich bin durchgeflogen und habe es in einem Atemzug durchgelesen. Wieder ein mal fesselte mich der Schreibstil von Mona Kasten. Es ist eins ihrer Talente die Geschichte so lebendig und authentisch darzustellen. Darüberhinaus sind all ihre Charaktere sehr glaubhaft und realistisch dargestellt.

Ich war mir am Anfang nicht sicher, ob ich das Buch lesen will, denn das Thema an sich armes Mädchen und privilegierter, reicher Junge , ist schon sehr chlishéhaft und ziemlich ausgelutscht. Nachdem ich allerdings die Leseprobe gelesen habe , wusste ich , dass ich unbedingt weiter lesen muss um zu wissen wie es weiter gehen wird. Clishés können auch etwas sehr interessantes und anziehendes an sich haben. Sonst würde man sie auch nicht ständig benutzen.

Es gab nichts was ich wirklich vermisst hätte. Die Beschreibungen des Lebens an einer Privatschule in England fand ich sehr interessant. Das Interessante ist das die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird, einmal aus Rubys Perspektive und aus James Perspektive. Denn auch privilegierte und reiche Menschen haben Probleme.

Ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen.

Ich vergebe 5/5 Sternen ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CaroW CaroW

Veröffentlicht am 21.04.2018

Tolles neues Buch von Mona Kasten! Freut euch auf Band 2!

#Die Personen und ihre Geschichte:#
Ruby ist ein ehrgeiziges und schlaues Mädchen. Sie ist erst 17, weiß aber schon seit sie klein ist, dass sie in Oxford Philosophie, Politologie und Ökonomie studieren ... …mehr

#Die Personen und ihre Geschichte:#
Ruby ist ein ehrgeiziges und schlaues Mädchen. Sie ist erst 17, weiß aber schon seit sie klein ist, dass sie in Oxford Philosophie, Politologie und Ökonomie studieren möchte. Sie ist ihrem Ziel einen Schritt nähergekommen, als sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat. Die Schule für die Reichen und Schönen soll ihr Sprungbrett zu ihrem Lieblingsstudienplatz sein. Ihre zwei Ziele an der neuen Schule sind: sich anstrengen und nicht auffallen! Beides klappt ziemlich gut, bis sie eines Tages etwas beobachtet, was sie eigentlich nicht hätte sehen dürfen. Es betrifft den beliebtesten und einflussreichsten Jungen an ihrer Schule: James Beaufort. Und auf einmal weiß er ganz genau, wer sie ist und interessiert sich für Ruby. Mit aller Macht versucht sie, sich von seiner luxuriösen Welt fernzuhalten und ihn weiterhin zu hassen. Doch ob ihr Herz da mitspielen wird?

James ist also der beliebte, gutaussehende und reiche Schülerliebling. Partys, Alkohol und Sex sind sein Alltag und in seinem letzten Jahr am College möchte er es noch mal so richtig krachen lassen. Seine Familie hat einen großen Einfluss auf das College und so kommt er mit so gut wie jedem Streich davon. Geld, Macht und sein gutes Aussehen haben ihn bis jetzt aus jeder Situation gerettet. Als dieses unscheinbare Mädchen den Ruf seiner Zwillingsschwester Lydia und den seiner ganzen Familien in den Dreck ziehen könnte, sieht er sich gezwungen, genau jene Mittel gegen sie einzusetzen. Doch all seine Versuche bleiben erfolglos. Ruby ist durch nichts einzuschüchtern und was noch viel merkwürdiger ist: Sie scheint gar nicht vor zu haben, das Geheimnis der Öffentlichkeit zu verraten. Kann das sein? Derartiges Verhalten ist James nicht gewöhnt und als er Ruby näher kennenlernt, merkt er, dass auch in ihm noch etwas ganz anderes steckt und er nicht nur der Sohn des reichsten Mannes der Stadt ist, sondern noch viel mehr!

#Meine Meinung:#
Toll! Bereits auf den ersten Seiten konnte mich die Autorin mit der liebevoll gestalteten Ruby überzeugen. Sie hat eine interessante Persönlichkeit mit ein paar kleinen Ticks, wie zum Beispiel ihrer Ordnungsliebe, die sie mir sehr sympathisch gemacht haben. Außerdem konnte ich mich gut in sie und ihre Situation an der Maxton Hall hineinversetzen. Mir gefällt, dass sie ein so bodenständiges Mädchen ist, das weiß, was es will und das sich für seine moralischen Wertvorstellungen einsetzt.
Selbst als ihr Herz langsam ein Eigenleben zu führen beginnt und sich ausgerechnet zu James Beaufort hingezogen fühlt, wird Ruby nicht zum liebeskranken Schoßhündchen, das kopflos seinem Herrchen hinterhertrottet. Sie ist wirklich eine tolle Protagonistin. Aber auch James hat mir sehr gut gefallen. Dadurch dass man einige Kapitel aus seiner Perspektive erleben durfte, merkt man schnell, dass er nicht der Typ ist, für den ihn alle -auch er selbst- halten. Erst als er mehr mit Ruby zu tun hat, merkt er, dass noch viel mehr in ihm steckt. So wird er auch dem Leser mit jeder Seite sympathischer. Für mich sind Ruby und James ein Traumpaar!
Ihre Geschichte wird toll erzählt, denn Mona Kasten hat einen echt guten Schreibstil! Dadurch werden auch die vielen Nebencharaktere zum Leben erweckt und die Geschichte erlangt noch mehr Tiefe.
Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil, der bereits am 25.05.18 erscheint und von dem ich schon die Leseprobe gelesen habe. Das Ende des ersten Bands macht nämlich sehr neugierig auf den kommenden Teil! Ich hoffe, meine Rezension hat euch auf „Save me“ neugierig gemacht. Für alle, die gute Liebesgeschichten mögen, ist diese wirklich ein Must-Have!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Emmy29_4 Emmy29_4

Veröffentlicht am 21.04.2018

Leider eine Enttäuschung

Ruby Bell weiß schon als Kind, dass sie nach Oxford möchte. Mit ihrem Stipendium bei dem Maxton Hall College möchte sie sich ihren Traum erfüllen. Doch als sie ein Geheimnis erfährt, wird James Beaufort ... …mehr

Ruby Bell weiß schon als Kind, dass sie nach Oxford möchte. Mit ihrem Stipendium bei dem Maxton Hall College möchte sie sich ihren Traum erfüllen. Doch als sie ein Geheimnis erfährt, wird James Beaufort auf sie aufmerksam. Dieser lässt sie keine Sekunde aus den Augen und sie stolpert in etwas hinein, was sich seine Welt nennt...

Von der Autorin habe ich bereits ihre "Again" Reihe gelesen und war gespannt, was sie denn hier gezaubert hat. Anfangs wurde das Buch nur aus aller Wolken gelobt und somit war ich natürlich sofort neugierig. Plötzlich kam die Kritik aber zutage ich war mir ziemlich unsicher, ob es wirklich ein passendes Buch für mich sein würde. Nun fangen wie aber mal mit meiner Meinung an...

Das Cover ist ein richtiges Highlight und wirklich wunderschön. Das die Reihe von der Gestaltung ähnlich aufgebaut ist, gefällt mir auch gut, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es mit der Zeit langweiliger sein wird. Man sieht es auch auf gefühlt jeder Plattform und somit erregt es viel Aufmerksamkeit.

Die Geschichte hat meiner Meinung nach nichts mit der Again Reihe gemeinsam. Einzig der Schreibstil lässt darauf schließen, dass es sich um die gleiche Autorin handelt, wobei dieser mir auch nicht immer gefallen hat. Manche Sätze waren sehr steif formuliert, dass ich oftmals einfach die Augen verdrehen musste, weil es ein Stück weit komisch war.

Auch die Protagonistin konnte mich nicht ganz überzeugen. Sie war- anders als Allie, Dawn oder Sawyer - nicht sonderlich humorvoll und schien sich nur zu sorgen. Sie setzt sich ein Ziel und will es um jeden Preis erreichen - das ist eines der wenigen positiven Punkte.
Es scheint allerdings oft, als hätte sie keine eigene Meinung, sondern hält sich ganz an James. Das hat mich schon sehr aufgeregt, da ich voll hinter den Gedanken "Frauenpower" und Gleichberechtigung stehe. Ruby liebt das Bullet Journaling, was bereits auf der ersten Seite beschrieben wurde. Das hat ihr ein bisschen Individualität gegeben, was ich gerne mochte.

Von James hatte ich auch bereits recht früh einen Meinung. Er ist ein verwöhnter Schnösel – ganz klar, aber trotzdem kommt auch öfters seine weiche Seite zutage. Leider nicht oft genug. Denn die Momente, wo ich ihm am liebsten eine Bratpfanne über den Kopf ziehen würde, überwiegen schon sehr. Das muss nicht jeder schlecht finden, denn Drama muss in einer Liebesgeschichte ja sein, aber mir war dieses Schnösel-gehabe definitiv zu viel.

Diese ganze Geschichte erinnert schon sehr an eine Cinderella Story. Ruby ist die „arme“ Stipendiatin, welche ja nicht auffallen möchte. Um sie herum gibt es dann nur noch die „Reichen“. Das Klischee wurde somit voll bedient. Denn es gibt nur ganz wenige von den Schülern, die anscheinend mit jeder Menge Geld herumlaufen, welche ansatzweise nett sind. Größtenteils verkörpern sie ein Klischee – zickig, mit Geld um sich werfend und arrogant. Diese neue „Welt“ konnte mir gar nicht sympathisch werden.

Dann gab es aber auch noch ihr privates Leben, welches sie strikt von ihrer Zeit im Collage trennt. Mir hat nicht ganz erschlossen, warum sie so sehr daran fest hält und dabei anderen Leuten in ihrem Umfeld weh tut. Dennoch ist es eine schöne Abwechslung zu ihrem Schulleben, denn ihre Familie ist echt herzallerliebst. Ihre Schwester Ember habe ich schnell ins Herz geschlossen, genauso wie auch ihre Eltern.

Die Geschichte war anfangs noch sehr süß, aber mit der Zeit häuften sich die Klischees und das Drama wollte einfach nicht enden. Das Ende hat mich echt sprachlos zurück gelassen – es gab einen riesigen Cliffhanger und eine heftige Wendung, wo ich mir nur gedacht habe, was die Autorin sich dabei gedacht hat. Ich habe das Buch nicht mit dem Wissen begonnen, dass dies eine Trilogie nur um Ruby und James ist – denn das ist sie. Dies finde ich auch nicht weiter schlimm, aber das Ende wirkte so, als wollte man die Geschichte noch schnell um zwei weitere Bände strecken...

Fazit: Die Geschichte war nicht meins – besonders mit dem ganzen Drama, was größtenteils einfach ein bisschen zu viel war. Auch mit den Hauptprotagonisten bin ich leider nicht warm geworden. Es gab ein paar Momente, wo mir das Buch ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte, aber insgesamt bekommt es von mir 3 Sterne, was ja auch nicht schlecht ist :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage